Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Hasselfelde

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hasselfelde
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hasselfelde ist ein Ortsteil der Stadt "Oberharz am Brocken" und ein staatlich anerkannter Luftkurort im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Der Ort liegt opitmal für Ausflüge recht zentral auf der Hochfläche des Ostharzes.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Hasselfelde ist an das Schienennetz der Harzer Schmalspurbahn (HSB) angeschlossen, über das unter anderem die Städte Wernigerode, Nordhausen und Quedlinburg erreicht werden kann.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Hasselfelde liegt an den Bundesstraßen 81, die in nördlicher Richtung nach Blankenburg und in südlicher Richtung nach Nordhausen führt. Weiterhin verläuft durch den Ort die Bundesstraße 242, die in westliche Richtung nach Braunlage und in östlich Richtung nach Harzgerode reicht.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Hasselfelde

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Pullmann-City. Freizeitpark in Form einer Westernstadt. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern - Ein schönes Ziel für eine Wanderung oder auch kleine Radtour ist z. B. der Aussichtsturm Carlshaus, der etwa 6 km südwestlich von Hasselfelde auf 626 m Höhe zu finden ist. Vom Bauwerk (frei zugänglich ?) hat man einen weiten Rundblick über den Ostharz bis hin zum Hochharz mit Brocken und zum Kyffhäusergebirge im Süden. Der Turm ist übrigens Stempelstelle Nr. 51 der "Harzer Wandernadel".
  • Radfahren

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Rappbodetalsperre (etwa 5 km nördlich) - größte Talsperre des Harzes. Der Stausee wird als Trinkwassertalsperre genutzt. Wassersport, sowie auch das Baden sind daher nicht gestattet. Die 106 m hohe Staumauer ist aber einen Abstecher wert. Die Sperre darf mit Kraftfahrzeugen befahren werden.
  • Bodetal bei Thale (etwa 15 km nordöstlich), mit den berühmten Granitfelsen Hexentanzplatz und Rosstrappe. Beide Felsklippen mit schöner Aussicht sind per Seilbahn bzw. Sessellift erreichbar. Für Wanderfreunde lädt das schroffe Bodetal zwischen Treseburg und Thale zu Wanderungen ein.
  • Schauhöhlen Baumanns- und Herrmannshöhle sowie Schaubergwerk Büchenberg im Höhlenort Rübeland (etwa 8 km nördlich).
  • Große Auerberg (579 m) mit Aussichtsturm Josephskreuz bei Stolberg (etwa 15 km südwestlich).

Hinweis zu den Entfernungen: angegeben ist jeweils die ungefähre Luftlinie. Straßenkilometer können abweichen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg