Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Silberborn

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Silberborn
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Silberborn im Weserbergland ist der höchstgelegene Ferienort im Hochsolling. Der kleine Ort ist überregional vor allem für das Hochmoor "Mecklenbruch" bekannt. Die weiten Wälder des Sollings laden zu Wanderungen und Radtouren ein. Im Winter werden auch Loipen gespurt. Ferner eignet sich Silberborn natürlich auch als "Basisquartier" für die Erkundung des vielfältigen Weserberglandes.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Nächster Bahnhof ist Holzminden im Wesertal. Von dort mit dem Bus der Linie 510 weiter bis Silberborn (Fahrzeit rund 25 Minuten).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Nächster Bahnhof ist Holzminden im Wesertal. Von dort mit dem Bus der Linie 510 weiter bis Silberborn (Fahrzeit rund 25 Minuten).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Dassel führt die Landesstraße 549 auf schöner Strecke mitten durch den Solling.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Silberborn liegt am Pilgerweg Loccum-Volkenroda.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Silberborn

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hochmoor Mecklenbruch[Bearbeiten]

Steg mit Aussichtsturm im Hochmoor "Mecklenbruch"

Das Moor liegt etwa 1,5 km nördlich von Silberborn. Durch das sehenswerte Gebiet führt ein etwa 1 km langer Holzsteg. Von einem kleinen Aussichtsturm am Steg bei 51° 46′ 45″ N 9° 33′ 22″ O, kann man einen schönen Blick auf einen Moortümmel und über das Schutzgebiet genießen. Große Teile des Moores wurden gerade renaturiert. Vom Wanderparkplatz am nördlichen Ortsausgang von Silberborn erschließt ein 3,5 km lange Rundwanderweg das Moor. Vom ersten eintönigen Kilometer auf dem geschotterten Fahrweg sich nicht abschrecken lassen! Der Weg wird in seinem Verlauf noch bedeutend attraktiver (Wegbeschreibung siehe Abschnitt "Wanderungen & Spaziergänge"). Ende Mai 2011 war feiertags auf dem Parkplatz übrigens ein Imbisswagen zu finden. Lage des Parkplatzes: 51° 46′ 15″ N 9° 33′ 8″ O. An schönen Sonn- und Feiertagen im Sommerhalbjahr ist das Moor natürlich schon etwas stärker besucht. Wer weniger Betrieb habe möchte, sollte dann werktags kommen.

Hinweis: Das südöstlich von Silberborn gelegene "Torfmoor" ist übrigens nicht zugänglich.

Museum[Bearbeiten]

1 Heimatmuseum, Angerstr. 1

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Radfahren
  • Klettern im Waldseilgarten "Treerock" (Info)
  • Im Winter: Ski Nordisch (Infos mit Loipenplan).

Wanderungen & Spaziergänge[Bearbeiten]

  • Ein schönes Ziel für einen kleinen Spaziergang ist z. B. der zwischen Neuhaus und Silberborn gelegene Hochsollingturm (etwa 1,5 km einfach).
  • Mitten im Ort ist der Start zum "Liebesbankweg" - ein Weg, der zu mehreren schönen Stellen im Solling führt. Am Wegrand stehen in Abständen künstlerisch gestaltete Bänke. Empfehlenswert für alle, die sich in den Solling verlieben möchten oder die sonstwie schon verliebt sind.[1]
  • An der Hauptstr. im Ort sind zahlreiche Schautafeln mit kurzen Texten zur Musik aufgestellt.[2]

Kleine Rundwanderung zum Hochmoor Mecklenbruch[Bearbeiten]

Blick vom Aussichtsturm im Hochmoor auf einen der bereits 1981 wieder angelegten Moorteiche. Links der Steg.
Umgebungsplan von Silberborn und Neuhaus: Die Rundwanderung zum Hochmoor Mecklenbruch ist eingezeichnet. Druckhinweis: Grafik in der höchsten Auflösung im Browser laden und erst dann dort auf Drucken gehen. Vorher für Druck DIN A 4 Hochformat einstellen.

Ausgehend vom Park am nördlichen Ortseingang bei 51° 46′ 45″ N 9° 33′ 22″ O geht es zuerst einen schnöden geschotterten Fahrweg entlang. Von diesem ersten, eintönigen Kilometer sich nicht abschrecken lassen! Der Weg wird in seinem Verlauf noch bedeutend attraktiver. Die Strecke ist prinzipiell kinderwagentauglich, allerdings besitzt der Steg etwas grobes Holz und teilweise ist der Weg etwas holprig.

  • Bald taucht links das Stallgebäude des Roten Höhenviehs auf. Diese vom Aussterben bedrohte Hausrindrasse wurde hier im Rahmen eines Naturschutzprojekts wieder angesiedelt (Infotafel zum Projekt ist vor Ort vorhanden). Laut Wikipedia ist das robuste, Rote Höhenvieh eine Dreinutzungsrasse: Milch- und Fleischproduktion sowie Einsatz als Arbeitstier. Diese auch Keltenvieh genannt Rasse wurde in Deutschland vor allem in den Mittelgebirgen gehalten. Nachdem die Rasse fasst ausgestorben war, gibt es durch Zuchtprojekte deutschlandweit wieder 600 Tiere, mit denen der Erhalt der Gene diese Rinderart möglich ist. Laut der Projektseite zur Zucht hier in Silberborn werden die Tiere lokal und regional auf kurzen Wegen vermarktet. Ein Abnehmer direkt in Silberborn ist laut Projektseite (in 04-2012) z. B. das Landhaus Sollingshöhe.
  • Rechts des Fahrwegs findet man bald eine ältere Buche mit schattiger Ruhebank. Bald ist der Einstieg in den Moorsteg erreicht und damit beginnt der interessante Teil des Weges. Am Stegbeginn informiert eine Tafel zur Moorgeschichte.
  • Der Höhepunkte der Wanderung ist sicher der Aussichtsturm am Moorteich. 1981 begann man hier durch die Anlage von 2 kleinen Stauwällen mit Wiedervernässungsmaßnahmen. Heute nach rund 30 Jahre wirkt dieser kleine Moorbereich mit den beiden Teichen schon wieder recht naturnah. 2010 wurde eine weitere große Moorrenaturierung abgeschlossen. U. a. wurden diverse kleinere Staudämme aus Naturmaterial errichtet, damit sich das Gelände wieder vernässt. Des Weiteren wurden großflächig die nicht naturgerechten Fichtenbestände im Moorbereich entfernt. Die Fichten waren nicht nur standortfremd, sondern entzogen dem Moor auch sehr viel Wasser.
  • Im weiteren Verlauf des Stegs findet man nun mehrere sehenswerte „Baumstumpfholzskulpturen“.
  • Ein paar hundert Meter nach dem Stegende kann man rechts auf einem gemütlichen Rastplatz pausieren. Im Mai 2011 fand sich hier neben Bänken auch eine recht neue überdachte Bank/Tischgruppe. Interessantes Detail: Der Tisch wackelte recht stark. Ob es sich hierbei im eine eingebaute „Spaßfunktion“ oder einen Konstruktionsschwäche handelt ist unbekannt. Des Weiteren gibt es hier eine Weide mit Ponys (laut Ausschilderung spezielle Art, die nicht mehr bekannt ist) und eine Weide mit "Auerochsen".
  • Wer möchte kann nun einen Abstecher zum Waldseilgarten „Treerock“ machen und dort zu den Öffnungszeiten seine Kletterkünste und Schwindelfreiheit testen.
  • Für die Rundwanderung aber zweimal links halten, um zum Parkplatz zurückzukehren. Die Route quert den Bach und führt durch das Weidegelände des Roten Höhenviehs leicht ansteigend zurück zum Fahrweg. Wer möchte kann vor dem Rückweg zum Parkplatz noch kurz unter der schon erwähnten Buche entspannen und die gute Luft des Hochsollings genießen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Allgemein: Quartierssuche der Touristinformation Hochsolling

Ferner gibt es in Silberborn eine Jugendherberge, ein Jugendfreizeitheim sowie auch einen Campingplatz.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Zuständig für Silberborn ist die Touristinformation "Hochsolling" im nahen Neuhaus im Solling:

Ausflüge[Bearbeiten]

Ausflugsziele rund um Silberborn
Der neue Weser-Skywalk in den Hannoverschen Klippen mit Blick auf Bad Karlshafen.
  • Besuch des Wildpark in Neuhaus (etwa 3 km südlich).
  • Erlebniswald Solling bei Schönhagen (7 km südlich)
  • Radtouren im Wesertal. Hierbei gibt es viel zu entdecken.
  • Ausflug nach Fürstenberg an die Weser zum Schloss und der Porzellanmanufaktur (etwa 11 km westlich)
  • Schloss Corvey und Fachwerkrathaus Höxter an der Weser (etwa 15 km westlich).
  • Besuch von Bad Karlshafen im Wesertal und des Skywalks an den Hannoverschen Klippen (etwa 15 km südlich).
  • Reinhardswald mit Dornröschenschloss Sababurg, Urwald und Tierpark Sababurg (rund 25 km südlich).
  • Schiffsfahrten auf der Weser
  • Polle mit Burgruine (schöner Weserblick) und der Gierseilfähre (rund 18 km nordwestlich).
  • Münchhausenstadt Bodenwerder (rund 25 km nördlich).
  • Fachwerk- und Bierstadt Einbeck (rund 20 km östlich).

Hinweis: Entfernung ist ungefähre Luftlinie; die Straßenkilometer sind in der Regel länger

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.