Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Torgau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Torgau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die historische Residenzstadt und heutige Kreisstadt Torgau liegt am Westufer der Elbe und am südöstlichen Ausläufer der Dübener Heide.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegener Verkehrsflughafen ist der Flughafen Leipzig Halle. Mit dem Zug (Umsteigen in Leipzig Hbf) sollte man anderthalb bis zwei Stunden rechnen, mit dem Auto ist es etwas schneller. Die Berliner Flughäfen sind etwa drei Stunden entfernt.

mit dem Auto[Bearbeiten]

Torgau liegt an folgenden Bundesstraßen, weit entfernt von Autobahnen:

Nächste Autobahnabfahrt ist Leipzig Nordost am der A14, etwa 50 km entfernt.

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Torgau liegt an der Bahnstrecke von Leipzig nach Cottbus und wird von Regionalexpresszügen und Zügen der Leipziger S-Bahn angefahren. Der Bahnhof liegt etwa 1 km nordwestlich der Innenstadt; zum Schloss Hartenfels sind es anderthalb Kilometer.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Ort ist Station des Elberadweges (auch D-Route 10).

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Torgau

Torgau liegt im Tarifgebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV), Zone 123. Verbundfahrscheine mit Gültigkeit in dieser Zone gelten damit auch in Stadtbussen, ebenso das Sachsen-(Sachsen-Anhalt-/Thüringen-)Ticket. Eine Linienübersicht der Stadtbusse und Busse in die Umlandgemeinden gibt es hier (pdf-Datei).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Hartenfels
  • 1 Schloss Hartenfels, Schloßstraße 27. Schloss Hartenfels in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Hartenfels im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Hartenfels (Q2241454) in der Datenbank Wikidata. , auf einem namensgebenden Felsen an der Elbe gelegen. In der heutigen Form entstand es seit 1483 bis 1622 im Stil der Frührenaissance. Es diente nach der Teilung Sachsens 1483 den ernestinischen Kurfürsten als Residenz, da Dresden und Meißen an die Vettern der albertinischen Linie gefallen waren. Als Torgau 1547 an die albertinische Linie überging, verloren Stadt und Schloss an Bedeutung. Das Schloss war noch Witwensitz, später dann Verwaltungsstandort, Gefängnis usw. Heute beherbergt es die Landkreisverwaltung, Museum und Ausstellungsräume

2 Schlosskirche. Schlosskirche in der Enzyklopädie Wikipedia Schlosskirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchlosskirche (Q23759845) in der Datenbank Wikidata. in Schloss Hartenfels integriert, gilt dieser Kirchenbau, 1544 vollendet und am 5. Oktober desselben Jahres durch Luther persönlich geweiht, als erster protestantische Kirchenneubau weltweit. Schlichter Renaissancestil unter Verzicht auf allzuviel Schnickschnack.

3 Elbebrücke Elbebrücke in der Enzyklopädie Wikipedia Elbebrücke im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsElbebrücke (Q1325168) in der Datenbank Wikidata Direkt am Schloss befindet sich das Überbleibsel der Elbbrücke, die noch stand, als sich hier im April 1945 (für die Kameras) russische und US-amerikanische Truppen begegneten. Nach der DDR-Zeit altersschwach, wurde die Brücke in einem Anfall von Geschichtsvergessenheit 1992 gesprengt; nur der westlichste Brückenpfeiler blieb erhalten. Auch das 4 Denkmal der Begegnungdurfte bleiben.

Neben dem Schloss gibt es in der Stadt selbst noch weitere Sehenswürdigkeiten:

  • 5 Stadtkirche St. Marien Stadtkirche St. Marien in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtkirche St. Marien im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtkirche St. Marien (Q1897866) in der Datenbank Wikidata Spätgotische Hallenkirche mit wertvoller Ausstattung. Hier liegt Katharina von Bora begraben, die Witwe Martin Luthers.
  • Markt mit dem 6 Rathaus Rathaus in der Enzyklopädie Wikipedia Rathaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRathaus (Q2132624) in der Datenbank Wikidata aus den Jahren 1561 bis 1577, der „Mohrenapotheke" und weiteren stattlichen Bürgerhäusern.
  • 8 Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Torgau, Schloss-str. 27 (im Schloss Hartenfels). Tel.: (0) 3421 713468, E-Mail: . Torgau war von 1943 bis 1945 Sitz des Reichskriegsgerichts, das, ebenso wie später die sowjetische Besatzungsmacht, Gefängnisstandorte im Fort Zinna im Westen der Stadt und Brückenkopf (am östlichen Elbufer), nutzte und dort auch Hinrichtungen vornahm. Fort Zinna ist bis heute Gefängnis, der Erinnerungsort mit Ausstellung ist daher im Schloss untergebracht. Geöffnet: tgl. 10-18. Preis: freier Eintritt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der Elberadweg verläuft am Rand der Stadt.
  • Der Lutherweg verbindet Torgau mit Dreiheide und Schildau.
  • Im August eines jeden Jahres findet das Musik-Festival Endless-Summer-Open-Air statt.
  • WasserWanderRastPlatz an der Elbe (Anlegestelle für Kanus, Ruderboote, Motorboote) (Der Rastplatz liegt unmittelbar an der Elbe im Anschluss an den Elbeparkplatz.). Der Rastplatz ist 2018 gebaut und 2019 fertig gestellt worden. Er war als Napoleonischer Hafen zugehörig zu Wallanlage früherer Zeit (siehe Wikipedia). Aus Anlass der geplanten Landesgartenschau 2022 ist diese verlandete und zugewachsene Stelle freigelegt und dieser Rastplatz gebaut worden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 4 Gasthof zu Welsau, Schenkweg 2, 04860 Torgau OT Welsau. Tel.: (0)3421 906191, Fax: (0)3421 906196, E-Mail: . Regionale, sächsische Küche, aber auch internationale Gerichte. Geöffnet: Fr – Di 11.00 – 22.00 Uhr, Mi 11.00 – 14.00 Uhr, Do ist Ruhetag.
  • Asia-Imbiss, Wittenberger Straße 21, 04860 Torgau. Tel.: (0)3421 903798. Asiatische Spezialitäten. Geöffnet: Mo – Fr 10.00 – 19.30 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 2 Sachsenhotel, Süptitzer Weg 250, 04860 Torgau. Tel.: (0)3421 73340, Fax: (0)3421 733466, E-Mail: . Bar, Biergarten, Wintergarten und Kegelbahn sind vorhanden. Geöffnet: Restaurant: Mo – Do 18.00 – 23.00 Uhr, Fr – So nur nach Vereinbarung; Frühstückszeiten: Di – Fr 6.30 – 9.30 Uhr, Sa – Mo 7.00 – 10.00 Uhr. Preis: EZ ab 39 €, DZ ab 59 €, Suite ab 94 €, HP möglich: 3 Gänge à 18,50 € pro Person.
  • 3 Hotel & Restaurant Torgauer Brauhof, Warschauer Straße 7, 04860 Torgau. Tel.: (0)3421 730015, E-Mail: . Restaurant mit vorwiegend deutscher Küche. Geöffnet: Restaurant: täglich 14.30 – 23.00 Uhr; Frühstückszeiten: Mo – Sa 6.30 – 10.00 Uhr, 7.00 – 10.00 Uhr. Preis: Bowlingbahn vorhanden, Preise: Mo – Do 12 € pro Bahn/Stunde, Fr – So 14 € pro Bahn/Stunde, Schuhausleihgebühr 1 € pro Paar.
  • 5 Hotel-Pension zum Markt, Bäckerstraße 12, 04860 Torgau. Tel.: (0)3421 711379, Fax: (0)3421 712528, E-Mail: . Garnibetrieb mit der Möglichkeit zur Halbpension. Preis: Preise Hauptsaison (Apr – Okt inkl. Frühstück): EZ 55 bis 62 €, DZ 74 bis 78 €; Preise Nebensaison (Nov – Mrz inkl. Frühstück): EZ 50 bis 55 €, DZ 70 bis 72 €.
  • 6 Pensionsgasthof Deutsches Haus, Spitalstraße 12, 04860 Torgau. Tel.: (0)3421 712721, Fax: (0)3421 709356, E-Mail: . Deutsche Küche zu moderaten Preisen. Geöffnet: Restaurant: Mo – Fr 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 22.00 Uhr, Sa 17.00 – 22.00 Uhr, So ist Ruhetag; Hotel-Check-In ab 13.00 Uhr, Check-Out: bis 11.00 Uhr. Preis: EZ 35, DZ 65 € (jeweils inkl. Frühstück).
  • 7 DJH Jugendherberge Torgau (Jugendherberge Torgau) (Inmitten der Stadt, direkt am Schloß Hartenfels gelegen). Tel.: +49 371 561-53-0. Die Jugendherberge öffnet voraussichtlich Ende 2019/ Anfang 2020

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 2 Die Bahnhofs-Apotheke, Bahnhofstr. 7, 04860 Torgau. Tel.: (0)3421 710073, Fax: (0)3421 710113. Geöffnet: Mo, Di, Do 7.30 – 19.00 Uhr, Mi, Fr 7.30 – 18.00 Uhr, Sa 9.00 – 12.00 Uhr.
  • 3 Bären-Apotheke, Lassallestr. 1, 04860 Torgau. Tel.: (0)3421 903544, Fax: (0)3421 778094. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 18.30 Uhr, Sa 8.30 – 12.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Neue Muldebrücke (1999 errichtet) in Eilenburg
  • generell die Dübener Heide
  • Schildau (13 km südlich) - Gneisenaustadt und wahrscheinlicher Herkunftsort der Schildbürger. Östlich von Schildau erstreckt sich die Dahlener Heide.
  • Falkenberg (20 km östlich, B 87 bis Döbrichau) - Eisenbahnknoten.
  • Pretzsch (24 km nordwestlich, B 182) - am Nordwestrand der Dübener Heide gelegen.
  • Eilenburg (29 km südöstlich, B 87) - Stadt an der Mulde, über 1000 Jahre alte Burg und Renaissancerathaus.
  • Bad Düben (32 km westlich, B 183) - Stadt an der Mulde mit Burg, Schiffsmühle, Heide Spa und ältestem Kurpark Deutschlands

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.torgau.eu – Offizielle Webseite von Torgau

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg