Fahrrad
Artikelentwurf

Bocklweg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bocklweg ist ein Bahntrassenradweg durch das Naturparkland Oberpfälzer Wald und schlängelt sich von Neustadt an der Waldnaab durch die Oberpfalz bis zur tschechischen Grenze bei Eslarn. Die Waldabschnitte sind tatsächlich recht lang und zahlreich, die Begegnungen mit der A 6 nicht so schön.

Mit 51 km ist der Bocklweg der längste Bahntrassenradweg Bayerns. Er ist Teilstück des Paneuropa-Radweges.

Streckenprofil[Bearbeiten]

Neuerer Radwegweiser
  • Länge: 51 km
  • Ausschilderung: normgerechte Pfeilwegweiser, aber auch alte verblasste Zwischenwegweiser
  • Steigungen: die Strecke besitzt ein sehr gemäßigtes Gefälle mit max. 1,5 % Steigung, da ehemalige Bahntrasse befahren wird.
  • Wegzustand: Anfangs ca. 28 km asphaltiert mit meist 2,5 m Breite, dann Wege unterschiedlicher Qualität, z.T. Forstwege mit Bewuchs
  • Verkehrsbelastung: weitgehend verkehrsfrei, die Ortsdurchfahrten sind eher kurz, im Bereich Waidhaus Wirtschaftsweg
  • Geeignetes Fahrrad: einfaches, verkehrssicheres Alltagsrad ausreichend.
  • Familieneignung: Familien- und seniorenfreundlicher Radweg
  • Inlinereignung: von Neustadt bis Vohenstrauß

Hintergrund[Bearbeiten]

Die 1886 eröffnete Lokalbahnstrecke wurde 1995 endgültig stillgelegt. Bereits ein Jahr später wurde mit dem Bau des ersten Abschnitts des Radwanderweges begonnen. Im Juli 2005 wurde der Bocklweg dann auf seiner Gesamtlänge Neustadt - Eslarn - Tillyschanz eröffnet.

Zwischen Burkhardsrieth und Waidhaus ist 2013 die Asphaltierung des Radwegs erfolgt.

Anreise[Bearbeiten]

Barriere aus Holz und Kopfsteinpflaster vor Pleystein

Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln[Bearbeiten]

  • mit der Bahn bis Neustadt an der Waldnaab. Dort besteht umittelbarer Anschluss an den Radweg, da dieser eine aktive Regionalbahnlinie fortsetzt.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • von Norden und Süden: A 93 Hof - Regensburg
  • von Westen: A6 von Nürnberg bis Amberg; dann über Landstraßen über Amberg und Hirschau zur A 93; dieser bis Neustadt an der Waldnaab folgen.

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Ortszentrum von Floss

Eckpunkte der Route[Bearbeiten]

Dirtstrecke neben dem Radweg für diejenigen, die es nicht abwarten können, bis der Weg schlecht wird (zwischen Fiedlbühl und Vohenstrauß)

Im Folgenden wird die BAB 6 gleich drei Mal gekreuzt. Dazu werden Landstraßen genutzt.

  • Waidhaus - Netto-Discounter mit externer Bäckerei neben dem Radweg. Café mit Sitzplätzen, an sonnigen Tagen auch draußen.
  • Eslarn

Sicherheit[Bearbeiten]

Es werden viele Barrieren unterschiedlicher Bauart verwendet, was zu erhöhter Aufmerksamkeit veranlassen sollte.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Grünes-Dach-Radweg
  • Auf tschechischer Seite besteht Anschluss an eine Radroute bis nach Pilsen.

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.