Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Billerbeck

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Billerbeck
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Billerbeck ist eine Stadt im Münsterland, genauer im Kreis Coesfeld. Aufgrund seiner Lage in den Baumbergen wird der Wallfahrtsort und staatlich anerkannte Erholungsort auch "Die Perle der Baumberge" genannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Johannikirchplatz

Billerbeck ist ein kleines münsterländisches Städtchen, das bereits vor dem Jahre 800 als bäuerliche Kleinsiedlung existierte. 809 starb der damalige Bischof von Münster, St. Liudger in "Billurbecci", anschließend wurde der kleine Ort zur Wallfahrtsstätte. 1217 wird ein fürstbischöflicher Amtshof in Billerbeck erwähnt, 1302 erhält der Ort die Stadtrechte. Die weitere Geschichte ist ein Auf und Ab zwischen Pest, Wiedertäufern und Stadtbrand. Am Platz des Sterbehauses von St. Liudger entsteht später der Ludgerus-Dom. Heutzutage zählt die auf Tourismus ausgerichtete Stadt circa 80.000 Übernachtungen im Jahr.

Anreise[Bearbeiten]

Billerbeck liegt mitten in den Baumbergen im Münsterland zwischen Coesfeld, Steinfurt und Münster.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der naheliegendste Flughafen befindet sich in Münster/Osnabrück (IATA CodeFMO, rund 44km).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Coesfeld über Billerbeck und Havixbeck fährt die RB63, die "Baumbergebahn" mindestens im Stundentakt von 8:00-22:00 Uhr, werktags auch früher/später und teilweise halbstündlich. Die Strecke ist von Coesfeld bis Havixbeck eingleisig. In Münster bestehen Anschlüsse nach Hamm, Dortmund, Essen, Enschede, Warendorf, Osnabrück und Rheine. In Coesfeld gibt es Anschlüsse nach Enschede, Dortmund und Dorsten.

Das Bahnhofsgebäude dient nicht mehr dem Bahnbetrieb (Bahntickets gibt es ausschließlich im Zug) sondern beherbergt eine Radstation, einen Kiosk und ein Café mit Kunst-/Kulturprogramm sowie den zum Tagungsraum umgebauten historischen Zugwaggon.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Busverkehr wird von der Regionalverkehr Münsterland (RVM) durchgeführt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die A31 geht im Westen an Billerbeck vorbei, günstige Abfahrten sind hier 33 "Gescher/Coesfeld", und 32 "Legden/Ahaus". Die A43 geht südlich vorbei, hier die Abfahrt 4 "Nottuln" auf die B525 (Nottuln-Darup-Coesfeld) nutzen. Die A1 verläuft östlich, hier ist die Abfahrt 77 "Münster/Nord" auf die B54 sinnvoll.

Die Anfahrt aus Münster oder dem Ruhrgebiet dauert circa 30 Min.


Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Berkelradweg, die 100-Schlösser- und die Sandsteinroute gehen durch Billerbeck hindurch.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Billerbeck

Mehrere Buslinien des RVM verbinden Billerbeck mit den umliegenden Orten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Stadt bietet Führungen an, deren Themen auch gleich die Besonderheiten heraus kristallisieren: St. Ludger, die Sandsteine, entlang der Theatermeile oder im Mondschein, siehe Flyer.

Kirchen[Bearbeiten]

  • Ludgerus-Dom (kath. Wallfahrtskirche St. Ludgerus, im Bistum Münster), 48727 Billerbeck, Kirchstrasse 4. Tel.: +49 2543 6209, Fax: +49 2543 8182, E-Mail: . Messen am Samstag: 18:30, Sonntag: 10:00 Uhr. Sonntags gibt es Freiwillige, die als "Dompräsenz" für Fragen der zahlreichen Besucher zur Verfügung stehen. Geöffnet: In der Regel von 8:00-18:00 Uhr geöffnet. Preis: Eintritt kostenlos.
Im Südturm befindet sich die Sterbekapelle des Heiligen Liudger (das dortige Altarbild aus Carrara-Marmor zeigt den Tod des Heiligen), begraben wurde er allerdings im Kloster Werden. Im Nordturm hängen die fünf Glocken der 1892-1898 von dem Münsteraner Wilhelm Rincklake erbauten neugotischen Hallenkirche mit Querschiff. Das über 100 Meter hohe Turmpaar wurde aus Baumberger Sandstein errichtet. Die gotischen Vorbildern nachempfundene Fensterverglasung blieb von Kriegszerstörungen verschont, sie ist detailreich und wirkt sehr imposant.
Die außen eher schlichte spätromanische Hallenkirche weist innen eine reiche, kunsthistorisch wertvolle Innenausstattung mit starken französischen Einflüssen. Der Magdalenenaltar von 1611 hängt in der südlichen Apsis und zeigt das Gleichnis vom 'Gastmahl im Hause des Pharisäers'. An der Westwand befinden sich die Reste des Paulusaltares von 1719 mit Wappenbekrönung. Der spätgotische, reich verzierte, achtseitige Taufstein stammt von 1497 und zeigt Taufszenen aus dem Alten und Neuen Testament. Der steinerne Osterleuchter von 1500 wird der Bunickman-Werkstatt zugerechnet. Zu der Innenausstattung gibt es ein kleines Informationsfaltblatt im Eingangsbereich (gegen geringe Gebühr).
Die Umgebung der Kirche lohnt auch einen Besuch, hier stehen eine ganze Reihe von alten Speicherhäuschen. An der einen Seite gibt es das Kleine Cafe und auf der anderen Cox Orange, ein Restaurant.
Abtei Gerleve
  • Benediktinerabtei Gerleve, 48727 Billerbeck, Gerleve 1. Tel.: +49 2541 800 0, Fax: +49 2541 800 233. Ein Ort christlicher Gottsuche, des Gebets und der Gastfreundschaft. Mit Kirche, Kloster, Stiftung und Forum, Buchhandlung und Gaststätte, Exerzitienhaus Ludgerirast und Jugendbildungsstätte Haus St. Benedikt. Geöffnet: Abteikirche täglich von 5:15-20:45 Uhr geöffnet außer Mi 10:00-12:00 Uhr (Reinigung).
  • Auf dem Jüdischen Friedhof am Hagen (L580) entlang der Berkel sind noch circa 20 alte Grabsteine erhalten. Die ersten Juden siedelten sich in der zweiten Hälfte des 17. Jhr in Billerbeck an, zunächst wurden aber die Bestattungen in Coesfeld durchgeführt. Der Friedhof in Billerbeck wurde von 1879 bis 1939 genutzt, 2006 wurde der Vorplatz mit zwei Gedenksteinen neu gestaltet. Eine Stiftung engagiert sich für die Pflege des Friedhofs und die Restaurierung der Grabsteine.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Ludgerusbrunnen, Ludgeristraße (im Park). 1541 erstmals urkundlich erwähnt wurde die gefasste Brunnenanlage einer kleinen Quelle mehrfach erweitert, heute gehört dazu auch eine kleine Kapelle. Der Brunnen befindet sich in der Mitte eines Parks mit dichtem Baumbestand. Der Sage nach nahm der Heilige Ludgerus zwei Gänse und steckte sie in den Billerbecker Berg (oder warf sie in einen vertrockneten Brunnen). An der Stelle, wo die Gänse wieder an die Oberfläche kamen entsprang die neue Quelle. Geöffnet: jederzeit frei zugänglich.
  • neugotisches, mit Sandsteinquadern verblendetes Rathaus von 1891, Markt 1. Hier befindet sich auch die Touristeninformation!
  • Haus Beckebans, an der unteren Münsterstraße, schöne Renaissancefassade
  • Archidiakonatsgebäude, südlich des Johannikirchplatzes, ehemaliger Sitz des Arichidiakonate des Bistums Münsters, aus dem 16. Jhr., prunkvoll gestalteten Backsteinfassade.
  • Richthof, in der Mühlenstraße, Haupthaus, Gräfte, Torpfeiler aus Sandstein, tw. von 1820
  • Wasserburg Haus Hameren, Altstäätte 22, auf zwei (ehemaligen) Inseln verteilte Burghäuser
  • Kolvenburg (Kulturzentrum des Kreises Coesfeld), 48727 Billerbeck, An der Kolvenburg 3. Tel.: +49 2543 1540, Fax: +49 2543 8211, E-Mail: . Ehemals ein typischer Wohnsitz des niederen Adels, im 13. Jahrhundert von den Rittern von Billerbeck begonnen, heute Kulturzentrum mit vielfältigem Programm. Geöffnet: Di-Sa 13:00-18:00 und So/Fe 10:00-17:30 Uhr, von Ende Dez bis Mitte März geschlossen. Preis: Erw. 2€, Kind 1€.
  • Speicherhäuschen rund um den Johannikirchplatz, im Kern noch spätmittelalterlich allerdings mehrfach umgebaut und erweitert. Die Gesamtanlage rund um die Kirche ist eine ruhige und schöne Ecke von Billerbeck.

Auf den Wanderwegen rund um Billerbeck finden sich zahlreiche Bildstöcke, Wegekreuze und Heiligenfiguren.

Parks[Bearbeiten]

  • Naturschutzgebiet Berkelquelle
Die Berkel entspringt einem kleinen Auenwäldchen im Südosten der Stadt, Straße "An der Berkel" oder Anfahrt über die "Nottulner Straße". Gut sichtbar und zur offiziellen Berkelquelle erklärt liegt ein Teich gegenüber der Straße Austemkamp, die Berkel gründet aber in dem gesamten Wäldchen, das sie bei kräftigem Regen auch schon mal überfluten kann. Der rund 110km lange Bach fließt über Billerbeck nach Coesfeld, Gescher, Stadtlohn und Vreden bevor er in den Niederlanden in die Ijssel mündet. Entlang des Berkelspazierganges wurden zahlreiche Informationssteelen, Kunstwerke und Naturobjekte aufgestellt, die die Strecke zu einem kurzweiligen, familiengeeigneten Wanderweg aufwerten. Ein Insektenhotel ist genauso zu finden wie Ratestationen z.B. zu Baumarten, Worte am Fluss, Klangscheiben aus Stein oder ein Kneip-Wassertretbecken sowie normale und Wasserspielplätze. Die Steelen erklären Furten, Staustufen und die ehemalige Badeanstalt, alle Einträge gibt es in Deutsch und Niederländisch. Kolvenburg und Richthof liegen nahe bei, nahe dem Feuerwehrhaus wurde ein altes Mühlrad wieder in Betrieb genommen.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aufführung "Die wilden Hühner", 2008
  • Freilichtbühne Billerbeck, 48727 Billerbeck, Weihgarten 17. Tel.: +49 2543 1020, Fax: +49 2543 930642, E-Mail: . Spielt alljährlich ein Erwachsenen- und ein Kinderstück, dazu gibt es Gastauftritte anderer Künstler. Große Naturbühne in einem alten Steinbruch umgeben von Wald, mit circa 850, nicht überdachten Sitzplätzen sowie einer Studiobühne auf der im Winter gespielt wird. Preis: Kinderstück für Kinder 6,00€ Erw. 8,00€, Abendstück und Studiobühne im Vorverkauf 12,00€ an der Abendkasse 14,00€.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Zu Fuß:

  • Sint-Lürs-Weg: Die letzte Reise- oder Pilgerstrecke vom Heiligen Ludger ging von der Kirche St. Lamberti in Coesfeld über Gerleve, Altstätte und Westhellen nach Billerbeck zu dem Haus wo er 809 verstarb und sich heute der Ludgerus-Dom befindet. Der Sankt-Ludgerus-Weg ist seit 2005 wieder hergerichtet und wird heutzutage als Wallfahrtsstrecke benutzt. An seinem Beginn nahe dem Kloster Gerleve befindet sich die Ludgeri-Rast, ein Denkmal mit dem erschöpft rastenden und das Münsterland segnenden Ludgerus.
  • An der Freilichtbühne beginnen und enden die Nordic-Walking-Schleifen (Einstieg auch an anderen Stellen möglich, z.B. Parkplatz an der Berkelquelle). Unterschiedliche Farben kennzeichnen die drei unterschiedlich schwierigen und langen (6,7km; 8,1km und 11,2km) Strecken. Flyer
  • Die Theatermeile führt vom Ludgerus-Dom über den Bahnhof bis zur Freilichtbühne. Die aufgestellten Skulpturen zeigen Motive aus ehemaligen Stücken, z. B. Hans guck in die Luft, Michel in der Suppenschüssel, Froschkönig, der Verwunschene Schwan oder die Nibelungen und macht Lust die Strecke zu laufen.

Mit dem Fahrrad:

  • Die Berkelroute folgt dem Flusslauf von der Quelle bis zur Mündung in den Niederlanden in die Ijssel. Der circa 120km lange Radweg ist eben, führt durch naturbelassene Regionen und berührt die Städte: Billerbeck, Coesfeld, Gescher, Stadtlohn und Vreden, (NL) Eibergen, Borculo, Lochem, Almen und Zutphen. Die Route gehört zum grenzüberschreitenden Konzept der Flusslandschaft.eu, zu dem auch Radwege entlang der Ijssel, Aa und Slinge gehören.
  • Billerbeck liegt auch an der 100 Schlösser Route des Münsterlandes.
  • Zahlreiche Sandsteinbauten in Billerbeck und den weiteren Baumberge-Gemeinden Havixbeck, Rosendahl, Coesfeld und Nottuln werden in der Baumberger Sandsteinroute thematisiert. Der über 200km lange Radweg (Asphalt & Schotter) ist als als mittelschwerer Rundkurs (insgesamt circa 1.000 Höhenmeter) in beide Richtungen angelegt und zeigt rund 80 Sehenswürdigkeiten, Höhepunkt ist das Sandsteinmuseum in Havixbeck. In den Orten selbst gibt es noch kurze (1-3km) Spazierwege und in den Baumbergen kurze bis mittellange Wanderwege (insgesamt 35km).
  • Der Bahnhof in Billerbeck enthält ein sehr schönes und leckeres Kunstcafe sowie eine Verleihstation für Fahrräder.

Billerbeck und die weiteren Gemeinden in den Baumbergen haben sich stark auf die Radfahrer mit Elektrorädern eingestellt, an vielen Stellen gibt es die Möglichkeit die Akkus kostenlos aufzuladen.

Ins Freibad:

  • Freibad Billerbeck, 48727 Billerbeck, Osterwicker Straße. Tel.: +49 2543 1001. Auf 23°C geheizts Freibad mit 50m Becken, 1m & 3m Sprungturm, Kinderbecken mit Sonnensegel, Beachvolley- und Fußballbereich, Kiosk mit Sonnenterrasse. Geöffnet: Mo-Fr 14:00-20:00, Sa/So/Fe ab 10:00 Uhr, in den Sommerferien Di-Fr auch schon ab 10:00 Uhr. Preis: Erw. 4,00€, Kind 2,00€, Familie (2+2) 8,00€.

Zum Skaten:

  • Der Skatepark Billerbeck Am Helker Berg an der Daruper Straße (Sportzentrum) ist eigentlich ein Regenrückhaltebecken, das aber nur sehr selten vollläuft. In der trockenen Zeit wird die "Badewanne" gerne und viel zum Skaten genutzt. Durch die Freigabe für Sprayer sieht das auch noch schön bunt aus.

Regelmäßige Veranstaltungen:

  • Karnevalsumzug Alte Weiber
  • Osterfeuer
  • Billerbecker Kirmes am letzten Wochenende im April
  • Büchermarkt rund um den Johnniskirchplatz, letzter Sonntag im April
  • Gans Billerbeck federt mit, 3. Sonntag im Juni
  • Stadtfest am 3. Wochenende im September
  • Kerzenscheinsamstag, 1. Samstag im November
  • Weihnachtsmarkt am 1. Advent
  • Adventsmarkt in der Kolvenburg (Mitte Nov. – Anfang Dez.)

Einkaufen[Bearbeiten]

Billerbeck hat ein breites Angebot von noch inhabergeführten Geschäften, u.a. zu Mode, Schuhe, Schmuck, Inneneinrichtung, Blumen und Lebensmittel. Dazu gibt es mehrere Ateliers und Künstler(werkstätten).

Die Parkplätze sind kostenfrei, teilweise unbeschränkt, teilweise zeitlich befristet (Parkscheibe) nutzbar. Ein großer und zentral gelegener Parkplatz befindet sich hinter dem Rathaus (Rathausstraße, Wallgarten).

Küche[Bearbeiten]

Restaurants und Gaststätten:

  • Trattoria Cox Orange, 48727 Billerbeck, Johannikirchplatz 12. Tel.: +49 2543 2399240, E-Mail: . Italienische Speisekarte mit Pizza und Pasta, Fisch und Fleisch, auch außergewöhnliches wie Scampis mit Apfel (Cox Orange), dabei vernünftige Preise, schönes Ambiente. Geöffnet: Mo Ruhetag, Di-So ab 17:00 Uhr.
  • Domschenke (im gleichnamigen Hotel), 48727 Billerbeck, Markt 6. Tel.: +49 2543 9320-0, Fax: +49 2543 932030, E-Mail: . Laut Karte "mediterran inspiriert und raffiniert rustikal", dabei sehr gute Qualität, kleine Portionen und höhere Preise (z.B. echtes Wiener Schnitzel >20€ und <200g), sehr umfangreiche Weinkarte, am Wochenende Reservierung zu empfehlen.
  • Restaurant Homoet, 48727 Billerbeck, Schmiedestrasse 2 (nahe Rathaus). Tel.: +49 2543 23240, Fax: +49 2543 232425. Kleinere aber nette Karte, auch Wildgerichte, Biergarten zum Dom hin, Innenbereich in Bar (gemütlich!) und Gute Stube aufgeteilt, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch Mittagstisch.
  • Rhodos (Griechisches Restaurant), 48727 Billerbeck, Münsterstr. 56. Tel.: +49 2543 1602.
  • Weißenburg (im gleichnamigen Hotel), 48727 Billerbeck, Gantweg 18 (etwas außerhalb am Hang gelegen mit Blick auf Billerbeck). Übersichtliche Speisekarte mit westfälischen Gerichten, dazu Fisch und Wild, Preise angemessen, Sitzplätze teilweise in ungemütlich-saalartigen Räumen, Plastikstühle auf der Terrasse. Geöffnet: Restaurantküche geöffnet Mo-So: 11:30-14:00 Uhr und 17:30-21:30 Uhr.
  • Gaststätte Uhlenhook, 48727 Billerbeck, Aulendorf 30 (in der Capellengemeinde Aulendorf). Tel.: +49 2543 315. Typische Dorfgaststätte mit Theke und Gastraum, Saal und Jagdzimmer, Kegelbahn, rustikal-ländlicher Küche, preiswert, mit garantiertem Anschluss an die Einheimischen.

Cafes und Bistros:

  • Das kleine Cafe, 48727 Billerbeck, Johannikirchplatz 19. Tel.: +49 2543 4630. Klein, preiswert, leckerer Kuchen (Nuss-Marzipan-Sahne-Torte!) und kleine Snacks.
  • Dom-Cafe Frede, 48727 Billerbeck, Markt 3. Tel.: +49 2543 7965, Fax: +49 2543-239028. Eigene Konditorei, sehr schönes Kuchenangebot, dazu auch kleine Snacks, ganztägig frische belegte Brötchen, Inneneinrichtung etwas altbacken, Service ok. Tipp: In der Nacht von Freitag auf Samstag ab circa 1:00 Uhr kann man an der Backstube Wurstbrötchen u.a. erwerben. Geöffnet: Mo Ruhetag, Di-Fr 8:00-18:30, Sa 7:00-18:00, So 9:00-18:00 Uhr.
  • Am Schmiedetor, 48727 Billerbeck, Schmiedestraße. Pommesbude mit guten Schnitzeln, etwas unscheinbar gelegen.
  • Bistro Gut Holtmann, 48727 Billerbeck, Dörholt 14B. Tel.: +49 2543 9656.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Weißenburg (mit Restaurant), 48727 Billerbeck, Gantweg 18 (etwas außerhalb am Hang gelegen mit Blick auf Billerbeck). Typisches Tagungshotel mit 11 Seminarräumen für bis zu 300 Personen. 15 Einzelzimmer, 55 Doppelzimmer und 5 Juniorsuiten. Hallenschwimmbad mit Sauna, Sanarium, Dampfbad, Whirlpool und Ruhebereich sowie Fitnessgeräte. Wildgehege auf dem Gelände. Preis: EZ ab 75€, DZ ab 115€, inkl. Frühstücksbuffet.
  • Hotel Domschenke (mit Restaurant), 48727 Billerbeck, Markt 6. Tel.: +49 2543 9320 0, Fax: +49 2543 932030, E-Mail: . Zentral gelegen und familiär geführtes Hotel mit circa 30 Zimmern in verschiedenen verwinkelten Bauten, kein Aufzug (kein ebenerdiges Zimmer, tw. steile Treppen bis in den 3.Stock), keine Minibar auf dem Zimmer. Wlan kostenlos, Fahrradverleih möglich. Nur sehr wenige Parkplätze am Hotel. Preis: EZ ab 55€, DZ ab 80€, inklusive kleinem Frühstücksbuffet.
  • Zum Ludgurusbrunnen (mit Gaststätte und Kegelbahn), 48727 Billerbeck, Ludgeristraße 46. Tel.: +49 2543 6261, Fax: +49 2543 270193, E-Mail: . 4 Zimmer und 1 Appartment für max. 4 Personen, gute Parkplätze auch für Fahrräder. Preis: EZ 45€, DZ 78€, Appartment von 78€ (2er Belegung) bis 130€ (4er), alle inkl. Frühstück.

Vier einfache aber ordentliche Stellplätze für Wohnmobile befinden sich am Freibad, Osterwicker Str. 27. An zwei Versorgungssäulen kann Strom und Wasser gegen Münzeinwurf abgenommen werden, der Stellplatz selbst kostet keine Gebühren und muss auch nicht angemeldet werden. Max. Aufenthalt 3 Tage. Grauwasserentsorgung vor Ort, Schwarzwasser nur an der Kläranlage (kostenlos).

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten im Verzeichnis der Stadt Billerbeck.

Lernen[Bearbeiten]

Billerbeck hat je eine Grund-, Real- und Hauptschule sowie seit 2011 auch eine Gemeinschaftsschule (Real- und Hauptschule werden auslaufen). Gymnasien und weiterführende Schulen befinden sich in den Nachbarorten.

Die Familienbildungsstätte Coesfeld, die VHS Coesfeld sowie die Musikschule Coesfeld bieten Veranstaltungen in Billerbeck an.

Arbeiten[Bearbeiten]

Billerbeck hat keine großen Industrieansiedlungen aber ein paar kleinere Industriegebiete für Mittelstandsbetriebe. Es gibt davon eine breite Palette: Schweißtechnikhandel, Elektrotechnik, Pflasterarbeiten, Verkehrsbetriebe, Autohandel, Garten- & Landschaftsbau, Bauunternehmen, Raumausstatter, Zimmerei und Tischlerei, Architekten, Anlagentechnik, usw. Von den circa 2.500 Erwerbstätigen ist die Hälfte in produzierenden Betrieben und ein Viertel in der Tourismusindustrie beschäftigt, außerdem wird noch viel Landwirtschaft betrieben. Die Arbeitslosenzahl schwankt zwischen 3,0 und 3,5%. Der größte Arbeitgeber ist die Firma Dr. Otto Suwelack mit den Schwerpunkten Biotechnologie und Sprühtrocknung (circa 400 Mitarbeiter, Jahresumsatz rund 90 Mio. Euro).

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Die Versorgung mit Ärzten und Apotheken ist gut. Die nächsten Krankenhäuser befinden sich in Dülmen, Nottuln und Coesfeld.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Touristeninformation, Billerbeck, Markt 1 (im Rathaus). Tel.: +49 2543 7315, Fax: +49 2543 7350, E-Mail: . Ein Postladen befindet sich im Edeka Markt, Münsterstr. 28. Geöffnet: Mo-Fr 8:00-12:30, Mo-Mi 13:30-17:00, Do 13:30-18:00 Uhr geöffnet. Zusätzlich von Mai bis September: Fr 14:00-17:00, Sa 9:00-12:00 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Longinusturm

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.billerbeck.de/ – Offizielle Webseite von Billerbeck

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg