Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Heiterwang

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heiterwang
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Urlaubsgemeinde Heiterwang liegt am Heiterwanger See und in einer Aufweitung des Zwischentorentals zwischen den Lechtaler Alpen im Süden und den Ammergauer Alpen im Norden im Tiroler Bezirk Außerfern.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zu Römerzeiten führt die Via Claudia Augusta durch das Zwischentorental. Der Name Heiterwangs wird als Siedlung “Ayterwanch”, was soviel wie Brennesselwiese bedeutet, im Jahre 1286 erstmals erwähnt.

Im Mittelalter hat Heiterwang Bedeutung als Warenumschlagplatz an der Fernpaßroute sowie mit einer Pferdewechsel- und Poststation.

Wirtschaftlich von Bedeutung ist auch der für seinen Fischreichtum bekannte Heiterwanger See, 1576 wurde im Ort von Erzherzog Ferdinand II. ein Fürstenhof errichtet, und auch Kaiser Maximilian war des öfteren im Dorf zu Gast, das Gemeindewappen führt neben der Brennnessel auch Fische.

Mit der 1913 eröffneten Außerfernbahn erhielt Heiterwang Anschluß an die Bahnnetze, ein weiterer Schritt für die Entwicklung des Tourismus im Ort. Der Fremdenverkehr hat heute seinen Schwerpunkt im Sommer mit den Möglichkeiten im und am See wie Rudern, Boot fahren, Surfen, Baden, Tauchen und Angeln.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen-km)
Lermoos11 km
Reutte7 km
Fernpaß23 km
Nassereith28 km
Garmisch36 km
Imst42 km
Innsbruck86 km
Kempten61 km
München126 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten internationalen Flughäfen sind der in Innsbruck (Entfernung ca. 80 km, eine gute Autostunde) und nördlich von München der Flughafen München (auch "Franz Josef Strauß", Entfernung ca. 172 km, zwei Autostunden)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Bahnhof Heiterwang-Plansee ist Station an der Außerfernbahn, die aus Garmisch-Partenkirchen (in D) über die bayrisch-österreichische Staatsgrenze, Lermoos, Bichlbach, Heiterwang-Plansee, Reutte und Pfronten bis nach Kempten führt. Seite zur Außerfernbahn.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Heiterwang liegt an der Fernpaßstraße (B 179), das ist die Hauptroute durch den Außerfern von Reutte nach Lermoos und über den Fernpaß in das Inntal:

Aus Österreich (Oberinntal, Nassereith) über den Fernpaß und weiter Richtung Reutte bis Heiterwang;

Aus Deutschland:

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt - 1423 erstmals urkundlich erwähnt, im 18. Jahrhundert im Inneren von Künstlern aus dem Allgäu barockisiert.

Heiterwanger See[Bearbeiten]

Heiterwanger See (vorne) und Plansee (hinten), Ansicht von Süden, vom Thaneller aus
Daten zum Heiterwanger See:
Fläche: 1,37 km²
Volumen: 55,3 Mio m³
Breite/Länge: ca. 2,2 km / 820 m
Tiefe im Mittel / maximal: 40 m / 61,0 m
Höhe ü. NN: 976 m

Der 2 Heiterwanger See war schon im Mittelalter für die Qualität seiner Fische bekannt und daher ein Angelrevier auch für Adelige. Noch aus dem Mittelalter stammt auch der künstliche und rund 300 Meter langen Kanal zum unmittelbar nördlich anschließenden Plansee, der dann im Jahre 1909 im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Stromgewinnung und mit der Funktion des Sees als ein Wasserspeicher weiter vertieft und ausgebaut wurde.

Der Heiterwanger See hat zwei oberirdische Zuflüsse, sein Abfluss ist der Verbindungskanal zum Plansee, die Wasserqualität beider Seen wird als gut eingestuft.

Speisefische im See sind Äsche, Forelle, Reinanke (Maräne) und Saibling, die Angellizenz gibts vor Ort beim Hotel Fischer am See.

Der See kann auf einem Rundweg komplett umwandert werden.

Auf dem Heiterwanger See und auf dem Plansee verkehren im Sommer die Passagierschiffe MS Margarethe und MS Wilhelm auf einer Rundroute mit insgesamt vier Haltestellen, Haltestelle am Heiterwanger See ist das Hotel Fischer am See.

Daten zum Heiterwanger See auf www.tirol.gv.at; Außerferner Fischereiverein

Aktivitäten[Bearbeiten]

highline179; Talansicht

highline179[Bearbeiten]

Die 3 highline179 ist mit einer Gesamtlänge von 408 m die weltweit „längste Fußgängerhängebrücke im Tibet Style“. Sie verbindet die Ruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia über die Fernpassstraße B 179 südlich von Reutte in Tirol und ist vom Tal (Parkplätze) ausgehend in circa 15 Minuten zu Fuß zu erreichen. Der Eintritt kostet 8 € pro Person und ist an Ticketautomaten an den Brückenköpfen zu entrichten, ermäßigte Tickets für Familien und Kinder sind ausschließlich im Tal im Museumsshop der Burgenwelt Ehrenberg erhältlich. Zusätzlich werden 4 € Parkgebühr verlangt.

im Sommer[Bearbeiten]

  • Hausberg ist mit einem aussichtsreichen Gipfel der nach Norden über Heiterwang markant felsige und schroffe Thaneller. Der Anstieg aus Heiterwang über den Werner-Rietzler-Steig führt durch die schroffe Nordwand und weist einen Höhenunterschied von 1300 Metern auf, dieser Zustieg hat einige drahtseilversicherte Kletterstellen (I) aufzuweisen. Technisch und auch konditionell einfacher ist die Tour von der Südostseite von Berwang (1342 m) aus.
  • Infos zur Ausrüstung und zum Verhalten im Gebirge siehe auch im Artikel Bergsteigen;
  • Heiterwanger Seelauf, alljährlich im Herbst.
  • Moorlehrpfad

im Winter[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Posthansl (Gasthof, Pension), Ennet der Ach 12a, A-6611 Heiterwang. Tel.: +43 (0)5674 5224, Fax: +43 (0)5674 5224-4.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Kurzinfos
Fläche35,73 km²
Telefonvorwahl05674
Postleitzahl6611
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • WK 352 Ehrwald-Lermoos-Reutte-Tannheimer Tal 1: 50 000. freytag & berndt, 2011, ISBN 9783850847490. Wander + Freizeitkarte; 7,95 €
  • Alpenverein (DAV) (Hg.): Alpenvereinskarte (Nr. 4/1, Maßstab 1:25.000) Wettersteingebirge - Mieminger Gebirge, westliches Blatt. 2002, ISBN 9783928777193. für Bergsteiger

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg