Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Tanne (Harz)

Aus Wikivoyage

Tanne (Harz) ist ein Ortsteil der Stadt Oberharz am Brocken im Ostharz. Der Ort liegt im Tal der Warmen Bode im Naturpark Harz und ist als Erholungsort staatlich anerkannt.

Tanne
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Wappen von Tanne

Harzer Rotes Höhenvieh und dunkle Fichtenwälder sind Wahrzeichen des traditionsreichen Erholungsorts Tanne.

Die Entwicklung vom Hütten- und Bergbauort hin zum Kur- und Erholungsort umfasst einen Zeitraum von über 660 Jahren. Seinen Ursprung verdankt der Ort der ehemaligen Tanner Hütte, einer Eisenhütte und Eisengießerei, die hier von 1355 bis 1965 ansässig war.

Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Ort in zunehmenden Maße von Sommerfrischlern und Erholungssuchenden entdeckt. Nach dem Ersten Weltkrieg entwickelte sich Tanne zu einem viel besuchten Luftkurort und ist seit dem Jahr 2000 ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Die Zucht des Harzer Rotes Höhenviehs, einer heute vom Aussterben bedrohten Rinderrasse, spielte in Tanne schon immer eine wichtige Rolle. Im Jahr 1995 erfolgte die offizielle Wiederaufnahme des Herdbuches. Inzwischen weiden auf den Bergwiesen in der Region wieder über 500 Tiere dieser speziell für den Harz gezüchteten Rasse.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Tanne (Harz)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Harzer Schmalspurbahnen besitzen einen Bahnhof im nur 2 km von Tanne entfernten Ort Sorge. Nächstgelegene Bahnhöfe mit Fernanschluss sind Bad Harzburg (30km), Wernigerode (25km) und Nordhausen (35km).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Tanne ist mit zwei Buslinien in das Netz der Harzer Verkehrsbetriebe eingebunden. Gute Busverbindungen bestehen nach Wernigerode, Benneckenstein und Braunlage.

  • Linie 265 Wernigerode-Elbingerode-Königshütte-Tanne-Sorge-Benneckenstein
  • Linie 262 Benneckenstein-Tanne-Sorge-Braunlage

Auf der Straße[Bearbeiten]

Durch den Ort führt die auch als Harzhochstraße bezeichnete Bundesstraße B242. Sie verbindet Tanne mit Mansfeld im Osten und Seesen im Westen.

Über die Landstraße L98 besteht eine Verbindung nach Benneckenstein und nach Königshütte.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf einer ehemaligen Bahntrasse wurde der Oberharzer Rad- und Wanderweg angelegt. Er verbindet Tanne mit Braunlage und Königshütte

Zu Fuß[Bearbeiten]

Tanne ist in ein dichtes Netz von regionalen und überregionalen Wanderwegen, z.B. Harzer Grenzweg und Harzer-Hexen-Stieg, eingebunden. Und aus allen Richtungen gut innerhalb einer Halbtageswanderung zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Historische Bauwerke[Bearbeiten]

  • 1 Barocke Dorfkirche, Kirchberg, 38875 Tanne. Die Kirche wurde zwischen 1693 und 1698 erbaut. Sehenswert sind der Flügelaltar, die Orgel und die Kanzel.

Museum[Bearbeiten]

Die Kirche wurde in den Jahren 1693 bis 1698 im barocken Stil erbaut.
  • 2 Heimatstube, Bodetalstraße 33, 38875 Tanne. Tel.: +49 39457-40834. Museum (ca. 150m²) zur regionalen Geschichte, mit Sammlung von gusseisernen Öfen und Außengelände. Geöffnet: Auf telefonische Anfrage.

Historische Parkanlage[Bearbeiten]

  • 3 Kurpark und Festplatz. Ehemaliger botanischer Garten mit rund 2 ha Fläche.

Überregionale Sehenswürdigkeit[Bearbeiten]

Der Steingarten im Kurpark in Tanne mit über 30 verschiedenen Pflanzenarten.
  • 4 Brockenbauer, Schierker Weg 13, 38875 Tanne. Tel.: +49 39457 3312, E-Mail: . Schaubauernhof (Harzer Rotes Höhenvieh) mit Hofladen, Steakhaus und Hofcafé. Geöffnet: Mo – Do 11:00 – 17:00, Fr 11:00 – 21:00, Sa 10:00 – 21:00, So 10:00 – 17:00.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • 5 Hirtendenkmal. Das Denkmal entstand 1958 als Dank und Anerkennung für die oft beschwerliche Arbeit der Viehhirten im Harz.
  • 6 Gießerdenkmal. Das Denkmal in Form einer Stele wurde 2009 in Erinnerung an die Tanner Hütte aus Thüster Kalkstein errichtet.

Naturdenkmale[Bearbeiten]

  • 1 Herzoglinde. Der Baum wurde 1913 als Erinnerung an die Thronbesteigung des Herzogs Ernst August III. von Braunschweig gepflanzt.
    Die historischen Ortseingangstafeln wurden in den letzten Jahren aufwendig restauriert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

Das Gipfelkreuz auf dem Kapitelsberg, mit Brockenblick.

Das Wanderwegenetz umfasst rund 90 Kilometer. Die Wanderwege führen in die umliegenden Orte und werden vom Harzklub-Zweigverein Tanne beschildert und unterhalten.

  • 1 Kapitelsberg. (Aussichtspunkt, 528 m ü. NHN) mit Bergkreuz und gusseiserner Richtungsuhr (Orientierungstafel).
  • Harzer-Höhenvieh-Pfad. Ein thematischer Rundwanderweg mit zahlreichen Schautafeln, Länge 7,5 km.
  • Natur- und Forstlehrpfad. Der Rundwanderweg (ca. 4,5 km), mit Lehrtafeln gibt Auskunft über das Leben und Arbeiten der Forstleute im 18. Jahrhundert.

Wintersport[Bearbeiten]

Ski Nordisch[Bearbeiten]

Das Loipennetz um Tanne umfasst eine Länge von rund 35 Kilometern. Die Loipen besitzen verschiedene Schwierigkeitsgrade und eigenen sich für kleine Runden um den Ort, oder Tagestouren in die weitere Umgebung.

1 Zentraler Loipeneinstieg

  • Ski-Wanderweg nach Elend und Mandelholz, Länge: 16 km.

Rodeln[Bearbeiten]

In der Nähe des Loipeneinstiegs steht eine kleine Rodelwiese zur Verfügung.

Winterwandern[Bearbeiten]

Rund um Tanne gibt es mehrere geräumte Winterwanderwege.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Der Tanner Skifasching findet seit 1976 an einem Wochenende im Januar oder Februar (je nach Schneelage) auf dem Skihang statt.
  • Der Kuhball, das Fest mit Viehaustrieb rund um das Harzer Rote Höhenvieh wird immer am Sonntag vor Christi Himmelfahrt veranstaltet.
  • Tanner Fußballturnier (im Juli)
  • Tanner Volleyballturnier (im August)
  • Fackelwanderungen (im Dezember und im Februar)
  • Die Tanner Waldweihnacht (24. Dezember) findet seit 1961 auf einer Waldlichtung statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Tanne gibt es einen kleinen Bio-Hofladen mit selbst erzeugten Produkten sowie ausgewählten regionalen Lebensmitteln.

Die nächstgelegenen Supermärkte befinden sich in Benneckenstein (4km), wo es auch eine Postagentur, eine Sparkasse, eine Apotheke usw. gibt.

Küche[Bearbeiten]

Cafés[Bearbeiten]

  • 1 Eishexe, Bodetalstraße 38, 38875 Tanne. Tel.: +49 39457-98774, E-Mail: . Eis aus eigener Produktion und Kuchenspezialitäten. Merkmale: Café, Eis, Kuchen.

Restaurants und Imbisse[Bearbeiten]

  • 2 Restaurant "Tannenzapfen", Schierker Weg 16, 38875 Tanne. Tel.: +49 39457-40808. Gutbürgerliche Küche, Wildgerichte, Harzer Spezialitäten. Geöffnet: Mo-Fr 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sa & So 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr.
  • 3 Steakhaus & Hofcafé "Brockenbauer", Schierker Weg 13, 38875 Tanne. hausgemachte Harzer Spezialitäten vom Harzer Roten Höhenvieh und Angler-Sattelschwein. Geöffnet: Warme Küche: Mo - Do & So 11:00 - 15:00 Uhr.
  • 4 Imbiss "Mc Gregor", Bodetalstraße 42, 38875 Tanne. Geöffnet: Mo-Fr 06:00 – 16:00.

Unterkunft[Bearbeiten]

Sie haben die Wahl zwischen komfortablen Hotels, gemütlichen Pensionen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen.

Hotels[Bearbeiten]

Pensionen[Bearbeiten]

  • 3 Pension "Zur Tanne", Schierker Weg 7, 38875 Tanne. Tel.: +49 39457-3134. geschmackvolle und standardgerechte DZ und EZ (jeweils als kombinierter Wohn-Schlafraum mit eingebauter Nasszelle). Merkmal: Pension.

Ferienhäuser/Ferienwohnungen[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Das Klima von Tanne besitzt alle Vorzüge eines reizarmen Mittelgebirgsklimas und bietet vielfache Erholungsmöglichkeiten.

Die ärztliche Versorgung übernimmt das Medizinische Zentrum Harz - Ärztehaus Oberharz in Elbingerode (12km), Brockenstraße 1, 38875 Oberharz am Brocken, OT Elbingerode, Tel.: +49 39454-82100

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Kurtaxe - 2,50 € pro Person und Übernachtung; Kinder bis 16 Jahren sind frei.
  • Hatix - Das Harzer Urlaubs-Ticket ermöglicht die freie Fahrt auf allen öffentlichen Bus- und Straßenbahnlinien im Landkreis Harz sowie auf ausgewählten Linien im Landkreis Mansfeld-Südharz und auch auf ausgewählten Linien in den niedersächsischen Landkreisen Goslar und Göttingen (Altkreis Osterode).
  • Postleitzahl: 38875, deutschlandweite Vorwahl im Festnetz: 039457

Ausflüge[Bearbeiten]

Von Tanne aus gibt es ein nahezu unerschöpfliches Angebot von ausgebauten Wanderwegen und einsamen, naturnahen Pfaden.

Tanne bietet eine abwechslungsreiche Umgebung und die zentrale Lage macht den Ort zum idealen Ausgangspunkt für Wandertouren.

Schließen Sie sich doch einer geführten Wanderung an oder erkunden Sie den Harz auf eigene Faust.

Vom Ort aus erreichen Sie alle bekannten Sehenswürdigkeiten des Harzes binnen weniger Autominuten.

  • Rübeland (15 km) mit den berühmten Tropfsteinhöhlen Hermanns- und Baumannshöhle.
  • Wernigerode (25 km) mit Altstadt, Rathaus und dem bekannten Schloss.
  • Goslar (50 km) mit UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg und Fachwerk-Altstadt sowie der Kaiserpfalz.
  • Clausthal-Zellerfeld (35 km) mit dem Oberharzer Wasserregal und Bergbaumuseen

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.