Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Seefeld in Tirol

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seefeld in Tirol
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Seefeld in Tirol ist ein beliebter Urlaubsort in Tirol und Hauptort des Seefelder Plateaus, welches sich als Olympiaregion Seefeld vermarktet. Dank seiner Höhenlage von rund 1200 m ist Seefeld im Winter schneesicher und insbesondere als ideales Langlaufrevier bekannt. Aber auch im Sommer stellt Seefeld mit einem breiten Sportangebot und seiner guten Infrastruktur ein attraktives Urlaubsziel dar.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort Seefeld wird 1022 erstmals urkundlich erwähnt.

Aufgrund der schneesicheren Lage war die Region um Seefeld die Sportstätte der nordischen Skidisziplinen der Olympischen Winterspiele in den Jahren 1964 und 1976 für den Ausrichter Innsbruck. 1985 war Seefeld dann der Austragungsort der Nordischen Skiweltmeisterschaft. 2012 wurden die nordischen Bewerbe der Olympischen Jugend-Winterspiele (Innsbruck 2012) ausgetragen.

Lage: Seefeld liegt auf dem Seefelder Plateau, einem Hochplateau in rund 1200 m Höhe und in geschützter Lage zwischen den Gebirgsgruppen von Wetterstein und Karwendel.

Nachbargemeinden von Seefeld sind Zirl, Reith bei Seefeld, Oberhofen im Inntal, Leutasch und Scharnitz.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen-km)
Scharnitz11 km
Mittenwald17 km
Innsbruck24 km
Garmisch39 km
Brenner54 km
München128 km
Salzburg208 km
Wien498 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Innsbruck Airport, circa 30 Autominuten entfernt von Seefeld.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Direkt im Ortszentrum befindet sich ein Bahnhof, der an das Netz der österreichischen Bahn (ÖBB) angeschlossen ist. Regionalzüge aus Scharnitz, Innsbruck und München (über Garmisch-Partenkirchen) verkehren hier. Die Bahnhofstoilette ist übrigens kostenfrei nutzbar.

Am Bahnhof hing im Januar 2019 ein Plakat mit dem Inhalt: "Seefeld - höchster ICE-Bahnhof der Welt". Im modern gestaltetem Bahnhof halten täglich zwei ICE-Zugpaare: Ein Zugpaar verkehrt auf der Linie Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - - Augburg - München - Garmisch-Partenkirchen - Innsbruck: Ankunft nachmittags um 17:46 Uhr in Seefeld und morgens Abfahrt gegen 11:07 Uhr. Ein weiteres Zugpaar fährt Seefeld von Dortmund Richtung Innsbruck kommend aus an. (Stand 01-2019 nach Fahrplanheft der Olympiaregion Seefeld).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Seefeld erreicht man aus Deutschland kommend über die Europastraße E533 (B2 in Deutschland und B177 in Österreich) via Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald. Diese Straße muss ebenfalls wie die parallel verlaufende Bahnstrecke im Winter gelegentlich wegen Lawinengefahr gesperrt werden; die einzige Alternativroute führt von Mittenwald über Leutasch und ist durch streckenweise einspurige Verkehrsführung schnell überlastet.

Wer sich bereits in Österreich befindet reist am besten über die Autobahn A12 an, die bei Innsbruck verläuft. Um von dieser Autobahn nach Seefeld zu gelangen, muss man allerdings einen Pass mit bis zu 16%iger Steigung bewältigen, sodass die Fahrt auf diesem Teilstück sehr lange dauern kann, wenn man ein Wohnmobil oder Lastwagen vor sich hat.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Seefeld in Tirol

Sommer und Winter verkehrt alle 45 Minuten ein kostenloser Shuttleservice als Ringlinie in Seefeld. In der Wintersaison zusätzlich ein Skibus zwischen Rosshütte und Gschwandtkopf, sowie zur Wildmoosalm. Alle regionalen und lokalen Fahrpläne gibt es nach Saison geordnet unter seefeld.com als PDF Download. Der Betreiber der regionalen Buslinien ist der Verkehrsverbund Tirol

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

St. Oswald; Schneeskulptur
  • St. Oswald aus dem Jahre 1432, zählt zu den schönsten spätgotischen Sakralbauten Tirols.
  • Seekirchl: um 1629 unter Erzherzog Leopold V vom Innsbrucker Hofbaumeister Christoph Gumpp im künstlich angelegten Kreuzsee erbaut und 1666 vollendet. Der See wurde um 1800 abgelassen, der achteckige barocke Zentralbau mit Kuppel wird heute für evangelische Gottesdienste genutzt und ist das Wahrzeichen von Seefeld.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sommer[Bearbeiten]

Bergwanderungen[Bearbeiten]

Mountenbiking[Bearbeiten]

  • Mountainbiketour durch das Karwendel - Von Seefeld, bzw. Scharnitz bietet sich eine Mountainbiketour durch das Karwendel nach Schwaz an. Man fährt von Scharnitz durch das Karwendeltal zum Karwendelhaus und von dort über den Sattel zum kleinen Ahornboden (traumhaftes Plätzchen mit vielen Ahornbäumen!). Weiter hinauf zur Falkenhütte. Wer will kann dort nächtigen und am nächsten Tag hinunter zum beliebtesten Talschloss des Karwendel, den Großen Ahornboden fahren. Am Ende liegt das Almdorf Eng und eine MTB-Route hinauf zur Binsalm und zur Lamsenjochhütte. Von dort führt ein Weg zur Stallenalm und weiter ins Inntal nach Schwaz, Stans oder Vomp. Hier gibt es zahlreiche Zugverbindungen zum gewünschten Ziel. Die Route ist auch sehr beliebt bei mehrtägigen Hüttenwanderungen.

Golf[Bearbeiten]

Golfurlaub in Seefeld - Seefeld eignet sich perfekt als Urlaubsziel für Golfbegeisterte. Die Golfakadmie in Seefeld in Tirol befindet sich direkt vor Ort und eignet sich auf perfekt für eine Golfrunde ohne Vorerfahrung. Der Golfplatz Wildmoos befindet sich nur 10-15 Minuten mit dem Auto entfernt und bietet eine herrliche Symbiose zwischen Natur und Golf. Der Golfplatz Wildmoos bietet 18 Loch und ist besonders bei geübten Golfern sehr begehrt.

Winter[Bearbeiten]

Skilanglauf[Bearbeiten]

Übungsplatz und Loipeneinstieg am Seekirchl
Nachtloipe am Seekirchl

Seefeld ist als Paradies für Langläufer bekannt und wurde 2007 vom ADAC als bestes Langlaufgebiet ausgezeichnet. Die Olympiaregion Seefeld bietet insgesamt 279 km Loipen, davon 154 km klassisch gespurt und 125 km als Skatingloipe. Besondere Angebote sind eine Nachtloipe, eine Hundeloipe sowie eine Schlittenloipe (für Rollstuhlfahrer geeignet). Seit 2010 hat Seefeld auch eine Biathlonanlage.

Die Benutzung der Loipen ist kostenpflichtig (Tageskarte € 10,- bzw. € 5,- mit Gästekarte; Dauerkarte für den Aufenthalt € 15,- Stand 01-2019). Die Gebühr wird an Kassenhäuschen an zentralen Punkten der Loipen erhoben. Übernachtungsgäste erwerben am besten in der Touristiinfo auf ihre Gästekarte eine Loipenkarte für die Dauer des Aufenthalts. Diese schließt die Busnutzung in der Region Seefeld ein (z. B. für Langlaufausflüge in das Leutascher Tal). Hier finden sich in einem weiten Talboden vor einer traumhaften Hochgebirgskulisse viele einfache Einsteigerloipen.

Der zentraler Einstiegspunkt der Loipen in Seefeld befindet sich am Seekirchl bzw. am Olympia Sport- und Kongresszentrum ( 1 Typ ist Farbbezeichnung ). Dort befindet sich auch ein großer Übungsplatz. Mehrere Ski-Schulen haben ihre Büros in unmittelbarer Nähe und bieten eine Vielzahl an Kursen in klassischer und Skating-Technik an, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Ebenso können Kurse in Biathlon gebucht werden.

Ski-Alpin[Bearbeiten]

Die Berge um Seefeld laden genauso zum alpinen Skifahren ein und gelten dank der hohen Lage als schneesicher. Zwei größere Skigebiete mit zahlreichen Pisten befinden sich in unmittelbarer Ortsnähe: Das Skigebiet Rosshütte und Geschwandtkopf. Im Ort verkehrt regelmäßig ein Skibus, der die jeweiligen Talstationen der beiden Skigebiete anfährt und kostenlos mit der Gästekarte zu benutzen ist.

Weitere Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Winterwandern: Im Winter sind zahlreiche Wanderwege geräumt, insgesamt 142 km in der Olympiaregion.
  • Eislaufen: Ein Eislaufplatz befindet sich am Olympia Sport- und Kongresszentrum. Schlittschuhe können im kleinen Sportgeschäft am Eingang gemietet werden.
  • Eisstockschießen: Neben der Eislauffläche befindet sich ein Platz zum Eisstockschießen. Nötige Utensilien können ebenfalls ausgeliehen werden.

Ganzjährig[Bearbeiten]

  • Casino Seefeld, Bahnhofstraße 124, 6100 Seefeld / Tirol. Tel.: +43 (0)5212 2340. Geöffnet: täglich von 15.00 bis 03.00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Einkaufen[Bearbeiten]

Sport Sailer GmbH & Co. KG - Shopping direkt in Seefeld am Dorfplatz 96 www.sailerstyle.com

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Unterkünfte in Seefeld decken alle Bedürfnisse ab, das Angebot reicht vom einfachen Gästezimmer bis zu den 35 Vier-Sterne-Hotels und den fünf Fünf-Sterne-Hotels, es umfasst ca. 8.500 Betten im Ort.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Kurzinfos
Fläche17,4 km²
Telefonvorwahl05212
Postleitzahl6100
KennzeichenIL
ZeitzoneUTC+1
Notruf Polizei133
Feuerwehr122
Rettung144

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Leutascher Tal: Unterwegs auf Loipe "Gasse" (A7) mit Blick auf das Wettersteingebirge und den Ortsteil "Lehner".
  • Tagesausflüge ins Leutascher Tal - Hier finden sich im Winter in einem weiten Talboden diverse leichte Loipen und auch attraktive Winterwanderwege. Im Sommer liegen hier schöne Wandermöglichkeiten. Das alles wird vom schroffen Hochgebirgspanorama des Wettersteingebirges überragt. Ab Seefeld erreicht man das Tal mit der Buslinie 430. Den Bus am Besten an der Haltestelle "Alpenbad / Brücke" 1 verlassen. Hier finden sich Einstiege in gleich vier Loipen.
  • Tageswanderungen im Karwendel und im Wettersteingebirge
  • Ausflug nach Mittenwald mit schönem Ortsbild und Bergbahn auf die Karwendelspitze
  • Stadtbesichtigung von Innsbruck
  • Ausflug nach Schloss Tratzberg im Inntal - Sehr schön und beeindruckend ist das Schloss Tratzberg, das am Fuße des Karwendelgebirge in der nähe von Schwaz liegt. Wenn man schon mal auf den Weg dorthin ist, rentiert sich auch ein Besuch im historischen Silberbergwerk Schwaz. Es machte die Stadt im Mittelalter übrigens zur zweitgrößten Siedlung Österreichs nach Wien. Dies ist heute noch an der schönen Stadtpfarrkirche zu sehen.
  • für Naturliebhaber: romantische Wolfsklamm in Stans.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg