Fahrrad
Brauchbarer Artikel

Radrouten in Thüringen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landkarte am Radweg in Thüringen

Das grüne Herz Deutschlands ist bekannt für seine kulturellen Reichtümer wie z. B. Weimar oder auch die Wartburg bei Eisenach. Diese Schätze von nationalem Rang lassen sich auch vorzüglich mit dem Rad erkunden. 1800 km lang ist das thüringische Radfernwegenetz. Die Flusstäler von Werra, Saale, Ilm, und Unstrut warten darauf, per Velo entdeckt zu werden. Wer das Ursprüngliche liebt, kann sich auf dem Rennsteig-Radwanderweg im Thüringer Wald austoben.

Das Fernradwegenetz Thüringens wird ständig verbessert. Anders als in anderen Bundesländern werden viele Wege extra für Radler gebaut. Man muss also nicht immer vor großen Traktoren grimmiger Bauern flüchten.

Die thüringischen Regionalbahnen nehmen Fahrräder umsonst mit. Das empfehlenwerte Hopper-Ticket, das eine Reise bis 50 km erlaubt, ist als Einzelfahrt für €4,90 oder als Hin- und Rückfahrt für €7,90 erhältlich. Eigene Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren fahren kostenfrei mit.(April 2017)

Radfernwege[Bearbeiten]

Radfahrer-Ortseingangschild an straßenfernem Ortseingang
Bahntrassenradweg vor Nägelstedt an der Unstrut

Regionalrouten[Bearbeiten]

  • Bach-Rad-Erlebnis-Route- die 54 km lange Route folgt den Spuren des Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach in den Landkreisen Gotha und Ilmenau.
Feiningerturm in Mellingen
  • Finnebahn-Radweg - 18 km von Kölleda bis zur Landesgrenze Sachsen-Anhalt auf der Trasse der Finnebahn. Weiterführung auf der Bahntrasse bis Laucha (Unstrut) denkbar. In Lossa Anschluss an den Finne-Radweg - 26 km von Memleben an der Unstrut nach Eckartsberga-Marienthal.
  • Ilmtal-Radweg - der Beliebteste. 125 km im grünen Ilmtal von Allzunah über Weimar bis Großheringen.
  • Ilm-Rennsteig-Radweg - 20 km weitgehender Bahntrassenradweg, der dem Ilmtal-Radweg bei Ilmenau an den Rennsteig-Radwanderweg bei Neustadt am Rennsteig anschließt. 15 km asphaltierter Bahntrassen-Radweg bis Großbreitenbach. Der Abschnitt vom Waldhotel Hohe Tanne bis zum Kamm des Thüringer Waldes verläuft auf Forstwegen mit gröberem Schotter (Wikipedia)
  • Kanonenbahnradweg - (im Bau) Der schon seit längerem geplante Radweg parallel der Draisinenbahn Lengenfeld unterm Stein bis Dingelstädt wird derzeit errichtet. Er wird auf der Trasse des ehemaligen 2. Gleises verlaufen, das übrigens schon nach dem 1. Weltkrieg abgebaut wurde. Das gesamte Projekt soll 4,8 Mio € kosten. Die Strecke führt durch 5 Tunnel, die dann durchfahren werden. Mit dem Weg wird sich eine überregionale Verknüpfung vom Werra-Radweg (Raum Eschwege) in Frieda zum oberen Unstrutradweg nach Thüringen ergeben. In unmittelbarer Nachbarschaft verläuft mit dem "Pferdebachtalradweg" ein weiterer Bahntrassenradweg, mit dem sich der Kanonenweg in Großtöpfer vereinigen könnte. Mit dem 1529 m langen Küllstedter Tunnel wird die neue Radroute den längsten Fahrradtunnel Deutschlands beinhalten, der momentan schon per Draisine durchfahren werden kann. Mit dem Fahrrad ist das noch nicht möglich. Der zweitlängste Fahrradtunnel Deutschlands ist der 1173 m lange Milseburgtunnel in der Rhön, der längste Tunnel Frankreichs Bois Clair wird aber mit 1601 m weiterhin die Nase vor haben. Die ersten 7,5 km ab Dingelstädt sind bereits fertig.
Blick vom Ausgang der Barbarossa-Höhle auf den Kyffhäuser-Radweg
  • Laura-Radweg - folgt einer stillgelegten Bahnstrecke von Weimar bis an die Unstrut. Die Bahn wurde "Laura" genannt.
  • Loquitz-Radweg - 30 km lange Radwanderroute, die die Wasserscheide Saale/Main quert. Von Kaulsdorf an der Saale (auf 230 m) führt die Route stetig die Loquitz aufwärts bis südlich von Probstzella auf rund 380 m Höhe. Hier verlässt die Strecke das Tal, da es in Tallage Richtung Steinbach keine Radverbindung als Alternative zur stark befahrenen Bundesstraße gibt. in der Abfahrt nach Ludwigsstadt gibt es noch einmal rund 150 verlorenen Höhenmeter, da die Route hier nicht ein Mal auf Talniveau zurückkehrt, bevor ab hier der Schlussanstieg mit rund 250 Höhenmetern zur Wasserscheide beginnt. Das Routenproblem hier ist im Prinzip ein "nationaler Lückenschloss", da es sich um eine wichtige Radverbindung aus dem Raum Franken (Bamberg) Richtung Mitteldeutschland (Raum Halle/Leipzig)) handelt. Östlich von Steinbach tritt die Route auf 680 m Höhe auf den Rennsteig-Radwanderweg. Streckenverlauf auf Openstreetmap.
  • Nessetal-Radwanderweg - 55 km lange Verbindung zwischen Erfurt und dem Industriegebiet und Flugplatz Eisenach-Kindel. Das Nessetal ist kaum als Tal zu erkennen, die Nesse eher Bach als Fluss. Man radelt weitgehend durch die Feldmark und umgeht die Großstadt Gotha. Die letzten 17 km (vor dem Flugplatz Kindel) verlaufen auf der Trasse einer ehemaligen Bahnstrecke. Die Wegequalität bewegt sich auf Premium-Niveau. 1. offiz. Info Flyer "2. Bahntrassenradwege"
Unteres Tor in Heldburg (Werra-Obermain-Radweg)
  • Werra-Obermain-Radweg - die östlichste und kürzeste Werra-Main-Verbindung. Ca. 60 km von Hildburghausen an der oberen Werra nach Bad Staffelstein am Main. Die Strecke teilt sich hinter Stressenhausen in 2 Alternativen, die auch als Rundtour geradelt werden können. Die östliche Variante wird von der Rodach geprägt und ist interessanter.
  • Werra-Suhltal-Radweg - 33 km von Bad Salzungen an der Werra durch das Suhltal bis Berka wieder an die Werra. 110 Höhenmeter. Kann als Umgehungsroute für das "Kali-Dreieck" im Verlauf des Werra-Radwegs genutzt werde, was auch der Abkürzung einer Werraschleife entspricht.

MTB-Regionen[Bearbeiten]


Hilfen zur Erstellung von neuen Radroutenartikeln:

Fehlende Routen einfach in die hier vorhandenen Listen einfügen (Definition Regionlroute: bis 150 km Länge).

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.