Ferner Osten (Russland)

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Russland > Ferner Osten (Russland)
Karte des russischen Föderationskreises Ferner Osten

Der Ferne Osten ist einer der 8 Föderationskreise von Russland. Er grenzt im Westen an den Föderationskreis Sibirien, im Süden an die Mongolei und an China. Entlang des Grenzflusses Tumen gibt es eine 17 km kurze Grenze zwischen Nordkorea und Russland.

Regionen[Bearbeiten]

Republiken:

Regionen:

Oblaste:

sonstige Gebiete:

  • Burjatien und Transbaikalien gehörten bis 2018 zum Föderationskreis Sibirien.
  • Der 180. Längengrad verläuft durch Tschukotka. In der Kartendarstellung wird der östlich davon liegende Teil nicht richtig dargestellt.
  • Hintergrund[Bearbeiten]

    Der russische Fernost ist außerordentlich weit von den wichtigsten Bevölkerungszentren Russlands in Europa entfernt und wird normalerweise separat besucht, es sei denn, im Zusammenhang mit der Transsibirischen Eisenbahn. Die größte Stadt der Region, Wladiwostok, ist sieben Zeitzonen von Moskau entfernt, es liegen 9.300 km Eisenbahnstrecke zwischen ihnen. Der Ferne Osten unterscheidet sich sehr von den populären Vorstellungen Russlands - er ist sehr bergig und hat eine oft spektakuläre Pazifikküste. Die Menschen in dieser Region haben mehr mit denen Nordchinas oder der Inuit gemeinsam als mit den slawischen Russen; In den größeren Städten überwiegen jedoch Slawen.

    In der Region Fernost ist die Bevölkerungsdichte extrem niedrig (die niedrigste im Land), während die Bevölkerung sehr ungleich verteilt ist: Die höchste Dichte findet man im Gebiet von Primorje, im jüdischen autonomen Territorium ist sie nur halb so groß, und in der Umgebung von Chabarowsk ist es nur noch ein Bruchteil davon. Wenn sich anfangs Menschen entlang der Transportwege niederließen (Transsib, andere Eisenbahnen und Autobahnen), dann hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten die Bevölkerung in Großstädten konzentriert, und eine große Anzahl von Dörfern und Siedlungen ist halb leer oder einfach von den Bewohnern verlassen.

    Wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen, gehört die Stadt Wladiwostok zu den Höhepunkten dieser riesigen Region, ebenso die Inselkette der wunderschönen Kurilen, die Nationalparks von Kamtschatka, Kreuzfahrten entlang der Küste von Tschuktschien und evtl. die Großwildjagd im Wildtierparadies Jakutien.

    Orte[Bearbeiten]

    Lage des Föderationskreises Ferner Osten
    • 1 Chabarowsk Website dieser Einrichtung Chabarowsk in der Enzyklopädie Wikipedia Chabarowsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChabarowsk (Q4454) in der Datenbank Wikidata - Administratives Zentrum
    • 2 Wladiwostok Website dieser Einrichtung Wladiwostok in der Enzyklopädie Wikipedia Wladiwostok im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWladiwostok (Q959) in der Datenbank Wikidata - Endpunkt der Transsibirischen Eisenbahn am Pazifik
    • 3 Ulan-Ude Website dieser Einrichtung Ulan-Ude in der Enzyklopädie Wikipedia Ulan-Ude im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsUlan-Ude (Q6816) in der Datenbank Wikidata
    • 4 Tschita Website dieser Einrichtung Tschita in der Enzyklopädie Wikipedia Tschita im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTschita (Q53139) in der Datenbank Wikidata
    • 5 Jakutsk Website dieser Einrichtung Jakutsk in der Enzyklopädie Wikipedia Jakutsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJakutsk (Q6610) in der Datenbank Wikidata - eine der kältesten Städte der Erde
    • 6 Komsomolsk am Amur Website dieser Einrichtung Komsomolsk am Amur im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Komsomolsk am Amur in der Enzyklopädie Wikipedia Komsomolsk am Amur im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKomsomolsk am Amur (Q154801) in der Datenbank Wikidata - Stahlproduktion an der Baikal-Amur-Magistrale
    • 7 Blagoweschtschensk Website dieser Einrichtung Blagoweschtschensk in der Enzyklopädie Wikipedia Blagoweschtschensk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBlagoweschtschensk (Q6934) in der Datenbank Wikidata - eine der ältesten Städte in Fernost
    • 8 Juschno-Sachalinsk Website dieser Einrichtung Juschno-Sachalinsk im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Juschno-Sachalinsk in der Enzyklopädie Wikipedia Juschno-Sachalinsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJuschno-Sachalinsk (Q7859) in der Datenbank Wikidata - Hauptstadt der Insel Sachalin
    • 9 Petropawlowsk-Kamtschatski Website dieser Einrichtung Petropawlowsk-Kamtschatski im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Petropawlowsk-Kamtschatski in der Enzyklopädie Wikipedia Petropawlowsk-Kamtschatski im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPetropawlowsk-Kamtschatski (Q7951) in der Datenbank Wikidata - Naturliebhaber finden hier das Eingangstor in die Natur
    • 10 Ussurijsk Website dieser Einrichtung Ussurijsk im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Ussurijsk in der Enzyklopädie Wikipedia Ussurijsk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsUssurijsk (Q196934) in der Datenbank Wikidata

    Weitere Ziele[Bearbeiten]

    Sprache[Bearbeiten]

    Anreise[Bearbeiten]

    Mobilität[Bearbeiten]

    Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

    Aktivitäten[Bearbeiten]

    Küche[Bearbeiten]

    • Stroganina (russisch строганина) besteht aus rohem, gefrorenem Fisch. Dünn geschnittene Streifen des gefrorenen Fischs werden in einer Mischung aus Salz und Pfeffer, Makanina genannt, gewälzt. Stroganina wird aus verschiedenen Fischarten zubereitet. Es wird gerne mit Wodka genossen, oder auch mit weiteren Zutaten.

    Nachtleben[Bearbeiten]

    Sicherheit[Bearbeiten]

    Man sollte sich auf extremes Klima vorbereiten, speziell im Winter benötigt man geeignete Kleidung um sich gegen die Kälte zu schützen. Es ist hilfreich, soweit möglich, die örtlichen Informationsquellen zu nutzen, um vor Überschwemmungen, Waldbränden usw. gewarnt zu sein. Es gibt verbotene Gebiete die man tunlichst meiden sollte.

    Die Natur ist sehr ursprünglich und stellt für den Ungeübten durchaus eine Gefahr dar. Wenn man sich im Wald aufhält, sollten man auf Schlangen achten, die sich in der Sonne auf den Steinen gewöhnlich erwärmen. Es gibt nicht viele von ihnen, aber einige könnten giftige Vipern sein.Das andere Problem dieser (und auch anderer Regionen der nördlichen Hemisphäre) sind Zecken. Ihre Bisse können infektiös sein, Impfungen werden empfohlen.

    Man sollte sich nie ohne die entsprechende Ausrüstung weiter von menschlichen Ansiedlungen entfernen und bei jeder Tour Weg, Ziel und angedachten Zeitraum der Wanderung oder Rafting Tour hinterlassen.

    Klima[Bearbeiten]

    Literatur[Bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten]

    ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.