North Yorkshire

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage

North Yorkshire ist der nördliche Teil der traditionellen Grafschaft Yorkshire. North Yorkshire grenzt an East Yorkshire im Südosten, South Yorkshire und West Yorkshire im Süden und Westen, Lancashire im Westen, Cumbria im Nordwesten sowie County Durham im Norden. Nach Osten hat die Grafschaft eine Küste zur Nordsee.

Nach Auflösen der kleinen Grafschaft Cleveland wurden die nördlich des Tees gelegenen Teile dem County Durham zugeschlagen. Dies betrifft in diesem Reiseführer u.a. die Stadt Middlesborough.

Innerhalb der Grafschaft liegen die Nationalparks North York Moors und Yorkshire Dales. Der Park Studley Royal mit den Ruinen von Fountains Abbey gehört seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Yorkshire Dales

Orte[Bearbeiten]

Karte von North Yorkshire
York Minster
  • 1 York Website dieser Einrichtung York in der Enzyklopädie Wikipedia York im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsYork (Q42462) in der Datenbank Wikidata (153.000 Einwohner) – Schöne mittelalterliche Stadt mit engen Gassen, Stadtmauer, Münster und vielen anderen Sehenswürdigkeiten. Absolutes Highlight der Region
  • 2 Harrogate Website dieser Einrichtung Harrogate im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Harrogate in der Enzyklopädie Wikipedia Harrogate im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHarrogate (Q215829) in der Datenbank Wikidata (74.000 Einwohner) – Der elegante Kurort ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Yorkshire Dales.
  • 3 Hawes Hawes im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Hawes in der Enzyklopädie Wikipedia Hawes im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHawes (Q2225538) in der Datenbank Wikidata (1.000 Einwohner) – Kleinstadt am Fuss der Yorkshire Dales
  • 4 Knaresborough Website dieser Einrichtung Knaresborough im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Knaresborough in der Enzyklopädie Wikipedia Knaresborough im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKnaresborough (Q535902) in der Datenbank Wikidata (15.000 Einwohner) – Die Stadt liegt teils im tief eingeschnittenen Tal des Flusses Nidder. Die Staßen werden von historischen Häusern aus dem 18. Jh. gesäumt.
  • 5 Middlesbrough Website dieser Einrichtung Middlesbrough im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Middlesbrough in der Enzyklopädie Wikipedia Middlesbrough im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMiddlesbrough (Q171866) in der Datenbank Wikidata (175.000 Einwohner) – Industriestadt im Norden
  • 6 Northallerton Website dieser Einrichtung Northallerton im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Northallerton in der Enzyklopädie Wikipedia Northallerton im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNorthallerton (Q920381) in der Datenbank Wikidata (11.000 Einwohner) – Verwaltungssitz
  • 7 Richmond (8.000 Einwohner) – hübsche Kleinstadt, Die mittelalterliche Stadt ist der Zugang zum Swaledale in den Yorkshire Dales. Der Wehrturm der Burg ist 30 m hoch und ist ein hervorragender Aussichtspunkt
Marktplatz und Holy Trinity Church, Richmond
  • 8 Ripon Website dieser Einrichtung Ripon im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Ripon in der Enzyklopädie Wikipedia Ripon im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRipon (Q661529) in der Datenbank Wikidata (17.000 Einwohner) – Hübsche Marktstadt mit einer Kathedrale aus dem Mittelalter. Jeden Abend um 21 Uhr verkünden Hornbläser den Beginn der Nachtruhe.
  • 9 Scarborough Website dieser Einrichtung Scarborough in der Enzyklopädie Wikipedia Scarborough im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsScarborough (Q743521) in der Datenbank Wikidata (39.000 Einwohner) – Das Seebad besitzt zwei Strände und eine große Burgruine auf den Klippen.
  • 10 Selby Website dieser Einrichtung Selby im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Selby in der Enzyklopädie Wikipedia Selby im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSelby (Q527846) in der Datenbank Wikidata (15.000 Einwohner) – Hafenstadt und Marktflecken am River Ouse und Selby-Kanal
  • 11 Settle Website dieser Einrichtung Settle im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Settle in der Enzyklopädie Wikipedia Settle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSettle (Q1779508) in der Datenbank Wikidata (3.000 Einwohner) – Ausgangspunkt für Wanderungen in den Dales und Endpunkt der schönsten Bahnstrecke Englands, der Settle and Carlisle Railway
  • 12 Skipton Website dieser Einrichtung Skipton im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Skipton in der Enzyklopädie Wikipedia Skipton im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSkipton (Q516131) in der Datenbank Wikidata (15.000 Einwohner) – Die Marktstadt liegt knapp außerhalb der Yorkshire Dales. Mitten in der Stadt die Ruine von Skipton Castle.
  • 13 Whitby Website dieser Einrichtung Whitby in der Enzyklopädie Wikipedia Whitby im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWhitby (Q852778) in der Datenbank Wikidata (13.000 Einwohner) – Die Hafenstadt liegt an der Mündung des Flusses Esk in die Nordsee. Auf den Klippen über der Stadt die Ruine von Whitby Abbey und die Church of St. Mary

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Nationalparks

Area of Outstanding Natural Beauty

  • 3 North Pennines AONB North Pennines AONB in der Enzyklopädie Wikipedia North Pennines AONB im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNorth Pennines AONB (Q1332452) in der Datenbank Wikidata – Die südlichsten Ausläufer dieses ausgedehnten Schutzgebiets auf den entwaldeten Höhen der Pennines mit Bergbaugeschichte, das in die benachbarten Grafschaften hineinreicht, liegen in North Yorkshire

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Die Amtssprache ist englisch.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

In North Yorkshire selbst befindet sich kein Verkehrsflughafen. In der Umgebung befinden sich die Flughäfen Newcastle Airport Newcastle Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Newcastle Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNewcastle Airport (Q8975) in der Datenbank Wikidata (IATA: NCL) und der kleine Flughafen Durham Tees Valley Airport Durham Tees Valley Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Durham Tees Valley Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDurham Tees Valley Airport (Q667216) in der Datenbank Wikidata (IATA: MME) (im Norden), Leeds Bradford International Airport Leeds Bradford International Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Leeds Bradford International Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLeeds Bradford International Airport (Q8699) in der Datenbank Wikidata (IATA: LBA) südwestlich und, etwas weiter entfernt, aber mit vielen Verbindungen und Bahnanschluss, Flughafen Manchester Flughafen Manchester im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Manchester in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Manchester im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Manchester (Q8694) in der Datenbank Wikidata (IATA: MAN).

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • von London über die A1 (M), bis York ca. 338 km.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • National Rail. Von London King's Cross nach York.
  • Pennine Express. Der Pennine Express fährt 1 mal pro Stunde zum Flughafen Manchester.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • National Express. Verbindungen nach London, Leeds und nach Schottland.
  • Coastliner. Regelmäßiger Anschluss nach Leeds und Scarborough.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • P&O Ferries. Rotterdam nach Kingston upon Hull, Zeebrugge nach Kingston upon Hull, Übernachtfähre.

Mobilität[Bearbeiten]

Schwebefähre über den Tees in Middlesborough

Bis auf die wichtigste Nord-Süd-Verbindung, die A1 (M) (teils gut ausgebaute Landstraße, teils Autobahn) keine nennenswerte Autobahnabschnitte. Die ganze Grafschaft, auch die beiden Nationalparks, sind aber gut erschlossen. Die Straßen sind allerdings häufig sehr schmal und manchmal steil. Wanderwege (Public Footpath oder Bridle Ways) sind gut ausgeschildert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Klöster und Abteien[Bearbeiten]

Bolton Priory
  • Bolton Priory. Liegt malerisch am Fluss Wharfe, der Chor ist eine Ruine, das Schiff wird als Pfarrkiche genutzt.
  • Byland Abbey. Erhalten sind u.a. die Mauern der Kirche mit großen Teilen der Westfassade. Im Museum sind Relief- und Kapietelmeißelungen zu sehen.
  • Easby Abbey, am Stadtrand von Richmond. Zu den Ruinen des 1155 gegründeten Klosters gehören der Speisesaal dessen Mauern noch fast die originale Höhe erreichen und Schlafräume (13. Jh.) sowie das Torhaus. Neben der Ruine steht die Church of St. Agatha.
Fountains Abbey - Weltkulturerbe
  • Fountains Abbey. UNESCO-Welterbe. Die ausgedehnten Ruinen liegen im bewaldeten Tal des Flusses Skell.
  • Jervaulx Abbey. Ausgesprochen wirds Jarvis. Nach der Reformation wurden die Gebäude des Klosters als "Steinbruch" genutzt. Von der Kirche sind nur spärliche Reste erhalten, es schön ist die Fassade des Kapielhauses (12. Jh.) mit zwei Rundbögenfenstern.
  • Kirkham Priory. Gut erhalten ist das Torhaus im Decorated-Stil der Gotik, Teile des Kreuzgangs und Refektoriums, von der Kirche nur wenige Überreste.
  • Mount Grace Priory. Das 1398 gegründete Karthäuserkloster ist das am besten erhaltene dieses Ordens. Die Zellen und Gärten der Mönche sind gut zu erkennen. Von der Kirche ist der Turm erhalten. Zu sehen ist auch die Rekonstruktion einer Mönchszelle.
  • Rievaulx Abbey. Die Abteiruine liegt im bewaldeten Tal des Flusses Rye. Wegen ihrer Lage und den umfangreichen Ruinen gilt sie als eine der schönsten Ruinen Englands.
Whitby Abbey
  • Whitby Abbey. Die Ruine steht auf den Klippen über der Stadt.

Burgen, Herrenhäuser und Gärten[Bearbeiten]

  • Bolton Castle. Die Burg (ab 1378 errichtet) thront im gleichnamigen kleinen Dorf, die Burg wirkt mit ihren vier Türmen sehr kompakt.
  • Castle Howard
  • Middleham Castle. Die Burg, heute Ruine wurde um 1190 errichtet.
  • Newby Hall
  • Norton Conyers
  • Nunnigton Hall. Das Haus (17. Jh.) liegt in einem schönen Garten. Sehenswert sind die Oak Hall und 22 Puppenstuben.
  • Richmond Castle. Die Ruine liegt auf einem steilen Felsen über dem Fluss Swale, der Bergfried auf der Stadtseite. Schöne Aussicht vom Turm.
  • Ripley Castle
  • Thorpe Perrow Arboretum

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Captain Cook-Museum, Marton, Middlesborough.
  • Devil's Arrows, Boroughbridge.
  • Maiden Castle, bei Grassington.
  • Wharram Percy Village. Mittelalterliche Siedlungsanlage. Ausgrabungen brachten ans Licht, dass es 30 Haushalte mit zwei Herrenhäusern, Kirche und Mühlteich gab. Von der Kirche ist noch eine Ruine erhalten.
  • Brimham Rocks, bei Ripon.
  • White Horse, Kilburn.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern

  • Ingleton Waterfall Trail, Broadwood Entrance, Ingleton. Tel.: +44 (0)15242 41930. Geöffnet: Täglich ab 9.00 Uhr geöffnet (Stand 2013). Preis: ₤ 6.00.
    . Schöner Weg (ca. 8 km lang), führt an mehreren Wasserfällen vorbei.
  • Von Malham kann man zu verschieden Zielen: zur Schlucht Gordale Scar, zum Malham Tarn oder zur Malham Cove. Man kann auch alles auf einer ca. 12 km langen Runde erwandern.
  • Von Bolton Priory kann man am Wharfe entlang zu The Strid spazieren. Hier verengt sich der vorher 9 m breite Fluss bis auf 2 m, das Wasser brodelt in einer Rinne im Felsen.

Verschiedenes

  • An den Stränden und Buchten zwischen Whitby und Sandsend kann man surfen, windsurfen, segeln und tauchen
  • Bootstouren die Küste entlang, z.B. von Whitby aus

Küche[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.