Reisethema
Artikelentwurf

Salzburger Verkehrsverbund (SVV)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Österreich > Salzburg (Bundesland) > Salzburger Verkehrsverbund (SVV)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kurzinformationen
SitzSchallmooser Hauptstr. 10, 5027 Salzburg, Österreich
RegionSalzburg (Bundesland)
LogoSalzburger Verkehrsverbund 2015 logo.svg
Internetwww.salzburg-verkehr.at

Der Salzburger Verkehrsverbund (kurz: SVV) , auch bezeichnet als Salzburg-Verkehr ist ein im Jahr 1995 gegründeter Verkehrsverbund mit Sitz in Salzburg, welcher die Tarife im Bundesland Salzburg regelt und ist einer von sieben Verkehrsverbünden in Österreich.

Verbundgebiet[Bearbeiten]

Oberleitungsbus (O-Bus) Salzburg
Das Verbundgebiet gekennzeichnet mit dem Kürzel SVV

Das Tarifgebiet des SVV ist das Bundesland Salzburg sowie Teile des angrenzenden Bayerns, Landkreis Berchtesgadener Land, teilweise Landkreis Traunstein sowie Teilen Oberösterreichs (Hausruckviertel, Innviertel) in welchen der Tarif des SVV als Übergangstarif gültig ist, sofern der/die Start- bzw. Zielbahnhof/Haltestelle im SVV-Gebiet liegt.

Fahrkarten des SVV[Bearbeiten]

ÖBB-Triebzug der S-Bahn Salzburg im Bahnhof Salzburg Sam

Kernzone Salzburg[Bearbeiten]

Für die Fahrscheine in der Kernzone Salzburg existieren drei Preisstufen. Am günstigsten sind Fahrscheine aus dem Vorverkauf in Trafiken oder Vorverkaufsstellen, in der mittleren Preisstufe sind Fahrscheine an den Fahrscheinautomaten oder als Onlineticket erhältlich, am teuersten sind die Fahrscheine bei den Buslenkern (Bordpreis).

Achtung:

  • Der Zustieg in die S-Bahn-Linien S2 und S3 sowie in alle Regionalzüge ist nur mit gültiger Fahrkarte gestattet.
  • In folgenden Fahrzeugen können Fahrscheine an Bord gekauft werden: O-Bus, Regionalbusse, Salzburger Lokalbahn (Linien S1 und S11).

Fahrpreise für Tickets aus dem Vorverkauf 2018:

  • Kurzstrecke Im 5er-Block 5,50 €, also 1,10 € Pro Fahrt.
  • Einzelfahrt Kernzone Im 5er-Block 9,50 €, also 1,90 € pro Fahrt
  • Einzelfahrt 09/17 Zwichen 09 Uhr und 17 Uhr ist die Einzelfahrt vergünstigt. Diese kostet im 5er-Block 08,00 €, also 1,70 € pro Fahrt.
  • 24-Stunden-Karte 04,00 €, gültig exakt 24 Stunden ab Entwertung
  • Wochenkarte 16,40 €
  • Monatskarte 55,00 €

Fahrpreise für Tickets an Fahrscheinautomaten und im Internet:

  • Kurzstrecke: nicht erhältlich.
  • Einzelfahrt Kernzone: nicht erhältlich.
  • Stundenkarte: 2,00 €
  • Einzelfahrt 09/17: an den Automaten der Salzburg AG nicht erhältlich.
  • 24-Stunden-Karte: 04,00 €
  • Wochenkarte: an den Automaten der Salzburg AG nicht erhältlich.
  • Monatskarte: an den Automaten der Salzburg AG nicht erhältlich.

Fahrpreise für Tickets bei den Buslenkern / Schaffnern der Lokalbahn:

  • Kurzstrecke: nicht erhältlich.
  • Einzelfahrt Kernzone: 2,70 €
  • Einzelfahrt 09/17: nicht erhältlich
  • 24-Stunden-Karte: 6,00 €
  • Wochenkarte: nicht erhältlich
  • Monatskarte: nicht erhältlich

Bundesland Salzburg[Bearbeiten]

Im Bundesland außerhalb des Stadtgebietes werden Einzelfahrten, Tages-, Wochen- und Monatskarten angeboten. Eine Übersicht der Tickets des SVV gibt es hier.

Die Benützung von Zügen des Nah- und Fernverkehrs ist auch mit Tickets zum ÖBB-Tarif möglich, auch wird für VorteilsCard-Inhaber der Vorteilscardrabatt gewährt, jedoch ist dann ein Umstieg in sonstige Verkehrsmittel (Stadtbus und Regionalbusse sowie O-Busse) nicht möglich.

Aus Richtung Freilassing von Deutschland aus kommend gilt zudem der DB-Tarif als Übergangstarif bis Salzburg Hauptbahnhof.

Andere Tickets, welche teilweise in den Verkehrsmitteln des SVV anerkannt werden[Bearbeiten]

Tickets der Österreichischen Bundesbahnen[Bearbeiten]

Das Einfach-Raus-Ticket der ÖBB gilt in allen Nahverkehrszügen in Österreich (REX, R, S-Bahn), auch im Verbundgebiet des SVV und auch in den Zügen der S-Bahn-Salzburg.

Tickets der Deutschen Bahn AG[Bearbeiten]

Von- und nach Deutschland fahrend gelten auf den Schienenstrecken im bayerischen Teil des Verbundgebietes des SVV sowie zwischen Freilassing und Salzburg Hbf folgende Tickets nur im Eisenbahnnahverkehr (S-Bahn, R, REX):

Fahrkartenkauf[Bearbeiten]

  • An Fahrscheinautomaten diese befinden sich in den meisten Bahnhöfen der ÖBB. Im Hauptbahnhof befinden sich zudem Fahrscheinautomaten der Deutschen Bahn AG (DB) sowie der deutschen privatbahn Meridian, welche die Nahverkehrsleistungen zwischen Salzburg Hbf und München Hbf erbringt. An einigen stark frequentierten Haltestellen des Oberleistungsbus Salzburg in der Innenstadt befinden sich zudem Fahrkartenautomaten.
  • In Trafiken, hier sind die Tickets am günstigsten, vorwiegend sind Tickets für die Kernzone in Salzburger Trafiken erhältlich.
  • In den Kundencentern der Verkehrsunternehmen, die Salzburger Lokalbahnen AG unterhalten ein Kundencenter im Zwischengeschoss zur unterirdischen Lokalbahnhaltestelle im Hauptbahnhof.
  • Bei den BuslenkerInnen Die BuslenkerInnen der Stadt- und Regionalbusse verkaufen Fahrscheine, diese sind jedoch in der Regel teurer als beim Vorverkauf.
  • Im Fahrzeug In den Fahrzeugen der Salzburger Lokalbahn (SLB) (Linien S1 und S11) werden Fahrscheine durch die Schaffner verkauft, welche in allen Fahrzeugen mitfahren.

In den Fahrzeugen der Berchtesgadener-Land-Bahn (BLB) werden Tickets auf dem in Deutschland liegenden Abschnitt zwischen Freilassing und Berchtesgaden durch die Schaffner verkauft, einige Züge verkehren ab Freilassing weiter in Richtung Salzburg Hbf, in diesem Fall ist der Zustieg auf dem in Österreich liegenden Abschnitt jedoch nur mit gültiger Fahrkarte gestattet.

Achtung: Der Fahrscheinkauf beim Schaffner ist nur in den genannten Verkehrsmitteln möglich. In den übrigen Schienenverkehrsmitteln des Nahverkehrs ist der Zustieg nur mit gültiger und ggf. entwerteter Fahrkarte gestattet.

In Fernverkehrszügen auf dem Verbundgebiet[Bearbeiten]

In den Fernverkehrszügen auf dem Verbundgebiet (Railjet (RJ), InterCity (IC)/EuroCity (EC), ÖBB NightJet (NJ), WestBahn und InterCityExpress (ICE der DB) ist der Fahrscheinkauf beim Zugbegleiter möglich, jedoch fällt ein Bordpreis an. Der ÖBB-Nightjet ist reservierungspflichtig, Reservierungen können nur wenn noch freie Plätze im Zug vorhanden sind, beim Zugbegleiter erworben werden. Die privaten Fernverkehrszüge der WestBahn sind nicht in den Verbundtarif integriert. Beim ÖBB Nightjet muss ein Ticket und eine Reservierung mindestens bis zum nächstmöglich vorgesehenen Ausstiegsbahnhof erworben werden, somit ist die Mitfahrt zum SVV-Tarif praktisch nicht möglich.

Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Karte der REX-, R-, Lokalbahn- und Schnellbahnlinien und Stationen in Salzburg-Stadt und Umgebung

Tagverkehr[Bearbeiten]

  • Oberleitungsbus und Autobus: Im Stadtgebiet von Salzburg verkehren der Oberleitungsbusse (O-Busse) der Salzburg AG, diese verfügen über 12 Linien und 154 Haltestellen im Stadtgebiet. Zusätzlich verkehren Regionalbusse (Autobusse) aus dem Umland nach Salzburg und zurück, diese können auch für Innerstädtische Fahrten genützt werden, auch Fahrscheine für die Kernzone Salzburg sind gültig.
  • S-Bahn-Salzburg Die S-Bahn verfügt über 11 Stationen im Stadtgebiet der Linien S 2 und S 3 sowie über fünf Stationen der Salzburger Lokalbahn der Linien S 1 und S 11.

Alle Linien verkehren wenigstens im 30-Minuten-Intervall, seit 2018 verkehrt neben der Linie S3 auch die Linie S2 zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Freilassing, sodass hier ein 15-Minuten-Intervall entstand.

  • Nahverkehrszüge Im übrigen Verbundgebiet werden die Verkehrsleistungen hauptsächlich durch Züge im Regionalverkehr (REX (Regionalexpress), R (Regionalzug) sowie die privaten Bahngesellschaften im Regionalverkehr wie die Meridian, welche zwischen Salzburg Hbf und München Hbf verkehrt.

Nachtverkehr[Bearbeiten]

  • Nachtbus In den Nächten vor Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen im Bundesland Salzburg verkehren Nachtbusse in die Regionen Flachgau, Tennengau, Pinzgau und Pongau, zur Nutzung ist eine Sonderfahrkarte notwendig, diese kostet 4,50 pro Tag und Person. Die Verkehrsleistungen der Nachtbusse werden von den umliegenden Stäten und Regionen bestellt und organisiert, daher ist ein gesonderter Fahrschein notwendig, diese sind bei den Buslenkern erhältlich.
  • Lokalbahn Die Salzburger Lokalbahn bietet in den Nächten vor Samstagen, Sonn- und Feiertagen jeweils eine Nachtfahrt pro Richtung an, bei welcher die beiden Lokalbahnlinien als eine Linie verkehren; die Nachtfahrt startet in Ostermiething um 01 Uhr, erreicht Lamprechtshausen um 1:20 Uhr und verkehrt von dort bis Salzburg Hbf (Lokalbahnhaltestelle im UG), von dort aus verkehrt der Zug um 02 Uhr zurück nach Ostermiething über Lamprechthausen.

Park-and-Ride (P+R)[Bearbeiten]

Park-and-Ride-Anlagen befinden sich am Stadtrand von Salzburg und vielen anderen Orten innerhalb des Bundeslandes. Diese können von allen Reisenden genützt werden, um vom PKW oder Motorrad in die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Die meisten Anlagen sind gebührenfrei und in der Regel täglich 24 Stunden geöffnet. Teilweise verfügen diese auch über Bike-and-Ride-Plätze, an welchen Fahrradfahrer ihre Fahrräder zum umsteigen in die öffentlichen Verkehrsmittel parken können.

Übergang zu sonstigen Verkehrsmitteln außerhalb des SVV-Tarifes[Bearbeiten]

Die Festungsbahn in Salzburg
  • In der Lastenstraße, nördlich des Hauptbahnhofes, befindet sich die Fernbushaltestelle.
  • Die von der Salzburg AG betriebene Festungsbahn ist über die O-Bus Haltestellen Hanuschplatz und Mirabellplatz fußläufig erreichbar.
  • Der Flughafen Salzburg ist mit der O-Bus-Linie 10 und der Autobuslinie 27 erreichbar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.