Erioll world 2.svg
Gewählt zum Reiseziel des Monats „abseits der Touristenpfade“
Vollständiger Artikel

Corning (New York)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Kleinstadt Corning ist der größte Ort im Steuben County des US-Bundesstaates New York. Der traditionelle Glasproduktionsstandort ist berühmt wegen seines Corning Museum of Glass.

Corning
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Der seit 1789 von Europäern besiedelte Ort wurde 1890 mit der Ortschaft Knoxville zur „City of Corning“ vereinigt. Nach dem Bau des Chemung Canal (1825) wurde Corning zu einem wichtigen Handelsplatz. Das erfolgreichste Unternehmen am Ort waren die 1851 gegründeten Corning Glass Works, die 1989 in Corning, Inc. umbenannt wurden und in der Gegenwart der bedeutendste Arbeitgeber der Region sind.

Anreise[Bearbeiten]

  • Mit dem Auto: Corning liegt verkehrsgünstig am Interstate Highway 86, den man befährt, wenn man von New York City aus zu den Niagarafällen unterwegs ist.
  • Mit dem Flugzeug: Der nächstgelegene Flughafen ist der Elmira/ Corning Regional Airport, der von Corning aus in ca. 20 Minuten mit dem Auto oder Taxi erreicht werden kann. Die Flugverbindung nach New York City ist umständlich und führt immer über Detroit oder Philadelphia. Die nächstgelegenen Flughäfen, die von Europa aus direkt angeflogen werden, sind der Newark Liberty International Airport in Newark (Fahrtzeit auf der Straße ca. 4 Stunden, 8 Min.), der Lester B. Pearson International Airport in Toronto (ca. 4 Std., 10 Min.) und der Flughafen JFK in New York City (ca. 4 Std., 40 Min.).
  • Mit dem Zug: Die nächstgelegenen Amtrak-Bahnhöfe befinden sich in Syracuse (100 Meilen) und Rochester (105 Meilen).
  • Mit dem Bus: Eine verhältnismäßig schnelle und direkte Verbindung von New York City nach Corning bietet die Busgesellschaft Greyhound (= Shortline). Tickets kann man in Corning am Busbahnhof kaufen (85 Denison Parkway East, gegenüber dem Rockwell Museum).

Mobilität[Bearbeiten]

Die meisten Sehenswürdigkeiten und Restaurants liegen zentral und können bequem zu Fuß erreicht werden. Wenn man nicht in der Innenstadt wohnt, ist ein Auto jedoch hilfreich. Parken ist, wenn man die landesüblichen Vorschriften beachtet, in der Kleinstadt Corning nirgendwo ein Problem. Autovermietungen findet man am Flughafen (Alamo, Avis und Hertz) und in Painted Post/ Gang Mills (Enterprise). Das örtliche Taxiunternehmen heißt Vet's One Taxicab Service. Tel. (607) 962-8294.

Ein kostenloser Shuttle-Bus (CMoG Shuttle) verbindet Market St mit dem Corning Museum of Glass und dem dahinter liegenden Park&Ride-Parkplatz. Haltestellen für diesen täglich alle 10-15 Minuten verkehrenden Bus befinden sich u. a. an der Ecke Market St/ Pine St, am Rockwell Museum, am Centerway Square und an Tioga Avenue.

Die lokale Verkehrsgesellschaft C. E. A. T. S. (Corning-Erwin Area Transit System), die ihren kleinen Busbahnhof in Tioga Avenue am Rande von Market St hat, betreibt darüber hinaus fünf weitere, kostenpflichtige Buslinien, von denen zwei die Stadt erschließen. Die übrigen drei Linien verbinden Corning mit dem Corning Community College, mit den westlichen Vororten Painted Post, Gang Mills und Coopers Plains und mit den östlichen Vororten East Corning und Gibson. Kostenlose Fahrpläne liegen in der Touristeninformation und im Eingangsbereich von Wegmans (Supermarkt) aus.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Corning (New York)

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 St. Mary's, 155 State St. Diese 1870 im neugotischen Stil erbaute katholische Kirche ist nicht nur das größte, sondern auch eines der ältesten Gotteshäuser der Stadt. Heilige Messe Sa 16 Uhr, So 7+11:30 Uhr. Zur All Saints Parish gehört neben St. Mary's auch die kleinere St. Vincent De Paul Church (222 Dodge Ave).
  • 2 Christ Episcopal Church, 33 E 1st St (Ecke Cedar St). Gotteshaus einer progressiven protestantischen Gemeinde, in dem häufig auch Konzerte veranstaltet werden. Das äußerlich etwas klobige, 1895 im neugotischen Stil errichtete Gebäude überrascht im Inneren mit einem von Holzbalken getragenen Gewölbe.

Museen[Bearbeiten]

Das Corning Museum of Glass.
  • 3 Corning Museum of Glass, 1 Museum Way. Das größte Glasmuseum der USA. Dauerausstellungen zu den Themen Glas-Hightech, Glas-Kunst und Glas-Geschichte. In einer „Hot Glass Show“ kann man Glaskünstlern bei der Arbeit zusehen. Zum Museum gehört auch die Rakow Library, eine der weltweit größten Fachbibliotheken zum Thema Glas. Nette Cafeteria mit sorgfältig zubereiteten Gerichten. Im Untergeschoss ein riesiger Museumsladen (die beste Einkaufsadresse der Stadt für Souvenirs). Hauseigener Parkplatz. Geöffnet: täglich von 9-20 Uhr, im Winter etwas kürzer. Preis: $19,50 (Senioren 55+ $16,60, Kinder bis 17 Jahre Eintritt frei.
  • 4 Rockwell Museum of Western Art, 111 Cedar St, Nähe Market St. Mittelgroßes Museum mit Ausstellungen von Kunstwerken, in denen der „Wilde Westen“ – besonders die Kultur der Indianer – dargestellt ist. Hauseigener Parkplatz an Denison Pkwy mit kostenloser Benutzung. Geöffnet: täglich von 9-20 Uhr, im Winter nur bis 17 Uhr. Preis: 11 $ (Senioren 55+ 10 $, Kinder Eintritt frei).
  • 5 Benjamin Patterson Inn, 59 W Pulteney St, Zufahrt über Flint Avenue. Kleines Freilichtmuseum, das das Leben im frühen 19. Jahrhundert wiederauferstehen lässt. Bestandteile sind ein Gasthaus, das Blockhaus einer Siedlerfamilie, eine Schmiede, ein Schuppen und ein Schulhaus. Da das Museum nur im Rahmen einer geführten Tour besichtigt werden kann, sind solide Englischkenntnisse unerlässlich. Um sicherzustellen, dass die Museumsführerin (die in der Einrichtung häufig Schulklassen betreut) Zeit hat, empfiehlt sich ein vorheriger Anruf. Tel. 607-937-5281. Hauseigener Parkplatz. Geöffnet: Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa 10-15.30 Uhr; außerhalb des Sommers nur nach Vereinbarung. Preis: 4 $ (Senioren 3,50 $, Kinder 2 $, Familien 10 $).

Bauwerke[Bearbeiten]

Das Gebäude der ehemaligen World War Memorial Library.
  • Corning Armory (127 Centerway): Das Gebäude, das heute vom YMCA genutzt wird, wurde im zweiten Viertel des 20. Jahrhunderts als Waffenlager erbaut. Gothic Revival-Stil.
  • Corning, Inc. Headquarter (1 Riverfront Plaza, am Rande von Market St): Lokaler Höhepunkt moderner Architektur: die Zentrale der Firma Corning Inc. Erinnert auf den ersten Blick an einen monumentalen japanischen Palast, ist in den baulichen Details aber ganz vom Thema Glas und Glasherstellung beherrscht. Das Innere ist der Öffentlichkeit leider nicht zugänglich. Der weiße Turm, „Little Joe“ genannt, war zu Beginn des 20. Jahrhunderts Produktionsstätte für Glasröhren für Thermometer.
  • World War Memorial Library (149 Pine St, bei 1st St): imposantes, im Classical Revival-Stil errichtetes ehemaliges Bibliotheksgebäude.

Viele sehenswerte alte Gebäude findet man auch in den folgenden Bereichen:

  • Market Street Historic District: Die schön restaurierte historische Hauptgeschäftsstraße von Corning. Läden, Boutiquen, Restaurants, Bars und Cafés.
  • Southside Historic District (oberhalb des Denison Pkwy, zwischen Washington St und Chemung St): Wohnviertel mit vielen viktorianischen Villen im Greek Revival-, Spätviktorianischen und Federal-Stil. Einen Erkundungsgang durch dieses Viertel beginnt man am besten in Cedar Street.

Parks[Bearbeiten]

  • Centennial Park am Rande von Market St ist ein gepflegter kleiner Innenstadtpark mit einer Wasserfontäne, die von Kindern im Sommer gern zum Platschen genutzt wird (Handtuch und Badekleidung mitbringen).
  • Der schönste Park in Corning ist Canfield Park, zwischen Walnut St und Pine St, oberhalb von 1st St. Eine romantische kleine Grünanlage an der Rückseite des historischen Gerichtsgebäudes. Große alte Bäume, viel Schatten, kaum durch Wege erschlossen, und meist vollkommen einsam. An der Südseite des Parks (2nd St) liegen vier der interessantesten viktorianischen Wohnhäuser des Southside Historic District.
  • Einen Besuch lohnt auch der größte Park in Corning, Denison Park, am östlichen Ende des Denison Parkway. Von einer Schnellstraße leider gnadenlos in zwei Hälften zerschnitten. Auf dem nördlichen Teil befinden sich Sportanlagen und ein Freibad, auf dem – schöneren – südlichen Teil ein großer Kinderspielplatz und ein romantischer See mit Insel. Die beiden Hälften sind durch einen Fußgängertunnel verbunden. Zu dem Park gehören außerdem mehrere Grill- und überdachte Partyplätze.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Glas blasen[Bearbeiten]

Corning ist ein bedeutender Standort der amerikanischen Glasindustrie. Die Firma Corning Inc. entwickelt und produziert Spezialglas für High-Tech-Anwendungen, und im „Gaffer District“ rund um Market St sind viele kleine Unternehmen angesiedelt, in denen Glas geblasen und Glaskunst hergestellt wird. Um Glasbläsern bei der Arbeit zuzusehen, besucht man am besten das Corning Museum of Glass oder eines der Glasstudios, z.B.:

Selbst Glas blasen bzw. mit heißem Glas arbeiten kann man nach telefonischer Voranmeldung in folgenden Studios:

Musik[Bearbeiten]

  • Civic Music (The Corning Painted Post Civic Music Association): Kleine Kulturorganisation, die regelmäßig Konzerte (Jazz, klassische Musik) organisiert. Aufführungsort ist das Auditorium des Corning Museum of Glass.
  • Valley Folk (im 171 Cedar Arts Center, siehe unter Lernen): regionale Kulturorganisation, die regelmäßig Folk Music-Konzerte veranstaltet. Besucher, die ihr Instrument mitbringen, können anschließend an einer Jam Session mitwirken.

Auch das 171 Cedar Arts Center selbst veranstaltet häufig Konzerte (siehe unter Lernen). Wem das örtliche Angebot nicht reicht, der sollte sich nach Elmira oder Ithaca orientieren.

Kultur und Bildung[Bearbeiten]

Siehe auch: Lernen.

  • Auf dem Gelände des Corning Community College, das südlich von Corning in den Hügeln liegt, befindet sich ein kleines, für die Öffentlichkeit geöffnetes Planetarium. Star Shows finden an jedem 1. und 3. Freitag im Monat um 20 Uhr statt. Monatlich wechselndes Programm. Auf die mit großflächigen Dias animierte Show folgt ein mehr oder weniger lustiger astronomischer Vortrag des Planetariumsleiters. Wer es sich bequem machen will, nimmt in einer der vorderen drei Reihen Platz – dort kann man wie im Flugzeug die Rückenlehne umlegen. Eintritt 7 $ (Senioren 6 $, Kinder+Jugendliche 4 $). Für Kinder ab 3 Jahren werden spezielle Shows angeboten. Tel. (607) 962-9234. Im Anschluss an die Planetariums-Show wird eine Besichtigung des unmittelbar benachbarten kleinen Eileen Collins Observatory angeboten.
  • Southeast Steuben County Library (Civic Center, Tioga St zwischen Chemung St und Pearl St). Die relativ gut sortierte Stadtbibliothek von Corning. Angenehm, gepflegt und extrem kinderfreundlich. Gratis-Internetzugang und nette Leseecke am Kamin mit Tageszeitungen. Einen Leihausweis bekommt jeder Resident, der zum Nachweis seines Wohnsitzes den Führerschein oder eine beliebige an ihn adressierte Briefsendung vorlegen kann. Parken vor der Bibliothek ist an Wochentagen gebührenpflichtig. Vielseitiges Veranstaltungsprogramm mit Filmen, Vorlesestunden für Kinder und anderem mehr.

Kino und Theater[Bearbeiten]

  • Palace Theatre (17 W Market St). Das erst 2007 eröffnete Innenstadtkino von Corning. Mainstream und Independent-Filme.
  • Professionelles Theater gibt es in Corning leider nicht. Die sehr große Corning Painted Post High School hat aber ein eigenes Theater mit einen Drama Club, der sich sehen lassen kann, und das selbst im amerikanischen Vergleich. Mehrere (auf fast professionellem Niveau produzierte) Musicals pro Schuljahr, und gelegentlich Schauspiel. Einen Besuch wert sind auch die meist kostenlosen Veranstaltungen der Schulbands.

Spazierengehen und Wandern[Bearbeiten]

Joggen, wandern und ausgedehntes Spazierengehen ist in der Corning Area problematisch. Gehwege sind außerhalb der Ortskerne praktisch nicht existent, selbst in Wohngebieten müssen Fußgänger sich die Straße mit den Autos teilen. Waldwege gibt es rund um Corning zwar reichlich, das sind aber fast immer Zufahrten zu Privatgrundstücken. Der nächstgelegene State Park ist der Pinnacle State Park bei Addison.

Die beste Alternative zum Wandern und Spazierengehen bieten die Deiche der drei Flüsse Chemung, Tioga und Cohocton. Die Deichwege sind nicht befestigt und manchmal muss man sich seinen Weg durch hohes Gras bahnen, aber im allgemeinen kommt man hier selbst mit einem Kinderwagen gut voran. Gute Startpunkte sind der Wegmans-Parkplatz in Corning oder, auf der anderen Seite des Chemung River, der kleine Parkplatz am William St Park.

Sport[Bearbeiten]

  • YMCA (127 Centerway). Die Bezeichnung YMCA (Young Men's Christian Association = Christlicher Verein Junger Männer) braucht man nicht allzu wörtlich nehmen, die Einrichtung wird von Frauen und Männern, Alten und Jungen benutzt. Auch das christliche Element beschränkt sich weitgehend auf die Tatsache, dass die Türen am Sonntagvormittag, wenn die meisten Einwohner von Corning in der Kirche sind, geschlossen bleiben. Schönes Schwimmbad mit sehr warmem Wasser, Whirlpool, Sauna und Dampfsauna, Indoor-Rundstrecke zum Joggen, großes Fitness-Studio und jede Menge Kurse für Menschen jeglichen Alters. Kinderbetreuung (für Mitglieder kostenlos). Zur Außenanlage gehören ein Tennis- und ein Kinderspielplatz.
    Die Teilnahme an Kursen ist kostenpflichtig, setzt aber keine Vollmitgliedschaft voraus. Letztere ist teuer, ermöglicht allerdings freien Zugang zu allen Einrichtungen (wie z. B. dem Schwimmbad), die Nicht-Mitglieder außerhalb von Kursen nur auf dem Ausnahmswege benutzen können (Klartext: einfach hingehen und fragen).
  • Ein umfangreiches Sportprogramm für Kinder aller Altersgruppen (Rollerblading, Rollerskating, Fußball, Basketball, Volleyball, Lacrosse, Golf, Kayak) bietet das City of Corning Parks & Recreation Department, Tel. (607) 962-0340, Ext. 7, das mehrmals im Jahr ein aktuelles Programmheft herausgibt.

Freibäder[Bearbeiten]

  • Denison Pool, im Norden des Denison Park. Öffentliches Sommer-Freibad (nur Mitte Juni bis Ende August) mit einem Becken zum Schwimmen und einem Becken für Kleinkinder, mit Wasserspritzbrunnen und großen Kunststoffdinosauriern zum Reiten. Das Wasser ist (wie in allen Sommerbädern) ungeheizt. Minuspunkte für die Umkleide- und Duschräume (die den Charme eines deutschen Bunkers aus dem Zweiten Weltkrieg ausstrahlen), für die Waschbetonplatten und für fehlenden Schatten, aber in Corning hat man nicht viel Auswahl. Mo-Fr 12-18.30 Uhr (Familien bis 20 Uhr), Sa+So 12-18 Uhr. Eintritt 1,50 $, Kinder zahlen weniger.
  • Stewart Park Pool, Thorn St, im Norden von Corning. Das zweite öffentliche Freibad von Corning. Kleiner als der Denison Park Pool, und es gibt nur 1 Becken, das allerdings auch einen flachen Bereich hat, in dem man kleine Kinder plantschen lassen kann. Nur im Hochsommer geöffnet (Mitte Juni bis Ende August). Eintritt 1,50 $, Kinder zahlen weniger. Ebenfalls weder Schatten noch Rasen. Nebenan liegt ein Kinderspielplatz.

Ein weiteres öffentliches Sommer-Freibad befindet sich im Harris Hill Park in Big Flats.

Kinder[Bearbeiten]

  • The Fun Park (11233 E Corning Rd = Route 352, direkt neben Coon's Sit & Sleep Shop, östlich von Corning). Freizeitpark mit Hüpfburgen, Spielautomaten, künstlichem Kletterfelsen, Bumper Boots und zwei Minigolfanlagen, deren größere die schönste der Umgebung ist. Geöffnet Mi-So. Minigolf ab 4 $ (Kinder bis 12 ab 3,50 $). Tel. 607-936-1888.
  • Nonnie Hood Parent Resource Center (PRC), Civic Center, Tioga St zwischen Chemung St und Pearl St, im Obergeschoss über der Bibliothek. Öffentliche und für jedermann kostenlos zugängliche Spieleinrichtung für Eltern mit Kindern im Kleinkind- und Vorschulalter. Spielsachen bis zum Abwinken, Kinderbücher, Art Projects und Informationsmaterial jeder Art für Eltern. Die beste Adresse der Stadt für Regentage. Tel. 607-936-3837.
  • Die größten Spielplätze von Corning befinden sich im Denison Park (siehe oben) und im Hillview Park am Nordufer des Chemung River, gegenüber von Wegmans (am südlichen Ende von Dodge Avenue).

Vielseitige Veranstaltungsprogramme für Kinder bieten auch das Corning Museum of Glass und das 171 Cedar Arts Center.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die schönsten Corning-Souvenirs findet man im großen Museumsladen des Corning Museum of Glass. Eine weitere nette Adresse zum Einkaufen und Schaufenster-Bummeln ist Market St. Die meisten Geschäfte dort werden unabhängig geführt, was auch in der Produktpalette eine gewisse Individualität und Vielfalt erzeugt, die man bei Großketten gewöhnlich vermisst. Wer hier nicht findet, was er sucht, oder wer weniger Geld ausgeben will, kann es in Big Flats in der Arnot Mall versuchen.

Lebensmittel[Bearbeiten]

  • Wegmans Food & Pharmacy (1 Bridge St, am Ende von Market St): Der größte und beste Supermarkt der Stadt. Apotheke, hauseigene Bäckerei, Café und Schnellrestaurant. Mit der Shoppers Club Card, der am Servicethresen kostenlos erhältlich ist, kauft man viele Artikel etwas preiswerter ein. Der nächste Billigsupermarkt, ein großer Walmart, liegt im Vorort Gang Mills und bietet geringfügig niedrigere Preise.
  • Tops (360 W. Pulteney St): Gut sortierter Supermarkt im Westen der Stadt, erst 2014 eröffnet.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Berger's Ski & Snowboard Shops (72 W Market St): Outdoor-Bedarf wie Schuhe, Kleidung, Rucksäcke, Zelte, Schlafsäcke. Gute Adresse für etwas bessere Winteraccessoires (Handschuhe, Mützen usw.). Ski-Verleih.
  • Corning Revere Factory Store (114 Pine St, Ecke Denison Parkway): Gut sortiertes Fachgeschäft für Küchenhardware.
  • Fazzary's (332 W Pulteney St): Wein und viele andere alkoholische Getränke dürfen in New York nicht im Supermarkt verkauft werden. Am Rande von Riverside liegt der bestsortierte Schnapsladen der Stadt. Große Auswahl an ausländischen und kalifornischen Weinen, spanischer Cava. Auch wenn man etwas Ausgefallenes wie z.B. Sake sucht, sollte man hier beginnen.
  • Foto Factory (63-65 E Market St): Unabhängig geführtes Fotofachgeschäft.
  • Imagine That (86 W Market St): Das beste Fachgeschäft weit und breit für Qualitätsspielsachen und aparte Kinderkleidung; Ballettkleidung und -schuhe für Mädchen. Geöffnet Mo-Mi 10-18 Uhr, Do+Fr 10-20 Uhr, Sa 10-17 Uhr, So 12-16 Uhr. Wer hier nicht findet, was er sucht, muss nach Ithaca zu Alphabet Soup.
  • Marich Music (62 E Market St): Fachgeschäft für Musikinstrumente. Schwerpunkt Gitarren und Band-Equipment.
  • Pure Design (39 East Market St): Das interessanteste Inneneinrichtungs-Fachgeschäft der Region. Leider nur sehr klein und nicht ganz billig. Dafür gibt es hier etwas, für das man sonst nach Ithaca oder noch weiter fahren müsste: Möbel mit modernem Design.
  • Wags & Whiskers Gifts (24 E Market St): Mehr oder weniger originelle Geschenke für Katzen- und Hundeliebhaber und -halter.
  • Wild Birds Unlimited (28 E Market St): Fachgeschäft für Freunde von Wildvögeln (Nistkästen, Futterkästen usw.).

Küche[Bearbeiten]

Empfehlungen der Redaktion[Bearbeiten]

  • Bento Ya Masako (31½ E Market St): Das am besten versteckte Restaurant der Stadt (im Obergeschoss eines Geschäftshauses). Japanische Küche. Familienbetrieb. Nur mittags.
  • Hand and Food (69 W Market St): Bar-Restaurant mit der kreativsten Küche, die man in Corning findet. Interessante Sandwiches (die vollkommen anders sind, als man es von einem amerikanischen Sandwich gewöhnlich erwartet) und andere originelle Gerichte. Wundervolle Zutaten, mit viel Einfallsreichtum kombiniert. Generell eine gute Adresse für Brotliebhaber; der Inhaber kauft in der fabelhaften Village Bakery in Montour Falls ein. Das Ambiente kommt dem Geschmack eines jüngeren, partylustigen Publikums entgegen.
  • Market Café (1 Bridge St, im Supermarkt Wegmans): Cafeteria, eine der besten Adressen der Stadt für ein schnelles Mittagessen. Suppen, Grillhähnchen, Pizza, Pasta, Subs, Chicken Wings, Sushi, chinesische Optionen. Große Auswahl an Büfett-Gerichten, die man beliebig kombinieren kann. Das kinderfreundlichste Schnellrestaurant der Stadt, weil man am Büfett selbst für mäkelige Esser immer etwas Schönes zusammenstellen kann.
  • Slammin' Jammin' BBQ (37 E Pulteney St): Etwas nördlich von Downtown Corning liegt dieses interessanteste Fastfood-Restaurant der Stadt. Familienbetrieb, in dem authentische amerikanische Küche serviert wird: Brisket, Pulled Pork, Ribs mit mehr Fleisch als Knochen, Fried Pickles und andere landestypische Dinge mehr, die man in Kettenrestaurants niemals finden würde. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Beilagen (Fries, Corn Muffins oder Texas Toast) bestellen, die sind nicht immer inbegriffen. Die Einrichtung ist von zweifelhaftem Geschmack, aber Menschen, die über ihren Schatten (auch den Schatten deutscher Vorstellungen von gesunder Kost) springen und etwas probieren, das sie noch nie bestellt haben, können hier mit kleinen kulinarischen und kulturellen Aha-Erlebnissen belohnt werden. [1]

Günstig[Bearbeiten]

  • Aniello's Pizza (68-70 E Market St): Pizzeria in Downtown Corning. Profane Einrichtung im Cafeteria-Stil. Bier vom Fass und aus der Flasche, aber nur 1-2 Sorten Wein (aus Portions-Fläschchen). Das Restaurant ist größer als Rico's Pizza und hat mehr Publikum, ist aber nicht unbedingt besser. Eine gute Alternative zur Pizza (deren Boden dünn, aber etwas zäh ist) sind die pizza-ähnlichen Hot Subs aus frischgebackenem, hausgemachten Teig (4.75 $). Auch Home Delivery.
  • Atlas Brick Oven Pizzeria (35 E Market St): Gute Pizzeria im Herzen der Stadt. Die Pizza ist weniger fetttriefend als anderswo und die Böden sind die besten, die in Corning gebacken werden.
  • 1 Burgers & Beer, 58 W Market St. Im April 2018 eröffnete Bar, in der neben einer Auswahl von kleinen Gerichten (Sandwiches, Hotdogs, Wings, Salate, Suppen u.a.m.) ein knappes Dutzend verschiedene Burger ($5-8) angeboten werden. Freitags Fish Fry. 30 Biere vom Fass. Geöffnet: täglich 11-24 Uhr.
  • DeClemente's Deli & Restaurant (30 W Market St): Preiswertes italienisch-amerikanisches Restaurant. Auch Frühstück.
  • En En Chinese Restaurant (9 S Buffalo St, Riverside). Chinesisches Büfett-Restaurant mit einer leider etwas ungepflegten Einrichtung, für die nur die sehr große Auswahl an kantonesischen Gerichten entschädigt. Bei den Einheimischen sehr beliebt, am Wochenende daher häufig lange Wartezeiten. Essen Sie eine Schneise durch die zahllosen kleinen Appetizer und lassen Sie die „Hauptgerichte“ aus Reis und Fleisch, die Sie in einem entsprechenden Restaurant in Deutschland bestellen würden, unbeachtet liegen. Wenn Ihnen das En En zu schmuddelig ist, können Sie auch nach Big Flats oder ins Best Asian Buffet nach Elmira ausweichen.
  • Evergreen Express (83 E Market St): Schlicht eingerichtetes kleines chinesisches Restaurant mit umfangreicher Karte und sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Kantonesische, Szechuan- und Hunan-Küche. Der beste Take-Out der Stadt. Besonders lecker ist das General Tso's Chicken. Auch Home Delivery.
  • GlassMarket Café (Corning Museum of Glass, 1 Museum Way): Kleine Cafeteria im Untergeschoss des Glasmuseums mit zum Teil interessanten Gerichten. Die beste Adresse der Stadt für Leute, die es eilig haben, aber kein Junk Food mögen. Kinderfreundlich.
  • Imperial Garden (71 Bridge St): Kleines chinesisches Büfett.
  • Pizza Hut (55 E Pulteney St): Amerikanisches Pizza-Restaurant (Kette). Salat-Büfett. Kinderfreundlich.
  • Rico's Pizza (92 W Market St): Kleine Pizzeria. Einrichtung im spartanischen Industriestil mit einer großen Wandmalerei, laute Rockmusik. Bestellt wird am Thresen. Neben Bier wird auch eine kleine Auswahl an Weinen angeboten. Home Delivery.

Mittel[Bearbeiten]

  • Cap'n Morgan's (36 Bridge St). Sports Bar und Restaurant mit amerikanischer und Seafood-Küche. Der vordere Raum ist schummrig-rustikal eingerichtet, hinten gibt es viel Licht und modernes Dekor. Der Alligator-Schwanz, den man als Appetizer bestellen kann, ist versalzen und unter der Panade kaum von Geflügelfleisch zu unterscheiden. Kinder-Menü. Am Wochenende ab 21 Uhr Live-Musik.
  • The Gaffer Grille & Tap Room (58 W Market St): Stilvolle Bierkneipe mit angeschlossenem Restaurant, in dem gehobene italienisch-amerikanische Küche serviert wird. Hauptgerichte 15-20 $. Bizarr altmodische Einrichtung und sehr zuvorkommende Bedienung, aber das Essen ist den hohen Preis nicht ganz wert. So geschlossen.
  • Sorge's Restaurant (68 W Market St): Italienisch-amerikanisches Restaurant (Familienbetrieb). Für Nudelliebhaber, die weder interessante Zutaten noch Überraschungen erwarten. Der Service ist besser als das Essen. Kinderfreundlich. Auch Frühstück.
  • Thali of India (28 E Market St). Zweigeschossiges Restaurant mit wundervoller indischer Küche. Probieren Sie die Haus-Specials oder kommen Sie mittags, wenn ein Büfett zur Selbstbedienung einlädt.

Gehoben[Bearbeiten]

  • The Cellar (21 W Market St): Das anspruchsvollste und wohl auch beste Restaurant in Corning. Ambitionierte eklektische Tapas-Küche und eine fabelhafte Auswahl von Weinen.
  • 2 Nine Elephants, 20 W Market St. Im Mai 2018 von einem thailändischen Team eröffnetes Thai-Restaurant, das auf Seafood spezialisiert ist. Zweitniederlassung des Thai Elephants in Watkins Glen. Geöffnet: Di-Sa.
  • Grill 1-2-5 (125 Denison Parkway, im Radisson Hotel): Elegantes Restaurant mit kleiner, aber anspruchsvoller Speisekarte. Auch das beste Frühstücksbuffet der Stadt.
  • Three Birds (73 E Market St): Eines der gehobeneren Restaurants von Corning. Gute und interessante eklektische amerikanische Küche. Hauptgerichte zwischen 13 $ und 25 $. Freundliche Bedienung.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • The Cellar (21 W Market St): 2007 eröffnete, geschmackvoll eingerichtete Weinbar, in der auch eine Auswahl interessanter kleiner Gerichte serviert wird. Gelegentlich Live-Entertainment. Nicht ganz preiswert, aber unter den Bars das Ambitionierteste, was Corning zu bieten hat.
  • The Gaffer Grille & Tap Room (58 W Market St): Gepflegt-rustikale Bar mit Restaurant. Am Wochenende Live-Musik.
  • The Glory Hole Pub And Eatery (74 E Market St): Die flotteste Bar in Downtown Corning.
  • Market St Brewing Co. & Restaurant (63 W Market St): Micro Brewery mit Restaurant (gut zubereitete eklektische amerikanische Küche) und netter Dachterrasse. Am Wochenende häufig Live-Musik.
  • Maley's Pub (92 E Market St): Bar mit überwiegend jungem Publikum.
  • That Other Place (1 W Pulteney St): Bar am Rande von Bridge Street.

Unterkunft[Bearbeiten]

Rosewood Inn

Weitere Hotels liegen in den Nachbarorten Painted Post, Gang Mills und Big Flats.

Günstig[Bearbeiten]

  • Days Inn (23 Riverside Drive, am Rande von Bridge St): Eines der preiswertesten Hotels in Corning. Innenstadtnah, aber nicht mehr ganz neu. Tel. 607--936-9370, Fax 607-936-0513. Check-in: ab 15 Uhr, Check-out: bis 11 Uhr. Zimmer ab 90 $.
  • Gate House Motel (145 East Corning Road = State Route 152): Einfaches kleines, unabhängig geführtes Motel etwas außerhalb der Stadt. Tel. 607-936-4131

Mittel[Bearbeiten]

  • Comfort Inn (66 W Pulteney St) Am Rande von Bridge St gelegenes Hotel. Diese Mittelklasse-Kette bietet gewöhnlich zuverlässige Qualität.
  • Fairfield Inn (3 S Buffalo St): Hotel am Rande von Corning mit Schwimmhalle..
  • Corning Staybridge Suites (201 Townley Avenue): In der Nähe des Corning Museum of Glass gelegenes Apartment-Hotel. Für Familien und für Selbstversorger. Erst 2002 eröffnet.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Radisson (125 Denison Parkway E, am Rande von Market St): Das zentral gelegene erste Haus am Platze.
  • Rosewood Inn (134 E 1st St, Nähe Chemung St): Bed & Breakfast mit sieben stilvoll eingerichteten Gästezimmern in einer viktorianischen Villa.
  • 1865 White Birch Bed & Breakfast (69 E 1st St): Viktorianisches Wohnhaus mit 4 Gästezimmern. Tel. 607-962-6355
  • Delevan House (188 Delevan Avenue, South Corning): Bed & Breakfast. Tel. 607-962-2347.

Lernen[Bearbeiten]

  • Corning besitzt ein kleines, aber nettes Community College.
  • 171 Cedar Arts Center (171 Cedar St). Kulturzentrum, das Instrumental-, Tanz- und Kunstunterricht und vieles andere mehr anbietet. Für musikalische und kunstinteressierte Familien mit Kindern die beste Adresse der Region. Wechselnde Kunstausstellungen (Eintritt frei) und hauseigene kleine Bühne mit interessantem Veranstaltungsprogramm (Musik, Tanz, Programm für Kinder).

Arbeiten[Bearbeiten]

Der Glashersteller Corning Inc. setzt in Corning häufig hochqualifizierte Mitarbeiter aus Deutschland ein.

Gesundheit[Bearbeiten]

In Notfällen findet man im Emergency Room des Corning Hospital rund um die Uhr medizinische Hilfe.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Touristinformation:Information Center (1 West Market St, am Centerway Square)
  • Einen rund um die Uhr geöffneten Münzwaschsalon gibt es am Denison Parkway (Nähe Wall Street).
  • Das Hauptpostamt von Corning (Corning Southside Post Office) hat die Adresse 198 Baker St (etwas abgelegen, nördlich des Corning Museum of Glass). Geöffnet Mo-Fr 8.30-17 Uhr, Sa 8-14 Uhr.
  • Etwas zentraler liegt das Corning Post Office (129 Walnut St, bei Denison Parkway). Sehenswertes, im Classical Revival-Stil errichtetes Gebäude. Geöffnet Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 9-12 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

Die attraktivsten Ausflugsziele in der näheren Umgebung sind:

  • Big Flats (Einkaufs- und Museumsstandort)
  • Watkins Glen (mit einem sehenswerten State Park)
  • Bath (Standort einer staatlichen Fischzuchtstation)
  • Hammondsport (Ausflugsort am See, Museumsstandort)

Literatur[Bearbeiten]

  • Charles R. Mitchell: Corning, Arcadia Publishing, 2003. ISBN 0738513199 (über die Geschichte der Stadt Corning)

Weblinks[Bearbeiten]


Erioll world 2.svg
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.