Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Meldorf

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luftaufnahmen Nordseekueste 2012-05-by-RaBoe-392.jpg
Meldorf
KreisDithmarschen
Einwohner
7.299 (2017)
Höhe
6 m
Tourist-Info+49 4832 97800
meldorf-nordsee.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Deutschland
Reddot.svg
Meldorf

Meldorf liegt im Zentrum Dithmarschens an der deutschen Nordseeküste am Rand einer Geestinsel zehn Kilometer vom Deich an der Meldorfer Bucht entfernt. Bis zur Eindeichung des Speicherkoogs lag das kulturelle Zentrum Dithmarschens direkt am Meer.

Karte von Meldorf

Hintergrund[Bearbeiten]

Meldorf-Wappen.png
1970 verlor Meldorf die Funktion als Kreisstadt Süderdithmarschens nach dem Zusammenschluss mit Norderdithmarschen an Heide. Seit 1990 wandern auch Industriebetriebe ab, so dass sich das Städtchen mit seinen 7300 Einwohnern völlig neu orientieren muss. Daher hat sie sich 2013 dem internationalen Netzwerk der lebenswerten Städte Cittaslow angeschlossen. Wahrzeichen der Stadt ist die Sankt Johannis Kirche, die auf dem höchsten Punkt des Geestrückens, dem Markt, erbaut ist. Sie wird im alltäglichen Sprachgebrauch Meldorfer Dom genannt, hat aber nicht die Funktion eines Doms inne. Nach Westen, Norden und Süden fällt die Geest hier steil zur Marsch ab, so dass man vom Markt einen freien Blick bis zum Meer hat. Südwestlich schließt sich das romantische und kleinteilige Burgviertel an.

Mit seiner Gestaltungssatzung versucht die Stadt seit vielen Jahren sein geschlossenes und in weiten Teilen sehr sorgfältig erhaltenes Stadtbild mit sehr engen Gassen und verwinkelten Pfaden zu wahren. Das Dithmarscher Landesmuseum und das Dithmarscher Landwirtschaftsmuseum, die Ausstellungsräume der Stiftung Mensch, die mit ihren Werkstätten viele fast ausgestorbene Handwerke erhält, und eine für die ländliche Region außergewöhnliche Café- und Kneipenszene sind Ziel von Tagesbesuchern aus Hamburg und aus den schleswig-holsteinischen Großstädten.

Meldorf von oben

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 1 Flughafen Hamburg Website dieser Einrichtung Flughafen Hamburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Hamburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Hamburg (Q27706) in der Datenbank Wikidata ist der nächstgelegene Verkehrsflughafen, (102 km) über A23
  • Der 2 Flugplatz St. Michaelisdonn Flugplatz St. Michaelisdonn in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz St. Michaelisdonn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz St. Michaelisdonn (Q1433874) in der Datenbank Wikidata ist ca. 19 km von Meldorf entfernt.
  • Der 3 Flugplatz Heide-Büsum Flugplatz Heide-Büsum in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz Heide-Büsum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz Heide-Büsum (Q556109) in der Datenbank Wikidata verfügt über eine befeuerte Start- und Landebahn für Flugzeuge bis 5,7 t zulässiges Gesamtgewicht. Hierher gibt es eine Flugverbindung von Helgoland mit der OFD. (20 km)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 4 Bahnhof Meldorf (stufenfreier Zugang Wheelchair-green3.png) liegt an der Bahnlinie HeideItzehoe und wird seit 2016 wieder von der DB bedient. Es hält in Meldorf die Linie RE 6 (Hamburg-Altona - Westerland) sowie die Linie RB 62 (Heide -Itzehoe).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Auto von Brunsbüttel oder Heide über die B5 oder von der A23 über die Anschlussstelle Symbol: AS 4, Albersdorf und die B431.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Nordseeküsten-Radweg (Schleswig-Holstein) führt durch Meldorf. Von Sankt Michaelisdonn kommend beträgt die Etappenlänge ca. 16 km, weiter nach Büsum ca. 19 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Über die Bahnstation können umliegende Orte wie Heide, St. Michaelisdonn, Burg (Dith.) gut erreicht werden, Husum oder Büsum mit längeren Wartezeiten. Es gibt nur für wenige Busverbindungen einen verständlichen Taktfahrplan, hier empfiehlt sich die landesweite Auskunft von Nah-SH.

1 Zweirad Szelinski in der Grabenstraße 1 -fünf Gehminuten vom Bahnhof- verleiht, verkauft und repariert Fahrräder.

Am Ort sind zwei Taxi-Unternehmen erreichbar.

Der Bürgerbus fährt montags bis freitags zweimal vormittags und zweimal nachmittags zu den Dörfern Elpersbüttel und Windbergen und Nindorf und Wolmersdorf. Er hält dabei auch an mehreren Punkten in Meldorf.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Es gibt jeden Dienstag geführte Stadtrundgänge, die um 11 Uhr an der Touristinfo am Nordermarkt beginnen. Hier werden alle Sehenswürdigkeiten und ihre historische Bedeutung erklärt.

  • St. Johannis Kirche ("Dom der Dithmarscher")
  • Dithmarscher Landesmuseum
  • Landwirtschaftsmuseum an der B5
  • Burgviertel (Burgstraße, Westerstraße)
  • Ditmarsia (Süderstraße)
  • Barockgiebelhaus Zingelstraße 6
  • Nordermühle Fortuna Messnerstraße
  • Altes Pastorat

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Kino im deutschen Haus, Süderstraße
  • TURA Meldorf ist ein traditionsreicher und mitgliederstarker Sportverein
  • Schwimmhalle und Freibad im Sommer mit Beachvolleyball
  • Theatervorstellungen des Landestheaters und der anspruchsvollen Meldorfer Theatergruppe
  • Klassische Konzerte im Dom, auch im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals
  • Tanzveranstaltungen monatlich in der D-Halle und im Bornholdt

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Peter Panter Buchladen Zingelstraße
  • viva Naturkost, Zingelstraße
  • Teespeicher Tee, Geschenke Roggenstraße
  • Warns, Essen Kochen Haushalt und Baumarkt, Roggenstraße
  • Hartmann Moden - Markenkleidung in guter Auswahl
  • Niebuhr Moden - eine Fundgrube nach altem Stil: Fragen Sie den Fachhändler
  • REWE-Markt an der B5 Richtung Heide
  • Edeka Maron, Raiffeisenplatz im Nahversorgungszentrum
  • Rossmann im Nahversorgungszentrum
  • Penny im Nahversorgungszentrum
  • Netto Österstraße
  • Laden der Stiftung Mensch im historischen Haus in der Gartenstraße

Küche[Bearbeiten]

Mittagstisch[Bearbeiten]

  • Fleischerei Janssen Grabenstraße
  • Fleischerei Colmorgen Zingelstraße
  • Café Saimi Eintopf oder Auflauf (auch vegetarisch) Spreetstraße
  • Dom-Café typische Caféhaus-Gerichte Südermarkt, zum Beispiel Pfannkuchen oder Buttermilchsuppe

und in den Restaurants günstiger Mittagstisch um fünf Euro, auch Lieferservice

Günstig[Bearbeiten]

  • Nil ein ägyptisch-dithmarscher Imbiss mit genau dieser Mischung an Speisen, wenige Sitzplätze, aber von den Einheimischen sehr gut frequentiert (Roggenstraße)
  • Antalya türkisches Restaurant mit großem Pizza-Angebot, Rosenstraße
  • Mulan Asia Imbiss, Zingelstraße
  • Stadion Döner, Promenade am Eingang zum Fußballplatz

Mittel[Bearbeiten]

  • Südermühle eine gemütliche Weinstube in der Südermühle (Mühlenstraße), die von Donnerstag bis Sonntag geöffnet hat.
  • Jugoslavia Balkanküche, die auch schon mal zeitgemäß interpretiert wird. Großer Biergarten.
  • Fontana Balkanküche, reichhaltig (Heseler Weg)
  • El Greco griechische Küche (Am Zingel)
  • Lust auf Meer im Vorort Nindorf (an der B431) Hier gibt es leckere Fischgerichte und im Sommer eine schöne Terrasse

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Linde zeitgemäß und ansprechend aufbereitete typisch dithmarscher und regionale Gerichte
  • Restaurant V moderne internationale Küche mit regionalem Einschlag, auch abwechslungsreiche Gerichte für Vegetarier.

Cafés[Bearbeiten]

  • Dom-Café mit guter Teekultur, Südermarkt
  • Café Saimi skandinavisches Ambiente, Spreetstraße
  • Café Küste tortenberühmt, Zingelstraße
  • Eiscafé da Mauro Zingelstraße
  • Eiscafé Böthern Süderstraße
  • Neue Holländerei Café neben dem Landwirtschaftsmuseum

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Bornholdt Kulturkneipe eines selbst verwalteten Kulturvereins (Zingelstraße) mit monatlicher "TanzAmbulanz" für TänzerInnen über 40, monatliche Events wie PizzAmbulanz mit Originalpizza aus Italien, sonst kleine Snacks auch für Veggies gut geeignet.
  • Kogge eingerichtet von einem Nautika-Sammler
  • D-Halle häufig sonnabends Diskothek für ein eher junges Publikum
  • Stadtschänke in der Süderstraße, die letzte der zahlreichen Nahkampfdielen der Stadt, billig

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Privatzimmer und Appartements vermittelt die Touristeninfostelle am Südermarkt.

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel Stadt Hamburg
  • Hotel garni Dithmarscher Bucht
  • Pension Haus Dithmarschen

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Meldorf hat ein traditionsreiches Gymnasium, die Meldorfer Gelehrtenschule. Am Ort gibt es eine Volkshochschule, die auch die Ditmarsia betreibt und eine reichlich genutzte Stadtbibliothek. Außerdem eine Grund- und Gemeinschaftsschule.

Arbeiten[Bearbeiten]

Der größte Arbeitgeber ist die Stiftung Mensch. Für die Belebung der örtlichen Wirtschaft will die Stadt an der Mündung der Miele einen Tourismuskomplex für ökologisch verträglichen Tourismus errichten. Die Stadt hat keine touristische Tradition, Menschen, die hier innovativ wirken wollen, haben gute Möglichkeiten. Wegen der vorhandenen Infrastruktur und der günstigen Grundstückspreise ist der Ort einladend für freiberuflich Tätige in kreativen Branchen und Dienstleister sowie Selbständige, die preiswerten Lagerraum zum Beispiel für den Internet-Handel benötigen.

Industrielle Großbetriebe sind die Druckerei Evers an der Heider Straße (B5), die hohe Auflagen für die Werbung druckt, die traditionsreiche und innovative Fensterfabrik Aldra mit ihren modernem Ableger Aldra Solar und die Konservenfabrik an der Gemüsestraße, die heute der Firma Stollenwerk gehört. Die Wurstfabrik Binckebanck an der Ortsgrenze zu Nindorf hat einen Werksverkauf.

Es gibt zahlreiche, überregional tätige Handwerksbetriebe, besonders im Bauhandwerk. Einen der ältesten ökologischen Baumärkte des Nordens betreibt die Bauzimmerei naturbau in der Österstraße. DB-Regio Bus und die Schleswig-Holstein Netz AG unterhalten Niederlassungen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Straßen, die wegen Überflutung gesperrt sind, sollte man unbedingt meiden. Wer von der Straße abkommt, kann im Sumpf versinken.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Während der üblichen Ladenöffnungszeiten gibt es ausreichend Apotheken in Meldorf.
  • Der Apotheken-Notdienst kann auch schon mal nach Heide führen. Einen stets aktuellen Hinweis findet man aber auch an der Eingangstür der örtlichen Apotheken.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Postleitzahl25697–25704
Vorwahl04832

Entgegen aller Vorurteile gegen die vorgeblich sturen Dithmarscher sind die Einheimischen sehr auskunftsfreudig. Einfach ins nächste Geschäft gehen und fragen. Da die Eingeborenen für jeden Weg ein Auto benötigen, seien die Fremden gewarnt, denn sie durchwandern die Innenstadt in sehr wenigen Minuten.

Das Gefühl (meldorfisch: feeling) für den Charme der Stadt stellt sich erst ein, wenn man drei Schritte geht, auf einen Kaffee einkehrt, verweilt (einfach nur dasitzen und schauen), wieder drei Schritte geht, wieder Kaffee sitzen und schauen und so fort. Man ist hier allerdings sehr fix im Hochklappen der Bürgersteige, so kann es sein, dass beim Edeka schon deutlich vor Ladenschluss alle Waren ins Lager gepackt sind.

Alle Mobilfunknetze haben hier eine gute Empfangsqualität. Es gibt in der Gehstraße einige Stellen mit freiem WLAN-Zugang.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Mit dem Fahrrad empfiehlt sich ein Ausflug in den Speicherkoog, ein Naturschutzgebiet zwischen Meldorf und Nordsee. In der Nähe des Meldorfer Hafens liegt der "Wattwurm", ein Infozentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Im Sommer kann dieser Ort auch mit dem Deichexpress erreicht werden: Am Ortsausgang steht eine weiße Bank, auf der man warten kann, bis einen jemand mitnimmt.
  • Vor Meldorf liegt die Hallig 1 Helmsand Helmsand in der Enzyklopädie WikipediaHelmsand (Q20589) in der Datenbank Wikidata, die einzige Hallig Dithmarschens. Sie ist in einer knappen Stunde Spaziergang auf dem Deich vom Deichsiel des Meldorfer Hafens zu erreichen. Bis Ende Juli sollten Wandernde nicht bis auf die Spitze der Hallig gehen, weil dort viele Vögel brüten. Im Frühjahr, Winter und Herbst ist das dann sehr spannend.
  • An der Badestelle 2 Nordermeldorf beginnen ganzjährig Wattwanderungen.
  • Der BUND Dithmarschen bietet eine Reihe von naturkundlichen Radtouren an, die entweder am Landwirtschaftsmuseum in der Heider Straße oder am AÖZA (Archäologisch-Ökologisches Zentrum Albersdorf) beginnen.
  • Das 2 KOHLosseum Website dieser Einrichtung KOHLosseum in der Enzyklopädie WikipediaKOHLosseum (Q1778684) in der Datenbank Wikidata hat in dem historischen Gebäude der alten Sauerkrautfabrik sein Zuhause. In der Krautwerkstatt kann man erleben, wie der Dithmarscher Kohl zum leckeren Sauerkraut verarbeitet wird. Es gibt viel zu erfahren über die Herstellung, Verarbeitung und Hintergründe - vom Kohlkopf bis zu den Inhaltsstoffen. Es sind im Kohlmuseum uralte Werkzeuge, Musterbeete, alte Zeitzeugen und Bildergeschichten zu besichtigen. Im Shop, dem Bauernmarkt, finden man Gaumenfreuden rund um den Kohl und Pflegeangebote aus eigener Herstellung.
  • 3 Multimar Wattforum, Dithmarscher Str. 6a, 25832 Tönning. Tel.: +49 (0)4861 96200, Fax: +49 (0)4861 962010, E-Mail: . Multimar Wattforum in der Enzyklopädie Wikipedia Multimar Wattforum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMultimar Wattforum (Q1952390) in der Datenbank Wikidata. Mit dem 1999 eröffneten und 2003 durch ein Walhaus erweiterten Multimar Wattforum ist in Tönning das größte Informationszentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer beheimatet. Eine interaktive Erlebnisausstellung zu Watt, Walen und dem Weltnaturerbe mit zahlreichen Aquarien bietet einmalige Einblicke und Erlebnisse, Eindrücke und Ansichten. Seepferdchen, Plattfische, Katzenhaie und viele andere Meerestiere schwimmen in insgesamt 34 Aquarien, davon 18 Sonderaquarien mit einem Gesamtvolumen von 150 m³, während Aktionsstationen auf vielfältige Weise informieren Wheelchair-green3.png Geöffnet: 01.4.-31.10.:09:00-18:00,01.11.-31.03.:10:00-17:00. Preis: 9,- €/6,- €, Familien 25,- €.

Literatur[Bearbeiten]

Literatur über Meldorf findet man in den beiden Buchhandlungen Peter Panter Buchladen und Meldorfer Bücherstube, die beide in der Gehstraße liegen. Sie haben auch noch ältere Auflagen vorrätig, die anderswo bereits vergriffen sind.

Weblinks[Bearbeiten]

www.meldorf-nordsee.de – Offizielle Webseite von Meldorf

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.