Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Luxor (Gouvernement)

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Ägypten > Oberägypten > Luxor (Gouvernement)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gouvernement Luxor
محافظة الأقصر
kein(e) Postleitzahl auf Wikidata: Postleitzahl nachtragen
kein(e) Vorwahl auf Wikidata: Vorwahl nachtragen

Das ägyptische Gouvernement Luxor, arabisch: ‏محافظة الأقصر‎, Muḥāfaẓat al-Uqṣur, liegt in Oberägypten und wird im Norden vom Gouvernement Qinā, im Osten vom Gouvernement Rotes Meer, im Süden vom Gouvernement Assuan und im Westen vom Gouvernement Neues Tal begrenzt. Das erst 2006 gebildete touristische Gouvernement ist seit dem 7. Dezember 2009 das 29. (seit 2011 das 27.) ägyptische Gouvernement und ist aus dem Südteil des Gouvernements Qinā hervorgegangen.[1] Das Verwaltungszentrum ist Luxor. Im Norden des Gouvernements befindet sich das Gebiet des antiken Theben.

Orte[Bearbeiten]

Lageplan des Gouvernements Luxor
  • 1 Luxor – Hauptstadt des Gouvernements mit zahlreichen Hotels. Inmitten der Stadt befinden sich der Tempel des Amun und mit dem Luxor-Museum eine bedeutende archäologische Sammlung.
  • 2 Karnak – Dorf unmittelbar im Norden der Stadt Luxor. Hier befindet sich Ägyptens größter und bedeutendster Tempelkomplex, der Tempel von Karnak.
  • 3 Armant – Stadt mit den Überresten eines Month-Tempels.
  • 4 Esna – Stadt mit dem Tempel des Chnum und interessanter Altstadt.

Regionen[Bearbeiten]

  • 1 Theben-West – Hier befinden sich mehrere moderne Dörfer und die Friedhöfe des antiken Theben, so das 2 Tal der Könige, das 3 Tal der Königinnen einschließlich der zugehörigen sog. Millionenjahrhäuser – das sind die Totentempel der Könige – und ausgedehnte Friedhöfe der noblen Beamtenschaft.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 4 Deir esch-Schalwit – Weiler auf der westlichen Niluferseite etwa 4 km südlich von 5 Madinat Habu. Hier befindet sich ein kleiner Isis-Tempel.
  • 6 el-Madamud – Weiler nördlich von Karnak. Hier befinden sich die Überreste eines Month-Heiligtums.
  • 8 et-Tod – Großes Dorf mit stadthaftem Charakter südlich von Luxor. Hier befinden sich die Überreste eines weiteren Month-Heiligtums. Im Osten des Dorfes befindet sich ein Nonnenkloster.
  • 9 el-Gebelein – Dorf im Süden von Luxor. Entlang des Doppelfelsen befinden sich einige pharaonische Überreste.
  • 10 el-Maʿalla – Unmittelbar im Norden des Dorfes Abū Saʿīd befindet sich die Felsgräbernekropole Mo'alla aus der ersten Zwischenzeit.
  • 11 Deir el-Fachuri – Kloster südlich von Armant mit bedeutenden Fresken.

Hintergrund[Bearbeiten]

Aufgrund der touristischen Bedeutung des Großraums Luxor wurde 2006 dieses Gebiet aus dem Gouvernement Qinā abgetrennt und wird seitdem selbständig verwaltet. Das Gouvernement erstreckt sich auf der westlichen Niluferseite von Qamūlā im Norden bis Deir esch-Schalwīṭ im Süden und auf der östlichen Niluferseite von el-Madāmūd im Norden bis eṭ-Ṭōd im Süden. Die Stadt Armant, die sich gegenüber von eṭ-Ṭōd auf dem westlichen Nilufer befindet, gehört schon wieder zum Gouvernement Qinā. Allerdings gibt es bereits Überlegungen, das Gouvernement über Armant bis Esna auszudehnen.

Nach dem Zerfall des Alten Reichs gelang es thebanischen Gaufürsten (11. Dynastie), ihren Machtbereich erheblich, zuerst im Süden des Landes auszudehnen. Dem König Mentuhotep II. gelang es zwischen seinem 30. bis 39. Regierungsjahr, auch die Herrschaft über die nördlichen Gaue zu erreichen und gilt deshalb zu Recht als Reichseiniger und Begründer des Mittleren Reiches. Der Wesir und spätere König Amenemhet I. stürzte das Herrscherhaus der Mentuhoteps, begründete damit die 12. Dynastie und verlegte die Reichshauptstadt nach Itj-taui in der Nähe des heutigen Lischt. Auf die kinderlosen Herrscher Amenemhet IV. und Königin Nofrusobek folgte eine Zeit von Thronwirren. Der Zentralstaat zerfiel in dieser sog. Zweiten Zwischenzeit wieder. Die schon länger im Norden ansässigen Hyksos übernahmen die Macht über den Norden Ägyptens. Ihr Einflussbereich reichte etwa bis Theben.

Die thebanischen Fürsten der 17. Dynastie, so u.a. Kamose und sein Bruder Ahmose, nahmen den Kampf gegen die Hyksosherrschaft auf und konnten ihn für sich entscheiden. Ahmoses Sohn, Amenophis I., regierte nun wieder über ein geeintes Land. Im Neuen Reich, dessen Begründer Amenophis I. war, gelangte Ägypten zu erneuter Blüte. Die Landeshauptstadt wird nun nach Theben, dem heutigen Luxor, verlegt. Hier entstanden nun zahlreiche Zeugnisse wie Paläste, wurden Tempel erbaut bzw. erweitert und natürlich Gräber angelegt.

Trotz Zerstörung der Stadt Theben in der Spätzeit sind noch derart zahlreiche altägyptische Monumente erhalten, so dass der Großraum Theben neben der Memphitischen Nekropole die bedeutendste archäologische Stätte Ägyptens darstellt.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise erfolgt mit Bus, Bahn oder 1 Flugzeug Flugzeug in der Enzyklopädie Wikipedia Flugzeug im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugzeug (Q1347322) in der Datenbank Wikidata über Luxor.

Mobilität[Bearbeiten]

Im Dezember 2008 wurde die Konvoipflicht weitgehend abgeschafft: in der Zeit von 06:00 bis 18:00 Uhr gibt es keine Konvoipflicht mehr. Nachts sind Konvois weiterhin Pflicht. Derartige Privatkonvois können aber bis zu 200 Euro kosten.

Touristen können sich nun im Gouvernement Luxor, aber auch in seinen Nachbar-Gouvernements, recht frei bewegen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In den genannten Orten gibt es zahlreiche Denkmäler aus pharaonischer Zeit.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Für die Unterhaltung besitzt Luxor zahlreiche Möglichkeiten.

Auf dem Westufer kann man mit Heißluftballons und Quads das Gelände erkunden.

Feiertag[Bearbeiten]

Der Gouvernementsfeiertag ist der 7. Dezember, an dem an die Bildung des Gouvernements am 7. Dezember 2009 erinnert wird.

Sicherheit[Bearbeiten]

Konvoipflicht besteht nur noch in der Zeit von 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr.

Klima[Bearbeiten]

Ägypten gehört zur subtropischen Klimazone. Diese Zone ist gekennzeichnet durch warmes und trockenes Wüstenklima.

Kairo Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 23 25 29 35 39 41 41 41 39 35 29 24 Ø 33.4
Mittlere Lufttemperatur in °C 14 16 20 26 30 32 32 32 30 26 20 15 Ø 24.4
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C 6 7 11 16 20 23 24 24 22 18 12 8 Ø 15.9
Niederschläge in mm 0.1 0.1 0.3 0.1 0.3 0 0 0.01 0.3 1.2 0.2 0.04 Σ 2.65
Regentage im Monat 0.1 0.1 0.1 0.0 0.2 0 0 0.0 0.0 0.3 0.1 0.1 Σ 1
WMO: World Weather Information Service, eingesehen am 23. Mai 2011.  

Ausflüge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Luxor announced Egypt’s 29th governorate, Bericht der Daily News Egypt vom 7. Dezember 2009.
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg