Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Adelsheim

Aus Wikivoyage
Adelsheim
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Adelsheim ist eine Stadt im Bauland, sie liegt im Südosten des Neckar-Odenwald-Kreises in Baden-Württemberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zu Adelsheim gehören die Stadtteile Sennfeld und Leibenstadt sowie die Weiler Wemmershof und Hergenstadt. Die Stadt grenzt an die ebenfalls zum Neckar-Odenwald-Kresi zählenden Orte Schefflenz, Seckach, Osterburken und Ravenstein, weitere Nachbarorte sind Schöntal im Hohenlohekreis sowie Widdern, Möckmühl und Roigheim, diese liegen im Jagsttal und gehören zum Landkreis Heilbronn.

In der Stadt mündet die Kirnau in die Seckach, die nach Süden fließt und in die Jagst mündet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Verkehrsflughafen ist der Flughafen Stuttgart Website dieser Einrichtung Flughafen Stuttgart in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Stuttgart im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Stuttgart (Q158732) in der Datenbank Wikidata (IATA: STR). Gut erreichbar ist auch der Flughafen Frankfurt Website dieser Einrichtung Flughafen Frankfurt in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Frankfurt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Frankfurt (Q46033) in der Datenbank Wikidata (IATA: FRA).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Adelsheim liegt an der Frankenbahn, sie kommt von Heilbronn und Bad Friedrichshall und geht weiter über Osterburken nach Würzburg. Stationen sind in 1 Station Adelsheim Ost und in 2 Station Sennfeld.

Die etwas außerhalb gelegene Station 3 Adelsheim Nord wird von der S-Bahn Rhein-Neckar angefahren. Hier verkehren tagsüber stündlich S-Bahnen der Linie S1 zwischen Heidelberg und dem benachbarten Osterburken.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die B292 kommt von Mosbach, geht durch Adelsheim und Osterburken weiter nach Boxberg und Bad Mergentheim
  • Zur A81 gelangt man beim benachbarten Osterburken, Symbol: AS 6.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Adelsheim

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die 1 Jakobskirche , früher evangelische Stadtkirche, heute Friedhofskapelle. Zahlreiche gut erhaltene steinerne Grabplatten (Epitaphe).
  • Die 2 Stadtkirche
  • Das 3 Rathaus, ein Fachwerkbau von 1691
  • Das 4 Oberschloss, Stadtgarten und das 5 Unterschloss
  • Die 6 Stadtmauer mit Turm, in unmittelbarer Nähe eine historische Mühle und der bei Nacht beleuchtete Kirnau-Wasserfall.
  • Außerhalb der Stadt in einem Seitental gelegen ist die 7 JVA
  • 8 Ehemalige Synagoge Semmfeld, Hauptstraße 35, 74740 Sennfeld. Tel.: +49 6291 14 08. Geöffnet: geöffnet März-Okt, Mi 15-18 Uhr. Preis: Eintritt frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Nachbarorte[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.