Stub

Korngäu

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Korngäu, auch als Oberes Gäu bezeichnet, liegt in Baden-Württemberg.

Regionen[Bearbeiten]

Das Korngäu ist ein Teil der südwestdeutschen Schichtstufenlandschaft. Im Norden schließt es an das Strohgäu an, im Westen grenzt es an das Heckengäu und den Nordschwarzwald. Der Schönbuch ist die Nachbarregion im Nordosten, dann bildet ein Stück weit der Oberlauf des Neckars die Grenze, wobei das Korngäu teilweise in das Südwestliche Albvorland hineinragt.

Die Abgrenzung zum Strohgäu ist fließend, das Bundesamt für Naturschutz bezeichnet es gar als Korngäu des südlichen Neckarbeckens. Wie dem auch sei, unter einem Gäu versteht man in aller Regel eine Kulturlandschaft, die durch Ackerbau geprägt ist. Davon kann aber im Zentrum des Landkreises Böblingen kaum mehr die Rede sein, hier dominieren die Ansiedlungen von Industrie und Handel.

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Eutingen im Gäu
  • 2 Horb am Neckar
  • 3 Sulz am Neckar
  • 4 Vöhringen,
  • 5 Rottenburg am Neckar
  • 6 Herrenberg
  • 7 Ergenzingen Rottenburg
  • 8 Jettingen
  • 9 Bondorf
  • 10 Gäufelden
  • 11 Mötzingen
  • 12 Vollmaringen Nagold
  • 13 Baisingen Rottenburg

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Die A81 ist die Hauptverkehrsader durch das Gäu, die B14 (Rottweil-Horb), die B28 (Nagold-Herrenberg-Tübingen) und die B463 (Horb-Nagold-Calw) gehören ebenfalls zu dem guten Fernstraßennetz. Auf der Schiene bietet die Gäubahn von Stuttgart über Horb nach Rottweil und Singen sowie die Linie 1 der Stuttgarter S-Bahn von Stuttgart nach Herrenberg gute Verkehrsverbindungen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.