Schönbuch

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Der Schönbuch liegt in Baden-Württemberg.

Naturpark Schönbuch

Regionen[Bearbeiten]

Der Schönbuch ist eine relativ dünn besiedelte Waldregion im Südwesten von Stuttgart zwischen den Städten Aichtal, Böblingen, Herrenberg und Tübingen. Er grenzt im Westen ans Korngäu, im Süden trennt ihn der Neckar vom Albvorland und der Zollernalb. Im Osten grenzt er an die Filder.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Schönbuch

Im nur dünn besiedelten Naturpark Schönbuch im Inneren der Region Schönbuch liegen

  • 1 Bebenhausen Bebenhausen in der Enzyklopädie Wikipedia Bebenhausen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBebenhausen (Q458237) in der Datenbank Wikidata (gehört zu Tübingen)

Die Schönbuchlichtung liegt im Norden der Region, hier sind die Orte

Am Ostrand des Schönbuchs liegen

Orte im Süden des Schönbuchs:

Im Westen am Übergang zum Gäu:

Im Nordosten liegen die Industriestädte

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Im südlichen Teil der Region Schönbuch wurde 1972 der erste Naturpark Baden-Württembergs errichtet. Innerhalb dieses Parks gibt es Gebiete, in denen der Naturschutz im Vordergrund steht, daneben steht der Erhalt der Kulturlandschaften und das Ziel einer Naherholungslandschaft. Dementsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten für die Bewohner und Besucher der Region.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Verkehrsflughafen ist der Flughafen Stuttgart Website dieser Einrichtung Flughafen Stuttgart in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Stuttgart im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Stuttgart (Q158732) in der Datenbank Wikidata (IATA: STR) unmittelbar am Nordostrand des Schönbuchs.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Schönbuch dient von Stuttgart her als Naherholungsraum und ist entsprechend gut erreichbar:

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Die Schönbuchbahn berührt den Naturpark

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Schaugehege für Damwild bei Herrenberg, für Schwarzwild beim Kloster Bebenhausen
  • Lehrpfade: Naturlehrpfad bei Herrenberg, Waldökologielehrpfad im Stadtwald von Tübingen
  • Kloster und Schloss Bebenhausen.
  • Olgahain im Südosten von Bebenhausen (48° 33′ 24″ N 9° 4′ 23″ O).
  • Ruine Müneck bei Breitenholz (48° 34′ 27″ N 8° 58′ 0″ O).
  • Schloss Hohenentringen (48° 33′ 15″ N 8° 59′ 14″ O).
  • Schönbuchmuseum in Dettenhausen.
  • Museum für Volkskultur in Württemberg in Waldenbuch.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.