Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Papua-Neuguinea

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Papua-Neuguinea liegt in Ozeanien.

Lage
Karte von Ozeanien mit eingezeichneter Lage von Papua-Neuguinea
Flagge
Flagge von Papua-Neuguinea
Kurzdaten
HauptstadtPort Moresby
StaatsformParlamentarische Monarchie im Commonwealth
Währung1 Kina (K)
= 100 Toea
Fläche462.840 km²
Bevölkerung5,42 Mio
SprachenEnglisch, Pidgin, Papua-Sprachen
ReligionenKatholiken 22 %, Lutheraner 16 %, Sonstige
Telefonvorwahl+675
Internet TLD.pg
ZeitzoneMEZ+9h

Regionen[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Karte von Papua-Neuguinea

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Für die Einreise benötigen die meisten Ausländer ein Visum. Es ist am Flughafen erhältlich und kostet 100 PGK (ca. 30 Euro) für 60 Tage. Wer überland aus Indonesien oder mit dem Schiff z.B. aus den Salomonen einreist, muss sich das Visum schon vorher bei einer Botschaft besorgen.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die Einreise erfolgt in den meisten Fällen mit Air Niugini. Die größte Airline Papua-Neuguineas bietet internationale Flüge von und nach Australien, Singapur, Bangkok und Manila.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Man kann im Land zwar gut per Bus (PMV - public motor vehicle) reisen, die Einreise per Bus ist aufgrund der Insellage allerdings problematisch ;-). Von Jayapura (Indonesien) aus, kann man allerdings mit dem Sammeltaxi/ Bus bis zur Grenze fahren und dort auf andere PMVs umsteigen und bis Vanimo weiter reisen. Von Vanimo aus lässt sich der Rest des Landes per Schiff oder Flugzeug erkunden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Eine preiswerte Möglichkeit im Land zu reisen, ist auf dem Wasser. Zwischen Port Moresby, Oro, Alotau und Lae gibt es einen regelmäßigen Verkehr. Von Lae und Madang aus sind mit Lutheran Shipping und anderen Unternehmen Neubritannien, Manus und die größeren Häfen an der Küste zu erreichen. Teilweise handelt es sich um Frachtschiffe mit zusätzlichem Personenverkehr. In den Küstenstädten gibt es in der Regel regelmäßigen Motorboot-Verkehr zu den angrenzenden Dörfern und Inseln. Zwischen Vanimo und Indonesien/ Jayapura muss es ebenfalls Motorboote geben. Informationen besorgt man sich am besten vor Ort, da Zeitpläne sich kurzfristig ändern können.

Mobilität[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Auf Papua-Neuguinea gibt es eine unglaubliche Sprachenvielfalt. Für Touristen ist es sehr schwierig, die Sprachen der Bevölkerung Papuas zu erlernen. Bevor man jedoch nach Neuguinea fährt, sollte man sich wenigstens einen Grundwortschatz im relativ verbreiteten "Pidgin English" (Tok Pisin) aneignen. Eine nützliche Hilfe ist das "Pidgin Phrasebook" von Lonely Planet und der Tok Pisin Sprachführer aus der Kauderwelsch-Reihe. In den Städten kommt man auch mit Englisch ganz gut zu recht.

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

In der Regel muss der Arbeitgeber ein Workpermit für ausländische Angestellte beantragen, was langwierig sein kann. Eine andere Möglichkeit ist das business visa.

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
xx. yy Xyz Xyz

Sicherheit[Bearbeiten]

Erste wichtige Kurzinfos allgemein siehe Wikipediaartikel "Papua-Neuguinea" Abschnitt Tourismus.

Gesundheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Respekt[Bearbeiten]

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg