Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Albersdorf (Dithmarschen)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Albersdorf
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Albersdorf (Dithmarschen)

Albersdorf (Dithmarschen) ist ein Dorf in Schleswig-Holstein im Kreis Dithmarschen, am Nord-Ostsee-Kanal.

Hintergrund[Bearbeiten]

Albersdorf kann auf eine lange Tradition als Urlaubsort zurückblicken. Dieses wird einem schon auf dem Ortseingangsschild durch den Zusatz Luftkurort angezeigt. Früher war Albersdorf als Stahlbad über die Landesgrenzen bekannt. Inzwischen ist die Quelle allerdings versiegt - nur die alten Villen im Oberort zeugen noch von dieser Zeit. Durch weiträumige Wälder und die Nähe zur Nordsee, bietet Albersdorf ein gesundes Klima.

Für den heutigen Gast stellt sich Albersdorf als ein kleiner gemütlicher Ort dar, der, am Rand der Geest gelegen, insbesondere seinen Reiz für naturverbundene Gäste hat. Die eine Hälfte des Ortes ist mit großen Waldflächen umgeben und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein.

Die andere Hälfte ist durch die landwirtschaftliche Nutzung mit einem dichten Wegenetz durchzogen. So kann sich jeder seine individuelle Radtour zusammenstellen. Zu sehen gibt es immer etwas in den vielen Knicks oder an den Teichen.

Wem das nicht reicht, der fährt etwas weiter und kann so auch andere Ziele erreichen. Durch seine gute Anbindung an die A 23 stehen dem Gast auch die Türen zu anderen Zielen offen. Innerhalb einer Autostunde ist man in Hamburg, um ein Musical oder das Miniatur-Wunderland zu besuchen. In die andere Richtung erreicht man so die Orte Heide, Brunsbüttel, Büsum oder Husum.

Albersdorf war rund 44 Jahre lang, von 1963 bis 2007, ein nennenswerter Standort der Bundeswehr. Das ehemalige Gelände der Dithmarsen-Kaserne bietet seit 2008 als Dithmarsenpark Investoren die notwendige Infrastruktur zur Ansiedelung von Gewerbe.

Mühlenteich Albersdorf
Wohnhaus, ehemals Tabakgeschäft H. Chr. Wisch, Eichstraße9

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 1 Flughafen Hamburg Website dieser Einrichtung Flughafen Hamburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Hamburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Hamburg (Q27706) in der Datenbank Wikidata ist der nächstgelegene Verkehrsflughafen. (93 km)
  • Der 2 Flugplatz St. Michaelisdonn Flugplatz St. Michaelisdonn in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz St. Michaelisdonn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz St. Michaelisdonn (Q1433874) in der Datenbank Wikidata ist ca. 30 km von Albersdorf entfernt.
  • Der 3 Flugplatz Heide-Büsum Flugplatz Heide-Büsum in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz Heide-Büsum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz Heide-Büsum (Q556109) in der Datenbank Wikidata verfügt über eine befeuerte Start- und Landebahn für Flugzeuge bis 5,7 t zulässiges Gesamtgewicht. Hierher gibt es eine Flugverbindung von Helgoland mit der OFD. (30 km)
  • Der 4 Verkehrslandeplatz Rendsburg-Schachtholm Verkehrslandeplatz Rendsburg-Schachtholm in der Enzyklopädie Wikipedia Verkehrslandeplatz Rendsburg-Schachtholm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVerkehrslandeplatz Rendsburg-Schachtholm (Q1433822) in der Datenbank Wikidata (EDXR) unmittelbar am Nord-Ostsee-Kanal bietet nicht nur ein nettes Restaurant sondern auch einen angegliedertem Wohnmobilstellplatz. Der Flugplatz ist für alle Hubschrauber, Motorsegler, Segel- und Ultraleichtflugzeuge, Ballone und Fallschirmspringer bis zu 12.000 kg Gewicht auf Asphalt und bis zu 5700 kg Gewicht auf Rasen zugelassen. (ca. 41 km)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Der 5 Bahnhof Albersdorf liegt an der Bahnlinie RB 63 Heide - Neumünsterbarrierefreibarrierefrei. Die Bahnstrecke wird von der Nordbahn betrieben.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Zum 6 ZOB verkehren mehrmals täglich Linienbusse von Heide, Meldorf sowie aus den umliegenden Orten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Aus Richtung Hamburg und Heide über die A23 über die Anschlussstelle Symbol: AS 4 Albersdorf.
  • Aus Richtung Rendsburg über die B203 bis Wrom, von dort weiter über die L 148.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Albersdorf biete sich an als Abstecher der Nord-Ostsee-Kanalroute des ADFC.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Albersdorf liegt am Schlei-Eider-Elbe-Wanderweg (SEE), an einem Ableger des Fernwanderweges E1 (Verlauf bei OpenStreetMap) sowie dem Nord-Ostsee-Wanderweg (Verlauf bei OpenStreetMap).

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Rund um Albersdorf sind eine Vielzahl von steinzeitlichen Objekten zu finden. Wer sich mehr für dieses Thema interessiert sollte den Steinzeitpark Dithmarschen besuchen. Auf einem ca. 40ha großen Gelände wird das Leben in der urgeschichtlichen Kulturlandschaft gezeigt. Den Alltag kann man im "Steinzeitdorf" kennenlernen.
  • 2 Das Großsteingrab Brutkamp wurde von den Menschen aufgrund seiner Monumentalität und seines geheimnisvollen Charakters immer wieder aufgesucht. Im Wappen von Albersdorf ist das gewaltige Hügelgrab der Jungsteinzeit abgebildet. Der Deckstein ist der größte in ganz Schleswig-Holstein mit ca. 23 Tonnen Gewicht und einem Umfang von knapp 9 m.
Bürgerhaus Albersdorf, denkmalgeschützt, Oesterstraße 8
  • 4 Das Bürgerhaus ist das Kulturzentrum der Gemeinde und bietet ein Forum für eine Vielzahl von Veranstaltungen. Besonders hervorgehoben werden muss das im Bürgerhaus eingerichtete Trauzimmer des Standesamtes. Das reetgedeckte und denkmalgeschützte Bürgerhaus, erbaut im Jahre 1695, ist neben der Kirche das älteste noch vorhandene Gebäude in Albersdorf.
  • 5 Wer einen ausgedehnten Waldspaziergang unternehmen möchte, sollte die Teichanlage Lisbeth ehrn Diek mit ansteuern. Hier kann man immer eine kleine Pause machen und vielleicht einem Angler über die Schulter schauen. Von hier führen Wege weiter in das 6 Gieselautal, ein Gebiet mit einer einmaligen Flora und Fauna. Es gibt auch einen ausgeschilderten Wanderweg hierzu.
  • 1 Wer sich einmal einen Überblick verschaffen will, der ersteigt den Aussichtsturm. Hierbei handelt sich um einen 36 m hohen Stahlgitterturm der auf einem Hünengrab steht. Man muss sich nicht schämen, wenn man es dann doch nicht schafft auf die Aussichtsplattform des Turms zu gelangen. Es ist nicht jedermanns(frau) Sache, und so mancher Albersdorfer ist noch nicht oben gewesen.
Fähre Fischerhütte, aus der Perspektive eines Passagiers einer Frachtschiffreise
  • Von dem Aussichtsturm kann man zwar auch bis zum Nord-Ostsee-Kanal schauen. Einen viel besseren Ausblick auf die Schiffe der meist befahrenen künstlichen Wasserstraße hat man allerdings direkt vor Ort. Hierzu bietet es sich an, nach 1 Fischerhütte oder nach Grünental, zum Aussichtspunkt an der 7 Grünentaler Hochbrücke, zu fahren. Wer dieses mit dem Fahrrad macht und nicht genug bekommen kann, der kann die beiden Ort mit einander verbinden. Ein Wirtschaftsweg, der mit dem Rad befahren werden darf, führt direkt am Kanalufer entlang. Der Weg ist Bestandteil der Nord-Ostsee-Kanal-Route des ADFC.
  • 8 Den Mühlenteich sollte man sich nicht entgehen lassen. Neben einer Fischtreppe findet sich dort auch die historische Wassermühle. An besonderen Tagen wird diese dann auch in Betrieb genommen. Leider ist diese nicht immer zu besichtigen.
  • 9 Brahmkampsgärten, Brahmkampsweg, 25767 Albersdorf. Tel.: +49 (0)173 7370469., E-Mail: . Wer sich für Pflanzen interessiert, für den könnten die Brahmkampsgärten interessant sein. Die Parkanlage im Süden von Albersdorf ist nicht regelmäßig geöffnet. Deshalb sollte man sich auf dem Vorwege mit der Betreiberin in Verbindung setzen.
St. Remigius-Kirche vom Kapellenplatz

Kirchen[Bearbeiten]

10 St. Remigius, Kapellenpl. 3, 25767 Albersdorf. Tel.: +49 (0)4835 214, Fax: (0)4835 971314, E-Mail: . Die Evang.-luth. Kirche St. Remigius entstand zwischen 1140 und 1281. Der bestehende Turm wurde 1889 errichtet und 1966 umgestaltet. Die reich verzierte spätgotische Bronzetaufe stammt aus der Zeit um 1470. Die bemerkenswerte Kanzel schnitzte um 1621 der Rendsburger Hans Peper, den Altar um 1645 der Heider Bildschnitzer Jürgen Heitmann der Jüngere. An der Außenwand der Kirche befinden sich etliche Grabsteine des 17. bis 19. Jahrhunderts.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 2 Das beheizte Freizeitbad (Tel. +49 (0)4835 972502) mit einem 25 m Becken, einer 77 m-Rutsche, einem Wildwasserkanal und einem Wasserpilz sollte man sich nicht entgehen lassen. Für die ganz Kleinen gibt es ein separates Kleinkinderbecken.
  • 3 Im Quellenbad Bunsoh schwimmen Sie in reinem Quellenwasser das täglich ausgetauscht wird. Menschen mit empfindlicher Haut und Allergiker wissen diese Qualität zu schätzen - und natürlich Eltern für ihre Kleinen.
  • Wandern ist in und um Albersdorf herum auf vielen schönen Wanderwegen möglich.
  • Wer gerne mal einen Tag die Angel ins Wasser halten will, der kann Gastkarten des Albersdorfer Angelverein e.V. erwerben. Der Verein unterhält diverse Vereingewässer. Welche Voraussetzungen an den Erwerb einer Berechtigung gestellt sind sollten allerdings auf dem Vorwege geklärt werden.
  • 11 Im Kurpark findet alljährlich das 3-tägige Pfingstvolksfest mit einem Jahrmarkt, Umzug und einem großen Rahmenprogramm statt. Neben lokalen Gruppen und Vereinen treten hier Stars aus dem deutschen Show-Geschäft auf.
  • Für die Jugend findet am Pfingstsonntag die Pfingstfete der Landjugend Albersdorf und Umgebung statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Ortskern gibt es Geschäfte für den täglichen Bedarf. Darüberhinaus sind am südlichen Ortsrand drei weitere Supermärkte zu finden.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 La Stella Marina, Weg zur Badeanstalt 20, Tel. +49 (0)4835 978522
  • 2 Cafe Waldesruh, Grossers Allee 1, 25767 Albersdorf. Tel.: +49 (0)4835 354, Fax: +49 (0)4835 354. Geöffnet: täglich 11.30 – 14.00 Uhr + 18.00 – 21.30 Uhr, Di ist Ruhetag.
  • 3 Osteria Piano, Bürgermeister-Golz-Platz, Tel. +49 (0)4835 978522

Unterkunft[Bearbeiten]

Stellplatz an Eisenbahnhochbrücke Hochdonn, aus der Perspektive eines Passagiers einer Frachtschiffreise (im Vordergrund: Schatten der Aufbauten des Containerfrachters)

Camping[Bearbeiten]

In Albersdorf und im Umkreis gibt es mehrere Camping-Möglichkeiten:

  • 1 Wohnmobilstellplatz Albersdorf, Weg zur Badeanstalt, 25767 Albersdorf. Tel.: +49 (0)4835 972502, E-Mail: . Stellplatz für 6 Mobile. Markiertes Gelände unterhalb der Badeanstalt. Kein Schatten, beleuchtet. Nicht ganz ebener, geschotterter Untergrund. Ruhige Lage im Grünen. Strom, Wasser, Ver- und Entsorgung Geöffnet: Mai - Aug. Preis: 15,- €/N f. 2 Pers. inkl. Freizeitbadnutzung.
  • Diverse freie Stellplätze finden sich am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals, überwiegend in der Nähe von Fähranlegestellen.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

1 Polizeistation Albersdorf, Bahnhofstraße 20, 25767 Albersdorf. Tel.: +49 (0)4835 310.

Lernen[Bearbeiten]

2 In der Süderstraße gibt es eine Gemeindebibliothek.

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • Die Ärztliche Versorgung wird über mehrere Ärzte für Allgemeinmedizin und Zahnärzte gesichert. Für tierische Begleiter stehen auch Tierärzte zur Verfügung.

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Krankenhäuser sind das 3 Westküstenklinikum Heide (ca. 15 km nordwestlich von Albersdorf; 20 min mit dem Auto) und die 4 imland Klinik in Rendsburg (37 km nordöstlich; 40 min).

Apotheken[Bearbeiten]

Im Ortskern finden sich zwei Apotheken:

  • Der Apotheken-Notdienst kann allerdings auch schon mal ins 15 km entfernte Heide führen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 7 Touristeninformation, Bahnhofstraße 23, 25767 Albersdorf. Tel.: +49 (0)4832 9597 355. Die Touristeninformation wird betrieben vom Bürgerbüro, einer Außenstelle der Amtsverwaltung Mitteldithmarschen. Geöffnet: Mo,Di,Fr: 08:00–12:00, Do: 07:00–12:00 und 13:00–17:00 und nach Vereinbarung.

Ausflüge[Bearbeiten]

Aussichtspunkt an Hochbrücke Grünental
  • 12 Hochbrücke Grünental (5 km südöstlich), eine kombinierte Straßen- und Bahnbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal. Die Brücke bietet eine der wenigen Möglichkeiten, den Kanal mit dem Fahrrad oder zu Fuß selbst zu queren. Die Brücke kann zu Fuß begangen werden, es gibt einen Rad- und Fußweg, der über das Bauwerk führt. Von der westlichen Seite aus gibt es einen Abstieg zum Kanal hinunter. Auf dem westlichen Brückenkopf der alten Brücke befindet sich eine Gedenkstätte. Eine Infotafel zeigt ein Bild der alten Hochbrücke und informiert über die Lokalgeschichte. Der Platz eignet sich auch gut zur Schiffsbeobachtung am Kanal.
  • 2 Heide (14 km nordwestlich), leichtes Shopping, größter Marktplatz Deutschlands
  • 13 Hochbrücke Hochdonn (20 km mit dem Auto bzw. 15 km mit dem Fahrrad südöstlich), Eisenbahnbrücke der Strecke Hamburg - Sylt. Inbetriebnahme 1920, Gesamtlänge 2.218 m, das Bauwerk ist nicht begehbar.
  • 14 Speicherkoog (30 km westlich) Wer mal wirklich plattes Land sehen will fährt in den Speicherkoog
  • Das 15 KOHLosseum Website dieser Einrichtung KOHLosseum in der Enzyklopädie WikipediaKOHLosseum (Q1778684) in der Datenbank Wikidata in Wesselburen (32 km nordwestlich) hat in dem historischen Gebäude der alten Sauerkrautfabrik sein Zuhause. In der Krautwerkstatt kann man erleben, wie der Dithmarscher Kohl zum leckeren Sauerkraut verarbeitet wird. Es gibt viel zu erfahren über die Herstellung, Verarbeitung und Hintergründe - vom Kohlkopf bis zu den Inhaltsstoffen. Es sind im Kohlmuseum uralte Werkzeuge, Musterbeete, alte Zeitzeugen und Bildergeschichten zu besichtigen. Im Shop, dem Bauernmarkt, finden man Gaumenfreuden rund um den Kohl und Pflegeangebote aus eigener Herstellung.
  • 3 Büsum (34 km westlich) – Original Büsumer Krabben pult man nur in Büsum. Von hier verkehrt ein Schiff zur Nordseeinsel Helgoland
  • 4 Friedrichstadt (34 km nordwestlich) wurde 1621 für holländische Glaubensflüchtlinge gegründet. Dank der holländischen Architektur wird das "Holländerstädtchen" heute gern besucht. Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootsrundfahrt auf den Kanälen rund um die Altstadt.
Lotsenstation Rüsterbergen
  • 2 An der Lotsenstation Rüsterbergen bei Rendsburg (38 km nordöstlich) kann man hautnah den Lotsenwechsel auf dem Nord-Ostsee-Kanal beobachten.
  • 5 Brunsbüttel (38 km südlich), Schiffe gucken an den Schleusenanlagen des Nord-Ostsee-Kanals
  • 16 Multimar Wattforum Multimar Wattforum in der Enzyklopädie Wikipedia Multimar Wattforum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMultimar Wattforum (Q1952390) in der Datenbank Wikidata in Tönning (42 km nordwestlich), größtes Informationszentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer; interaktive Erlebnisausstellung zu Watt, Walen und Weltnaturerbe mit 34 Aquarien, in denen Seepferdchen, Plattfische, Katzenhaie und viele andere Meerestiere schwimmen.
  • 7 Husum (50 km nördlich), die Geburtsstadt von Theodor Storm. Besonders zu empfehlen zur Zeit der Krokus-Blüte
  • 8 Sankt Peter-Ording (58 km nordwestlich) mit seinem einmaligen, riesigen Strand
  • 9 Hamburg (90 km südöstlich; bei günstiger Verkehrslage gut eine Stunde Autofahrt über die A 23), die Musical-Stadt mit dem Miniatur-Wunderland und dem größten Hafen Deutschlands.

TIPP: Wer den Schiffsverkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal beobachten möchte, dem empfiehlt sich ein Blick ins Internet. Auf der Seite Marinetraffic gibt es einen sehr schönen Überblick in Echtzeit.

Literatur[Bearbeiten]

Nachbarorte
Heide Westerborstel Bunsoh
Hemmingstedt Himmelsrichtungen.png Hanerau-Hademarschen
Meldorf Burg Grünental

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.