Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Hvar

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hvar
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die 297,37 km² große und bis zu 626 m hohe Insel Hvar (italienisch: Lesina) ist die viertgrößte Insel im Adriatischen Meer in Kroatien. Die Insel hat rund 11.500 ständige Bewohner.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Hvar-Stadt von der Festung (1992)

Die 68 km lange und bis zu 10,5 km breite Insel liegt zwischen der Insel Brač im Norden und der Insel Korčula und der Westspitze der Halbinsel Pelješac im Süden. Südlich ist die kleine Insel Šćedro vorgelagert, südwestlich der Stadt Hvar schließen die Pakleni otoci an.

Sprache[Bearbeiten]

Kroatisch. Mit Englisch, Italienisch und Deutsch kommt man weitgehend durch.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aus Deutschland und Österreich über die Tauernautobahn, Villach, den Karawankentunnel oder über die Pyhrnautobahn nach Ljubljana oder Maribor, weiter über Zagreb auf der kroatischen Autobahn A 1 bis zur Ausfahrt 25 Dugopolje, von dort weiter auf der als Schnellstraße ausgebauten Straße nach Split. Von Split geht es mit der Fähre weiter nach Stari Grad auf der Insel Hvar. Alternativ, aber wesentlich langsamer nach Split auf der Adriamagistrale. Aus der Schweiz kann die Anreise über Verona und Triest nach Rijeka günstiger sein. Eine weitere Möglichkeit, mit der Fähre auf die Insel zu gelangen, besteht von Drvenik an der Makarska-Riviera nach Sućuraj an der Ostspitze der Insel Hvar (günstig bei der Anreise über Mostar).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Bahn gelangt man über Zagreb bis Split, von dort weiter mit der Fähre.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fähren vom Festland siehe unter dem Abschnitt Auf der Straße. Eine weitere Schiffspassage (ohne Autotransport) besteht von Split nach Hvar-Stadt. Die Küstenschifffahrtslinie Rijeka-Dubrovnik bedient auch die Insel Hvar.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Stephanskathedrale in Hvar-Stadt
Stephanskirche in Stari Grad
  • Die Stadt Hvar mit der Spanischen Festung (Španjola), der 1571 errichteten St-Stephans-Kathedrale, einem Museum sakraler Kunst im Bischofspalast, der Stadtloggia und dem Uhrturm sowie dem wuchtigen Arsenal, in das 1612 ein Theatersaal eingebaut wurde.
  • Die Ruine des Dominikanerklosters Sv. Marko und das Franziskanerkloster.
  • Der Landsitz von Petar Hektorović in Stari Grad mit ethnographischer Sammlung und sehenswertem Garten.
  • Die 1605 fertiggestellte Stephanskirche in Stari Grad.
  • Das ehemalige Agrardorf Humac im Bereich der Stadt Jelsa mit vielen alten, teils wiederaufgebauten Steinhäusern und etlichen, teils noch bewirtschafteten, Feldern.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Konoba Humac, Humac, Jelsa. Tel.: +385 (0)91 523 9463. Ein wunderschön gelegenes Restaurant mit traditioneller Kühe, primär Fleisch, aber auch vegetarisches Essen ist möglich. Liegt inmitten der Felder von Humac, mit malerischem Ausblick. Sitzen im Garten oder in einem der klassischen Steinhäuser möglich Geöffnet: täglich außer Sonntag, genaue Zeiten unbekannt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg