Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Kent

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
East of EnglandLondonEast MidlandsWest MidlandsSouth West EnglandIsle of WightOxfordshireBuckinghamshireBerkshireSurreyKentEast SussexWest SussexHampshireNordseeNordsee
Lage der Grafschaft Kent

Die englische Grafschaft Kent liegt in der Region South East England südöstlich von London. Im Norden wird sie begrenzt durch die Trichtermündung der Themse und die Nordsee, im Süden bilden der Ärmelkanal und die Straße von Dover eine natürliche Grenze. Im Westen grenzt Kent an Surrey und East Sussex

Regionen[Bearbeiten]

Die Distrikte sind: Dartford, Gravesham, Sevenoaks, Tonbridge and Malling, Tunbridge Wells, Maidstone, Swale, Ashford, Shepway, City of Canterbury, Dover, Thanet und die Unitary Authority Medway.

Orte[Bearbeiten]

  • Maidstone - Verwaltungssitz.
  • Ashford
  • Broadstairs - ist häufig durch Sprachaufenthalte von deutschen Jugendlichen bekannt.
  • Canterbury - Bekannt für seine gotische Kathedrale, Sitz des Oberhauptes der anglikanischen Kirche.
  • Dartford
  • Dover - Der Fährhafen für Überfahrten von und nach Frankreich.
  • Folkestone - Eingang zum Eurotunnel.
  • Margate
  • Ramsgate
  • Rochester - Bereits in keltischer Zeit befand sich hier eine Furt durch den Fluss Medway. Die Silhouette der Stadt wird von der Kathedrale und der Burg dominiert (beide aus dem 12./13. Jh.).
  • Royal Tunbridge Wells - Der Kurort liegt in einer bewaldeten Umgebung. Viele Häuser aus viktorianischer und georgianischer Zeit.
  • Sevenoaks
  • Tenterden

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Aylesford - Der mittelalterliche Teil des Dorfes liegt direkt am Fluss Medway, über den eine Brücke aus dem Jahr 1250 führt.
  • Chiddingstone - Bis auf die Kirche und die Burg gehört der ganze Ort dem National Trust, der ihn als "perfektestes Beispiel eines Dorfs aus der Tudorzeit" beschreibt.
  • Chilham - Hübsches, kleines Dorf, dessen historischen Gebäude sich um The Square und 3 Straßen versammeln. Am einen Ende des Platzes steht ein Herrenhaus, auf der anderen die Kirche.
  • Faversham - Malerische, kleine Stadt.Besonders schöne Häuser aus der Tudor- und Stuartzeit stehen entlang der Abbey Street.
  • Sandwich - Eines der Gründungsmitglieder der Cinque Ports (die anderen sind Dover, Hastings, Hythe und New Romney). Heute liegt der Ort ca. 3 km vom Meer entfernt. Der mittelalterliche Ortskern ist erhalten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Die Amtssprache ist englisch.

Anreise[Bearbeiten]

Achtung, Maut!
Mautstation Kingsway-Tunnel
Strassen im Vereinigten Königreich sind mit wenigen Ausnahmen mautfrei. Ausnahmen sind einige aufwendige Brücken- und Tunnelbauwerke in England und Wales; insgesamt etwa ein Dutzend Fälle. Bezahlung erfolgt vor Ort an Mauthäuschen, bar oder Kreditkarte. Für Vielfahrer und Pendler gibt es zumeist SmartCard- oder ähnliche Lösungen. Abweichend davon ist der Dartford-Crossing, die Themsequerung des Londoner Autobahnrings mautpflichtig ohne Bezahlmöglichkeit vor Ort. Hier erfolgt die Bezahlung im Voraus oder spätestens am Folgetag der Nutzung online, per Mobiltelefon (nur UK-Simkarten), durch Bareinzahlung bei einer Reihe von Läden oder mittels Abonement-Lösungen. Bei Versäumen der Frist drohen empfindliche Strafen, die auch im Ausland eingetrieben werden. Näheres unter Dart Charge

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Wichtige Verkehrsflughäfen sind die Flughäfen London City und London Gatwick.

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Bei Folkestone ist das britische Eingangsportal des Eurotunnels. Haltepunkte einiger Eurostar-Züge sind außer London SAt. Pancras auch in Ashford und Ebbsfleet.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Die Autobahn M20 geht von Folkestone über Ashford und Maidstone zum Autobahnring M25 (London Orbital). Dieser geht bei Dartford durch einen mautpflichtigen Tunnel unter der Themse hindurch nach Grays in Essex und weiter nach Norden.

Blick von einer Fähre auf den Hafen von Dover

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Als zentrale und längste Radroute des Vereinigten Königreichs führt die NCN 1 Dover to Shetland auf ihrer fast 2000 km langen Strecke entlang der schottischen und englischen Nordseeküste bis zu ihrem End-(oder Start-)-punkt nach Dover und durchquert dabei auf dem letzten Abschnitt die Grafschaft Kent. Von London/Greenwich bis Canterbury beträgt die Strecke ca. 130 km, von Canterbury bis Dover noch einmal 54 km. GPS-Track für den Abschnitt Colchester - Dover der NCN 1 im Radreise-Wiki.

Auch die NCN 2 Dover to St Austell führt durch Kent, und zwar von Hastings in East Sussex kommend entlang der Kanalküste über Folkestone bis Dover.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burgen, Herrenhäuser und Gärten[Bearbeiten]

Burgen, Herrenhäuser und Gärten
Hever Castle
  • Bateman's - Das Heim Rudyard Kiplings ist Teil eines Hauses aus dem Jahr 1643. Die meisten Räume sind so eingerichtet wie der Autor sie hinterließ.
  • Chartwell - Hier lebte über 40 Jahre lang Winston Churchill. Das Haus wurde 1923 größtenteils neu errichtet. Die Räume sind so eingerichtet und dekoriert wie zu der Zeit als der Politiker hier lebte.
  • Deal Castle - Eines der vielen Forts, die König Heinrich VIII. aus Angst vor einer Invasion der Franzosen bauen ließ. Die Burg hat die Form einer Tudorrose.
  • Dover Castle - Die Burg liegt hoch über der Stadt auf den Klippen. Ihre Ursprünge gehen auf das 12. Jh. zurück, sie wurde jedoch mehrfach verändert. Das älteste Element ist der römische Leuchtturm.
  • Godinton House
  • Hever Castle - In der Burg aus dem 15. Jh. wuchs Anne Boleyn auf.
  • Ightham Mote - Mittelalterliches Landhaus mit Wassergraben und romantischen Innenhof.
  • Knole House - Eines der größten Privathäuser Englands. Es gehörte einst den Erzbischöfen von Canterbury, später der Familie Sackville. Die kostbare Inneneinrichtung stammt aus dem 17./18. Jh.
  • Leeds Castle - Schon seit 1119 gibt es an diesem Standort eine Burg. Der heutige Bau stammt größtenteils aus dem 19. Jh. Sie steht auf einer Insel in einem künstlich angelegten See.
  • Old Soar Manor - Überreste eines mittelalterlichen Ritterguts.
  • Penshurst Catle - Eines der größten mittelalterlichen Häuser in Kent. Der älteste Teil zu dem u.a. die Great Hall gehört, stammt aus dem Jahr 1341. Die Long Gallery entstand um 1600. Der Rest des Gebäudes, das sich um drei Innenhöfe gruppiert stammt aus der zwischen dem 15. und 16. Jh. Die Gärten wurden im 19. Jh. so restauriert, dass ihr Erscheinungsbild an das 17. Jh. erinnert.
  • Rochester - Die Burg, die mitten in der Stadt am Ufer des Flusses Medway steht, besitzt einen der höchsten Bergfriede Englands
  • Sissinghurst Castle Gardens - Eine der beliebtesten Gartenanlagen der Welt. Der Garten ist in mehrere Räume mit unterschiedlichen Themen unterteilt. Zudem gibt es noch fünf Gebäude, u.a. den elisabethanischen Turm. Der Garten wurde von der Schriftstellerin Vita Sackville-West und ihrem Mann Harold Nicolson angelegt.
  • Scotney Castle - das "neue" Herrenhaus (ab 1837 erichtet) steht oberhalb eines wundervollen Gartens, dessen Blickfang die mittelalterliche Burg mit ihrem Wassergraben ist.
  • Samallhythe Place - Das Fachwerkhaus wurde im späten 15. oder frühen 16. Jh. errichtet. Im Cottage Garden steht die strohgedeckte Theatre Barn (17. Jh.). Das gehörte der viktorianischen Schauspieler Ellen Terry, 1929 eröffnete die Tochter als Erinnerung an die Mutter ein Museum.
  • Upnor Castle - Das elisabethanische Fort liegt am Fluss Medway. Es sollte die Schiffe außerhalb des Chatham Dockyard schützen.
  • Walmer Castle

Prähistorische und römische Stätten[Bearbeiten]

  • Chestnuts Long Barrow - Von dem Kammergrab sind nur die Tragsteine erhalten, der Deckstein ist eingestürzt. Es stammt aus dem Neolithikum.
  • Coldrum Long Barrow (auch Coldrum Stone) - Die Überreste des gut erhaltenen Grabs befinden sich auf einem kleinen Hügel. Das Grab ist fast 20 m lang und 15 bis 19 m breit. Es besitzt noch den grasigen Erdhügel.
  • Kit's Coty House - Überreste eines neolithischen Dolmen auf dem Blue Bell Hill. Tragsteine und der Deckstein sind erhalten.
  • Little Kit's Coty House (auch Countless Stones) - Stark zerstörter Dolmen, die Steine liegen auf einer Wiese.
  • Lullingstone Roman Villa - gut erhaltene Überreste einer römischen Villa , die um 100. n. Chr. errichtet wurde. Zu sehen sind u.a. die Fragmente christlicher Wandmalerein und Fußodenmosaike.
  • Richborough Castle & Roman Fort - Ruinen eines römischen Kastells. Erhalten sind noch die Grundmauern eines Triumphbogens. Trotz erweiterter Verteidigungsanlagen musstenn sich die Römer im 5. Jh. den Angelsachsen geschlagen geben

Klöster und Abteien[Bearbeiten]

  • Bayham Old Abbey

Museumseisenbahnen[Bearbeiten]

Leuchttürme[Bearbeiten]

South Foreland Lighthouse in der Herbstsonne
  • North Foreland Lighthouse - nur von außen zu sehen
  • South Foreland Lighthouse - schönes Ziel für Spaziergänge über die Klippen, einfache Entfernung von St. Margaret's Bay ca. 2 km, von Dover (Parkplatz des White Cliffs of Dover Visitor Centre) ca. 3 km. Der Leuchtturm kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden

Windmühlen[Bearbeiten]

Die folgenden Mühlen sind sogenannte Holländermühlen (im englischen "Smock Mill). Sie wurden zwischen 1789 und 1847 errichtet:

  • Union Mill, Cranbrook - für Besucher zugänglich, mit 7 Etagen die größte ihrer Art in Großbritannien
  • Drapers Mill, Margate
  • Killick's Mill, Meopham
  • Lower Mill, Woodchurch
  • Herne Windmill - für Besucher zugänglich
  • Sarre Windmill - nur von außen zu besichtigen
  • Rolveden Mill - Die Bockwindmühle (im englischen "Post Mill") wurde 1772 errichtet.
Das weiße Kliff bei Dover

Natur[Bearbeiten]

  • Klippen bei Dover - Die Klippen sind Teil des Hügelzugs North Downs, bis zu 105 m hoch und erstrecken sich über 13 km. Sie bestehen aus Kalk und Feuerstein. 2012 erwarb der National Trust einen weitern Abschnitt der Klippen.
  • Kent Downs AONB
  • Romney Marsh
  • Pegwell Bay Nature Reserve
  • Felsbogen an der Kingsgate Bay, Broadstairs

Museen[Bearbeiten]

  • Dickens World, Leviathan Way, Chatham Maritime. Tel.: (0)1634 890421. Geöffnet: Während der ganzen Woche 10.00 bis 17.30. Preis: £ 5.50.
  • Shell Grotto, Grotto Hill, Margate. Tel.: (0)1843 220008. Geöffnet: 29. März bis 3. November täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2013). Preis: £ 3.50.
  • Quex Museum, Quex Park, Birchington. Tel.: (0)1843 842168. Geöffnet: Dienstag bis Sonntag Museum und Garten 10.00 bis 17.00 Uhr, Haus 13.00 bis 16.00 Uhr. Preis: £ 7.00.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

  • Saxon Shore Way von Gravesend, Kent bis Hasting, East Sussex. Der Weg folgt über 262 km der Küste zur römischen Zeit.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Moriskentänze der Morris Man am 1. Mai
  • Karneval in Whitstable und Herne Bay (August)
  • Dickens Festival, Broadstairs
  • Dickensian Christmas, Rochester

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Kent ist ein sicheres Reiseziel. In Acht nehmen sollte man sich vor Taschendieben. Besondere Vorsicht ist bei Wanderungen an der Küste geboten: die Klippen sind bröckelig, es kommt regelmäßig zu Erdrutschen.

Klima[Bearbeiten]

Kent ist eine der wärmsten Regionen Großbritanniens. Im Winter kommt es dagegen häufiger zu starkem Schneefall, niedrigen Temperaturen und schneidendem Wind.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • London, die britische Hauptstadt mit vielen bekannten Sehenswürdigkeiten
  • East Sussex, die Nachbargrafschaft mit mehreren interessanten Orten

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.