Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ladbergen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ladbergen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ladbergen ist eine Stadt im Tecklenburger Land.

Hintergrund[Bearbeiten]

Grabungsfunde deuten eine erste Siedlungsaktivität in der frühen Bronzezeit hin. Eine erste Urkundliche Erwähnung erfolgt erst im Jahre 950. In Ladbergen wurde 1246 von den wichtigsten Städten des Münsterlandes der Ladbergener Städtebund gegründet. Dieser wird als Vorläufer der Hanse gesehen. Im Jahre 1533 wird durch den Grafen von Tecklenburg der evangelische Glaube eingeführt. Bei den Verhandlungen zum westfälischen Frieden, bekommt der Ort eine besondere Rolle. Da die Verhandlungen in Osnabrück und in Münster gleichzeitig verlaufen, wird der Ladbergen 1648 als Durchreisestation für Boten genutzt, die die Kommunikation der Verhandlungspartner sicherstellten. Im zweiten Weltkrieg Stand der Ort im besonderen Interesse für die alliierte Luftwaffe. In zahlreichen Bombenangriffen versuchte man vergeblich hier den Dortmund-Ems-Kanal so zu treffen, dass das Wasser aus dem Kanal über den Mühlenbach das Umland überflutete. Kein andere Ort im deutschen Reich musste soviele Bomben pro Quadratmeter hinnehmen. Heute lebt man hier beschaulich in ländlicher Idylle. Zahlreiche Dauercamper wissen das zu schätzen. Etwa jeder zehnte Einwohner hier ist Dauercamper.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Münster Osnabrück (IATA CodeFMO) liegt zwar auf dem Stadtgebiet von Greven, aber näher am Ortskern von Ladbergen (ca. 6 km) und ist schnell z. B. mit einem Taxi erreichbar. Zudem hält die Schnellbuslinie X150 stündlich auf dem Weg vom Flughafen nach Osnabrück in Ladbergen. Die Fahrt dauert 6 Minuten.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof findet sich in Kattenvenne, einem Ortsteil von Lienen (10 km westlich von Ladbergen). Dort hält stündlich die Regionalbahn MünsterOsnabrück. Ein Taxibus verkehrt zwischen dem Bahnhof in Kattenvenne und Ladbergen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Ort liegt an einer Buslinie, die zwischen Münster und Lengerich pendelt. Die Schnellbuslinie X150 verbindet Ladbergen zudem stündlich mit Osnabrück (Fahrtzeit 40 Minuten).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der einfachste Weg über die A1 die Ausfahrt Ladbergen zu nehmen und dann in das Ortszentrum zu fahren.

Zudem führt die B475 durch das Ortsgebiet. Diese verbindet Saerbeck über Warendorf mit Soest.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Ladbergen liegt am Dortmund-Ems-Kanal. Die nächste Marina findet sich aber auf dem Stadtgebiet von Greven.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Ladbergen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Heimatmuseum - Dieses Museum informiert auf einem Bauernhof am Ortsrand über die Geschichte des Ortes.
  • 2 Schuhmachermuseum - Hier wird das Schuhmacherhandwerk vom Mittelalter bis Heute gezeigt. Ergänzt wird dieses durch eine Schuhausstellung mit wechselnden Schwerpunkten.
  • 3 Sauerkrautdenkmal - Am 21.07.1870 wurden hier feierlich Soldaten des Ortes verabschiedet um in den Krieg gegen Frankreich zu ziehen.
  • 4 Gut Erpenbeck - Das denkmalgeschützte Gut besteht aus einer Getreidemühle, einer Zichorienmühle, einer Stellmacherei und einer Schmiede.
  • 5 Evangelische Kirche - Diese Dorfkirche wurde 1850 hier errichtet und ist stilistisch einzigartig im Mündterland. Bemerkenswert ist die Gedenktafel im Eingangsbereich der Kirche. Diese wurde auf Weisung des Königs von Preußen angebracht und erinnert an die Kriegsteilnehmer 1813 und 1814.
  • 6 Pfarrkirche - Die Kirche aus dem 12. Jahrhundert wurde 1850 abgerissen und danach mit einer Schule überbaut. Nach dem Abriss der Schule wurde durch archäologischen Grabungen das Alter der Kirche bestätigt und zahlreiche Gräber entdeckt. Heute erinnern Steinplatten die den Umriss der alten Kirche darstellen an den Ort der Kirche.
  • - Das Fachwerkhaus aus dem 18.Jahrhundert beherbergte früher auch die Poststelle. Heute findet sich hier ein Gasthof.
  • 7 Möllers Hof - In diesem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1779 befindet sich heute eine Gaststätte. In der Tenne sind auch Eheschliessungen möglich.
  • 8 Alte Wassermühle - Die 1748 erbaute Mühle war bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts in Betrieb. Heute sind auch hier Eheschliessungen möglich.
  • 9 Altes Backaus - Dieses Backhaus stammt aus dem Jahr 1622 und wir Zeitweise immer noch als Backhaus genutzt.
  • 10 Grabhügelfeld - Hier wurden 12 Grabhügel aus der frühen Bronzezeit gefunden.
  • 11 Friedenspark - Kleiner Park im Ortskern mit Statuen zur Erinnerung an die Berufe des Torfstechers und der Amme.
  • 12 Naturschutzgebiet Hölter Feld - 380 Hektar großes Naturschutzgebiet, das bei Ornitologen bekannt für seinen Brachvogelbestand ist.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Theater:

Baden:

  • 14 Erholungsgebiet Waldsee, Waldseestraße 81. Tel.: (0)5485 - 1816. Schwimmen, Angeln, Tennis, Speckbrett, Bolzplatz

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Touristeninformation, Alte Schulstraße 1, 49549 Ladbergen. Tel.: (0)5485 3635. Vor dem Gebäude befindet sich eine Skulptur, die an den Beruf des Ausrufers, der früher die neuesten Nachrichten nach dem Gottesdienst vor der Kirche ausgerufen hat. Geöffnet: Fr 9.00 – 12.00 Uhr, Sa 10.00 – 12.00 Uhr, So + Mo geschlossen, Di – Do 9.00 – 12.00 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg