Erioll world 2.svg
Stub

Kumamoto (Präfektur)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Ostasien > Japan > Kyūshū > Kumamoto (Präfektur)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Präfektur Kumamoto

Kumamoto (japanisch: 熊本県, Kumamoto-ken) ist eine Präfektur in der Region Kyūshū, Japan.

Regionen[Bearbeiten]

Der Präfektur Kumamoto benachbart sind die Präfekturen Fukuoka, Ōita, Miyazaki und Kagoshima, im Westen bildet die Bucht von Kagoshima mit ihrer Inselwelt die Grenze.

  • Amakusa-Inseln, die Inselgruppe gehört teils zur Präfektur Kumamoto, teils zur Präfektur Kagoshima

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist Farbbezeichnung Kumamoto (熊本) – Verwaltungssitz der Präfektur
  • 2 Typ ist Farbbezeichnung Hitoyoshi Heiße Quellen, Aoi Aso Schrein, Fahrten durch die Stromschnellen des Kuma-Flusses
  • 3 Typ ist Farbbezeichnung Yatsushiro Zweitgrößte Stadt der Präfektur, Produktion von Tatami-Matten, heiße Quellen
  • 4 Typ ist Farbbezeichnung Minamata. Um 1950 wegen der durch Quecksilberkontamination ausgelösten Minamata-Krankheit gefürchtet, inzwischen ist die Stadt wegen ihrer heißen Quellen ein beliebtes Ziel.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Aso-Kujū-National Park. Er umfasst die Caldera des Vulkans Aso-san, sie misst in Nord-Süd-Richtung 25km, in Ost-West 18km. Der Aso-san (Mount Aso) ist 1592m hoch und gilt als einer der aktivsten Vulkane.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg