Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rabka-Zdrój

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Polen > Kleinpolen > Rabka-Zdrój
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rabka-Zdrój
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rabka (deutsch: Bad Rabka) ist ein Berg- und Kurort in der polnischen Woiwodschaft Kleinpolen in den Gorce. Seine Lage am Fuss der Gorce macht sie zu einem wichtigsten Zentrum des Tourismus in den Beskiden. Die Stadt bietet Möglichkeiten für Wintersport und ist Ausgangsbasis für Wanderungen in alle Teile der Gorce, vor allem in den Nationalpark und auf den 1310 Meter über NN hohen Turbacz. Sie liegt am Beskiden-Hauptwanderweg, dem längsten Fernwanderweg in Polen. Aufgrund der reinen Bergluft ist der Ort ein beliebter Kurort insbesondere für Kinder mit Atemwegserkankungen.

Hintergrund[Bearbeiten]

An der Raba wurde schon seit dem 13. Jahrhundert aus den Quellen Salz gewonnen. 1858 wurde die Heilwirkung der Quellen nachgewiesen. 1864 war Rabka bereits als Kurort anerkannt. Der Tourismus begann sich Anfang des 19. Jahrhunderts zu entwickeln. Die Kuranstalt ist spezialisiert auf die Behandlung von Kreislauf-, Atemwegs- und Stoffwechselerkrankungen sowie Allergien. 1952 erhielt Rabka-Zdrój das Stadtrecht, seit 1962 befindet sich hier auch ein Zentrum für Kinderheilkunde.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Rabka-Zdrój

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist in Krakau.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Rabka hat einen Bahnhof. Die Bahnlinie Krakau-Zakopane verlaufen durch den Ort.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regelmäßig verkehren Überlandbusse nach Krakau und Fernbusse in weitere Städte in der Region.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Schnellstraße Zakopianka führt von Krakau über Rabka nach Zakopane.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Ort ist gut zu Fuss zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • neogotische Kirche St. Maria Magdalena
  • frühbarocke Holzkriche (heute Museum)
  • Kurpark
  • Villen

Aktivitäten[Bearbeiten]

Im Sommer ist Wandern und Mountainbiken sehr beliebt. Im Winter kann man Wintersport aller Art treiben, Ski alpin, Langlauf, Snowboarden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben. Für das ausgiebige Shopping empfielt sich ein Besuch Krakaus.

Küche[Bearbeiten]

Aufgrund der zahlreichen Wälder und Almen ist die regionale Küche auf frische Waldfrüchte, Wild und Schafskäse spezialisiert.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Zawoja gibt es Hotels und Pensionen aller Preisklassen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Vor dem Gang ins Gebirge ist stets der aktuelle Wetterbericht zu prüfen. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sollte grds. immer mitgenommen werden. Die markierten Wanderwege sollten, insbesondere im Nationalpark, nicht verlassen werden.

Gesundheit[Bearbeiten]

Zu allgemeinen Fragen über (Kur)Leistungen für in Deutschland oder Österreich gesetzlich Versicherte, Versorgung mit Apotheken und deutschsprachigen Ärzten/Apothekern, siehe Artikel zu Polen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg