Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf

Split

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Split 080620-133710-IMG 0968x.jpg
Split
GespanschaftGespanschaft Split-Dalmatien
Einwohner
178.102 (2011)
Höhe
0 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Kroatien
Reddot.svg
Split

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Sv. Duje Belltower

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Ganzjährig gibt es Direktflüge mit Croatia (Frankfurt, München) und Eurowings (Köln, Düsseldorf, München, Stuttgart) und Umsteigeverbindungen mit Croatia über Zagreb. Von April bis Oktober gibt es Flüge von vielen Flughäfen im deutschsprachigen Raum.

Vom Flughafen nach Split gibt es einen Flughafenbus der direkt zum Busbahnhof fährt (Fahrpreis für die einfache Strecke 30 Kn, die Abfahrtzeiten richten sich nach den Flügen) oder die öffentliche Buslinie mit der Nummer 37. Die Busse der Linie 37 (Trogir-Split) fahren alle 30 Minuten (5.00 - 24.00) und kosten nach Trogir 13 Kn (10 Minuten), nach Split 17 Kn (50 Minuten). Die Haltestelle befindet sich an der Hauptstraße 100m entfernt. Stand 2018 Mit dem Taxi kostet die Strecke Flughafen-Split circa 230 kn. Stand 2014

Bei der Touristeninfo bekommt man Infos für Split, Trogir und die Region. Direkt daneben befindet sich die Bank, die einen deutlich besseren Wechselkurs bietet als die Wechselstube in der Mitte der Ankunftshalle.

Zudem gibt es die Möglichkeit direkt ab dem Hafen mit dem Wasserflugzeug der European Coastal Airlines die nahe gelegenen Inseln (Hvar, Jelsa,...) sowie weitere Städte (Pula, Ancona, Dubrovnik) zu erreichen. Die Flugzeuge eignen sich auch für einen Rundflug oder einen Tagesausflug.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es fahren täglich einige Züge von Zagreb aus, an Werktagen zweimal Zugpaare täglich, am Wochenende in der Hochsaison etwa fünf. Es gibt saisonal direkte Kurswagen nach Budapest und nach Prag.

Mit Autobus[Bearbeiten]

Aus Deutschland mit Eurolines / Touring, Fahrplan unter http://www.eurolines.de/Buslinien-Deutschland-Kroatien.789.0.html Vom Silos in Triest (neben dem Bahnhof) fährt jeden Tag ein internationaler Reisebus nach Dubrovnik, der auch in Split hält. Die Fahrt dauert ca. 10 Stunden und es werden nicht immer moderne Busse eingesetzt. Da diese Busse im Sommer sehr gut besetzt sind, ist es ratsam einen Sitzplatz vorab an der Busstation im Triest (tel. +39 040 425020) zu reservieren. Die Fahrkarte kann man nur am Tag der Abfahrt kaufen. Ab Rijeka fahren ebenfalls Reisebusse nach Split. Die Haltestellen in Split sind neben dem Bahnhof und dem Hafen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Riva

Von Triest fährt man die ehemalige Grenze entlang durch Slowenien nach Pesek/Kozina, ab da nochmal ca. 1 Stunde auf der normalen Straße zur kroatischen Grenze. Ab dort gibt es die Autobahn nach Split. Man kannn auch in Rijeka starten und auf der Küstenstraße nach Senj fahren. Kurz vor Senj biegt man links ab, bis man zur Autobahn nach Split kommt. Die Küstenstraße ist sehr kurvig und hat nur eine Fahrspur, ist aber sehr malerisch. Die Autobahn ist neu mit zwei Fahrspuren. Nur im Sv. Rok Tunnel (5 km lang) gibt es nur eine Fahrspur (bis 2009). Bei zu viel Wind, was nicht selten vorkommt, kann es sein, dass die Autobahn in der Nähe vom Sv. Rok gesperrt ist und man über die normale Straße weiterfahren muss.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem eigenen Schiff kann man in der ACI Marina in Uvala Baluni anlegen. Tel. +385 (0)21 398548, Fax +385 (0)21 398556.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Split

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Split ist durch sogenannte "intercity-Busse" gut mit den Städten und Ortschaften Kroatiens und teilweise sogar Europas verbunden. Dabei werden die Strecken von verschiedenen Busgesellschaften bedient, die teilweise sehr unterschiedliche Preise haben. Nach Šibenik und Trogir, beide Städte liegen auf derselben Busstrecke, fährt mindestens stündlich ein Bus (Šibennik: Fahrtdauer ca. 2 Std.; Fahrpreis ca. 64,- Kn/ Trogir: Fahrtdauer ca. 30 Min.; Fahrpreis ca. 24,- Kn).

Schnellboot zu den Inseln[Bearbeiten]

Dalmatia-express bieten Ihnen einen Tag dauernde Ausflüge auf die Insel Hvar, auf die Bucht von St. Ante. Die Reise beinhaltet: die Bootsfahrt nach Hvar, ganztägiges Schwimmen und Sonnenbaden an einem wunderschönen Strand, komfortable Strandliegen, Erfrischungen, Mittagessen Fisch oder Fleisch vom Grill und vegetariänische Angebot gegrillte Gemüse).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Grgur Ninski Statue von Meštrović
  • Diokletianspalast. Von Diokletian mit dem weißen Stein der Insel Brač gebaut, UNESCO-Weltkulturerbe. Die Mauern umgeben die Altstadt, in die man durch eine der vier Eingänge gelangt: Zlatna vrata (im Norden), Srebrna vrata (im Osten), Brončana vrata im Süden (zum Meer) und Željezna vrata (im Westen). Preis: Der Zutritt zur Altstadt ist kostenlos.
  • Peristili. Das Herz des Diokletianspalastes, wo sich die Kathedrale von St. Duje, die Diele (Vestibulus) und die Leitern zum unterirdischen Saal befinden. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Unterirdischer Saal. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Kathedrale von St. Duje.
  • Jupiterov hram. Tempel von Jupiter, mit einer ägyptischen Sphinx, einige Meter vom Peristil entfernt.
  • Bronzestatue von Grgur Ninski, am Zlatna vrata. Arbeit von Ivan Meštrović, gewidmet Bischof Grgur von Nin. Das Betasten des linken großen Zehs der Statue soll Glück bringen. Meštrović hat noch zwei Statuen von Grgur Ninski gefertigt, die sich in Nin und Varaždin befinden. Neben der Statue liegt die kleine Kirche St. Martin. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Trg Republike. Bäume im venetianischen Stil. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Narodni trg. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Marjan. Die grüne Lunge der Stadt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Riva. Die Strandpromenade, mit vielen Cafés, ideal zum Spazierengehen. Abendlicher Treffpunkt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 1 Galerija Meštrović, Setalište Ivana Mestrovica 46. Tel.: +385 (0)21 340800. Mit vielen Arbeiten des kroatischen Bildhauers Ivan Meštrović (1883-1962). Geöffnet: Mai – September Di – So 9.00 – 19.00 Uhr, Oktober – April Di – So 9.00 – 16.00 Uhr (So 10.00 – 15.00 Uhr). Preis: 30 kune. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Events[Bearbeiten]

  • Mrduja. Seit 1927 findet jeden Herbst eine Regatta statt (4. Oktober 2008). Start und Ziel sind in Split Marina. Die Wendestelle ist der Fels des Mrduja zwischen Brač und Šolta. Nach der Regatta finden die Party und Konzerte in der Marina des Labud Klubs statt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Sveti Duje. 7. Mai, Fest für den Patron der Stadt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Splitsko ljeto. Sommer-Festival, zwischen Juli und August, mit kulturellem Programm. Typ ist Gruppenbezeichnung

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Pazar. Markt außerhalb der Mauern des Diokletianspalastes.
  • Joker. Neues Einkaufszentrum in Split in der Nähe der Brodarica. Hier gibt es sehr viele Geschäfte aus Deutschland, verteilt auf 53.000 m².

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Fife, Trumbiceva 11. Einfache Hausmannskost. Manchmal lässt die Qualität der Speisen zu Wünschen übrig und der Service ist etwas langsam. Preis: Hauptgerichte ab 40,- Kn.
  • Figa, Buvenina 1. Angenehmes Ambiente, gute Speisen zu kleinen Preisen. Preis: Hauptgerichte ab 55,- Kn.
  • 2 Villa Spiza, Kruziceva 3. Bei Einheimischem sehr beliebtes Restaurant, bietet dalmatinische Hausmannskost zu niedrigen Preisen. Preis: Hauptgerichte ab 40,- Kn.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben in Split findet in der Altstadt, dem Bačvice Bai (der Strand des Stadt) und an den Stränden von Obojena und Znjan. In der Altstadt trifft man im Sommer überwiegend auf Einheimische und viele Studenten rund um den Narodni trg, während sich an den Bačvice Bai sehr viele Touristen aufhalten. An den Stränden Obojena und Znjan werden im Sommer sehr viele Konzerte abgehalten.

Unterkunft[Bearbeiten]

Trg Republike (Procurative)

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]


Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Internetcafé und Post neben dem Autobus-Bahnhof.

In der Innenstadt gibt es sehr viele kleinerer Internetcafes. Der Preis für eine Stunde Internet liegt zwischen 5kn und 10kn

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg