Wilhelmshaven

Erioll world 2.svg
Gewählt zum Ziel des Monats Januar 2022
Vollständiger Artikel
Aus Wikivoyage
Marinemuseum-wilhelmshaven-2007.jpg
Wilhelmshaven
BundeslandNiedersachsen
Einwohnerzahl75.189 (2020)
Höhe2 m
Tourist-Info+49 (0)4421 91300 0
Tourist-Information
Lagekarte von Niedersachsen
Reddot.svg
Wilhelmshaven

Wilhelmshaven ist eine Hafenstadt in Niedersachsen an der Nordwestküste des Jadebusens westlich von Bremerhaven. Die Stadt wurde am 17. Juni 1869 als Kriegshafen Preußens eingeweiht und damit eng mit der Entstehung und Entwicklung der deutschen Marine verbunden. Wilhelmshaven besitzt seit 1873 das Stadtrecht.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wappen Wilhelmshaven
Karte von Wilhelmshaven

Das Gebiet der heutigen Stadt Wilhelmshaven wurde ursprünglich von den Friesen besiedelt. Auf dem heutigen Kernstadtbereich befanden sich die beiden Kirchspiele Heppens und Neuende. 1853 kaufte Preußen vom Großherzogtum Oldenburg ein 313 ha großes Gebiet am Jadebusen zur Errichtung eines Stützpunktes für die preußische Marine. Der Name Wilhelmshaven wird zum ersten Mal in der Urkunde erwähnt, die am Tage der Einweihung (17. Juni 1869) des Hafens bei der Grundsteinlegung der Elisabethkirche (heute Christus- und Garnisonkirche) im Grundstein vermauert wurde. Schon 1873 erhielt Wilhelmshaven die Stadtrechte. Seit dieser Zeit ist die Geschichte Wilhelmshavens eng mit der Geschichte der preußischen und deutschen Marine verbunden. Die Stadt ist heute nicht nur der größte Standort der Marine, sondern der mit Abstand größte Standort der Bundeswehr. Auch ist die Marine der größte Arbeitgeber in der Stadt.

Wilhelmshaven ist der größte Rohölumschlagplatz Deutschlands und besitzt mit dem 2012 eingeweihten JadeWeserPort den einzigen Container-Tiefwasserhafen Deutschlands.

Der Große Hafen ist das Herz von Wilhelmshaven. Jedes Jahr gehen hier zahlreiche Großsegler und Schiffe aus ganz Europa vor Anker. Zahlreiche kulturelle Einrichtungen laden zu Theater, Kunst, Musik und Comedy ein.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • 1 Flughafen Bremen internet (IATA: BRE), Flughafenallee 20, 28199 Bremen. Tel.: +49 (0)421 559 50, Fax: +49 (0)421 559 54 74, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebookyoutube. Der Flughafen in Bremen ist der nächste Verkehrsflughafen mit internationalen Verbindungen. Er ist ca. 120 km entfernt, der Transfer nach Wilhelmshaven dauert etwas über eine Stunde.
  • 2 JadeWeserAirport (IATA: WVN), Flugplatz 1, 26452 Sande. Tel.: +49 (0)4421 20 10 85, Fax: +49 (0)4421 20 35 14, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebook. Der etwa 10 km südlich von Wilhelmshaven in der Gemeinde Sande gelegene Flughafen steht für kleinere Maschinen zur Verfügung. Der Flugplatz ist für Flächenflugzeuge bis 14.000 kg und für Hubschrauber bis 20.000 kg zugelassen und kann auch außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten 7 Tage in der Woche genutzt werden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Wilhelmshaven mit Zugang zur Nordseepassage
  • 3 Hauptbahnhof Wilhelmshaven, Ebertstraße 107, 26382 Wilhelmshaven wikipediacommonswikidata. Zum Hauptbahnhof gibt es tagsüber stündlich direkte Verbindungen mit der NordWestBahn von Osnabrück RE 18 und Bremen RE 19, jeweils mit Umstiegen in Oldenburg. Reisende des Fernverkehrs müssen in Oldenburg oder Bremen umsteigen. Die Bahnhofsanlage ist als Kopfbahnhof ausgeführt, wobei die flankierenden Gebäude Teile der Nordseepassage, eines Einkaufszentrums, sind. Bahnreisende gelangen von den zwei Bahnsteigen direkt unter das schützende Dach der Nordseepassage und können den ebenfalls an der Nordseepassage angrenzenden zentralen Busbahnhof (ZOB) trockenen Fußes erreichen. Merkmal: rollstuhlzugänglich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Zum 4 ZOB, unmittelbar vor dem Hauptbahnhof gelegen, bieten mehrere Firmen Busverbindungen nach Wilhelmshaven an. Auch gibt es viele Busreise-Anbieter, die Tagestouren nach Wilhelmshaven anbieten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Willkommensschilder mit den Partnerstädten und Städtefreundschaften an den Stadtzufahrten
  • Die A29 verbindet die A1 über Oldenburg mit Wilhelmshaven. Vom Symbol: KN 5, Wilhelmshavener Kreuz, führt die B210 direkt in die Innenstadt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Von 6 Eckwarderhörne wikipediacommonswikidata auf der Halbinsel Butjadingen gelangt man 2-mal täglich mit einer Personen- und Fahrradfähre zum 7 Helgolandkai in Wilhelmshaven.
  • Eine Anreise mit dem eigenen Schiff ist auch möglich. Liegeplätze stehen zur Verfügung in den Yacht-Clubs im 8 Ems-Jade-Kanal und im 9 Nassauhafen.

Wilhelmshaven ist auch Starthafen oder Unterwegshafen für Passagiere von Frachtschiffreisen. Vom JadeWeserPort gelangen Passagiere mit dem stündlich verkehrenden HaltestelleHaltestelle 6 in ca. 35 Minuten in die Innenstadt.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Wilhelmshaven ist sehr gut mit dem Fahrrad erreichbar, viele Fernradwanderwege führen nach bzw. durch Wilhelmshaven.

  • die Tour de Fries ist ein 280 km langer touristischer Rundradweg durch den Landkreis Friesland, den Landkreis Wittmund, Landkreis Ammerland und die Stadt Wilhelmshaven.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

… zu Fuß[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum ist überschaubar und gut zu Fuß zu erkunden.

… per Bus[Bearbeiten]

Linienbus 111 nach Wiesmoor am ZOB
  • Anruf-Sammel-Taxen fahren – wie die Linienbusse – nach dem Fahrplan (Linie 2 und 4) von Haltestellen ab. Das AST dient als Ersatz für den Linienbus in Zeiten schwacher Verkehrsnachfrage.
  • Das Niedersachsenticket ist für Fahrgäste mit Einzel- oder Hin- und Rückfahrkarte der Anschlussbus in der Tarifzone um den Bahnhof herum automatisch inklusive, insofern diese beim Fahrkartenkauf gebucht wurde.
  • Für den Überlandverkehr gibt es mehrere Buslinien des Verkehrsverbunds Ems-Jade zu verschiedenen Zielen der Region sowie die Linie HaltestelleHaltestelle 111 der Firma Fass-Reisen nach Wiesmoor.
  • Im Sommer gibt es die Aktion „Urlauberbus“ für Übernachtungsgäste bei der Urlauber das gesamte Busliniennetz des Verkehrsverbundes Ems-Jade sowie im benachbarten Landkreis Ammerland für 1,- €/Strecke nutzen erkunden können. Das Angebot gilt ganztägig ab 9:00 Uhr für Inhaber der Nordsee-ServiceCard sowie Kur- oder Gästekarten der Gemeinden.

… mit dem Rad[Bearbeiten]

Nicht nur innerhalb der Stadt sondern auch das weite offene Land mit einem gut ausgebauten Radwegenetz bieten sich an für Touren mit dem Rad. Steigungen gibt es hier keine, nur der Wind kommt hin und wieder aus der falschen Richtung. Wer sein eigenes Rad nicht dabei hat kann sich eins leihen bei:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Kirchen
Christus- und Garnisonkirche

Das Stadtbild Wilhelmshavens ist geprägt von Kirchen und Gebetshäusern unterschiedlicher Glaubensrichtungen. Neben evangelischen, katholischen und neuapostolischen Kirchen gibt es auch freikirchliche und weitere Gotteshäuser. Eine komplette Übersicht bietet eine Webseite der Stadt Wilhelmshaven.

  • 1 Christus- und Garnisonkirche (evangelisch-lutherisch), Am Kirchplatz 1, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 41943 (Kirchenbüro), Fax: +49 (0)4421 41367 (Kirchenbüro), E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebookinstagram. Die Grundsteinlegung dieser von F. Adler entworfenen Garnisonkirche war am 17.06.1869. An Pfingsten 1872 wurde sie als Elisabethkirche eingeweiht. Die im neugotischen Baustil errichtete Kirche diente als Marinegarnisonskirche der Marine im gerade neu gegründeten Wilhelmshaven. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche durch alliierte Bombenangriffe schwer beschädigt. 1959 wurde sie wieder eingeweiht und erhielt den Doppelnamen „Christus- und Garnisonkirche“. Bemerkenswert am Äußeren des neugotischen Backsteinbaus ist der 55 m hohe Turm. Im Inneren erinnern mehrere Gedenktafeln an die Gefallenen der beiden Weltkriege, insbesondere an die gefallenen deutschen Marineangehörigen. Auf den Namen Christuskirche nehmen die drei bunten Chorfenster Bezug, sie stellen die Lebensgeschichte Jesu Christi dar.
  • 2 St. Nikolai (Heppenser Kirche, evangelisch-lutherisch), Heppenser Straße 29, 26384 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 302279 (Kirchenbüro), Fax: +49 (0)4421 301321 (Kirchenbüro), E-Mail: wikipediacommonswikidata. Die spätgotische Saalkirche aus Backsteinen ist eine im 15. Jahrhundert erbaute Wurtkirche, die während der Weihnachtsflut 1717 ein wichtiger Zufluchtsort für die Menschen der Region war. Das Taufbecken stammt vom Anfang des 13. Jahrhunderts. Die Kanzel ist von 1632. An der Empore im Westen sind Gemälde vom Salvator mundi und von elf Aposteln, entstanden um 1700. Eine eigene Webseite der Gemeinde informiert über deren Aktivitäten. Geöffnet: tägl. 08:00-18:00.
  • 3 St.-Jakobi-Kirche (Neuender Kirche, evangelisch-lutherisch), Kirchreihe 104, 26389 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 72033 (Kirchenbuero), Fax: +49 (0)4421 745148 (Kirchenbuero), E-Mail: wikipediacommonswikidata. Die St.-Jakobi-Kirche ist eine im romantischen Stil erbaute Wurtkirche, die Merkmale einer friesischen Schutz- und Trutzkirche aufzeigt. Sie wurde um das Jahr 1383 herum ursprünglich als Burgkapelle der nahegelegenen Sibetsburg, unmittelbar hinter einem südlichen Deich auf einer 3 m hohen Wurt in der Küstenmarsch, erbaut. Heute steht sie allerdings mitten im städtischen Siedlungsgebiet. Die Kirche ist mit ihrem Kirchhof eine der ältesten Wurtkirchen dieser Gegend. Der zweifelsfrei spätgotische Turm wurde im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts an das Westende des bereits vorhandenen Schiffs angefügt. Der prachtvolle Taufstein ist das älteste Kleinod aus dem frühen 13. Jahrhundert. Im Jahre 1647 entstand die mit reichem Schnitzwerk verzierte Kanzel aus Eichenholz. 1664 wurden der Altar mit einem originellen Altaraufsatz mit Abendmahlgemälde, phantasievollen Säulen und schwungvollem Baldachinin der Kirche aufgestellt. Die Kirche und der Kirchhof mit seinen teilweise jahrhundertealten Grabdenkmalen stehen seit dem Jahr 1949 unter Denkmalschutz.
  • 4 St. Stephanus (evangelisch-lutherisch), Kirchweg 4, 26388 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4423 2867 (Kirchenbüro), Fax: +49 (0)4423 2144 (Kirchenbüro), E-Mail: wikipediacommonswikidata. Die frühgotische Saalkirche ist bereits im 3. Viertel des 13. Jahrhunderts gebaut worden, urkundlich erwähnt wurde sie 1420. Der Kirchturm im Westen wurde 1875 errichtet, nachdem der freistehende Glockenstuhl, in dem zwei Kirchenglocken hingen, baufällig geworden war. Der Innenraum der Kirche birgt neben Wand- und Deckenmalereien aus der Erbauungszeit einige Sehenswürdigkeiten, u. a. ein Epitaph mit einer reichhaltig geschmückten Inschrift, die von mehreren Putten eingerahmt wird. Weiterhin sind die Kanzel, der Altar und der Taufstein sehenswert. Die heutige Orgel wurde 1978 von der Orgelbauwerkstatt Führer errichtet.
  • 5 Banter Kirche (evangelisch-lutherisch), Werftstraße 73, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 1300140 (Kirchenbüro), E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebook. Im Jahr 1511 ging die Kirche bei der Antoniflut verloren. Ab 1886 gab es wieder Gottesdienste, zunächst in der Volksschule.1888 wurde dann auf dem neu angelegten Friedhof eine Kapelle gebaut. Die Banter Kirche ist erst in den Jahren 1899 bis 1900 errichtet worden, wurde aber im Oktober 1944 bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. Taufstein, Kanzel und Bänke haben die Zerstörung überstanden und stehen heute unter Denkmalschutz. Die Beseitigung der Kriegsschäden dauerte bis 1953. Die 35-registrige Orgel wurde 1953 von der Firma Alfred Führer (Wilhelmshaven) gebaut. Geöffnet: tägl. 08:00-18:00.
  • 6 St. Willehad (katholisch), Bremer Str. 53, 26382 Wilhelmshaven (direkt am Kurpark). Tel.: +49 (0)4421 777500 (Pfarrbüro), Fax: +49 (0)4421 7775077 (Pfarrbüro), E-Mail: wikipediacommonswikidata. Die in den Jahren 1910 und 1911 errichtete katholische Kirche St. Willehad ist das älteste katholische Gotteshaus der Stadt. Seit 2008 ist sie die einzige katholische Pfarrei in Wilhelmshaven. Die dreischiffige Basilika ist in einem im Sinne der Reformarchitektur verfremdeten neugotischen Stil aus Backstein erbaut. Die Front wird von einem kleinen Treppenturm und von dem monumentalen, 55 m hohen Glockenturm flankiert.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Burg Kniphausen
  • 1 Burg Kniphausen, Burg Kniphausen, 26389 Wilhelmshaven (An der Abfahrt "Fedderwarden" der A 29). Mobil: +49 (0)151 12767018, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Die Burg im Stadtteil Fedderwarden wurde 1438 erbaut.1666/67 wurde sie zur Festung mit vier Eckbastionen ausgebaut, 1708 durch ein Feuer zerstört und daraufhin umgebaut. 1990 wurde die Burg vollständig renoviert. Sie befindet sich in Privatbesitz. Lediglich der sogenannte Ahnensaal und einige Nebenräume gehören der „Stiftung Burg Kniphausen“, die diese für Kulturveranstaltungen und Ausstellungen zur Verfügung stellt. Geöffnet: Mi,Sa 15:00-17:00.
  • 2 Sibetsburg, Siebethsburger Straße, 26386 Wilhelmshaven wikipediawikidata. Die Sibetsburg war ursprünglich eine Seeräuberburg an der Nordseeküste im Gebiet des damaligen Rüstringen. Sie wurde als Häuptlingsburg von Edo Wiemken als Edenburg vermutlich 1383 erbaut und 1416 in Sibetsburg umbenannt. Sie diente lange Zeit als Schlupfwinkel und war mit mehreren Wällen und Wassergräben gesichert. Die Burg wurde im Rahmen der großen Strafexpedition der Hanse im Jahr 1433 erobert und schließlich 1435 geschleift und nicht wieder aufgebaut. In den 1960er Jahren konnte durch Ausgrabungen das Aussehen der Burg geklärt werden. Auf einem künstlich aufgeschütteten, 6 m hohen Hügel mit 30 m Durchmesser stand ein Wohnturm, der von Nebengebäuden umringt war. Der Turm besaß die Maße von 14 × 12 m bei einer Fundamentstärke von 3 m. Der Hügelfuß war von einer 2–3 m starken Wehrmauer umzogen. Bis in die heutige Zeit sind lediglich der Burghügel, der von doppelten Wällen und Gräben umgeben ist, sowie das an der Siebethsburger Straße gelegene Gelände der früheren Vorburg erhalten. Die Mauer an der Ostseite der Burg war in einem so guten Zustand, dass man den unteren Teil wieder herrichten und sichtbar machen konnte. Heute ist das Gelände der Sibetsburg eine Parkanlage, auf der Hinweistafeln über die Geschichte informieren.

Bauwerke[Bearbeiten]

Bauwerke
Kaiser-Wilhelm-Brücke
  • 3 Kaiser-Wilhelm-Brücke wikipediacommonswikidata. Die 1907 fertiggestellte Brücke ist sicherlich das Wahrzeichen von Wilhelmshaven, und auch noch heute in Betrieb. Mit ihrerer Länge von 159 m galt sie bei ihrer Errichtung als größte Drehbrücke Europas; bis heute ist sie das größte Bauwerk ihrer Art in Deutschland. Sie überquert den Verbindungshafen und dient als Verbindungsstück zwischen der Südstadt und dem Südstrand sowie den südlichen Hafenanlagen. Die nördliche und die südliche Hälfte der Brücke können unabhängig voneinander geöffnet werden. Dadurch wird eine größte Durchfahrtsbreite von 58,6 m erreicht. 1975 wurde die Brücke unter Denkmalschutz gestellt.
Kaiser-Wilhelm-Bruecke im Zeitraffer
  • 4 Rathaus, Rathausplatz 1, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 160, Fax: +49 (0)4421 161230, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Das Rathaus entstand 1928–29 für die damals eigenständige Stadt Rüstringen, die 1937 in Wilhelmshaven aufging. Der Hamburger Architekt und Baumeister Fritz Höger entwarf das Gebäude im Stil des Backsteinexpressionismus wie auch das von ihm entworfene Chilehaus in Hamburg und das Anzeiger-Hochhaus in Hannover. Am 15. Oktober 1944 beschädigten Bombentreffer das Rathaus stark: Das Gebäude brannte aus und der Ostflügel wurde nahezu vollständig zerstört. Erst 1952–53 erhielt es seine alte Gestalt zurück. Aufgrund der Abmessungen - die Gebäudefront ist rd. 100 m lang - wird das Gebäude auch als „Burg am Meer“ bezeichnet. Den Eingang zieren 2 Löwen aus rotem Backstein. Der Turm des Rathauses, der bis 2013 noch als Wasserspeicher diente, kann besichtigt werden. Aus fast 50 m Höhe hat man einen schönen Blick über die Stadt.
  • 5 Kopperhörner Mühle, Mühlenweg 148, 26384 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 99 31 69, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Die Mühle ist eine 1839 erbaute und vollständig restaurierte Holländerwindmühle. Sie gehört zu den ältesten Bauwerken Wilhelmshavens. In den 1980er Jahren wurde sie umfangreich restauriert. Ab 2000 erfolgte die Sanierung der Mühle mit der vollständigen Erneuerung von Kappe und Flügel. Der „Kopperhörner Mühlenvereins e.V.“ sorgt seitdem für ihre Betreuung und den Betrieb. Neben der betriebsbereiten Mahltechnik können historische Müllereimaschinen besichtigt werden. Wie Korn in früheren Zeiten zu Mehl verarbeitet wurde, zeigt das Museum in der Kopperhörner Mühle. Außerhalb der feststehenden Öffnungszeiten sind u. U. an Samstagen weitere Führungen möglich wenn jemand des Vereins sich vor Ort befindet. Geöffnet: Apr.-Nov.: jeden 1. + 3. Samstag im Monat von 11:00-17:00.
  • 6 Robert-Koch-Haus, Virchowstraße 17, 26382 Wilhelmshaven. Das Gebäude wurde im Neu-Renaissancestil für die Polizeiverwaltung im königlich-preußischen Wilhelmshaven erbaut. Von 1950 bis 1998 war hier das Gesundheitsamt untergebracht, früher war es Sitz des Landrats. Heute wird es privatwirtschaftlich genutzt. Bemerkenswert an dem dreigeschossigen Bauwerk sind die Sandsteinornamente in der Ziegelfassade der Frontseite und das Glockenspiel im oberen Giebelfeld.
  • 7 Werfttor 1 am Marinearsenal, Marktstraße/Gökerstraße, 26382 Wilhelmshaven. Am heutigen Marinearsenal befand sich das frühere Haupttor der Kaiserlichen Werft. Der Backsteinbau entstand im für die Zeit typischen Neo-Renaissance-Stil Ende des 19. Jahrhunderts und ist bis heute erhalten. Im Torbogen befindet sich ein Briefkasten „Kaiserliche Werft”, der noch heute genutzt wird. Geöffnet: 24/7.

Denkmäler, Mahnmale, Skulpturen[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Denkmäler
Prinz-Adalbert-von-Preußen-Denkmal
  • 8 Prinz-Adalbert-von-Preußen-Denkmal, Am Adalbertplatz, 26382 Wilhelmshaven. Prinz Adalbert von Preußen war der erste Admiral der preußischen Marine und Initiator der Gründung Wilhelmshavens. Auf seine Initiative erwarb Preußen ein 313 ha großes Gebiet vom Großherzogtum Oldenburg, um am Nordwestrand des Jadebusen einen Kriegshafen zu bauen. Die 3 m hohe Bronzestatue steht auf einem ca. 2,50 m hohen Marmorsockel, der auf jeder Seite ein Relief zeigt. Die Einweihung des Denkmals erfolgte am 16. September 1882. Finanziert wurde es aus freiwilligen Beiträgen der Offiziere, Beamten und Mannschaften der Kaiserlichen Marine.
  • 9 Kaiser-Wilhelm-Denkmal, Ebertstraße, 26382 Wilhelmshaven (gegenüber der Christus- und Garnisonkirche). Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal erinnert an den Namensgeber der Jadestadt. Die historische Statue aus dem Jahre 1896 wurde im Zweiten Weltkrieg zur Metallspende abgegeben und eingeschmolzen. Bei dem heutigen Denkmal handelt es sich um einen 1994 geschaffenen Nachguss. Die Kosten für die Rekonstruktion und den Nachguss von rund 250.000 DM wurden durch zahlreiche Wilhelmshavener Sponsoren aufgebracht. Die Einweihung der Bronzestatue am 17. Dezember 1994 wurde durch lautstarke Proteste begleitet.
  • 10 Bismarck-Denkmal, Bismarckplatz, 26384 Wilhelmshaven wikipediacommonswikidata. Das Bismarck-Denkmal wurde im April 2015 auf private Initiative hin neu errichtet, obwohl die Schenkung in der Öffentlichkeit stark umstritten war. Es ist bereits das zweite Denkmal seiner Art auf dem Marktplatz. Das Original wurde 1905 geschaffen und ging im Zweiten Weltkrieg verloren. Das Denkmal zeigt eine 2,40 m Bronzestatue und ist mit dem Sockel rund 4,40m hoch.
  • 11 Werftarbeiter-Denkmal, Marktstraße, 26382 Wilhelmshaven. Das Denkmal soll an die vielen namenlosen Werftarbeiter erinnern, die geholfen haben, Wilhelmshaven wieder aufzubauen. Das von dem Worpsweder Künstler Waldemar Otto geschaffene Denkmal wurde 1982 direkt gegenüber dem Denkmal von Prinz Adalbert von Preußen aufgestellt.

Mahnmale[Bearbeiten]

Mahnmale
Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen KZ Wilhelmshaven
  • 12 Gedenkstätte (Lager Alter Banter Weg), Alter Banter Weg, 26389 Wilhelmshaven (auf dem Gelände des ehemaligen KZ Wilhelmshaven) wikipediacommonswikidata. Das Konzentrationslager Wilhelmshaven war ein Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme. In ihm starben 234 Gefangene. Im April 1985 wurde auf einem Teil des Lagergeländes eine Gedenkstätte eingeweiht. Auf dem Gelände der Gedenkstätte erinnern heute neben den Fundamentresten zwei neuere Informationstafeln, ein Gedenkstein mit der mehrsprachigen Inschrift „Wir vergessen nie“ und eine symbolisch gepflanzte Bluthängebuche an das Konzentrationslager. Das KZ-Gelände ist in das Verzeichnis der Kulturdenkmale Niedersachsen aufgenommen und ist als Bodendenkmal geschützt.
  • 13 Ehrenhain und Gedenkstätte, Friedhofsweg, 26389 Wilhelmshaven (auf dem Friedhof Aldenburg). Auf dem Friedhof Aldenburg entstanden nach dem Zweiten Weltkrieg der Ehrenhain für die Opfer der Zivilbevölkerung sowie das Ehrenmal für die Opfer des Nationalsozialismus. Im südlichen Teil des Friedhofes liegt der Aldenburger Ehrenhain, eine Begräbnisstätte, die den zahlreichen zivilen Bombenopfern des 2. Weltkrieges gewidmet ist. Zwischen zwei Grabfeldern befindet sich eine freie Rasenfläche, die im Süden der Grabanlage einen zurückgesetzten, leicht erhöhten Platz bildet, auf der seit 1978 eine rund 3,00 m hohe Stele der Bildhauerin Dorothee Helling-Sohmen aus Oldenburg (Oldb.) steht. Im Westteil des Friedhofs befinden sich die Grabstätten von Zwangsarbeitern des KZ Wilhelmshaven. Direkt neben der Gedenkplatte befindet sich seit 1999 ein kleiner Findling mit der Inschrift "Den Opfern der Nationalsozialistischen Militärjustiz zum Gedenken". In der Mitte des Gräberfeldes befindet sich das Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, das den Wilhelmshavener Opfern des Nationalsozialismus gewidmet ist. Es ist die zentrale Gedenkstätte der Stadt Wilhelmshaven.
  • Marineehrenmal, Am Kirchplatz 1, 26382 Wilhelmshaven (in der Christus- und Garnisonkirche). Im Juni 1957 wurde in der Christus- und Garnisonkirche ein Mahnmal für die in den Weltkriegen gefallenen Marineangehörigen eingeweiht. Es befindet sich im nördlichen Querhaus der Kirche und wurde als symbolische Grabstätte für einen unbekannten Marinesoldaten – stellvertretend für alle anderen Gefallenen – gestaltet. Im Fenster dahinter kehrt in moderner Form das Thema des Altarbildes wieder. Die linke Seite des Mahnmals dient dem Gedenken der Toten der Marine des Ersten Weltkriegs, die rechte Seite derer des Zweiten Weltkriegs. In den Nischen zu beiden Seiten sind Schatullen mit Namenslisten aufbewahrt, das Buch vor der rechten Nische enthält 63.686 Namen von verschollenen und gefallenen deutschen Marinesoldaten des Zweiten Weltkriegs.
  • 14 Mahnmal zur Erinnerung an die Opfer der NS-Militärjustiz, Freiligrathstraße 123, 26386 Wilhelmshaven. Das im Mai 1999 erstellte Mahnmal ist den Opfern der nationalsozialistischen Militärjustiz gewidmet. An der Stelle östlich des Mahnmals befand sich bis zum Ende des 2. Weltkrieges der Schießstand des Militärstandortes Wilhelmshaven. Auf dem Gelände dieses Schießstandes wurden während des 2. Weltkrieges eine unbekannte Anzahl deutscher Soldaten durch Erschießungskommandos der Kriegsmarine exekutiert. Das Mahnmal stellt das ca. 3 x 3 m große Fragment eines Schiffsrumpfes aus eisernen Spanten und Planken dar.
  • 15 „Die andere Meinung“, Werfstraße, 26382 Wilhelmshaven (am Wilhelm-Krökel-Platz). Das Mahnmal "Die andere Meinung" besteht das aus einer lebensgroßen Bronzefigur, die sich mit gesenktem Haupt und ausgestreckten Händen gegen eine 2,60 m hohe und 3,00 m breite Betonwand stützt. Die an die Wand gestellte Figur steht dabei auf Betonbruchstücken von Barackenfundamenten aus dem KZ Wilhelmshaven.
  • 16 „Luftbrückendenkmal“, Berliner Platz, 26384 Wilhelmshaven (am Mühlenweg - Berliner Platz). Das 1967 errichtete Mahnmal erinnert an die Situation der geteilten Stadt Berlin nach dem Bau der Berliner Mauer vom August 1961. Das Mahnmal besteht aus zwei einzelnen 6 m hohen Stahlbetonhalbbögen, die sich über ein symbolisch angedeutetes Stück der Berliner Mauer treffen und so die Mauer und Trennung überbrücken.

Skulpturen[Bearbeiten]

Skulpturen
Windwächter am Südstrand
  • 17 „Windwächter“ (am Südstrand). Die Windwächter sind eine Skulpturengruppe, die aus drei 2 bis 3 m hohen Silhouettenköpfen auf 7 bis 10 m hohen Stahlrohren besteht. Die Köpfe sind drehbar montiert, so dass sich deren Stellung in Abhängigkeit vom Wind verändert.
  • 18 „Steinerner Adler von Qingdao“ (Freundschaftsadler), Ebertstraße 107, 26382 Wilhelmshaven (am Friedrich-Wilhelm-Platz). Die Skulptur erinnert an die Partnerschaft zwischen der Hafenstadt Qingdao und Wilhelmshaven. Von der Beziehung zeugen heute noch eine Wilhelmshavener Fahrwassertonne im Hafen von Qingdao und der Steinerne Adler.
  • 19 „Genossenschaftsfamilie“, Kieler Straße 42, 26382 Wilhemshaven (an der Ecke Bremer Straße / Kieler Straße). Die Skulpturengruppe "Genossenschaftsfamilie" befindet sich auf einem kleinen Platz an der Kieler-/Ecke Bremer Straße. Die Gruppe besteht aus den drei Bronzefiguren "Frau mit 2 Kindern", "Mann mit Fischen und Katzen" und "Kinder im Badebottich".
  • 20 „Tor III“, Adalbertplatz, 26382 Wilhelmshaven (auf dem Adalbertplatz). Auf dem nördlichen Teil des Adalbertplatzes steht die fast 5 m hohe Stahlplastik "Tor III". Die Stahlplastik in Form einer leicht geneigten römischen III. entstand 1990. Seit 1992 steht das Kunstwerk des Berliner Künsters Klaus Duschat der Kunsthalle als Leihgabe zur Verfügung.
  • 21 „Bogenspannerin“, Störtebekerplatz, 26382 Wilhelmshaven (an der Bismarckstraße / Ecke Am Rathausplatz). Die Skulptur einer nackten jungen Frau, die einen Bogen spannt, ist die Nachbildung einer Bronzestatue, die im Original in der Wilhelmshavener Patenstadt Bydgoszcz (dem früheren Bromberg) in Polen steht. Die Wilhelmshavener Kopie entstand 1982 im Auftrag des Wilhelmshavener "Bromberger Heimatkreises" von einer weiteren Kopie in Coburg.
  • 22 „Boccia-Spieler“, Paul-Hug-Straße, 26382 Wilhelmshaven (Paul-Hug-Straße, zw. Kieler und Mozartstraße). Die ca. 3 m hohe Bronzeskulptur des Künstlers Michael Schwarze eines athletischen Bocciaspielers wurde 1980 von der Stadt Wilhelmshaven angekauft und auf der Grünfläche an der Paul-Hug-Straße zwischen Kieler Straße und Mozartstraße aufgestellt. Die Überbetonung bestimmter körperlicher Fähigkeiten und Spezialisierungen soll die gleichzeitige Verarmung geistiger Fähigkeiten und menschlicher Werte verdeutlichen.
  • 23 „Marabu“, Virchowstraße 29, 26382 Wilhelmshaven (vor der Stadtbibliothek). Der Marabu ist eine 1,80 m hohe Bronzefigur vor dem "Hans Beutz Haus", der Stadtbibliothek. Die überlebensgroße Figur ist eines der ersten Kunstwerke, die die Stadt Wilhelmshaven nach dem 2. Weltkrieg bei einem Künstler in Auftrag gab. Der Marabu gilt als Sinnbild der Weisheit, weil er mit seinem nur von wenigen Flaumfedern geschmückten, kahlen, immer etwas eingezogenen Kopf an einen alten, nachdenklich-weisen Gelehrten erinnert.
  • 24 „Windsbraut“, Schleusenstraße 23, 26382 Wilhelmshaven (auf der Schleuseninsel am Nassauhafen) commonswikidata. Die lebensgroße Windsbraut ist nackt, lediglich ihr langes Haar bedeckt Teile ihres Körpers. Sie blickt über das Wasser Richtung der Einfahrt zum Nassauhafen und soll einfahrende Seefahrer begrüßen. Die Skulptur des Wilhelmshavener Künstlers Hartmut Wiesner lehnt sich an einen geklinkerten, kreisrunden, 2,50 m hohen Turm. Dieser besitzt an der Rückseite eine Treppe, die auf eine kleine Plattform mit einer Sitzbank führt. Von diesem erhöhten Standort hat man einen schönen Blick über den Nassauhafen.
  • 25 „Seemannsgarn“, Adalbertstraße 28, 26382 Wilhelmshaven (vor der Kunsthalle). Der ostfriesische Künstler Leonard Wübbena schuf 1994 die 2,70 m hohe und 2,50 m breite Stahlskulptur. Seit 1996 steht die Skulptur als Dauerleihgabe vor der Kunsthalle und ist inzwischen ein Symbol für die Wilhelmshavener Kunsthalle geworden.

Museen[Bearbeiten]

An der 1,6 Kilometer langen Maritimen Meile, die vom Bontekai über den Großen Hafen bis zum Südstrand führt, befinden sich sechs Museen und Einrichtungen, die sich ausschließlich dem Thema Meer widmen: das Küstenmuseum Wilhelmshaven, das Wattenmeerhaus, das Deutsche Marinemuseum, das Aquarium Wilhelmshaven und die Reederei Warrings.

Museen in Wilhelmshaven
Küstenmuseum
  • 26 Küstenmuseum Wilhelmshaven, Weserstraße 58, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 40 09 40, Fax: +49 (0)4421 779 27 85, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebookinstagram. Themenvielfalt zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Küstenraumes, Stadtgeschichte von Wilhelmshaven. Gliederung in fünf Bereiche: Entstehung der Küste, Lebensraum Küste, Frühe Küstenbewohner, Marinestadt an der Nordseeküste, Souvenirs von fremden Küsten. Das Museum wurde 1951 als „Heimat- und Küsten-Museum“ eröffnet, trägt seit 1997 den heutigen Namen und befindet sich seit 2000 im heutigen Gebäude. Geöffnet: Di-So 11:00-17:00. Preis: Erw.: 5,00 €, Schüler,Stud. 3,50 €, Kinder (6–15 J.) 2,50 €, Fam. (2+4) 14,- €.
  • 27 Deutsches Marinemuseum, Südstrand 125, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 400840 (Zentrale), +49 (0)4421 4008416 (Besucherservice), E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebookinstagramtwitteryoutube. Mit jährlich 100.000 Besuchern sicher ein Publikumsmagnet der Stadt. Hier findet man Exponate zur Geschichte aller deutschen Marinen seit 1848. Auf dem etwa 3000 m² großen Freigelände liegen das Minenjagdboot „Weilheim“, der Lenkwaffenzerstörer „Mölders“, das Schnellboot S 71 “Gepard”, das U-Boot „U-10“, das Torpedoschnellboot 952 vom Typ “Libelle” der ehem. DDR und der Hafenschlepper Y 819 “Langeness”, welche alle besichtigt werden können. Ergänzt werden diese ständigen Exponate durch wechselnde Sonderausstellungen zu unterschiedlichen Themen. Für den Eintritt ins Museum und die angebotenen Hafenrundfahrten können kostengünstig Kombi-Tickets gebucht werden. Geöffnet: 1. Apr. bis 31. Okt tägl. 10:00-18:00, 1. Nov. bis 31. März täglich 10:00-17:00. Preis: Erw.: 12,50 €, Kinder (6-14 J.),Schüler, Studenten: 7,- €, Familie (2+3): 30,- €, Kleinfamilie (1+2) 20,- €.
  • 28 Nationalparkzentrum Das Wattenmeerhaus, Südstrand 110b, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 91 07 33, Fax: +49 (0)4421 91 07 12, E-Mail: wikidatafacebookinstagram. Es ist ein Bildungs- und Informationszentrum für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, welches sich der Natur und den Tieren des Wattenmeers widmet. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Themenvielfalt rund um das Wattenmeer: von der Geologie und Kulturgeschichte, über die Entstehung des Jadebusens, Küstenschutz, Salzwiesen, Gezeiten, Tiere und Pflanzen des Wattenmeeres wie Zugvögel, Meeressäuger aber auch über die Gefährdung durch Klimawandel, Meeresspiegelanstieg und Meeresmüll. In großen Aquarien können typische Nordseetiere hautnah erlebt werden und an Deck eine Original-Krabbenkutters erfährt man mehr über das Leben und Arbeiten an Bord. Vom Panoramadeck hat man einen herrlichen Blick über den Südstrand. Insbesondere in den Sommermonaten werden auch Touren zu den Seehundbänken und Vollmondfahrten angeboten. Auch ist eine Begleitfahrt beim Wilhelmshaven Sailing-Cup im Programm. Im Besucherzentrum kann auch ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolviert werden. Wer unbedingt möchte: Standesamtliche, kirchliche und freie Trauungen sind im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum möglich.. Geöffnet: Nach Umbau Wiedereröffnung im Mai 2022.
  • 29 Aquarium + Urzeitmeer-Museum Wilhelmshaven, Südstrand 123, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 50 01 70, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebookinstagram. Hier gibt es 250 verschiedene Meeresbewohner zu bestaunen, faszinierende Tiere und Pflanzen, unter und über Wasser. In einem 30.000 m³ Wasser fassendem Aquarium findet sich, von der Garnele bis zum Seehund, fast jede Tierart der Nordsee. Verschiedene Klimagebiete mit Vögeln, Reptilien und mehr. In der Tropenhalle finden sich neben freifliegenden Vögeln und Zwergseidenäffchen weitere Tierarten, z. B auch ein sprechender Beo. Tägliche Fütterungen. Das Urzeitmeer-Museum ist das einzige Urzeitmeer-Museum im Nordwesten. Hier kann man eine Zeitreise durch alle Erdzeitalter unseres Planeten unternehmen. Zahlreiche Fossilien, Museums-Kino und umfassende Info-Tafeln. Merkmale: rollstuhlzugänglich, Fotografieren erlaubt, Hunde verboten. Geöffnet: täglich 10:00–18:00. Preis: Erw. 15,00 €, Kinder (4-15 J.),Schüler, Studenten 10,- €, Fam. (2+2) 40,-&nbsp.
  • 1 JadeWeserPort-InfoCenter, Am Tiefen Fahrwasser 11, 26388 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 7719091, Fax: +49 (0)4421 7719089, E-Mail: . Direkt am neuen Tiefwasserhafen befindet sich das Infocenter mit einer Ausstellung. Diese gibt (insbesondere auch Kindern) einen interaktiven Einblick in die Entstehungsgeschichte und Funktionsweise des Hafens und der Welt der Handelsschifffahrt allgemein und dient auch der Öffentlichkeitsarbeit des Hafens. In der interaktiven Ausstellung ist Anfassen und Ausprobieren erlaubt. Schifffahrtssimulator, Containerscanner und eine Murmelbahn dienen zur Verdeutlichung der verschiedenen Transportwege. Auf dem Panoramadach hat man einen schönen Überblick (nicht Rollstuhl. geeignet). Das Infocenter bietet auch (kostenpflichtige) Hafenbustouren zu festgelegten Terminen an, siehe Website. Merkmal: rollstuhlzugänglich. Geöffnet: Mai-Sep: Do-Di 10:00-18:00, Mar,Apr,Okt,Nov: 10:00-17:00, 10.Nov-Mar: Winterpause. Preis: Erwachsene 5,00€, erm. 3,50 €, Kinder (6-15 J.) 2,50 €, Fam. 14,- €.

Parks und Gärten[Bearbeiten]

Parks und Gärten
Friedrich-Wilhelm-Platz, Gezeitenzeiger
  • Der 2 Kurpark commonswikidata ist die älteste Parkanlage der Stadt. In der Musikmuschel finden im Sommer Kurkonzerte statt. Die 17 ha große Parkanlage besitzt zwei große Teiche, die die Bezeichnungen Enten- und Schwanenteich tragen. Beide Teiche sind mit Wasserfontänen ausgestattet. Die Parkanlage hat inzwischen ihren Charakter als Landschaftspark und Kuranlage weitestgehenst verloren.
  • Der 57 ha große 3 Rüstringer Stadtpark wikipediacommonswikidata entstand in den Jahren 1912 - 1924. Am Rande des Parks befindet sich der Ehrenfriedhof, der als Begräbnisstätte der Marinegarnison angelegt wurde. Das Rückgrat des Stadtparks bildet der von einer Pappelallee begleitete Stadtparkkanal, der zwei größere Wasserflächen an den jeweils entgegen gesetzten Enden des Parks verbindet. Am östlichen Teich liegt das 1958 entstandene Bootshaus mit seiner großen Außenterrasse. Am östlichen Eingang zum Stadtpark befinden sich mit dem neuen Botanischen Garten, der Anfang 2017 eröffnet wurde, und dem Rosarium zwei weitere Sehenswürdigkeiten.
  • Der 4 Botanische Garten wikipediacommonswikidata mit regionalen Pflanzen, einem Heilkräuter Garten und einem Seerosenteich, ist der ehemalige Schulgarten heute zu einen Anlaufpunkt für naturinteressierte Besucher geworden und wird weiterhin der kleinste Botanische Garten Deutschlands sein. Er ist Teil eines städtischen Gesamtkonzepts, zu dem auch das Rosarium sowie das Gelände der Stadtgärtnerei gehören.
  • Im 5 Rosarium commonswikidata gibt es mehr als 5000 Rosen aus 500 unterschiedlichen Rosensorten zu bestaunen. Mit seiner Sortenvielfalt steht das Wilhelmshavener Rosarium an Nummer 5 der Liste der 42 deutschen Rosarien.
  • Der 6 Störtebeker Park wikipediawikidata mit Feuchtbiotop, Schilfkläranlagen und Regenwasserreservoir führt auf interessante Weise an den Umweltschutzgedanken heran. Er ist besonders für Kinder interessant, weil sie hier die Stadt Wilhelmshaven spielend im Kleinformat entdecken können. Zum Spielen und Entdecken laden unter anderem die Miniaturnachbildungen der Sibetsburg und Burg Kniphausen, sowie ein Wasserberg ein.

Kunst und Kultur[Bearbeiten]

Kunst und Kultur
Pumpwerk
  • 8 Pumpwerk, Banter Deich 1a, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 927 90, Fax: +49 (0)4421 92 79 48, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebook. In dem alten Industriegebäude, welches bis 1974 Abwässer in die Nordsee gepumpt hat, finden jährlich rund 160 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Kleinkunst und Soziokultur mit 150.000 Gästen statt. Zu den wichtigen Veranstaltungen gehören die Verleihung des Kleinkunstpreises der Stadt Wilhelmshaven, des Wilhelmshavener Knurrhahns, an herausragende Künstler, die im Pumpwerk aufgetreten sind, das A-cappella-Festival und das Festival der Kleinkunst.
  • 30 Kunsthalle, Adalbertstraße 28, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 414 48, Fax: +49 (0)4421 439 87, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebookinstagram. Die Kunsthalle ist das älteste Haus für Gegenwartskunst auf der ostfriesischen Halbinsel. Sie zeigt seit nahezu 100 Jahren bildende Kunst in einem vielfältigen Angebot mit internationalen Künstlern wie auch regionalen Aktivitäten. Sie zeigt ein abwechslungsreiches Programm mit 5 bis 6 Ausstellungen pro Jahr. Die Kunsthalle, bereits 1913 erbaut und 1968 neu eröffnet, hat einen guten Ruf in der deutschen Kunstszene. Geöffnet: Di,Mi,Fr,Sa,So 11:00-17:00, Do 11:00-20:00. Preis: Erw. 4,- €, erm. 2,- €.
  • 9 Stadttheater, Virchowstraße 44, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 94 01 15, Fax: +49 (0)4421 94 01 45, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebookinstagramyoutube. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die ehemalige Marine-Intendantur an der Virchowstraße, ein Gebäude aus dem Jahr 1904, zum neuen Stadttheater Wilhelmshaven umgebaut. Das Theater wurde am 19. Oktober 1952 offiziell seiner Bestimmung übergeben. Seitdem ist das Stadttheater Spielort und Verwaltungssitz der Landesbühne Niedersachsen Nord. Regelmäßig gezeigt werden auch musikalische Produktionen des Oldenburgischen Staatstheaters. Das Theater bietet Platz für 514 Zuschauer.
  • 10 TheOs (Theater im Oceanis, Junge Landesbühne), Bontekai 63, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 940115, +49 (0)4421 940134, E-Mail: . Das TheOs ist die Spielstätte der Landesbühne Nord am Bontekai. Gezeigt werden Schauspiele der Landesbühne Niedersachsen Nord (Kinder- und Jugendtheater, Studioinszenierungen, Jugendclub). Das Theater bietet 99 Sitzplätze.
  • 11 Theater am Meer (Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven), Kieler Straße 63, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 77 77 49, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Das Theater am Meer ist ein Privattheater mit 99 Sitzplätzen in dem unter professionellen Bedingungen in niederdeutscher Sprache Theater gespielt wird. Das Theater präsentiert zu jeder Saison einen gemischten Abendspielplan mit vier Inszenierungen. Von der Komödie über das Lustspiel bis hin zur Farce und Schauspiel bis zur Tragödie ist alles vertreten, was in plattdeutscher Sprache qualitativ in das Spielplanangebot passt. Dem Theaterfoyer angegliedert ist das Theatercafé „Kulissensnack“.
  • 12 Stadthalle (dauerhaft geschlossen), Grenzstraße 24, 26382 Wilhelmshaven wikipediawikidata. Der Betrieb der Stadthalle Wilhelmshaven wurde eingestellt. In der Stadthalle fanden meist Großveranstaltungen statt. Die Stadthalle mit ihren verschiedenen Sälen war das größte Veranstaltungshaus der Stadt. Der größte Saal mit 1400 m² fasste bis zu 3000 Besucher. Die Halle wurde außerdem für verschiedene Veranstaltungen wie z. B. Seminare, Tagungen, Präsentationen, Festbälle, Konzerte, Comedy- und Musicalproduktionen genutzt. Geöffnet: Der Betrieb wurde 2021 eingestellt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Südstrand
  • 13 Südstrand. In Wilhelmshaven gibt es auf Grund seiner geographischen Lage einen der wenigen südlich liegenden Strände Deutschlands. Er dient gleichzeitig als Deich dem Küstenschutz und ist daher kein Sand-, sondern ein Rasenstrand mit gepflasterter Uferböschung. Mit den historischen Strandhäusern und der Strandhalle ist er einer der touristischen Hauptanziehungspunkte der Stadt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Baden[Bearbeiten]

Südstrand
Nautimo, Außenansicht
  • Südstrand Hier kann man auf der Promenade flanieren, sich Strandkörbe mieten und natürlich direkt im Meer baden. Der Strand ist teilweise überwacht, aufgrund der Gezeiten ist auf die Badezeiten zu achten. Noch recht untypisch für die Nordsee ist der Bewuchs der Uferbefestigung mit Austern, die durch ihre scharfen Schalen bei Unachtsamkeit leicht zu Verletzungen führen können.
  • 14 Freibad Klein Wangerooge, Anton-Dohrn-Weg, 26382 Wilhelmshaven (am Banter See). Tel.: +49 (0)4421 507742. Das Freibad „Klein Wangerooge“ an der Südseite des Banter Sees an dem ehemaligen U-Boot-Liegeplatz lädt mit seinem langen Sandstrand von den Gezeiten unabhängig zum Baden ein. Kiosk und Grillplatz sind vorhanden. Geöffnet: Mai-Sep 24/7 (Nachtruhe 22:00-07:00). Preis: kostenfrei.
  • 15 Freibad Nord, Möwenstraße 30, 26388 Wilhelmshaven OT-Fedderwardergroden. Tel.: +49 (0)4421 52783, E-Mail: . Das Freibad Nord bietet ein 50 m Becken, Baby-Becken, Nichtschwimmer-Becken, Gastronomie und großzügige Liegewiesen. Preis: Erw. 4,- €, Kinder,Jugendl. 2,50 €, Fam. (2+1) 8,- €.
  • 16 nautimo (Erlebnisbad), Friedenstraße 99, 26386 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 773550 (Bad), +49 (0)4421 7735526 (Spa), Fax: +49 (0)4421 7735510, E-Mail: . Das nautimo bietet auf insgesamt 7500 m² Badeerlebnis und Sportaction für die ganze Familie. Mit über 750 m² Wasserfläche erwarten den Besucher im Hallenbad ein Erlebnisbecken mit Sprudelliegen und Strömungskanal, viele Attraktionen wie etwa Sprungbecken, Rutschen oder Kletterwand sowie ein Außenbecken und Solarien. In der Saunalandschaft finden Saunagäste Ruhe und Erholung. Sieben verschiedene Saunen, ein weitläufiger Gartenbereich, Außenbecken sowie entspannende Ruheräume laden zum Verweilen ein. Im Sommer bietet die ausgedehnte Außenanlage der Saunalandschaft viel Platz zum Sonnen. Das Spa und der Wohnmobilstellplatz sind weitere Highlights. Geöffnet: ganzjährig, Mo-Fr 10:00-21:00, Sa,So,Feiertage 9:00-21:00. Preis: Erw. 5,- €, Kinder (4-15) 4,- €, Fam. (2+2 oder 1+3) 14,50 €, Fam (2+1) 13,- €.

Sport[Bearbeiten]

  • Die Wilhelmshaven-Touristik hält in ihrem Tourenplaner viele gut ausgearbeitete Touren durch und um Wilhelmshaven herum bereit.
  • Radfahren Es gibt hier viele schöne Radstrecken, die man erkunden kann, entweder mit dem eigenen Fahrrad oder mit einem geliehenen Rad vor Ort (Fahrradvermieter siehe Abschnitt Mobilität).
  • Segeln Man kann unterschiedliche Yachten für bis zu acht Personen mieten, auch inkl. Skipper.
  • Golfen Auf dem 70 ha großen Gelände gibt es einen 18-Loch-Golfplatz.
  • Reiten Diverse Reitvereine bieten Ausritte und eine Reithalle an.
  • Wasserski Im naheliegenden Hooksiel gibt es eine Wasserski-Anlage.
  • Fitnesscenter Es gibt mehrere Fitnesscenter in Wilhelmshaven.
  • Minigolf ist auf dem Gelände des Tennisplatzes möglich.
  • Bowling & Kegeln Mehrere Bowling- und Kegelbahnen sind vorhanden.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Größtes Labskausessen der Welt

Regelmäßige große Veranstaltungen sind:

  • Das Wochenende an der Jade findet jährlich Anfang Juli statt und ist das größte Volksfest der Stadt mit vielen Schiffen, die zu Gast sind. Das Wochenende findet alljährlich unter einem anderen Thema statt. Unveränderliche Programmpunkte sind die Vorstellung von Traditionsschiffen wie Großsegler, Dampf- und Museumsschiffe, der Tag der offenen Tür im Marinearsenal, das Drachenbootrennen beim Jade-Drachen-Cup, Trödel- und Flohmärkte, die Festkirmes, das Oldtimertreffen an der Wiesbadenbrücke und das große Abschlusshöhenfeuerwerk (Sonntag Abend ab 23:00 Uhr).
  • „Lange Nacht der Museen“, findet im März und September statt, man erhält für pauschal 10,- € freien Eintritt in fast alle Museen der Stadt.
  • Wilhelmshavener Schweinswal-Tage, Whale watching an der Nordseeküste, Schweinswaltage im April
  • Gorch-Fock-Marathon, findet im April/Mai mit bis zu 1.500 Läufern statt.
  • Größtes Labskausessen der Welt, findet jährlich Mitte/Ende Juli in der Innenstadt statt, Rekord sind 10.612 Portionen.
  • StreetArt-Festival Anfang August. Das Internationale StreetArt Festival gehört seit 2011 zu den kulturellen Höhepunkten Wilhelmshavens und erfährt immer größere Beliebtheit und internationales Interesse. Das Straßenmaler-Festival ist das größte Festival seiner Art in ganz Deutschland und mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt.
  • Tag des offenen Denkmals immer am 2. Sonntag im September.
  • JadeWeserPort-Cup, findet Anfang Oktober statt, Segelregatta vom Südstrand bis zur Baustelle des JadeWeserPorts.

Aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen finden sich im immer aktuellen und sehr ausfühlichen Veranstaltungskalender von Wilhelmshaven.

Einkaufen[Bearbeiten]

Marktstraße / Ecke Kieler Straße

Die etwa 700 m lange Fußgängerzone auf der Marktstraße ist Wilhelmshavens Einkaufs- und Flaniermeile mit vielen Geschäften. Hier findet man alles was das Herz begehrt: Klassische Fach- und Einzelhandelsgeschäfte verschiedener Sparten, Filialen bekannter Modeketten, Kaufhäuser, Boutiquen und kleine, individuelle Lädchen mit Kunsthandwerk und allerlei schönen Dingen. Von dort aus hat man auch einen direkten Übergang zur 1997 neu eröffneten Nordseepassage, eine Einkaufspassage in der Innenstadt, in der sich neben vielen unterschiedlichen Geschäften und einigen Restaurants und Cafés auch der Hauptbahnhof befindet.

Nicht nur in der Innenstadt sondern auch in den übrigen Stadtteilen finden z. T. mehrmals in der Woche beliebte Wochenmärkte statt.

  • 1 Wochenmarkt (auf dem Rathaussplatz). Geöffnet: Mi,Sa 07:00-12:00.
  • 2 Wochenmarkt (auf dem Börsenplatz). Geöffnet: Di,Fr 07:00-13:00.
  • 3 Wochenmarkt (auf dem Bismarckplatz). Geöffnet: Mi,Sa 07:00-12:00.
  • 4 Wochenmarkt (Altengroden, Dodoweg). Geöffnet: Mi,Sa 07:00-12:00.
  • 5 Wochenmarkt (Posener Straße). Geöffnet: Mi,Sa 07:00-12:00.
  • 6 Wochenmarkt (auf dem Marktplatz Voslapp). Geöffnet: Fr 07:00-12:00.

Es gibt auch einige Fabrikverkäufe/Outlets in und um Wilhelmshaven:

Küche[Bearbeiten]

Da Wilhelmshaven direkt am Meer liegt, gibt es hier viele unterschiedliche Fischgerichte wie zum Beispiel Labskaus oder Matjes, aber auch sonst vieles aus der norddeutschen und friesischen Küche. Nicht vergessen sollte man auf jeden Fall, einen original friesischen Tee auszuprobieren und am besten gleich mitzunehmen.

Eine Übersicht über die Restaurants der Stadt.

Cafés[Bearbeiten]

  • 1 Café & Bar Celona, Bahnhofsplatz 1, 26382 Wilhelmshaven (NordseePassage , direkt am ZOB). Tel.: +49 (0)4421 5066440, Fax: +49 (0)4421 5066441, E-Mail: facebookinstagram. Das Cafe & Bar Celona öffnet schon zum Frühstück, mittags gibt es leichte Tellergerichte, nachmittags Kaffee und Kuchen, und am Abend ist es Treffpunkt für jung und alt. Geöffnet: So-Do 09:00-24:00, Fr+Sa 09:00-01:00.
  • 2 Monty's Deli Café, Grenzstrasse 10, 26382 Wilhlemshaven. Tel.: +49 (0)4421 7483131, E-Mail: facebook. Beliebtes Café mit im britischen Flair eingerichteten Interieur. Geöffnet: Di-Sa 09:00-13:00.
  • 3 Beans Parc Coffee, Marktstraße 56, 26382 Wilhelmshaven (in der Fußgängerzone). Tel.: +49 (0)4421 773370. Coffeebar im Hotel. Merkmale: freies WLAN, Terrasse. Geöffnet: Mo-Sa 09:30-18:00.
  • 4 Haven Café Kempe, Jadeallee 24, 26382 Wilhelmshaven (an der Deichbrücke). Tel.: +49 (0)4421 749818 facebook. Hier gibt es Frühstücksbuffet, ein umfangreiches Kuchen- und Tortenangebot sowie kleine und große Snacks. Merkmal: Terrasse. Geöffnet: ganzjährig, Mo-Sa 06:30-18:00, So 07:30-18:00.

Restaurants[Bearbeiten]

  • 5 Miss Pepper, Bahnhofstr. 22, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 982505, Fax: +49 (0)4421 982506. American Systemgastronomie in stylischem Ambiente. Das Design und die Möblierung entsprechen dem American Diner Ambiente der 50er und 60er Jahre. Geöffnet: Di-Fr 13:00-23:00, Sa 12:00-23:00, So 17:00-21:00.
  • 6 L' Orient, Rheinstraße 14, Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 31317, E-Mail: facebookinstagramyoutube. Außerordentlich beliebtes Restaurant, mehrfach ausgezeichnet mit dem Travellers' Choice von Tripadvisor. Merkmale: asiatische Küche, libanesische Küche. Geöffnet: Do-Di 17:30-22:00.
  • 7 Banter Ruine, Jadeallee 61, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 41484, E-Mail: . Das wohl beste Fischrestaurant in Wilhelmshaven. Merkmale: Terrasse, deutsche Küche, Meeresfrüchte, vegetarisch. Geöffnet: Mo,Mi-Fr ab 17:00, Sa,So,Feiertage ab 12:00.
  • 8 CaOs, Am Großen Hafen 1/Bontekai, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 8065660, E-Mail: . Sehr "stylisches" Restaurant, nordisch nüchtern und schick mit hervorragendem Blick aufs Wasser. Merkmale: Terrasse, deutsche Küche, europäische Küche, vegan, vegetarisch. Geöffnet: Mi-Mo 12:00-23:00.
  • 9 Pier 24, Jadeallee 30, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 7785555, E-Mail: facebook. Das Restaurant im alten Umspannwerk bietet eine kreative Küche von Land und Meer mit Blick zur Deichbrücke. Merkmale: Bar, Terrasse, deutsche Küche, internationale Küche, vegan, vegetarisch. Geöffnet: Di-Sa 16:00-23:00.
  • Harbour View, Jadeallee 50, 26382 Wilhelmshaven (im Altlantic-Hotel). Tel.: +49 (0)4421 773380, E-Mail: . Nobles Restaurant mit angenemem Ambiente und gutem Ausblick. Merkmale: Terrasse, deutsche Küche, europäische Küche, vegan, vegetarisch. Preis: €€€€.

Nachtleben[Bearbeiten]

Pumpwerk

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt in unterschiedlichen Sternekategorien viele Hotels sowie zahlreiche Ferienwohnungen in Wilhelmshaven. Eine Übersicht findet man auf der Seite der Wilhelmshaven Touristik

Camping[Bearbeiten]

In Wilhelmshaven und der näheren Umgebung findet man diverse Wohnmobilstellplätze wie auch Campingmöglichkeiten.

Schleuseninsel, rechts: Wohnmobilstellplatz
Wohnmobile am Fliegerdeich
  • 1 Wohnmobilstellplatz Schleuseninsel, Schleusenstraße 23, 26382 Wilhelmshaven. Mobil: +49 (0)160 99152605, E-Mail: . Der Wohnmobilstellplatz am Nassauhafen mit 30 Stellplätzen liegt unmittelbar am Ufer des Jadebusens. Er bietet Strom sowie Ver- und Entsorgung, Dusche und WC sowie Brötchenservice. Badestrand, Liegewiese und Angelmöglichkeit sind vor Ort. Reservierungen sind möglich. Merkmale: freies WLAN, Hunde erlaubt. Geöffnet: ganzjährig. Preis: 12,- €/N zzgl, Strom, Wasser, WC inkl. Dusche.
  • 2 Wohnmobil-Parkplatz nautimo. Tel.: +49 (0)172 5150828, E-Mail: . Der Stellplatz mit 26 großzügigen Stellplätzen befindet sich unmittelbar neben dem Freizeitbad "nautimo". Neben den üblichen Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten kann jeder Stellplatz an den Stromsäulen mit Energie (bis 1.500 Watt) versorgt werden. Auf Wunsch gibt es auch einen Frühstücks- und Brötchen-Service. Keine Reservierung möglich. Merkmale: freies WLAN, Hunde erlaubt. Geöffnet: ganzjährig 24/7. Preis: 10,- €/N zzgl. ggf. Wasser, Strom, Dusche.
  • Wohnmobilstellplatz am Freibad Nord, Möwenstraße 30, 26388 Wilhelmshaven OT-Fedderwardergroden. Tel.: +49 (0)4421 291140, E-Mail: . Vor dem Freibad Nord haben die Stadtwerke einen Wohnmobilstellplatz für 6 Fahrzeuge eingerichtet. Die Sanitäreinrichtungen und natürlich das Bad können während der Saison gegen ein geringes Entgelt genutzt werden. Eine Ver- und Entsorgungseinrichtung (Fäkalien, Grauwasser, Trinkwasser, Stromsäule) sowie eine Infotafel sind direkt am Areal installiert. Die Stellplatzgebühr kann mit einem Freibadeintritt verrechnet werden. Geöffnet: nur während Freibadsaison. Preis: 6,- €/N zzgl. Strom.
  • 3 Wohnmobil-Parkplatz Fliegerdeich, Parkzone Südstrand, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 163271. Am Südstrand stehen Stellpätze für 58 Wohnmobile zur Verfügung. Keine Ver- und Entsorgung, kein Strom, kein WC aber gute Aussicht. Bericht und Video Merkmale: kein WLAN, Hunde erlaubt. Preis: 1,- €/h (max 24h).
  • 4 Reisemobilstellplatz Wilhelmshaven-Südstadt, Banter Weg 12, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 202040, E-Mail: . Stellplatz für 20 Mobile am Ortsrand. Strom, Wasser, Entsorgung Grauwasser, Entsorgung Chemie-WC, Hunde sind im Übernachtungspreis enthalten. Kein WC, keine Dusche. Merkmale: kein WLAN, Hunde erlaubt. Geöffnet: ganzjährig. Preis: 10,- €/N.
  • 5 Wohnmobilstellplatz am Jade-Ems-Kanal, Bunsenstraße 10, 26389 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 933000, Fax: +49 (0)4421 9330099, E-Mail: . Der Wohnmobilstellplatz für 10 Wohnmobile liegt direkt am Ems-Jade Kanal. Ver- und Entsorgung, Dusche, WC, Strom und Wasser vorhanden und inklusive! Reservierung möglich. Der Platz liegt direkt an der Straße, daher ist es tagsüber rel. laut, nachts aber ruhig. Merkmale: kein WLAN, Hunde erlaubt. Geöffnet: ganzjährig 24/7. Preis: 10,- €/N.
  • 6 Wohnmobilhafen an der Ostdüne. Der Stellplatz liegt in Hooksiel mit seinen 60 Stellplätzen unmittelbar am Wasser.
  • 7 Campingplatz-Hooksiel. Der Campingplatz-Hooksiel bietet 1500 Stellplätze, Entfernung von Wilhelmshafen ca. 19 km.
  • 8 Strandcampingplatz Dangast. Der Strandcampingplatz in Dangast liegt ca. 32 km südlich von Wilhelmshaven direkt am Jadebusen.
  • 9 Campingplatz Rennweide. Der Campingplatz Rennweide liegt ebenfalls in Dangast.

Hotels[Bearbeiten]

günstig[Bearbeiten]

Nordsee-Hotel
B&B Hotel
  • 10 Zum Knurrhahn, Flutstraße 215, 26388 Wilhelmshaven OT-Voslapp. Tel.: +49 (0)4421 5780, E-Mail: facebook. Kleines, einfaches Hotel mit beliebtem, gutbürgerlichem Restaurant. Merkmale: freies WLAN, Restaurant, kostenloser Parkplatz, Tiere erlaubt.
  • 11 Hotel Ammerland, Flutstraße 274, 26388 Wilhelmshaven OT-Voslapp. Tel.: +49 (0)4421 50049710, Fax: +49 (0)4421 50049726, E-Mail: . Kleines Hotel mit über 70-jähriger Geschichte mit 15 Zimmern und 2 Appartements in familiärer Atmosphäre. Merkmale: freies WLAN, kostenloser Parkplatz, Terrasse, Tiere erlaubt. Preis: DZ ab 60,- €/Ü zzgl. Fühstück 9,-€/P (ggf. zzgl. 15,- €/Hund).
  • 12 Nordseehotel, Zum Ölhafen 205, 26384 Wilhelmshaven OT-Heppenser Groden. Tel.: +49 (0)4421 9650, Fax: +49 (0)4421 965280, E-Mail: facebook. Direkt am Meer gelegenes Hotel mit einzigartigem Blick auf den Ölhafen und auf den Jadebusen. Keine Infrastruktur! Merkmale: freies WLAN, Fahrradverleih, Restaurant, Sauna, kostenloser Parkplatz, Hunde erlaubt. Check-in: ab 14:00. Check-out: bis 11:00. Preis: Dz ab 65,- €/Ü zzgl. Frühstück 5,- €/P (ggf. zzgl. 10,- €/Hund).
  • 13 B&B Hotel Wilhelmshaven, Jadeallee 100, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 755792-0, E-Mail: . Zentral gelegenes, schlichtes, großes Hotel am Banter See. Merkmale: freies WLAN, rollstuhlzugänglich, Fahrstuhl, kostenloser Parkplatz, Hunde erlaubt. Check-in: ab 14:00. Check-out: bis 12:00. Preis: Dz ab 64,- €/Ü zzgl. Frühstück 8,50 €/P.

mittel[Bearbeiten]

Hotel Fliegerdeich
  • 14 Strand-Hotel Seenelke, Südstrand 120, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 755767-0, Fax: +49 (0)4421 7557679, E-Mail: facebook. Das Apart-Hotel Seenelke ist ein familiäres, modernes Designhotel in Wilhelmshaven direkt am Südstrand mit einem herrlichen Ausblick auf die Nordsee. Alle Suiten und Zimmer verfügen über einen eigenen seeseitigen Balkon. Merkmale: freies WLAN, Café, Restaurant, Wellness-Center, kostenloser Parkplatz, Tiere verboten. Check-in: 15:00-18:00 (abweichende Zeiten vorab klären). Check-out: bis 11:00.
  • 15 Akzent-Hotels (Hotel Seestern + Hotel Delphin), Südstrand 116 / 118, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 94100, Fax: +49 (0)4421 941029, E-Mail: facebook. Die beiden familiengeführten Hotels mit insgesamt 21 Zimmern liegen nebeneinander unmittelbar am Deich und Strand. Von allen Zimmern hat man einen herrlichen Ausblick über die Nordsee. Alle Doppelzimmer verfügen zusätzlich über einen kleinen Balkon mit Sitzgelegenheiten. Merkmale: ★★★S, freies WLAN, Parkplatz, Restaurant, Terrasse, Tiere verboten.
  • 16 Hotel Fliegerdeich, Fliegerdeich 3, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 755 79 40, Fax: +49 (0)4421 755 79 43, E-Mail: commonswikidatafacebookinstagram. Das kleine Boutique-Hotel bietet 13 individuelle Zimmer direkt am Wasser. Merkmale: ★★★, freies WLAN, Parkplatz, Restaurant, Hunde erlaubt. Check-in: ab 15:00. Check-out: bis 11:00. Preis: DZ ab 119,- €/ÜF (ggf. zus. 20,- €/Hund).

gehoben[Bearbeiten]

Atlantic Hotel
  • 17 Hotel Am Stadtpark, Friedrich-Paffrath-Straße 116, 26389 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 9860, Fax: +49 (0)4421 986186, E-Mail: facebookinstagram. Stadtnah und doch im direkt Grünen in der Nähe zum Stadtpark. Merkmale: ★★★★, freies WLAN, Bar, Fitnessstudio, Hallenschwimmbad, Restaurant, Sauna, kostenloser Parkplatz, Tiere erlaubt.
  • 18 Atlantic Hotel, Jadeallee 50, 26382 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 77 33 80, Fax: +49 (0)4421 773 38 11, E-Mail: commonswikidata. Sehr schön gelegenes 145 Zimmer-Hotel mit maritimer Eleganz direkt an der Wasserkante nur wenige Meter entfernt vom Südstrand mit einmaligem Panorama-Blick auf die Kaiser-Wilhelm-Brücke. Merkmale: ★★★★, ★★★★S, freies WLAN, Bar, Fahrradverleih, Fitnessstudio, Hallenschwimmbad, Restaurant, Tiere erlaubt.


Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

An Apotheken mangelt es in Wilhelmshaven nicht. Es stehen insgesamt 20 Apotheken bereit, davon 10 im Innenstadtbereich. Dadurch ist immer ein Notdienst außerhalb der regulären Öffnungszeiten erreichbar. Einen stets aktuellen Hinweis auf eine diensthabende Apotheke findet man aber auch an der Eingangstür der örtlichen Apotheken.

Ärzte[Bearbeiten]

Krankenhäuser[Bearbeiten]

  • 12 Klinikum Wilhelmshaven (ehem. Reinhard-Nieter-Krankenhaus), Friedrich-Paffrath-Straße 100, 26389 Wilhelmshaven. Tel.: +49 (0)4421 890, Fax: +49 (0)4421 89 19 99, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Mit 661 Betten und ca. 1.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgt das Krankenhaus für die medizinische Versorgung der Bevölkerung der Stadt Wilhelmshaven und der gesamten Region. Mehrere Zentren und Fachkliniken sowie die Zentralen Notaufnahme bieten eine komplette Versorgung. Geöffnet: 24/7.
  • 13 Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch, Am Gut Sanderbusch 1, 26452 Sande. Tel.: +49 (0)4422 800, Fax: +49 (0)4422 80 10 17, E-Mail: wikipediawikidata. Das Krankenhaus mit mehreren Zentren und Fachkliniken hat eine lange Tradition. Es ist ein überregional angesehenes Schwerpunktkrankenhaus mit gehobener Versorgungsstufe mit 355 Betten und über 1000 Mitarbeitern. Es verfügt über Zentren für Innere Medizin, Neuromedizin und Chirurgie sowie Intensiv- und Notfallmedizin. Die interdisziplinäre Notfallaufnahme steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 6 Tourist-Information, Ebertstraße 110, 26382 Wilhelmshaven (gegenüber der Nordseepassage). Tel.: +49 (0)4421 913000, Fax: +49 (0)4421 9130010, E-Mail: facebookinstagram. In der Tourist-Information ist auch die TouristCard erhältlich. Mit der TouristCard bietet sich die Möglichkeit, viele Einrichtungen Wilhelmshavens zu vergünstigten Preisen kennenzulernen, auch kann man damit kostenfrei mit den Bussen der Stadtwerke fahren. Die TouristCard ist erhältlich als Einzel- und Familienkarte für 5,-/8,- €/24h bzw. 12,-/15,- €/72h. Über Details und teilnehmende Firmen/Einrichtungen und deren Preisvorteile informiert eine Broschüre (pdf-Download). Geöffnet: Mo-Fr 09:00-17:00, Sa 09:00-14:00.
  • 7 Postfiliale (Postbank Filiale 527), Rathausplatz 2, 26382 Wilhelmshaven. Postfiliale mit den üblichen Postdienstleistungen, DHL-Paketservice und Postbankdiensten. Merkmal: rollstuhlzugänglich.

Ausflüge[Bearbeiten]

Leuchtturm Arngast
  • Vom Helgolandkai bietet ab 26.8.2022 jeweils freitags um 09:30 Uhr der Katamaran "Adler Jet" der Reederei Adler-Schiffe eine Fährverbindung nach Helgoland. Nach einem Zwischenstopp in Hooksiel erreicht das Schiff die Insel um 11:45, um 15:45 geht es dann zurück: Zeit genug für einen Bummel über die Insel.
  • Ab Helgolandkai verkehrt die Harle Kurier, eine Personen- und Fahrradfähre, von Mai bis August 2-mal täglich nach Eckwarderhörne auf der Halbinsel Butjadingen. Die Überfahrt dauert etwa 40 Minuten.
  • Täglich 3 Hafenrundfahrten führen ebenfalls ab Helgolandkai in den Marinehafen, zu den Tanker-Löschbrücken und zum JadeWeserPort. Die Fahrten dauern etwa 1,5 Stunden und werden von April bis Oktober veranstaltet.
  • Da bei Ebbe das Watt des Jadebusens begehbar ist, kann auch eine geführte Wattwanderung z. B. zum 31 Leuchtturm Arngast wikipediacommonswikidata im Jadebusen gemacht werden. Der Leuchtturm kann allerdings nicht besichtigt werden. Idealer Startpunkt für eine 6,5stündige, geführte Wattwanderung ist in Dangast. Auf alle Fälle sollten einige Regeln zur eigenen Sicherheit beachtet werden.
  • 7 Jaderpark, Tiergartenstr. 69, 26349 Jaderberg. Tel.: +49 (0)4454 911 30, Fax: +49 (0)7757 91 13 10, E-Mail: wikipediacommonswikidatainstagram. Der Jaderpark im ca. 38 km südlich gelegenen Jaderberg ist ein Tier- und Freizeitpark in Privatbesitz. Der Park unterteilt sich in 4 Themenparks, den Tierpark, den Freizeitpark, den Abenteuerpark und den Spaßpark. Geöffnet: Apr-Okt: täglich 09:00-18:00. Preis: Erw. (ab 13 J.): 24,50 € Kinder (3-12 J.): 22,50 €.

Literatur[Bearbeiten]

  • Freuke Adrian: Die Kaiser-Wilhelm-Brücke in Wilhelmshaven – ein Jahrhundertbauwerk. Verlag:Brune-Mettcker, Wilhelmshaven 2007, ISBN 3-930510-33-2.
  • Volker Eissing (Hrsg.): Wilhelmshaven 1853–2000: Vom preußischen Landkauf zur Expo am Meer. Verlag:Lohse-Eissing, Wilhelmshaven 2000, ISBN 3-920602-37-4.
  • Edwin Notholt (Hrsg.): Wilhelmshaven – Stadt und Landschaft am Meer. Verlag:Lohse-Eissing, Wilhelmshaven 1958, ISBN 978-3-8313-1907-7.
  • Martin Wein: Um drei an der K-W-Brücke! Wartberg-Verlag, Gudensberg-Gleichen 200, ISBN 978-3-8313-1907-7. Geschichten und Anekdoten aus dem alten Wilhelmshaven

Presse, Zeitungen[Bearbeiten]

  • Über Lokal26 können die Nachrichten der Wilhelmshavener Zeitung Online abgerufen werden.
  • Im Internet und im Radio auf UKW 87,8 Mhz informiert Radio Jade als nichtkommerzieller Lokalsender.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger Artikel
Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.