Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Abstatt

Aus Wikivoyage
Abstatt
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Abstatt ist eine Gemeinde im Landkreis Heilbronn und liegt im Neckarbecken am Fuß der Löwensteiner Berge.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Abstatt gehört die Ortschaft Happenbach, der Weiler Vohenlohe und die Burg Wildeck. Nachbargemeinden sind Ilsfeld, Untergruppenbach und Beilstein. Abstatt bildet zusammen mit diesen Orten die Verwaltungsgemeinschaft Schozach-Bottwartal mit Verwaltungssitz in Ilsfeld.

Abstatt hat sich nach dem Zweiten Weltkrieg gewandelt von einer überwiegend landwirtschaftlich strukturierten Gemeinde zu einem Wohnort am Rand von Heilbronn. Mit der Ansiedlung der Fa. Robert Bosch im Jahr 2004 entstanden in Abstatt zahlreiche Arbeitsplätze, seit dieser Zeit kommen morgens zahlreiche Pendler aus den umliegenden Orten zur Arbeit nach Abstatt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Zum Flughafen Stuttgart sind es rund 60 km.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die nächsten Bahnhöfe sind in Heilbronn (13 km) und Lauffen (14 km)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Mit der Buslinie 646 von Kirchheim/Neckar nach Untergruppenbach fährt montags und freitags Abstatt an. Obwohl Kirchheim zum Übergangsgebiet des Heilbronner Verkehrsverbundes gehört, ist eine Buchung von Kirchheim nach Abstatt und umgekehrt via DB App nicht möglich. Außerdem fahren zu bestimmten Uhrzeiten nur Kleinbusse. Daneben wird die Bushaltestelle Abstatt Bosch zu bestimmten Uhrzeiten nicht angefahren.
  • Die Buslinie 642 fährt je nach Route einzelne Haltestellen von Abstatt und seinem Ortsteil Happenbach an. Das Gehöft Vohenlohe wird nur samstags und sonntags bei einem Abzweig zu bestimmten Uhrzeiten angefahren.
  • Die Buslinie 644 fährt je nach Route von Heilbronn Busbahnhof am Hbf. nach Beilstein bzw. Oberstenfeld-Prevorst einzelne Haltestellen in Abstatt an.
  • Die Buslinien 642, 645 und 648 fahren zu bestimmten Zeiten an Schultagen zwischen Untergruppenbach und Beilstein einzelne Haltestellen in Abstatt, Happenbach und Vohenlohe an.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Abstatt liegt neben der Autobahn A81, vom Ortszentrum sind es zur Symbol: AS 11 Heilbronn-Untergruppenbach und zur Symbol: AS 12 Ilsfeld jeweils ca. 2,5 km, Happenbach liegt direkt neben der Autobahn.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Abstatt

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Rathaus Abstatt
  • 1 St. Stephanus, erbaut um 1766 im spätbarocken Stil
  • 2 Altes Rathaus, erbaut 1754 als Amtshaus des Grafen von Löwenstein, später auch Forstamt. 1906 von der Gemeinde erworben und zum Rathaus umgebaut. Inzwischen erweitert durch einen modernen Neubau. Im Dachgeschoss des Rathauses ist das Heimatmuseum untergebracht.
  • Heimatmuseum, Rathausstr. 20. Tel.: +49 7062 67764. Geöffnet: Mo-Fr 9-12 Uhr.
  • 3 Bürgerpark entlang der Schozach
  • Im alten Ortskern gibt es noch einige stattliche Fachwerkhäuser
  • 4 Burg Wildeck, oberhalb des Weilers Vohenlohe gelegen, wurde um 1200 erbaut. Sie dient heute der Weinbauschule Weinsberg als Versuchsgut.
  • Rälling: Der Spitzname der Abstatter ist ein Dialektausdruck für das männliche Pendant zu einer rolligen Katze. In Abstatt sind diese liebestollen Kater als bunt bemalte Figuren im Straßenbild zu bewundern. Auch im kulturellen Leben der Gemeinde haben sie als Rällingbühne ihren festen Platz im Ortsgeschehen.
  • Friedenskirche Happenbach

Aktivitäten[Bearbeiten]

Rällinge in Abstatt
Abstatt-katze3.jpg
  • Kaudenwald-Spielplatz. Waldspielplatz nördlich von Happenbach.
  • Wandern entlang der Burg Wildeck mit Informationstafeln.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Abstatt, Gelände der Fa. Bosch
  • Größter Arbeitgeber der Gemeinde ist die Robert Bosch GmbH, in deren Entwicklungszentrum sind ca. 1.500 Leute beschäftigt.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.