Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Lüneburger Heide

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Lüneburger Heide liegt im Nordosten des Bundeslandes Niedersachsen.

Regionen[Bearbeiten]

Heidesandweg bei Niederhaverbeck

Teilregionen: nicht flächendeckend:

  • Naturschutzpark Lüneburger Heide - Der Park ist mit Abstand die bekannteste und am meisten besuchte Heideregion. Ziele sind hier u. a. das Heidedorf Wilsede, der Wilseder Berg und das Heidetal "Totengrund". Der Park liegt in den Landkreisen Harburg (Winsen/L.), Lüneburg und Heidekreis (Soltau-Fallingbostel)
  • Nordheide - Teile des Landkreises Harburg (Winsen/L.)
  • Südheide - Landkreise Gifhorn und Celle sowie südlicher Teil des Landkreises Uelzen

Im weitesten Sinne können auch das Wendland und der niedersächsische Teil der Elbniederung zur Region Lüneburger Heide gezählt werden.

Orte[Bearbeiten]

Touristisch bedeutsame Städte und Dörfer:

Osterheide bei Schneverdingen

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Durch die Lüneburger Heide führt die A 7 von Hannover nach Hamburg. Bei Walsrode zweigt von dieser Süd-Nord-Verbindung die A 27 in Richtung Bremen ab. Außerdem zweigt am Maschener Kreuz bei Hamburg die A 39 von der A 1 und der A 7 in Richtung Lüneburg ab.

Mobilität[Bearbeiten]

Durch die östliche Lüneburger Heide verläuft von Nord nach Süd der Europäische Fernwanderweg E6.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Regional bedeutende Sehenswürdigkeiten:

  • Schiffshebewerk Scharnebeck nördlich Lüneburg - das größte Schiffshebewerk der Welt.
  • Naturschutzpark Lüneburger Heide - größte und am meisten besuchte Heidelandschaft in der Region. Ziele sind hier u. a. das Heidedorf Wilsede, der Wilseder Berg und das Heidetal "Totengrund".
  • Museumsdorf Hösseringen - Freilichtmuseum für die Region Lüneburger Heide (Museumsseite)
  • Burg Brome mit Museum zur Geschichte des Handwerks, Junkerende, 38465 Brome, Tel. 05833 1820. Geöffnet März bis 2. Advent: Dienstag bis Sonnabend 14-17 Uhr, Sonntag und Feiertage 11-17 Uh. Eintritt 1 €, Kinder u. Jugendliche bis 18 frei. Die Veranstaltungen zum Lebendigen Museum und das Burgfest finden dennoch statt. Auch das Museums-Café hat sonntags weiterhin geöffnet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Radwandern[Bearbeiten]

Die Region bietet diverse Radrouten. Um diese zu finden legt man sich am besten eine Radwanderkarte zu. Unter anderem führt der Radfernweg Weser-Harz-Heide durch die Lüneburger Heide.

Küche[Bearbeiten]

  • Regionales Leibgericht ist Sauerfleisch (kaltes Fleisch in Sülze) mit Bratkartoffeln und Remouladensoße und wird in fast allen Restaurants mit heimischer Küche angeboten (7 bis 9 €).
  • Es überwiegen als Beilage Kartoffeln in jeglicher Form.
  • In einigen Restaurants gibt es Gerichte mit Heidschnucken-Fleisch (einer urtümlichen Schafrasse). Es soll Wildcharakter haben.
  • Internationale Küche ist seltener anzutreffen.

Unterkünfte[Bearbeiten]

  • Reiterhöfe bieten oftmals preiswerte und komfortable Unterkunft, auch für Nicht-Reiter (besonders Radfahrer, Biker).
  • Campingplätze auf lueneburger-heide.de

Nachtleben[Bearbeiten]

Abgesehen von der Tatsache, dass sich hier das größte Manövergelände Deutschlands befindet und auf die ganze Heide verteilt, sich das Rotlichtmilieu engagiert, wird das Nachtleben eher vernachlässigt. Eine Ausnahme findet sich in Lüneburg.

Sicherheit[Bearbeiten]

Abgesehen von den Kriminellen, die bspw. aus Hamburg in die Heide kommen und dort Banküberfälle und dgl. zu verüben, ist die Lüneburger Heide mit einer Sicherheitsstufe normal zu bewerten.

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Radwanderkarten[Bearbeiten]

Folgende Radwanderkarten decken die gesamte Region gut ab:

Wanderkarten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg