Fahrradfahren in Köln

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Der Artikel Fahrradfahren in Köln stellt die aktuelle Situation für Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer des nichtmotorisierten Individualverkehrs (NMIV) (Fußgänger, Tretrollerfahrer) in der nordrhein-westfälischen Großstadt Köln dar.

Karte von Fahrradfahren in Köln

Vorwort[Bearbeiten]

Im Allgemeinen ist Köln eine Radfahrer- und Fußgängerfreundliche Stadt, auch wenn die Situation schlechter ist als in der wesentlich kleineren nordrhein-westfälischen Großstadt Münster. Die meisten Stadtteile, insbesondere jene der Innenstadt verfügen über ein gut ausgebautes Rad- und Fußwegenetz. Ergänzende Angebote wie Fahrradverleih- und Stationen sowie kurzzeitmietmöglichkeiten von Citybikes in Kooperation mit den Kölner Verkehrsbetrieben ergänzen das Angebot deutlich.

Situation vor Ort[Bearbeiten]

Abstellmöglichkeiten[Bearbeiten]

Fahrradbügel am Hauptbahnhof

Bike and Ride[Bearbeiten]

Hauptartikel: Bike and Ride

Bike and Ride Anlagen befinden sich an vielen Bahnhöfen der DB sowie Stadtbahnhaltestellen und U-Bahnhöfen der KVB. Diese bestehen teilweise aus Fahrradbügeln, mit und ohne Witterungsschutz, teilweise auch aus Fahrradboxen, welche diebstalgesichert sind, die Nachteil sind jedoch, das sie kosten- und reseriverungspflichtig sind und somit nicht spontan genutzt werden können.

Fahrradstationen[Bearbeiten]

Am Hauptbahnhof existiert eine Fahrradstation.

1 Fahrradstation Köln, Breslauer Platz, 50667 Köln. Tel.: +49 (0) 221 139 719 0, E-Mail: . Fahrradstation nördlich des Hauptbahnhofs.

Reifenluft auffüllen[Bearbeiten]

Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln[Bearbeiten]

Mitnahme von Fahrrädern im ÖPNV[Bearbeiten]

Innenraum eines Stadtbahnwagens der KVB, Fahrräder können in den Mehrzweckbereichen transportiert werden

Die Fahrradmitnahme ist in den Stadtbahnen der KVB und SWB (Linien 16 und 18 auch im Kölner Stadtgebiet), in S-Bahnen, Regional- und teilweise Fernzügen möglich. Es ist natürlich nur dann möglich, ein Rad mitzunehmen, wenn es der Platz zulässt. Ein Recht darauf besteht nicht. Tandems, Fahrradanhänger und motorisierte Fahrräder sind von der Mitnahme ausgeschlossen. Die Mitnahme ist kostenpflichtig: Innerhalb Kölns ist die Mitnahme im Stadt- und Regionalverkehr mit dem VRS Fahrradticket, dem Fahrradticket NRW oder der DB Fahrradtageskarte Nahverkehr (gültig nur in S-Bahnen, RB und RE Zügen) möglich.

Mitnahme von Fahrrädern im ÖPFV (öffentlichem Personenfernverkehr)[Bearbeiten]

Fahrradabteil in einem ICE4
  • Die Fahrradmitnahme ist in IC/EC Zügen sowie teilweise in Zügen des ICE und des ÖBB Nightjet sowie des privaten Fernverkehrszuges Flixtrain möglich, kosten- und reservierungspflichtig, Fernbusse bieten ebenfalls teilweise kosten- und reservierungspflichtige Fahrradmitnahme an.
  • Fernzüge in Köln verkehren an den Bahnhöfen 2 Hauptbahnhof Website dieser Einrichtung Köln Hauptbahnhof in der Enzyklopädie Wikipedia Köln Hauptbahnhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKöln Hauptbahnhof (Q1954) in der Datenbank Wikidata, 3 Köln Messe/Deutz Köln Messe/Deutz in der Enzyklopädie Wikipedia Köln Messe/Deutz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKöln Messe/Deutz (Q151146) in der Datenbank Wikidata und Köln / Bonn Flughafen
  • Fernbusse verkehren am Fernbusbahnhof Köln Süd (am Flughafen Köln/Bonn) sowie Köln Nord (am Bahnhof Leverkusen Mitte)

Fahrräder mieten[Bearbeiten]

Station für Mietfahrräder der KVB am Neumarkt
  • Fahrräder können an der Fahrradstation am Hauptbahnhof sowie bei weiteren Fahrradverleihstationen gemietet werden, dies empfiehlt sich für eine Nutzungsdauer von mindestens einem oder mehreren Tagen. Nur für kurze Zeit- und Strecken sind Angebote wie das KVB Rad oder Call a Bike der DB Regio|DB sinnvoller.

Touristisch interessante Radwege[Bearbeiten]

Fahrradtaxis (Rikschas)[Bearbeiten]

Fahrradtaxis (Rikschas) sind eine besonders umweltfreundliche alternative zu PKW Taxis da sie abgasfrei und nahezu geräuschlos unterwegs sind.

Fernradwege in Köln[Bearbeiten]

Folgende Fernradwege verlaufen in Köln:

  • Rhein-Radweg (Basel - Rotterdam)
  • Aachen-Köln Entlang der Eisenbahntrasse verläuft der 92 km lange Radweg von Aachen nach Köln

Wichtige Rufnummern[Bearbeiten]

  • NRW Radfahrerhotline 01805/151415

Sicherheit[Bearbeiten]

Diebstahlprävention[Bearbeiten]

Generell sollten Fahrräder wie überall diebstahlsicher und nur in vorgesehenen Flächen abgestellt werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Fahrradstadtplan Köln. J.P. Bachem, 2013, ISBN 978 3 761 623 985, S. 2.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.