East Sussex

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
East of EnglandLondonEast MidlandsWest MidlandsSouth West EnglandIsle of WightOxfordshireBuckinghamshireBerkshireSurreyKentEast SussexWest SussexHampshireNordseeNordsee
Lage der Grafschaft East Sussex

East Sussex ist eine Grafschaft an der englischen Kanalküste. Sie grenzt im Westen an West Sussex, im Norden, für ein kurzes Stück, an Surrey und im Nordosten an Kent. Im Süden hat East Sussex einen langen Küstenstreifen zum English Channel.

Orte[Bearbeiten]

Karte von East Sussex
Brighton Seafront
  • 1 Battle internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (7.000 Einwohner) – Schauplatz der Schlacht von Hastings 1066.
  • 2 Brighton internet wikipedia commons wikidata (290.000 Einwohner) – berühmter Badeort und wichtigste Stadt der Grafschaft
  • 3 Crowborough internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (93.000 Einwohner) – Badeort und Fischereihafen
  • 4 Eastbourne internet wikipedia commons wikidata (105.000 Einwohner) – beliebter Badeort
  • 5 Hailsham internet wikipedia commons wikidata (21.000 Einwohner) – Marktflecken mit regelmässigem Viehmarkt
  • 6 Hastings internet wikipedia commons wikidata (93.000 Einwohner) – einer der Cinque Ports und namensgebend für die Schlacht im Jahr 1066, in der die Normannen unter Wilhelm dem Eroberer die angestammten Angelsachsen besiegten und fortan England kontrollierten
  • 7 Lewes internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (18.000 Einwohner) – Verwaltungssitz mit vielen alten Gebäuden
  • 8 Newhaven internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (13.000 Einwohner) – an der Mündung des River Ouse, Fährhafen nach Frankreich
  • 9 Rye internet wikipedia commons wikidata (5.000 Einwohner) – gehörte einst zu den cinque ports
  • 10 Seaford internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (23.000 Einwohner) – Badeort und im Mittelalter bedeutender Hafen, der allerdings seither versandete
  • 11 Uckfield internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (15.000 Einwohner) – Kleinstadt im Landesinneren

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

East Sussex ist ein hügeliges überwiegend landwirtschaftlich, teilweise auch bewaldetes geprägtes Gebiet, aufgebaut aus (Kreise-)Kalksteinen, die auch die weissen Klippen zum Ärmelkanal hin bilden, und Sandsteinen. Es gibt fruchtbarere Böden auf der Insel, so ist historisch Sussex eher dünn besiedelt. Erst die Erschliessung durch die Eisenbahn liess die Einwohnerzahlen der Küstenorte, die zu Seebädern für die Hauptstädter heranwuchsen, steigen.

East Sussex ist historisches Terrain, bei Hastings ging am 28. September 1066 Wilhelm der Eroberer mit seinem Heer an Land, wo er am 14. Oktober 1066 in der Schlacht bei Hastings den letzten angelsächsischen König Englands besiegte und tötete. Dieser Sieg leitete die Herrschaft der Normannen über England ein.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegener Flughafen ist 1 Flughafen London Gatwick internet wikipedia commons wikidata (IATA: LGW) rund 50 km nordöstlich der Grafschaft. Es gibt von dort eine direkte Zugverbindung nach East Sussex (Brighton, Lewes, Hastings). Etwa doppelt so weit entfernt sind der internationale Flughafen London Heathrow internet wikipedia commons wikidata (IATA: LHR) mit Flügen in alle Welt, der deutlich übersichtlichere Flughafen London City internet wikipedia commons wikidata (IATA: LCY) sowie der kleine Flughafen Southampton wikipedia commons wikidata (IATA: SOU) mit seiner höchst übersichtlichen Auswahl an Verbindungen.

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Auch hier läuft das Bahnnetz radial auf London zu, so dass in Nord-Süd-Richtung recht gute Verbindungen bestehen, z. B. nach die Brighton Main Line ab London Victoria bzw. London Bridge über Flughafen Gatwick nach Brighton mit Abzweigen nach East Grinsted, Uckbridge, Lewes und Eastbourne. Die Hastings Line verbindet London Charing Cross über den Bahnknoten Tunbride (Kent) mit Battle und Hastings.

Küstenparallel verläuft die East Coastway Line von Brighton über Lewes, Eastbourne nach Hastings, die Richtung Westen aus Southampton und von Osten aus Ashfield bei Dover an der Kanaltunnel-Strecke erreichbar ist. Wer über den Kanaltunnel anreist, kann mithin in Ashford oder in London umsteigen.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

East Sussex ist nicht an das britische Autobahnnetz angebunden, aus allen Richtungen erreicht man es nur über mehr oder weniger gut ausgebaute Landstrassen, Eastbourne geht in die Statistik ein als grösste Stadt im Vereinigten Königreich, von der man nicht über vierspurig ausgebaute Landstrassen eine Autobahn erreichen kann. Von London führt die A23 nach Brighton und erschliesst den Westen der Grafschaft, die A21 nach Hastings und den Osten und dazwischen die A22 nach Eastbourne. Die A27 verläuft Ost-West küstenparallel von Southampton kommend über Brighton und Newhaven nach Eastbourne.Von Newhaven nach Brighton ca. 22 km, nach Hastings ca. 51 km und nach Lewes ca. 11 km. Von Osten her (Dover) führen kleine Landstrassen nach East Sussex. Entfernung Dover nach Brighton etwa 2 Stunden (ca. 165 km), nach Hastings etwa 1 Stunde (ca. 83 km) und nach Lewes ca. 113 km.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Newhaven ist Fährhafen von Dieppe, Frankreich, der Fährgesellschaft DFDS.

Das etwa 70 km östlich gelegene Dover hat Fährverbindungen von Calais und Dünkirchen in Frankreich.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Brighton[Bearbeiten]

Brighton ist das bekannteste Seebad Südenglands, seine Hauptattraktionen sind der 1822 eröffnete Palast Royal Pavilion und der 524 Meter lange Brighton Pier. Zum Shoppen bieten sich die Gassen der Lanes oder das Einkaufszentrum Churchill Square an. .

Beachy Head

Beachy Head[Bearbeiten]

Der 162m hohe Kreidefelsen Beachy Head nahe Eastbourne ist der höchste in ganz Großbritannien. Westlich schließen sich die Felsen der Seven Sisters an, die wie der Beachy Head Teil der Hügelkette South Downs sind.

Rye[Bearbeiten]

Die mittelalterliche Kleinstadt Rye liegt östlich von Hastings und ist bekannt für den Ypres Tower, einen Fort aus dem 13. Jahrhundert, der lange als Gefängnis diente. Außerdem gibt es in Rye ein ebenso altes Stadttor, das Land Gate. Die St. Mary's Parish Church besitzt die älteste noch funktionierende Turmuhr Englands und ist besteigbar, von der Kirche hat man einen schönen Ausblick auf die Umgebung. Die Altstadt von Rye liegt auf einem Hügel und die Straßen sind kopfsteingepflastert, zum Beispiel die bekannte Mermaid Street.

Bodiam Castle[Bearbeiten]

Bodiam Castle
  • Bodiam Castle. Eine gut erhaltene Burgruine nahe des Ortes Robertsbridge, nördlich von Hastings. Die Burg wurde Ende des 12. Jahrhunderts errichtet und ist von einem Wassergraben umgeben. Man kann Bodiam Castle auch besichtigen, allerdings ist das Innere der Burg weitestgehend zerstört.

Herstmonceaux Castle[Bearbeiten]

Herstmonceaux Castle

Herstmonceux Castle ist ein prachtvolles und romantisches Backstein-Wasserschloss aus der Tudor-Zeit, 7 Meilen östlich von Hailsham.

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Ashdown Forest
  • Campus der University of Sussex. Der Campus befindet sich in einem Naturschutzgebiet nahe dem Ort Falmer.
  • Ditchling Common
  • Hastings
  • Das Dorf Alfriston mit dem Clergy House

Museumseisenbahnen[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der South Downs Way ist ein Wanderweg und öffentlicher Reitweg. Der 160 Kilometer lange Weg verläuft vornehmlich durch die Hügellandschaft des South Downs National Parks von Winchester in der Grafschaft Hampshire bis zum Seebad Eastbourne.

Küche[Bearbeiten]

  • Fish and Chips

Bilder[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.