Silvaplana

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Silvaplana
Einwohner1.111 (2018)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Silvaplana ist eine Ortschaft im Oberengadin im Kanton Graubünden.


Hintergrund[Bearbeiten]

Silvaplana um 1900
Kirchen-Ruine in Surlei, wurde in den Fünfzigerjahren abgetragen

Die Gemeinde Silvaplana besteht aus drei Ortsteilen, dem Ortskern von 1 Silvaplana und den beiden Weilern 2 Surlej und 3 Champfèr; allerdings ist das Ortsgebiet von Champfèr durch den Suvrettabach / Ova da Suveretta getrennt, nur der westliche Teil gehört zu Silvaplana, der östliche jenseits des Bachs zu St. Moritz.

Urkundlich wurde Silvaplana erstmals 1288 erwähnt, aufgrund archäologischer Untersuchungen hatten hier wohl schon um 1000 ein Gotteshaus und später ein Mönchskloster bestanden. Im vierzehnten Jahrhundert bestand ein Ort um die Pfarrkirche Sta. Maria, die Reformation wurde 1556 eingeführt. Der berühmte Bündner Pfarrer, militärische Führer und Politiker Jörg Jenatsch verbrachte seine ersten Jugendjahre zu Beginn des 17. Jhdt. in Silvaplana.

Um 1963 beginnt mit der Eröffnung der Corvatschbahn ein Aufschwung des Orts, der sich zu einem Wintersportort entwickeln kann.

Silvaplana liegt am Fusspunkt des Julierpasses im flachen Hochtal des Oberengadin; von Westen her gesehen liegt es am zweiten See, dem Silvaplanersee. Dieser weist durch Geschiebe von Flüssen zwei Engstellen auf, eine wird für den Brückenübergang ins den Ortsteil Surlej genutzt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Anreisende, die mit Linienflugzeugen ankommen, können über den Flughafen Zürich Website dieser Einrichtung Flughafen Zürich in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Zürich im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Zürich (Q15114) in der Datenbank Wikidata (IATA: ZRH) , verbunden mit einer Bahnreise nach St. Moritz (siehe Hinweise im Unterabschnitt) oder mit einem Mietauto nach Silvaplana gelangen.

Ungefähr 10 Kilometer von Silvaplana entfernt liegt der Flughafen Samaden; dort landen nur Privatflugzeuge.

Mit der Bahn / mit dem Bus[Bearbeiten]

Zur Anreise mit dem öffentlichen Verkehr nimmt man von Zürich her kommend die SBB-Verbindung bis Landquart und steigt dann auf die rote Schmalspurbahn der Rhätischen Bahn nach St. Moritz um, die Verbindung durch den Vereinatunnel ist wintersicher ausgebaut. Ab St. Moritz nimmt man die Buverbindung von EngadinBus nach Silvaplana.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Zürich oder St. Margarethen im Rheintal herkommend gelangt man auf der Autobahn A13 ins Bündnerland.

Nach Silvaplana gelangt man am besten über den Julierpass: man bleibt auf der Autobahn A13 über Chur bis Reichenau und verlässt die Schnellstrasse in Thusis, über den Julierpass erreicht man Silvaplana.

Einer Alternative, die vor allem bei Wintersperrung des Julierpasses zum Zug kommt, ist der Weg über das Prättigau und den Autoverlad durch den Vereinatunnel. Man verlässt die Autobahn A13 bei Landquart und nimmt die H28 in Richtung Davos. Bei winterlichen Verhältnissen benutzt man den Autoverlad ab Klosters durch den Vereinatunnel und gelangt bei Sagliains - Susch ins Engadin, auf der H3 geht es dann nach Silvaplana. Die Route über den Flüelapass ist im Winter in der Regel mit einer Wintersperre belegt (und wäre im Sommer wesentlich länger).

Eine letzte Möglichkeit ist die Verbindung von Landeck (Österreich) aus durch das Inntal und das Unterengadin, winterliche Verhältnisse können auch hier das Vorwärtskommen mühsam machen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Silvaplana

EngadinBus stellt Verkehrsverbindungen zwischen St. Moritz, Silvaplana, Maloja, dem Bergell und dem italienischen Chiavenna sicher.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Crap da Sass
Nietzsche-Stein
  • 1 Pfarrkirche Sta. Maria : Die Pfarrkirche wurde in der heutigen Form auf Fundamenten eines romanischen Vorgängerbaus ca. aus dem 11. Jhdt. zu Ende des 15. Jhdt. errichtet, der Spitzhelm auf dem Turm stammt aus 1906.
  • 2 Schloss Crap da Sass : das Schloss im historisierenden Stil wurde 1904/06 für den deutschen Generalmajor Adolf von der Lippe errichtet, es ist in Privatbesitz.
  • Der Nietzsche - Stein, ein gewaltiger Findling am Seeufer, soll Friedrich Nietzsche in seinem Werk "Also sprach Zarathustra" inspiriert haben.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Luftseilbahn Corvatsch

Im Ortsteil Surlej steht die Talstation der Bergbahnanlagen für das 1 Skigebiet Corvatsch . Dieses Skigebiet mit Sils-Maria zusammengeschlossene Skigebiet besteht aus drei Gondelbahnen (zwei Sektionen ab Silvaplana, eine Sektion beim zweiten Zugang ins Skigebiet ab Furtschellas in Sils Maria, sechs Sesselliften und fünf Bügelliften. Ausserdem kann per Ski das Skigebiete von St. Moritz erreicht werden.

Name Telefon Höhenlage Anzahl Klein- und GroßkabinenbahnenAnzahl Klein- und Großkabinenbahnen Anzahl SessellifteAnzahl Sessellifte Anzahl SchlepplifteAnzahl Schlepplifte Pistenkilometer leichtPistenkilometer leicht Pistenkilometer mittelPistenkilometer mittel Pistenkilometer schwerPistenkilometer schwer Σ
Skigebiet Corvatsch - Furtschellas +41 (0)81 838 73 73 1.870 - 3.303 m 3 6 5 13 89 18 120 km

Im Sommeer lädt der Silvaplanersee (Lej da Silvaplauna) zu diversen Sportarten, wie Segeln, Surfen (2 Surfzentrum ) und Kite-Surfen, ein. Im Winter wird der zugefrorene See rege von Langläufern und Kitesurfern (Mit Ski oder Snowboard statt Surfbrett) benutzt.

Zu Fuss man einfach Spaziergänge entlang der Seeufer unternehmen, oder auch zur längeren und herausfordernden Bergtouren aufbrechen.

Der Bergsee 3 Lej Marsch lädt im Sommer mit einer Temperatur selten höher als 20°C zum kühlen Badespass ein.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Silvaplana gibt es einen Volg und diverse kleiner Bäckereien und Läden. Für den Grosseinkauf ist nach St. Moritz (Coop) oder nach Samedan (Aldi etc.) auszuweichen.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotel Julierpalace, geschlossen
  • 1 Albana Hotel, Via Vers Mulins 5, 7513 Silvaplana. Tel.: +41 (0)81 838 78 78, Fax: +41 (0)81 838 78 79.
  • 2 Camping Silvaplana, Via da Bos-cha 13, 7513 Silvaplana. Tel.: +41 (0)81 828 84 92. Campingplatz, 2020 lediglich Dauercamperbetrieb aufgrund der CoViD-Situation, ab 2021 Normalbetrieb geplant.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Im Ort gibt es eine hausärztliche Grundversorgerpraxis, das nächste öffentliche Spital mit Notfallstation ist dasjenige von Samedan. Hierher werden auch verunfallte Wintersportler über den Rettungsdienst des Skigebiets oder mit dem Helikopterettungsdienst der Schweizerischen Rettungsflugwacht (REGA) gebracht.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Mit der Corvatschbahn erreicht man rasch grosse Höhen; eine Akklimatisation von einigen Tagen vermindert Symptome von Höhenkrankheit; Patienten kurz nach einem Herzinfarkt oder mit einer behandlungsbedürftigen Herzschwäche sollen Höhenaufenthalte über 2500 m vermeiden resp. zuvor bei ihrem behandelnden Arzt nachfragen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.gemeinde-silvaplana.ch – Offizielle Webseite von Silvaplana

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.