Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Aichtal

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aichtal
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Aichtal ist eine Kleinstadt am Ostrand des Schönbuch, sie entstand 1975 durch Zusammenlegung der drei Gemeinden Aich, Grötzingen und Neuenhaus.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Aichtal liegt an der Aich, die bei Holzgerlingen entspringt, von West nach Ost durch den Schönbuch fließt und bei Nürtingen in den Neckar mündet. Ein Großteil der Fläche des Ortes Neuenhaus gehört zum Naturpark Schönbuch, Aich und Grötzingen liegen am südlichen Rand der Filderebene.

Benachbarte Gemeinden sind Filderstadt, Wolfschlugen, Nürtingen, Neckartailfingen, Schlaitdorf, Walddorfhäslach und Waldenbuch.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Stuttgart (IATA CodeSTR) ist etwa 12 km entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Aichtal hat keinen Bahnanschluss, die nächsten Bahnhöfe sind in Filderstadt (6 km) und in Nürtingen (13 km).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aichtal liegt verkehrsgünstig an der B27, zur A8 sind es rund 12 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Aichtal

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Neuenhaus:

  • 1 Ev. Kirche
  • 2 Häfnermuseum
  • 3 Uhlbergturm

Aich

  • 4 Albanuskirche
  • 5 Aichtalbrücke

Grötzingen

  • 6 Naturtheater
  • 7 Heimatmuseum Grötzingen

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Stadt Aichtal, Waldenbucher Straße 30, 72631 Aichtal.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg