Ochotnica Dolna

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Polen > Kleinpolen > Ochotnica Dolna
Ochotnica Dolna
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ochotnica Dolna ist ein Bergort in Polen in der Woiwodschaft Kleinpolen. Der Ort liegt südlich von Krakau in den Gorce einem Gebirge der Beskiden zwischen dem Kamm des Gorc und des Lubań. Westlich des Dorfes liegt der Nationalpark Gorce, den man vom Ort erwandern kann.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ochotnica Górna
Ochotnica Dolna

Das Dorf wurde 1413 gegründet und mit Goralen aus dem Sandezer Land sowie Walachen besiedelt, teilweise wohl auch mit Lemken. Der Ort liegt weit verstreut in den Tälern der östlichen Gorce. Der Name leitet sich vom örtlichen Gebirgsbach ab, welcher wiederum in seiner ursprünglichen Form Ochodnicza so viel wie Umgehung bedeutet und darauf zurück zu führen ist, dass sich hier im Mittelalter eine Abkürzung des Handelswegs von Nowy Targ nach Stary Sącz befand. Der Weg ist zwar kürzer als der Hautweg am Dunajec, aufgrund der zahlreichen Serpentinen und des großen Höhenunterschieds nahm er jedoch mehr Zeit und Mühe in Anspruch als der Weg am Fluss. Von der Kaufleuten wurde er dennoch genutzt, womöglich um Zollstellen zu umgehen. Im Zweiten Weltkrieg war das Dorf ein Rückzugsort für Parisanen und Widerstandskämpfer, die von der örtlichen Bevölkerung unterstützt wurden. Daher hat die SS im Winter 1944 das Massaker an der Zivilbevölkerung des Ortes verübt bei dem mehr als 50 Bewohner ermordet und große Teile des Ortes niedergebrannt wurden. Ochotnica war mit 25 km lange Zeit das längste Straßendorf Polens, bis es in Ochotnica Dolna und Ochotnica Górna geteilt wurde. Seither ist Zawoja in den Saybuscher Beskiden das längste Straßendorf in Polen. Von den höheren Lagen der Gemeinde hat man einen schönen Ausblich auf die Tatra.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Ochotnica Dolna
Seitental
Gebirgsbach Jamne
Młynne
Vom Wanderweg
Dunajec in Tylmanowa

Ochotnica Dolna ist über Nowy Targ erreichbar.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • In Krakau gibt es einen internationalen Flughafen (IATA-Code: KRK), der von zahlreichen Anbietern aus Deutschland angeflogen wird.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Anreise mit der Bahn kann von Deutschland aus über Krakau und Nowy Targ erfolgen. Betrieben wird das polnische Schienennetz von der Staatsbahn PKP. Bahnfahren ist in Polen sehr preisgünstig.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Zahlreiche Busunternehmen bieten von Deutschland und Österreich Busreisen an, z.B. Sindbad, Eurolines, Touring, Omnia. Von Krakau aus fahren preisgünstige Überlandbusse. Neben der staatlichen Buslinie PKS existiert ein zahlreiches Angebot privater Anbieter. In Nowy Targ oder Nowy Sącz muss man umsteigen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Das Straßennetz um Ochotnica Dolna ist gut ausgestattet, der Ort liegt in den Gorce unweit des Dunajec. Die Anreise aus Deutschland ist über Breslau, Krakau und Nowy Targ möglich.

Mobilität[Bearbeiten]

Den Ort kann man recht gut zu Fuss erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • barocke Holzkirche Heiligkreuz
  • moderne Pfarrkirche Ochotnica Górna
  • Kapelle auf dem Piorunowiec
  • Kapelle Młynne
  • moderne Barmherzigkeitskirche Tylmanowa im Goralenstil
  • Holzkirche Tylmanowa
  • Dunajec-Steg Tylmanowa

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Ort lädt insbesondere zum Wandern ein. Das Gebirge der östlichen Gorce ist noch recht wild und naturbelassen. Gleichwohl gibt es zahlreiche markierte Wanderwege.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Einkaufsmöglichkeiten im Ort sind auf den täglichen Bedarf und kleinere Souveniers beschränkt. Zum Shoppen sollte man nach Nowy Targ fahren, da dort die Auswahl bedeutend größer ist.

Unterkunft[Bearbeiten]

Penstionen und Fremdenzimmer sind vorhanden. Wer mehr Wert auf Luxus legt, der wird in dem benachbarten Krościenko nad Dunajcem oder im Kurort Szczawnica fündig, wo es zahlreiche kleinere Hotels und Sanatorien gibt.

Gesundheit[Bearbeiten]

Zu allgemeinen Fragen über (Kur)Leistungen für in Deutschland oder Österreich gesetzlich Versicherte, Versorgung mit Apotheken und deutschsprachigen Ärzten/Apothekern, siehe Artikel zu Polen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.