Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Sonneberg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sonneberg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Sonneberg liegt im Süden Thüringens. Es ist berühmt für die sogenannten Sonneberger Spielwaren.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sonneberg gehörte jahrhundertelang zu Sachsen-Coburg und ist sowohl geographisch als auch sprachlich und kulturell (man spricht fränkisch und nicht thüringisch) näher an Franken als am restlichen Thüringen.

Die Stadt trägt den inoffiziellen Beititel Weltspielwarenstadt. Vor dem ersten Weltkrieg wurden 20 Prozent aller Puppen und Spielzeuge der Welt hier produziert. Viele repräsentative Gebäude, die zu Zeiten der Weimarer Republik im Stadtzentrum gebaut wurden wie das Rathaus und das AOK-Gebäude zeugen heute noch vom einstigen Wohlstand der Stadt. Die Produktion von Spielwaren in Sonneberg fand mit der Weltwirtschaftskrise 1929 ein jähes Ende, die Stadt wurde durch die stark exportorientierte Wirtschaft härter getroffen als wohl jede andere Stadt in Deutschland, zeitweise betrug die Arbeitslosigkeit 50 Prozent.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Sonneberg durch den Eisernen Vorhang von Franken abgetrennt und unterlag durch seine Nähe zur innerdeutschen Grenze strengen Reisebeschränkungen. In der DDR versuchte man an die alte Spielwarentradition anzuknüpfen, siedelte jedoch auch andere Industriebetriebe hier an. Viele dieser Betriebe überstanden die Wende nicht, einige hielten sich bis heute wie der Modelleisenbahnhersteller Piko, der sich erfolgreich gegen die westdeutsche Konkurrenz behaupten konnte. Nach der Wende konnte Sonneberg wirtschaftlich wieder mit Franken zusammenwachsen und profitiert von seiner nähe und guten verkehrlichen Anbindung in die Ballungsräume Coburg und Nürnberg.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

1 Bahnhof Sonneberg Bahnhof Sonneberg in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Sonneberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Sonneberg (Q320969) in der Datenbank Wikidata ist Endpunkt der elektrifizierten Bahnstrecke CoburgSonneberg. Es verkehren zweistündlich Regionalbahnen und zweistündlich Regionalexpress-Züge. Letztere kommen direkt aus Nürnberg. Paradoxerweise bedeutet dies, dass Sonneberg bahnmäßig besser mit Franken verbunden ist als mit dem Rest Thüringens, denn die beiden Bahnstrecken aus Meiningen und Neuhaus am Rennweg sind nur unbedeutende Linien.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Sonneberg befindet sich an der Bundesstraße 89 Meiningen–Sonneberg–Kronach.

Die Deutsche Spielzeugstraße führt durch den Ort.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Sonneberg

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Cella Antiqua, am Gerichtssteig 1. Taufkapelle aus dem 9. Jahrhundert
  • 1 Stadtkirche St. Peter. Stadtkirche St. Peter in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtkirche St. Peter im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtkirche St. Peter (Q14912410) in der Datenbank Wikidata. evgl., erbaut 1843-1845 im neugotischen Stil
  • 2 Kath. Pfarrkirche St. Stephan. Kath. Pfarrkirche St. Stephan in der Enzyklopädie Wikipedia Kath. Pfarrkirche St. Stephan im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKath. Pfarrkirche St. Stephan (Q18204226) in der Datenbank Wikidata. erbaut 1903 im neuromanischen Stil.
  • Wehrkirche St. Aegidien (Oberlind).
  • Altes Rathaus. 1845, neugotisch
  • Neues Rathaus. 1928, monumentaler Neubau am Bahnhofsplatz
  • Verwaltungsbau der AOK. 1927, monumentaler, expressionistischer Neubau am Bahnhofsplatz
  • 2 Hauptbahnhof. Hauptbahnhof in der Enzyklopädie Wikipedia Hauptbahnhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHauptbahnhof (Q320969) in der Datenbank Wikidata. 1907
  • Schauaquarium Nautiland, Marktplatz 2 (Altstadt). Tel.: +49(0)3675 427888, E-Mail: . Geöffnet: Di - So 11.00 bis 17.00 Uhr. Preis: Eintritt: 5,- €, ermäßigt 3,50 €, Familien: 12 − 18 €.
  • Heimattiergarten (Neufang).

Museen[Bearbeiten]

  • 4 Sternwarte und Astronomiemuseum, Sternwartstraße, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 81218, Fax: +49(0)3675 81219. Sternwarte und Astronomiemuseum in der Enzyklopädie Wikipedia Sternwarte und Astronomiemuseum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSternwarte und Astronomiemuseum (Q63520) in der Datenbank Wikidata. Geöffnet: außer November: Di - Fr 13.00 bis 17.00 Uhr, So 13.00 bis 17:00 Uhr, April − Okt.: Sa. 13 − 17 Uhr. Preis: Eintritt: Erwachsene 2,50 €, Kinder 1,50 €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Internationale Sonneberger Jazztage (jährlich im November)
  • Sonneberger Vogelschießen (jährlich Anfang Juli)
  • Sonneberger Kneipenfest (mehrmals im Jahr, vorwiegend mit regionalen Bands)
  • Sonneberger Musikmeile
  • Puppentheatertage
  • Internationales Puppenfestival (zusammen mit Neustadt bei Coburg)
  • Stadt- und Museumsfest (jährlich im September)
  • Comptoir-Kunstmagazin - die Städtische Galerie (ständig aktuelle Ausstellungen)
  • Veranstaltungen im Gesellschaftshaus (wöchentlich)

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 4 Försterquelle, Kirchstraße 14, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 703291, Fax: +49(0)3675 425441, E-Mail: . Deutsche Küche, große Auswahl an diversen Schnitzel- und Steakgerichten, günstige Preise. Geöffnet: Mo + Di sind Ruhetage, Mi + Do 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 23.00 Uhr, Fr 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 0.00 Uhr, Sa 10.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 0.00 Uhr, So 11.00 – 15.00 Uhr.
  • 5 Alter Fritz, Erholungsstraße 2, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 743264. Geöffnet: Di – So 11.00 – 23.00 Uhr, Mo ist Ruhetag.
  • 6 Gaststätte "Zum Tiegela", Ortsstraße 42, 96515 Sonneberg OT Unterlind. Tel.: +49(0)3675 745192, E-Mail: . Gut bürgerliche, thüringische Küche. Geöffnet: Mo + Di sind Ruhetage, Mi – Fr 17.00 – 22.00 Uhr, Sa 13.00 – 18.00 Uhr, So 10.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 22.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Hotel-Gasthof Waldblick, Mönchsberger Str. 13 A, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 744749, Fax: (0)3675 744448. Biergarten vorhanden. Geöffnet: dazugehörigen Gaststätte: Mo 17.00 – 22.30 Uhr, Di 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 22.30 Uhr, Mi 17.00 – 22.30 Uhr, Do 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 22.30 Uhr, Fr 17.00 – 0.00 Uhr, Sa 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 0.00 Uhr, So 11.00 – 20.00 Uhr. Preis: EZ ab 49 €, DZ ab 75 € (jeweils inkl. Frühstück).
  • 4 Hotel und Gaststätte zum Grünen Baum, Neustadter Straße 195, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 802949, Fax: +49(0)3675 702014, E-Mail: . Biergarten vorhanden. Das Restaurant bietet eine regionale Küche bis hin zu internationalen Speisen. Geöffnet: Restaurant: Mo 14.00 – 22.00 Uhr, Di 17.00 – 22.00 Uhr, Mi ist Ruhetag, Do + Fr 17.00 – 22.00 Uhr, Sa 11.00 – 22.00 Uhr, So + Feiertage 11.00 – 20.00 Uhr. Preis: EZ ab 40 €, DZ ab 60 € (jeweils inkl. Frühstück).
  • 6 Hotel Gasthof Hüttensteinach, Steinacher Str. 118, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 4080-0, Fax: +49(0)3675 4080-44, E-Mail: . Das Restaurant bietet typisch thüringische und internationale Küche. Geöffnet: Restaurant: Di – So ab 11.00 Uhr durchgehend warme Küche, Mo ist Ruhetag. Preis: Preise: Hotel: EZ ab 50 €, DZ ab 70 €; Gasthof EZ ab 20 €, DZ ab 40 €; HP 12 € pro Person, VP 20 € pro Person; Sauna 5 € pro Person.
  • 7 Berggasthof "Blockhütte", Waldstraße 60, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 702840, Fax: +49(0)3675 428844, E-Mail: . In der Gaststube gibt es eine gutbürgerliche Küche nach original Thüringer Art. Geöffnet: Gaststube: Mo + Di sind Ruhetage, Mi + Do 11.00 – 20.00 Uhr, Fr + Sa 11.00 – 0.00 Uhr, So 10.00 – 19.00 Uhr. Preis: EZ ab 45 €, DZ ab 65 € (jeweils inkl. Frühstück).
  • 8 Pension Kiesewetter, An der Müß 163, 96515 Sonneberg OT Oberlind. Tel.: +49(0)3675 745166, Fax: +49(0)3675 745166. Preis: EZ 14,50 €, DZ ab 28 € (Aufschlag bei nur einem Tag 2 € pro Person, Aufschlag 1 bis 3 Tage 1 € pro Person).

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Facharztzentrum Sonneberg, Gustav-König-Straße 15-17, 96515 Sonneberg. Tel.: +49(0)3675 8944-0, Fax: +49(0)3675 8944-11. Geöffnet: Mo + Di 7.30 – 18.00 Uhr, Mi + Do 7.30 – 12.00 Uhr, Fr 7.30 – 15.00 Uhr, Sa nach Vereinbarung.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Coburg (19 km südwestlich) - Veste Coburg.
  • Kronach (22 km südöstlich, B 89) - Veste Rosenberg.
  • Neuhaus am Rennweg (24 km nördlich) - Wintersportort, sehenswerte Holzkirche.
  • Eisfeld (27 km westlich, B 89) - In der Nähe eine Sommerrodelbahn.

Literatur[Bearbeiten]

  • „Bücher der Heimat“ Band 1: „Geschichte und Geschichten um 650 Jahre Sonneberg.“, Herausgeber: Dyba-Werbung und J. Luthardt; Offizin Hildburghausen GmbH, Sonneberg 1998
  • „650 Jahre Stadt Sonneberg. 1349-1999.“ Sonneberg, Stadt Sonneberg 1999
  • „Sonneberg, wie es früher war“, Wartberg, Gudensbg. 2001

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg