Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Mae Sai

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Mae Sai
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Mae Sai (thailändisch: แม่สาย, IPA: [mɛ̂ː sǎːj]) ist eine Stadt in Nordthailand.

Hintergrund[Bearbeiten]

Mae Sai ist die Stadt am Grenzübergang zu Tachilek (Myanmar). Mae Sai schmiegt sich recht langgezogen an eine Hügelkette. Die letzen Kilometer bis zur Grenze sind bevölkert mit zahllosen Händlern. Waren aus Yunnan (China), Myanmar und Thailand werden angeboten.

Anreise[Bearbeiten]

Nicht nur am Grenzübergang, auch weiter im Landesinneren gibt es Straßensperren der Polizei, an denen regelmäßig Passkontrollen durchgeführt werden. Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, sollte man daher, auch wenn man nur einen Tagesausflug z. B. von Chiang Rai nach Mae Sai macht und keinen Grenzübertritt vorhat, immer seinen Reisepass mit sich führen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt Busverbindungen mit Chiang Mai oder Chiang Rai.
Ab Chiang Mai von der Arcade Bus Station verkehren verschiedene Gesellschaften mit unterschiedlichen Busklassen zu Preisen ab etwa 70 Baht. Abfahrtszeiten ab ca. 6 Uhr im Stundentakt (Beispiel: Green Bus, VIP-Bus, Abfahrt: 9.30 Uhr, Reisezeit etwa 4½ Stunden mit Zwischenstopp in Chiang Rai etwa gegen 12 Uhr, 319 Baht. Ein kleiner Snack und zwei Getränke sind inbegriffen)

Ab Chiang Rai (Busterminal 1 in der Innenstadt) den ganzen Tag über alle 20–30 Minuten Minivans zur Busstation Mae Sai für 50 Baht. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde.

Greenbus bietet darüber hinaus je einmal täglich Direktverbindungen von Bangkok (Abfahrt in Bangkok 15.50 Uhr, Fahrtzeit gut 14½ Stunden, Fahrpreis 581 Baht), Nordostthailand (Bueng Kan, Nong Khai, Udon Thani, Khon Kaen) sowie Mae Sot und Tak nach Mae Sai an.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Zwischen dem Ortskern und dem Grenzübergang nach Myanmar fahren Songthaeo (Pritschenwagen mit Sitzbänken auf der Ladefläche) für 15 Baht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick vom Wat Phra That Doi Wao
  • Neben dem Grenzübergang gibt es ein goldverziertes 1 Tor mit der thailändischen Aufschrift เหนือสุดยอดแดนสยาม („der nördlichste Punkt von Siam“), das als Fotokulisse dient.
  • 2 Wat Phra That Doi Wao (วัดพระธาตุดอยเวา). Tempel auf einem Hügel, dessen Wahrzeichen eine überlebensgroße Skorpion-Statue ist. Zudem gibt es einen Aussichtspunkt mit tollem Blick über die umliegende Bergwelt, das Tal des Grenzflusses Ruak und die Zwillingsstädte Mae Sai und Tachilek.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Unmittelbar an der thailändisch-birmanischen Grenze gibt es einen großen Markt, auf dem man billige Textilien, Elektronikprodukte und Plastik-Krimskrams aus China, aber auch hochwertigen Schmuck aus Birma sowie Holz- und Seidenarbeiten aus der Region erstehen kann.

Küche[Bearbeiten]

  • Kuai Tiao Kai Tun Mara Sot (ก๋วยเตี๋ยวไก่ตุ๋มะระสด), Th. Phahonyothin (am Asian Highway, einige Kilometer südlich des Grenzübergangs). Unter Einheimischen beliebtes, preiswertes Restaurant für Nudeln mit geschmortem Huhn. Die Hühnerfüße gelten als besondere Delikatesse, können auf Wunsch aber auch weggelassen werden.

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein Nachtleben existiert zumindest wochentags nicht wirklich. Ab etwa 22 Uhr packen die zahllosen Händler, die tagsüber die Hauptstraße bevölkern, ein und außer einer Handvoll mobiler Garküchen und hin und wieder einer kleinen Bar ist nichts mehr geöffnet. Auf den letzten 3 km bis zur Grenze gibt es nicht einmal mehr ein größeres Restaurant.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Tai Tong Hotel Maesai, 6 Moo 7 Phaholyotin Rd (In Richtung Grenze zu Myanmar etwa 250 m vor dem Grenzübergang auf der rechten Seite an der letzen Nebenstraße). Tel.: +66(0)53-731975. Geräumige Doppelzimmer, Badewanne, Klimaanlage, Kühlschrank, TV. Verschiedene Zimmer mit ein oder 2 Betten, Suiten mit extra Sitzecke. Preis: 700 THB für ein einfaches Zimmer mit Doppelbett.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Wat Phra That Doi Tung
  • „Goldenes Dreieck“ (Dreiländereck Thailand–Laos–Myanmar) bei Sop Ruak, Bezirk Chiang Saen, 27 km südwestlich von Mae Sai über die Straße Nr. 1290
  • Doi Tung (Amphoe Mae Fa Luang), 28 km südwestlich von Mae Sai, 1389 Meter hoher Berg, auf dessen Spitze sich der buddhistische Tempel Wat Phra That Doi Tung befindet. Ebenfalls auf dem Berg steht die Königliche Villa Doi Tung, eine ehemalige Residenz der Prinzessinmutter Srinagarindra (1900–1995), mit Gärten, Kaffee- und Teeplantagen
  • Teeplantage Choui Fong (ไร่ชาฉุยฟง), 97 Mu 8 Pa Sang, Amphoe Mae Chan (ca. 30 km südwestlich von Mae Sai; 5 km abseits der Nationalstraße 1/Asian Highway). Die Teeterrassen sind sehr schön anzusehen und bieten einen großartigen Blick über die umliegende Bergwelt. Vor Ort gibt es einen Ausschank und Direktverkauf von Tee und Souvenirs.

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg