Bispingen

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Bispingen
Einwohner6.464 (2019)
Höhe90 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Bispingen ist eine Gemeinde mit Anteil am Naturschutzpark Lüneburger Heide in Niedersachsen. Sie schließt das "Heidedorf Wilsede", ein überregional bekanntes Touristenziel, mit ein. Weitere Ortsteile sind Behringen, Borstel in der Kuhle, Haverbeck, Hörpel, Hützel, Steinbeck an der Luhe und Volkwardingen. Nachbargemeinden sind: Schneverdingen, Soltau, Munster (Oertze), Rehlingen, Sodersdorf, Egestorf, Undeloh

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nahegelegene internationale Flughäfen sind der Flughafen Hannover Website dieser Einrichtung Flughafen Hannover in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Hannover im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Hannover (Q170169) in der Datenbank Wikidata (IATA: HAJ) und der Flughafen Hamburg Website dieser Einrichtung Flughafen Hamburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Hamburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Hamburg (Q27706) in der Datenbank Wikidata (IATA: HAM).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Autobahn A7, Ausfahrt Bispingen
  • Wilsede: Übernachtende Gäste erhalten Einfahrt-Genehmigung für ihr PKW.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bispingen
  • Zum Heidedorf Wilsede und nach Undeloh mit Kutschen (Linienverkehr)
  • Wilsede ist auch aus Schneverdingen mit Kutschen erreichbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 1 De Emhoff. De Emhoff in der Enzyklopädie Wikipedia De Emhoff im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDe Emhoff (Q1179857) in der Datenbank Wikidata. Das in Holzbauweise errichtete Dachbalken-Zweiständerhaus ist eines der ältesten erhaltenen Bauernhäuser der Lüneburger Heide und vertritt die typische Bauweise der Südheide.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 2 Antoniuskirche, Hauptstraße 15, 29646 Bispingen. Antoniuskirche in der Enzyklopädie Wikipedia Antoniuskirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAntoniuskirche (Q606982) in der Datenbank Wikidata.
  • 3 Ole Kerk, Kirchweg 3, 29646 Bispingen. Ole Kerk in der Enzyklopädie Wikipedia Ole Kerk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOle Kerk (Q2019033) in der Datenbank Wikidata.
  • 4 St. Pauli, Lindenallee 2, 29646 Bispingen (in Hörpel). St. Pauli im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Pauli (Q27732202) in der Datenbank Wikidata.

Museen[Bearbeiten]

  • 5 Museum "Dat ole Huus". Museum "Dat ole Huus" in der Enzyklopädie Wikipedia Museum "Dat ole Huus" im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMuseum "Dat ole Huus" (Q1172158) in der Datenbank Wikidata. Das 1907 gegründete Heimatmuseum ist es eines der ältesten Freilichtmuseen Deutschlands. Die Ausstellung informiert über die historische Landbewirtschaftungsform der Heidebauernzeit um 1850. Sie zeigt das typische Hausinventar und die Gerätschaften eines Heidehofes. Geöffnet: zwischen Mai und Anfang Oktober täglich von 10-16 Uhr. Preis: 3 Euro, Kinder bis 16 Jahre sind frei.

Natur[Bearbeiten]

  • 1 Aussichtspunkt an der "Borsteler Schweiz". hügeliges Heidegebiet mit kleinerem Ausblick Richtung Süden. Der Landschaftsblick liegt am Wirtschaftweg von Borstel nach Hörpel und ist gut per Fahrrad anfahrbar (letzte Meter Schiebestrecke).
  • 7 Brunausee (am Ortseingang von Behringen). Brunausee in der Enzyklopädie WikipediaBrunausee (Q35849155) in der Datenbank Wikidata. See mit Liegewiesen, Badeufer und Bootsverleih. Angeln ist mit Erwerb einer Berechtigung erlaubt. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Café-Restaurant Seeterasse sowie eine Quadbahn.
  • Naturschutzgebiet Lüneburger Heide
    • 8 Wilseder Berg. Wilseder Berg in der Enzyklopädie Wikipedia Wilseder Berg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWilseder Berg (Q2582532) in der Datenbank Wikidata. Mit 169,2 m die höchste Erhebung der Lüneburger Heide. Preis: frei zugänglich.
    • 9 Totengrund. Totengrund in der Enzyklopädie Wikipedia Totengrund im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTotengrund (Q2445659) in der Datenbank Wikidata. Romantisches Trockental mit Heide und Wacholder bewachsen. Preis: frei zugänglich.
  • 10 Söhlbruch (am Raubkammerweg bei Hützel). Söhlbruch in der Enzyklopädie Wikipedia Söhlbruch im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSöhlbruch (Q2379724) in der Datenbank Wikidata. Vom Ende der Straße Zum Söhlbruch führt ein Pfad durch das kleine Naturschutzgebiet, erst zwischen Quellteichen hindurch, dann über einen Hang, mit Blick auf das Tal, zurück.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Snow Dome, Horstfeldweg 9, 29646 Bispingen. Tel.: +49 51 94 43 110, Fax: +49 51 94 43 11 11, E-Mail: . Ski alpin - diese Möglichkeit ist im norddeutschen Raum jenseits des Harzes sicher einmalig. Abfahrten von 300 m üNN, Sessellift, Rodelbahn, Pisten für Freestyler - und das alles Indoor in Sichtweite der A7, das bietet der SnowDome. Hinzu kommen Outdoor-Angebote wie Slackine, Skateramp und mit der Nordwelle auch ein Angebot für Surfer. Hotel und Gastromie nebenan.
  • 3 RS Kart & Bowl, Horstfeldweg 5, 29646 Bispingen. Tel.: +49 51 94 98 20 50, Fax: +49 51 94 98 20 520.
  • Ausgedehnte Spaziergänge durch den Naturschutzpark

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Im Heidedorf Wilsede gibt es keinen Lebensmittel-Einzelhandel. Lebensmittel sind von den Nachbarorten mitzubringen, z. B. Undeloh.

Küche[Bearbeiten]

In Wilsede[Bearbeiten]

  • 1 Milchhalle Wilsede, Wilsede 10A, 29646 Bispingen. Vom Naturschutzverein geführtes SB-Restaurant mit preiswerten Gerichten wie Erbsensuppe, Heidschnuckenbratwurst, -frikadelle oder selbstgebackener Buchweizen-, Apfelkuchen und Buchweizen-Schmandschnitte. Die Toiletten an der Giebelseite außen sind 24 h offen. Geöffnet: Do - Mo 12:00 - 16:00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Heidehotel Rieckmann, Kirchweg 1-2, 29646 Bispingen. Tel.: +49 (0)5194 9510, Fax: +49 (0)5194 95134, E-Mail: . Merkmale: ★★★S, freies WLAN, Fahrradverleih, Garten, Restaurant, Hunde erlaubt. Preis: EZ ab 61,- €/ÜF, DZ ab 84,- € (ggf. zzgl. 8,- €/Hund).

In Wilsede[Bearbeiten]

  • 4 Gasthaus Zum Heidemuseum, Wilsede 9, 29646 Bispingen. Tel.: +49 4175 217. Restaurant mit Terrasse, Heidschnuckengerichte auf der Speisekarte, gute Qualität, netter Service. Etwas knappe Auswahl bei der "Kalten Küche". Nach 19:00 Uhr Monopolist am Ort. Übernachtung: eher günstige Preise. Gruppen können dort auch noch gemütlich zusammensitzen und mitgebrachte Speisen und Getränke verzehren. Ein Teil der Zimmer mit Etagen-WC und Dusche mit leichten Qualitätsmängeln. Geöffnet: täglich 10.00 Uhr bis zum Dunkelwerden. Preis: Etagendusche/-WC 38,50 € pro Person & Nacht; Hauptgerichte ab 11 €.
  • 5 Witthöft's Gästehaus, Wilsede 2, 29646 Bispingen. Tel.: +49 4175 545. Zimmer mit Dusche/WC, Telefon , TV, WLAN. Tagsüber Café mit selbstgebackenem Kuchen, Abendessen im Gasthaus Zum Heidemuseum. Preis: EZ ab 55 €, DZ ab 79 €, Frühstück 10 €.
  • 6 Wilseder Hof, Wilsede 2c, 29646 Bispingen. Tel.: +49 4175 311. 6 Doppelzimmer, alle mit Du/WC. Restaurant mit regionaler Küche und hausgemachten Torten und Kuchen. Geöffnet: warme Küche 11:30 – 17:00 Uhr. Preis: DZ ab 90 € mit Frühstück.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Wilsede[Bearbeiten]

  • Es wird empfohlen, die Landschaft zu Fuß zu genießen. Erwogen werden kann auch die Fahrt mit den Kutschen, jew. 5 EUR zwischen Undeloh und Wilsede. Für Radwandern im Schutzgebiet oftmals von der Wegoberfläche her stark eingeschränkter Fahrkomfort. Weitere Infos siehe Artikel Naturschutzgebiet Lüneburger Heide - Abschnitt Wilsede

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.