Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Munduk

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Munduk
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Munduk ist ein malerischer Ort im Zentrum von Bali.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Dorf Munduk ist an und für sich nicht spektakulär. Die Region Munduk (Munduk, Gesing, Gobleg, Kaya Putih) bietet aber die wohl schönsten Wanderungen und Spaziergänge in Bali. Die Gegend ist noch nicht so von Touristen überlaufen wie der Süden, somit lässt sich hier Natur pur und authentische Balinesische Kultur erleben.

Anreise[Bearbeiten]

Es verkehren leider kaum Busse nach Munduk. Daher benötigt man ein eigenes Fahrzeug oder einen Fahrer. Die Unterkünfte helfen da gerne weiter. Für Abenteuerlustige funktioniert auch die Reise per Anhalter bestens. Munduk liegt auf der Nord-Süd-Achse. Ein Zwischenhalt hier bietet sich an, wenn man von Kuta, Sanur oder Ubud kommend nach Amed oder Pemuteran reist (oder umgekehrt).

Mobilität[Bearbeiten]

Innerorts bewegt man sich am besten zu Fuß. Grundsätzlich stört sich hier niemand daran, wenn Privatgrundstücke betreten werden. Spaziergänge durch die Reisfelder und Dörfer sind somit problemlos möglich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Red Corral Wasserfall in Munduk
  • Wasserfälle. In der Schlucht nördlich von Munduk liegen zahlreiche Wasserfälle, von denen zwei mit touristischen Fußwegen erschlossen sind. Die Wasserfälle können problemlos ohne Guide gefunden werden. Der Weg zum Red-Corral-Wasserfall beginnt bei einer steilen Haarnadelkurve oberhalb Munduks, welche am beschrifteten Parkplatz und an den Touristenläden zu erkennen ist. Der Weg zum Melanting-Wasserfall beginnt bei der Schule SD1 im Dorfzentrum von Muduk.
  • Reisterrassen. Im Tal zwischen Munduk und Gesing liegen zahlreiche Reisterrassen, die noch weitgehend manuell bewirtschaftet werden und eine malerische Kulisse abgeben: Das romantische Bali, wie man es aus den Bildern von Walter Spies kennt.
  • Kraterseen. Die drei Seen Tamblingan, Buyan, und Bratan liegen in einem riesigen Krater. Die westliche Hälfte des Kraterrandes ist noch erhalten und bietet einen spektakulären Aussichtspunkt, während die östliche Hälfte durch eine Gruppe jüngerer Vulkane durchbrochen wurde. Danau Tambilngan ist der wildeste der drei Seen und zeigt sich oft in mystischen Stimmungen; er ist größtenteils von Urwald umgeben, einzig drei Tempel säumen sein Ufer. Am Danau Bratan liegt der bekannte Tempel Pura Ulun Danau Bratan, der die Titelseiten zahlreicher Reiseführer ziert. Insbesondere bei einheimischen Touristen zählt er zum engeren Kreis der unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten auf Bali. Wohl aufgrund des rauen Wetters wird der Tempel meist im Vorbeigehen besucht. Kaum jemand verbringt die Nacht in der Umgebung des Sees.
  • Gunung Lesong. Die Besteigung des 1865 m hohen Vulkans Gunung Lesong (Alternative Schreibweise: Lesung) ist für Wanderfreunde ein großartiges Erlebnis. Auf dem Aufstieg durch Kulturland und das Dschungeldickicht werden verschiedene Vegetationsstufen durchschritten. Der Weg ist nicht sehr oft begangen, weist aber ein angenehmes Gefälle auf und ist gut angelegt. In der Regenzeit wird es sehr rutschig, daher ist die Begehung nur in der Trockenzeit zu empfehlen.
  • Traditionelle Tänze und Musik. Die Jahrhunderte alte balinesische Tradition ist in den Dörfern um Munduk sehr lebendig. Es gibt hier keine Touristenaufführungen wie in Ubud oder Ulu Watu, Gamelanorchester und traditionelle Tänze werden hier aus Liebe zur Kunst gepflegt. Wenn man bei einem Spaziergang durchs Dorf Gamelanklänge hört, diesen unbedingt folgen! Vielleicht hat man Glück und läuft an eine Tanzaufführung oder -probe heran. Publikum ist erwünscht - Reisende, die sich spontan unter die Zuschauer stellen, werden keinesfalls als störend empfunden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Spaziergänge auf eigene Faust. Die Region Munduk eignet sich hervorragend für Entdeckungsreisen zu Fuß. Die Reisfelder und Obstgärten werden von zahlreichen Fußwegen durchzogen. Beliebte Spaziergänge führen zu den Wasserfällen in der Schlucht nördlich von Munduk oder durch die Reisfelder zwischen Munduk und Gesing.
  • Trekking mit Guide. Die Hotels bieten Guides an, die Touristen durch die Reisfelder, zu den Kraterseen oder auf die Vulkane führen. Für Wanderungen in der Urwald ist ein Guide dringend zu empfehlen, die Gefahr, sich zu verirren ist sonst sehr groß. Darüber hinaus wissen die Guides Interessantes zur Umgebung zu erzählen.
  • Mountainbiking. Im Lesong Hotel können einwandfreie Mountainbikes für IDR 100.000 pro Tag gemietet werden. Landschaftlich spektakuläre Routen durch vielseitiges Gelände und teilweise fantastische Singletrails machen Munduk zu einer Top Bike Destination. Die hügelige Umgebung wartet immer wieder mit knackigen Steigungen auf, somit ist das eher etwas für Sportliche. Couch Potatoes können sich auch mit dem Auto zum Kraterrand hochfahren lassen um die Landschaft bergab entspannt zu genießen.
  • Kanu. Auf den Tamblingan See werden Bootstouren mit von den Dorfbewohnern hergestellten Einbäumen angeboten. Die Boote werden von den lokalen gerudert, somit ist das ganze etwas passiv aber ganz nett für Familienausflüge. Die Stimmungen am Tamblingan See sind oft atemberaubend.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Region Munduk ist bekannt für kleine, feine Unterkünfte mit freundlichen Gastgebern und familiärem Service.

Günstig[Bearbeiten]

  • Aditya Homestay, im Zentrum von Munduk. Tel.: +62 85 238 882 968. Freundlicher Familienbetrieb mit günstigen aber sauberen und schönen Zimmern, die meisten mit Aussicht. Preis: DZ IDR 400.000.
  • Karang Sari Homestay, im Zentrum von Munduk. Tel.: +62 82 144 844 844. Familienbetrieb mit günstigen aber schönen und sauberen Zimmern. Preis: DZ IDR 250.000.

Mittel[Bearbeiten]

  • Lesong Hotel, Desa Gesing. Tel.: +62 85 965 944 522. Geheimtipp mit nur vier Zimmern mitten in den Reisfeldern, alle mit Terrasse Blick auf Berge und bis zum Meer hinunter, familiäre Atmosphäre, zahlreiche Aktivitäten für Natur- und Kulturfreunde, balinesisch-schweizerisch geführt. Preis: DZ IDR 600.000.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Sanak Retreat, Desa Kaya Putih. Tel.: +62 81 1397758. Bungalows mit Blick auf Reisfelder, komplett aus tropischem Hartholz gebaut und stilvoll eingerichtet, Swimmingpool, Restaurant und SPA, das beste und teuerste Hotel der Region, ausländisch geführt. Preis: DZ ab IDR 3.5000.000.
  • Puri Lumbung Cottages, beim östlichen Dorfeingang von Munduk. Tel.: +62 851 0021 0675. Bungalows mit Blick auf Reisfelder, das älteste und bekannteste Hotel Munduks bietet seit Jahrzehnten solide Qualität, wird aber beim Preis- Leistungsverhältnis von den jüngeren Hotels überrundet, einheimisch geführt. Preis: DZ ab IDR 1.500.000.
  • Munduk Molding Plantation, in einer Kaffeeplantage außerhalb Gobleg. Tel.: +62 81 138 101 23. Luxus als Motto, scheinbar in den Himmel hinausragender Swimmingpool ist eine Augenweide, von Investoren aus dem nahen Osten gebaut. Preis: DZ ab IDR 2.000.000.

Ausflüge[Bearbeiten]

Heilquellen von Banjar
  • Botanischer Garten in Bedugul.
  • Seilpark in Bedugul.
  • Heilquellen in Banjar.
  • Reisterrassen in Jatiluwih.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg