Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Untermoi

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Untermoi
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Untermoi (lad.: Antermëia, ital.: Antermoia) ist ein Bergdorf an der östlichen Talseite des Gadertals, zu Füßen des Peitlerkofels und am Rand der Westlichen Dolomiten / Südtirol.

Hintergrund[Bearbeiten]

Untermoi wird als "Undermoy" in einer Urkunde aus dem Jahre 1263 erstmals erwähnt.

Verwaltungstechnisch ist die Ortschaft Untermoi eine Fraktion der Gemeinde St. Martin in Thurn. Der Ort hat starke Hanglage und besteht aus dem Zentrum mit der Kirche und den um das Zentrum herum streusiedlungsartig verteilten weiteren Einzelgehöften.

Anreise[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Norditalien
Untermoi
Untermoi
Entfernungen (Straßen-km)
St. Martin9 km
Bruneck23 km
Bozen61 km
Sterzing67 km
Innsbruck121 km
München277 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Karte von Untermoi

Der nächste Flughafen ist der von Bozen (www.abd-airport.it), weitere erreichbare Flughäfen sind der Innsbruck Airport, der in Verona und der Flughafen München.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die nächsten Bahnhöfe befinden sich im Eisacktal mit Franzensfeste und Brixen oder im Pustertal mit Bruneck, weiter von da jeweils mit dem Linienbus.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Untermoi liegt an der Passstraße aus dem Gadertal über das Würzjoch in das Villnößtal und noch rund fünf Straßenkilometer östlich vor dem Hochpunkt mit dem Würzjoch.

  • Die Zufahrt von Norden erfolgt am einfachsten über das Pustertal mit Abzweig bei St. Lorenzen in das Gadertal und dann auf der Gadertaler Staatsstraße weiter bis zum Abzweig in St.Martin in Richtung Campill-Untermoi-Würzjoch, auf dieser Bergstraße weiter bis Untermoi.
  • Von Westen, aus dem Eisacktal aus ist auch die Anfahrt durch das Villnößtal und über das Würzjoch (2003 m) (Wintersperre, auch im Sommer nur für den Leichtverkehr befahrbar, Verbot für Busse) nach Untermoi möglich.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Untermoi, vom Peitlerkofel aus
  • 1 Kirche des Hl. Antonius: Die Kirche wird bereits 1450 erwähnt, der Turm wird in das 15. Jahrhundert datiert. Besonders sehenswert im Inneren sind die Dekorationen und die Deckenbemalung im Jugendstil, geschaffen von Johann Matthias Peskoller im Jahr 1921.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Bad Valdander (1.443 m):
Das „Bauernbadl“ mit Heilquellen, einer Kappelle und ein moderneres Badegebäude aus den 1970er Jahren befindet sich auf dem Weg Richtung St. Martin in Thurn. Der Name "Valdander" kommt von Val d'Anter, es bedeutet Höhlental: das Wasser sprudelt in einer kalkhaltigen Tropfsteinhöhle, es enthält unter anderm schwefelsaure Talkerde, kohlensaure Kalkerde, schwefelsaures Eisen, gebundene Schwefelsäure, Kohlensäuregas, Magnesium und Kalium.
1 Bad Valdander (Gasthof), I-39030 Untermoi. Tel.: +39 0474 520 005.
  • Das nächste Krankenhaus befindet sich in Brixen (Schwerpunktkrankenhaus).

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Kurzinfos
Telefonvorwahl+39 (0) 474
Postleitzahl39030
ZeitzoneUTC+1
Ärztenotdienst0471 / 90 82 88
Notrufe ohne Vorwahl, auch Handy
Notruf118
Feuerwehr115

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • Naturparkkarte Puez Geisler, Wanderkarte Tabacco, 1:25000. 2008, (Topographische Wanderkarte), ISBN 978-8883150777. 8,30 €
  • Grödnertal-Val Gardena-Sella-Marmolada, 1:50.000, Bd. WKS 5. freytag & berndt, 2010, (Wander + Freizeitkarte), ISBN 9783850847957.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.