Fahrrad
Artikelentwurf

Werra-Obermain-Radweg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der neue (Mai 2012) Werra-Obermain-Radweg führt von Hildburghausen über Gemünda nach Bad Staffelstein am Main. Die Strecke teilt sich hinter Stressenhausen in 2 Alternativen. Die östliche verläuft durch das schöne Rodachtal und passiert Bad Rodach. Die westliche bleibt lange in Thüringen und passiert Heldburg mit seiner Veste hoch oben auf einem Berg. Hinter Gemünda gibt es nur noch eine Strecke. Obwohl sie überwiegend in einem Tal verläuft, ist sie nur selten flach.

Der "WOM" ist die östlichste und kürzeste Verbindung zwischen Werra und Main.

Streckenprofil[Bearbeiten]

Wegweiser
  • Länge: 60 km (+27 km Alternativstrecke)
  • Ausschilderung: insgesamt noch gut. Wenige Pfeilwegweiser, aber viele Zwischenwegweiser in unterschiedlichem Stil.
  • Steigungen: Es sind einige Hügel zu überwinden.
  • Wegzustand: Ca. 50 % wassergebundene Decke, wenn keine Landstraße genutzt wird.
  • Verkehrsbelastung: Mindestens 30% Land- und Ortsstraßen
  • Geeignetes Fahrrad: Tourenrad mit 7-Gang-Schaltung
  • Familieneignung: Auf Teilabschnitten
  • Inlinereignung: Nein.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Regionen des bayerisch-thüringischen Grenzgebietes sind das Coburger Land und Mittlerer Thüringer Wald.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Man kann Hildburghausen mit der Südthüringenbahn von Eisenach über Meiningen nach Sonneberg erreichen.

Bad Staffelstein liegt an der Bahnstrecke von Bamberg nach Hof. In Lichtenfels ist der nächste ICE-Halt der Relation Berlin – München.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hildburghausen - Gemünda 35 km[Bearbeiten]

Rodachquelle - gut verriegelt
Rodachaue
  • Hildburghausen - kurz hinter dem Ort verläuft die Route für ein kurzes Stück neben einer Landstraße. Dann biegt man links ab auf einen Bahntrassenradweg, der anfangs asphaltiert ist. Ungefähr am Ende der Asphaltstrecke ist links die Rodachquelle, die Gelegenheit für eine Rast bietet.
  • Stressendorf - Gabelung in 2 Alternativstrecken, die auch als Rundtour geradelt werden können. Hier folgt die interessantere Ostvariante durch das Rodachtal:
  • Hutelandschaft Rodachaue - Abgezäuntes, wildes Weidegebiet mit Urrindern und Pferden. Link
  • Bad Rodach - hinter dem Ort Schotterweg durch Hügel
  • Gauerstadt - eher ein Dorf. Im Ort rechts ab und es folgt ein schöner Abschnitt am Ufer der Rodach.
  • Bad Colberg - schmale Landstraße bis
  • Gemünda

Gemünda - Bad Staffelstein 28 km[Bearbeiten]

  • Seßlach
  • Kaltenbrunn
  • Wiesen - letzter Ort der Strecke. Anschließend geht es auf einer Landstraße über den gar nicht so eindrucksvollen Obermain, wo die Route auf den Main-Radweg trifft. Geradeaus geht es Richtung Bamberg. Links an einem Rastplatz vorbei nach
  • Bad Staffelstein

Alternative über Heldburg 25 km[Bearbeiten]

Diese ausgeschilderte westliche Variante bleibt weitgehend in Thüringen. Die Wegequalität ist besser und die Wege etwas gerader und flacher, sodass diese Variante denjenigen empfohlen werden kann, die schnell von der Werra zum Main wollen. Die Unterschiede sind allerdings nicht sehr groß.

Unteres Tor in Heldburg - wird passiert

Weitere Übernachtungsorte[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.