Erioll world 2.svg
Stub

Nowy Sącz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nowy Sącz
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Rathaus

Nowy Sącz (deutsch: Neu Sandez) ist eine Stadt in derWoiwodschaft Kleinpolen im Sandezer Becken zwischen den Sandezer Beskiden, Inselbeskiden, Gorce und Pieninen.

Anreise[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen Krakau befindet sich bei Krakau. Die Anreise aus Krakau kann mit Bus, Bahn oder mit dem Auto erfolgen. Aus Nowy Targ kann man mit dem Bus oder Auto entlang des Dunajec anreisen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Nowy Sącz

Die Altstadt kann gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. In die weiter entfernten Stadtteile kommt man mit dem Linienbus.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das mittelalterliche Stadtbild ist weitgehend erhalten geblieben, hier gibt es den zweitgrößten Marktplatz in Kleinpolen (nach Krakau). Das hübsche Rathaus stammt aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, die Bürgerhäuser ringsum sind zum Teil noch älter. Die ursprünglich gotische Margarethenkirche wurde im 19. Jahrhundert umgestaltet. Im benachbarten Gotischen Haus befindet sich ein Regionalmuseum. Die ehemalige Synagoge in der ul. Berka Joselewicza aus dem Jahre 1746 wird heute als Galerie für zeitgenössische Kunst genutzt. Im Nordteil der Stadt befindet sich die Ruine eines Schlosses aus dem 14. Jahrhundert. Das Freilichtmuseum im Stadtteil Falkowa zeigt eine Sammlung typischer alter Katen, Kirchen und Speicher der Region.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Nowy Sącz liegt nördlich der Sandezer Beskiden und ist ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung der Bergregion.

Einkaufen[Bearbeiten]

Von Tante-Emma-Läden bis großen Einkaufszentren ist alles vorhanden.

Küche[Bearbeiten]

Die Bewohner der Gegend nennen sich Sandezer Lachen. Ihre Küche ist der Küche der Goralen und der Lemken ähnlich. Zur polnischen Küche sie den entsprechenden Abschnitt im Artikel zu Polen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben konzentriert sich auf die Altstadt um den Marktplatz.

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Auswahl an Umterkünften von Hotels über Pensionen und Fremdenzimmer ist groß.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg