Internet-web-browser.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Brauchbarer Artikel

London/Greenwich

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Greenwich in London.

Greenwich (englische Aussprache ɡrɛnɪtʃ) ist ein Stadtteil von London im Südosten der Metropole, an der Themse gelegen. Der Ort ist Heimat des weltbekannten Observatoriums und durch ihn verläuft der "Nullmeridian". Als traditionelle Basis der englischen Marine, beherbergt Greenwich nicht nur das königliche Marineakademie, sondern auch das Nationale Maritime Museum. Große Teile des Ortes gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wappen von Greenwich

Für Ausländer besonders verwirrend ist die Aussprache. Entgegen der häufig anzutreffenden Meinung wird Greenwich nicht wie "Grüne Hexe" ausgesprochen, sondern Grännitch oder auch Grinnitch!

Das Royal Borough of Greenwich ist in folgende Stadtteile gegliedert:

  • Abbey Wood
  • Blackheath
  • Charlton
  • Deptford
  • Eltham
  • Greenwich
  • Kidbrooke
  • Mottingham
  • New Eltham
  • Plumstead
  • Shooter's Hill
  • Thamesmead
  • Westcombe Park
  • Woolwich

Anreise[Bearbeiten]

Greenwich liegt außerhalb der Innenstadt und ist dadurch nicht zu Fuß aus dem Zentrum erreichbar! Eine Fahrt mit den Zügen der DLR oder dem Schiff bietet aber eine interessante Alternative, vor allem in Kombination. Wenn man eine Strecke mit dem DLR fährt, sieht man die Häuserschluchten und Anlagen der Docklands von Innen und wenn man die andere Strecke mit dem Boot fährt, sieht man diese im Überblick und zahlreiche weitere Attraktionen, wie die St. Pauls Cathredral oder auch Tate Gallery und fährt unter der Tower Bridge entlang.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Greenwich ist gut an das Busnetz südlich der Themse angeschlossen und bietet eine Reihe von Verbindungen in die benachbarten Stadtteile. Aus der Innenstadt Londons fährt die Buslinie London Buses no-text.svg 118 vom U-Bahn-Halt Underground no-text.svg Russel Square (nahe dem Britischen Museum) über Underground no-text.svgWaterloo nach Greenwich und weiter nach Underground no-text.svg North Greenwich (The 02), wobei man mit einer sehr langen Fahrzeit rechnen muss. Andere Buslinien verkehren zum Beispiel nach Peckham, Lewisham und Woolwich. Eine Anbindung per Bus an Canary Wharf und die Docklands nördlich der Themse besteht nicht.

Alle Buslinien durchfahren das touristisch interessante Gebiet, wobei es mehrere Haltestellen gibt, an denen teilweise unterschiedliche Linien halten. Diese Bushaltestellen befinden sich an der DLR-Station DLR no-text roundel.svg Cutty Sark, sowie auf dem King William Walk und der Ecke Romney Road. Die Haltestellen auf der Greenwich Church Street ergänzen das Angebot. Sollte man eine Haltestelle mal nicht finden, folgt man einfach den Bussen in der Innenstadt oder fragt nach. Informationen zum Busfahren in London allgemein, gibt es im Artikel Mobilität in London. Eine Übersicht über die Buslinien und eine genaue Lage der Bushaltestellen gibt es auf der Seite der Londoner Transportanstalt hier als pdf-Datei.

Mit der DLR[Bearbeiten]

Die Docklands Light Railway (DLR) bietet ebenfalls ein hervorragen Anbindung an Greenwich aus dem Ostteil der Innenstadt (City of London um den Tower herum). Von den Haltestellen DLR no-text roundel.svg Tower Gateway (geschlossen bis Frühjahr 2009) und DLR no-text roundel.svg Monument fahren Züge Richtung Lewisham über Greenwich. Sollte ein Zug nur bis DLR no-text roundel.svg Canary Wharf fahren, kann man auch dort umsteigen. In Canary Wharf gibt es ebenfalls Anschluss an die U-Bahn-Linie Underground no-text.svg Jubilee Line. In Greenwich selbst benutzt man am Besten die Haltestelle DLR no-text roundel.svg Cutty Sark (manchmal auch als "Cutty Sark for Maritime Greenwich" benannt). Die Station DLR no-text roundel.svg Greenwich liegt zwar auch in Greenwich, aber mehr im Wohnviertel und ist für Besucher weniger geeignet.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Greenwich liegt direkt an der Themse und ist deshalb sehr gut mit dem Schiff erreichbar. Viele Touristen nutzen dies auch, um die Gegenden entlang des Flusses (vor allem die Docklands) betrachten zu können, ohne dort mehr Zeit verbringen zu müssen. Die Fahrten werden mit Schiffen angeboten, die im unteren Bereich meist über eine geschlossene Kabine verfügen und darüber ein "Sonnendeck" haben. Auf diesem kann es aber auch im Sommer oder abends kühl werden. Unterwegs erzählt ein ortskundiger Führer, was man gerade sieht und weitere Fakten zu den einzelnen Gebäuden. Wer zur Sternwarte und Marineakademie möchte, steigt bei der Haltestelle Greenwich Pier aus und läuft dann ein kleines Stück zu besagten Attraktionen. Einsteigen kann man an den Anlegestellen am Westminster Pier (beim Parlament), dem Waterloo Pier (am London Eye) oder dem Tower Pier (zu Füßen von Tower und Tower Bridge). Die Fahrt dauert etwa eine Stunde und kostet für einen Erwachsenen mit Rückfahrtschein rund £10. Fahrkarten kauft man direkt am Pier. Wer eine Tageskarte für den ÖPNV hat (travelcard), bekommt das Ticket in der Regel um 1/3 des Fahrpreises reduziert.

Durch den Fußgängertunnel[Bearbeiten]

Die einzige Möglichkeit Greenwich zu Fuß zu erreichen, besteht durch den Greenwich Fußgängertunnel. Dieser veläuft 15 m tief unter der Themse und verbindet die Isle of Dogs (DLR no-text roundel.svg Island Gadens) mit Greenwich. Der Tunnel wurde bereits 1902 geöffnet. Ein Eingang befindet sich in Greenwich nahe dem Pier am Wasser und der andere Eingang nördlich der Themse an den Islands Gardens. Die Eingangsgebäude sind domartige Backsteinbauten, deren Dach verglast ist. Der ca. 370 m lange Tunnel ist rund um die Uhr geöffnet und kann jederzeit über ein Treppenhaus benutzt werden. Tagsüber und solange keine technischen Defekte vorliegen stehen ebenfalls Fahrstühle bereit, um die Besucher in den Tunnel und wieder heraus zu transportieren. Anlässlich der Olympischen Sommerspiele 2012 wurde der Tunnel restauriert.

Für Besucher die gerne fotografieren lohnt sich ein Gang durch den Tunnel bei schönem Wetter, denn von den Islands Gardens hat man einen schönen Blick auf die Anlegestellen und Universitätsgebäude, sowie die Sternwarte auf dem Hügel über Greenwich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Zu den Royal Museums Greenwich gehören das Royal Observatory, das National Maritime Museum, das Queens House und die Cutty Sark. Seit 1997 bildet der Greenwich Park mit allen Gebäuden die UNESCO-Weltkulturerbestätte Maritime Greenwich. Aufgeführt ist für jede Sehenswürdigkeit jeweils der Einzelpreis, es gibt aber auch verschiedene Kombitickets.

Die nächste Haltestelle für "Maritime Greenwich" ist DLR no-text roundel.svg Cutty Sark

Old Royal Naval College

1 Cutty Sark, King William Walk. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.00 Uhr). Preis: Erwachsene £ 12.15, Kinder (5-15 Jahre) £ 6.30 (Stand 2015). Typ ist Gruppenbezeichnung

Die Cutty Sark war ein Teeklipper und das schnellste Schiff ihrer Zeit. Sie wurde 1869 gebaut. 2007 brannte das Innere des Schiffs, das gerade restauriert wurde, fast völlig aus. Wegen der Restaurierung waren ein Großteil der Einrichtung und Ausrüstung nicht an Bord. Seit April 2012 ist die Cutty Sark wieder in alter Pracht zu bestaunen. Sie liegt in einem neuen Trockendock mit Besucherzentrum, heute kann man auch unter dem Schiff spazieren.

2 Royal Naval College, King William Walk. Geöffnet: 10.00 bis 17.00 Uhr. Preis: Eintritt frei (Discover Greenwich Visitor Centre, Painted Hall und Kapelle). Typ ist Gruppenbezeichnung

Am Ufer der Themse befand sich einst Greenwich Palace. Der königliche Palast ging auf König Edward (1272-1307) zurück. Heinrich VIII. ließ den Palast ausbauen, außerdem entstand eine Werft. Unter dem Lordprotektor Oliver Cromwell diente der Palast als Gefängnis und wurde später abgerissen. 1694 stiftete Königin Maria II. ein Hospital für alte Seemänner, ab 1696 entstanden das King William Building und das Queen Mary Building. 1751 waren die Gebäude vollendet, der verantwortliche Architekt war Christopher Wren. Eine Vorgabe für die Anordnung der Gebäude war es dass das Queen's House von der Themse her sichtbar blieben musste. Wren entschied sich dafür, das Gebäude in 4 symmetrische Teile zu gliedern, die um eine zentrale Achse gruppiert sind.

Bis 1869 diente das Gebäude als Hospital. Vier Jahre später wurde es das Royal Naval College, die Marineakademie bestand bis 1998. Seit 2010 befindet sich im Royal Naval College das Discover Greenwich Centre. Zu besichtigen sind im King William Building die Painted Hall und die Kapelle im Queen Mary Building.

3 Queen’s House, Greenwich Park. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2015). Preis: Eintritt frei. Typ ist Gruppenbezeichnung

Inigo Jones erhielt 1616 von König Jakob I. den Auftrag ein standesgemäßes Haus für seine Gemahlin Anna von Dänemark zu errichten. Bis 1635 entstand ein Meisterwerk im palladianischen Stil. Nach dem Top der Königin 1919 wurde das Projekt erstmal auf Eis gelegt. König Charles I. ließ das Gebäude dann ab 1629 für seine Frau Henrietta Maria fertig stellen. Queen's House stand im Park von Greenwich Palace, der später abgerissen wurde. 1807 wurden, als das Gebäude als Seemannsschule diente, die Kollonadengänge und die Seitenflügel angefügt.

Von der Great Hall führt die schöne Tulip Staircase in das Obergeschoss. Die Treppe ist die erste freitragende Wendeltreppe Englands. Im Obergeschoss befanden sich die Gemächer des Königs und der Königin. Seit 1937 werden hier Marinegemälde und Porträts von Persönlichkeiten der Seefahrtsgeschichte ausgestellt

Das Queen's House mit seinen symmetrischen Proportionen, den schönen Marmorböden, schmiedeeisernen Balustraden und kunstvollen Decken ist das Vorbild für viele Häuser im palladianischen Stil.

4 National Maritime Museum, Park Row. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30, Stand 2013). Preis: Eintritt frei. Typ ist Gruppenbezeichnung

5 Royal Observatory, Blackheath Avenue. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30, Stand 2015. Preis: Astronomy Centre: Eintritt frei, Flamsteed House & Meridian Courtyard Erwachsene £ 9.50, Kinder (5-15 Jahre) £ 5.00. Typ ist Gruppenbezeichnung

Durch die königliche Sternwarte verläuft der Nullmeridian, der den Ausgangspunkt für das geographische Koordinatensystem der Erde bildet. Die Berechnung der Weltzeit und der einzelnen Zeitzonen beruht ebenfalls auf der "Greenwich Mean Time", der durchschnittlichen Zeitmessung von Greenwich. Ein großer Ball auf dem Dach des Gebäudes gibt auch heute noch den Menschen im Umland und den Schiffen im Hafen die genaue Zeit an. Im Observatorium gibt es eine gelungene Ausstellung mit vielen Ausstellungsstücken und Gerätschaften aus der Geschichte des Hauses. Der Eintritt ist frei, man muss allerdings trotzdem zum Ticketschalter, um sich dort ein kostenloses Ticket zu holen. Wenn man sich den grünen Laserstrahl, der den Nullmeridian darstellen soll, ansehen will, sollte man beachten, dass der Park zu Nachtzeiten geschlossen ist. Nach Sonnenuntergang hat er aber noch lange genug offen, wenn man bereits in der Nähe ist.

6 Fan Museum, 12 Croom's Hill, Greenwich, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark oder Greenwich. Tel.: +44 (0)20 83051441, E-Mail: . Geöffnet: Dienstag bis Samstag 11.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag 12.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2013). Preis: £ 4.00.

7 Ranger’s House (The Wernher Collection), Chesterfield Walk, Blackheath, Greenwich. Tel.: (0)20 82942548. Geöffnet: 28. März bis 30. September 11.00 und 14.00 Uhr, das Haus ist nur im Rahmen einer Führung zugänglich (Stand 2015). Preis: Erwachsene £ 7.20, Kinder £ 4.30. Typ ist Gruppenbezeichnung

Anfahrt: DLR no-text roundel.svg Greenwich oder, Blackheath

Eltham Palace
Eltham Palace, Haupteingang

8 Eltham Palace, Court Yard, Eltham, Greenwich. Tel.: (0)2 82942545. Geöffnet: 10. April bis 30. September Sonntag bis Donnerstag 10.00 bis 16.00 Uhr, 1. Bis 25. Oktober Sonntag bis Donnerstag 10.00 bis 16.00 Uhr, 26. Oktober bis 1. November täglich 10.00 bis 17.00 Uhr, 2. November bis 14. Februar Sonntags 10.00 bis 16.00 Uhr (Stand 2015). Preis: Erwachsene £13.00, Kinder £7.80. Typ ist Gruppenbezeichnung

Anfahrt:Eltham oder Mottingham

Eltham Palace blickt auf eine lange, abwechslungsreiche Geschichte zurück. Aus einem großen Landgut entwickelte sich ein königlicher Palast. In diesem verbrachte König Heinrich VIII. einen Teil seiner Kindheit. Nachdem der Palast in Greenwich errichtet wurde, sank Eltham in der Gunst der Royals. Das Gebäude verfiel, nur die Great Hall wurde genutzt, eine Zeitlang als Scheune. Später wurde innerhalb des ehemaligen Wassergrabens eine Villa errichtet und ein Garten angelegt.1828 konnte der Abriss der Great Hall gerade noch verhindert werden. In den 1930er Jahren entstand auf einem schmetterlingsartigen Grundriss Stephen Courtauld’s neuer Landsitz im kunstvollen Art Deco-Stil. Lange blieben die Courtauld‘s nicht in Eltham, der 2. Weltkrieg brach aus. In den folgenden Jahren war Royal Army Educational Corps im Haus untergebracht. 1995 kam das Gebäude in den Besitz von English Heritage, der es in den folgenden 5 Jahren restaurierte.

Den Mittelpunkt des Hauses bildet die runde Entrance Hall von der aus man die anderen Räume sowie das Obergeschoss erreicht. Jeder Raum enthält eine Menge kostbarer Materialien, z.B. exotisches Holz, edle Metalle und nützliche „High Tech“-Funktionen, die in dieser Zeit modern waren. Von schiebbaren Jalousien zum Schutz der Gemälde, Einbaumöbeln, einem abgesenkten Bad über Lautsprechersysteme und Vakuumsauger im Keller (durch ihn ersparte man sich das mühselige staubsaugen) – sind alle Kuriositäten der High Society zu sehen. Seit April 2015 sind u.a. der Bunker im Keller, ein weitläufiger Billardraum und ein kürzlich entdeckter „Kartenraum“ aus dem 1930ern zu sehen. Der seltene „Kartenraum“ war mehrere Jahrzehnte unter mehreren Schichten Tapete verborgen, wird derzeit restauriert und ist aber schon zu sehen. Einen starken Kontrast dazu bildet die mittelalterliche Great Hall mit ihrer kunstvoll gearbeiteten Hammerbalkendecke. An das Haus schließt ein schöner Garten an. Hier sind noch Mauerreste des mittelalterlichen Palastes zu sehen.

Ein Teil des Gartens befindet sich im ehemaligen Wassergraben. Entlang der südlichen Grabenmauer zieht sich eine Staudenrabatte die 2000 neu angelegt wurde, desweiteren gibt es einen Felsengarten und einen Rosengarten mit Seerosenteich. Auf der nördlichen Seite des Hauses ist der Graben noch mit Wasser gefüllt. Obwohl man vom Vorplatz des Hauses die Silhouette Londons sieht, hat man das Gefühl weit ab des hektischen Trubels der Metropole zu sein.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der Greenwich Park liegt südlich der Marineakademie, zu Füßen des Observatoriums. Hier kann man entspannt schlendern und im Sommer wird überall Ball gespielt. Wenn man zur Sternwarte möchte, muss man durch den Park gehen und einen kleinen, aber relativ steilen Hügel erklimmen. Entlang des Weges gibt es allerdings überall Bänke zum Ausruhen und einmal oben angekommen, entschädigt die Aussicht über London für die vorherigen Strapazen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Lebensmittel

1 Paul Rhodes Bakery, 37 King William Walk, Greenwich, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark. Geöffnet: Täglich 7.00 bis 19.00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

2 Marks & Spencer Simply Food, 55-57 Greenwich Church Street, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark. Geöffnet: Montag bis Samstag 8.30 bis 20.30 Uhr, Sonntag 10.00 bis 20.30 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

3 Tesco Express, 142-146 Trafalgar Road Greenwich, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark. Geöffnet: Täglich 6.00 bis 23.00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

4 Sainsbury's Local, 231-235 Greenwich High Road, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark. Geöffnet: Täglich 6.00 bis 24.00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 The Princess of Wales, 1a Montpelier Row, Blackheath,Blackheath. Tel.: (0)20 8852 5784. Geöffnet: Montag bis Samstag 12.00 bis 23.00 Uhr, Sonntag 12.00 bis 22.30 Uhr.
  • 2 Plume of Feathers, 19 Park Vista, Greenwich, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark. Tel.: +44 (0)20 88581661. Geöffnet: Montag bis Donnerstag 11.00 bis 23.00 Uhr, Freitag/Samstag 11.00 bis 24.00 Uhr, Sonntag 12.00 bis 23.00 Uhr. Preis: Bar Meals ab £ 8.50.

Mittel[Bearbeiten]

  • 4 Old Brewery, The Pepys Building, The Old Royal Naval College, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark. Tel.: +44 (0)20 33271280. Geöffnet: Cafe: täglich 10.00 bis 17.00 Uhr, Bar Montag bis Samstag 11.00 bis 23.00 Uhr, Sonntag 12.00 bis 22.30 Uhr, Restaurant Montag bis Samstag 18.00 bis 23.00 Uhr, Sonntag 18.00 bis 22.30 Uhr. Preis: Bar Meals (Hauptgerichte): ab £ 11.95, Hauptgerichte im Restaurant ab £ 10.50.
  • 5 Hare & Billet, 1A Hare & Billet Road,Blackheath,Blackheath. Tel.: +44 (0)20 88522352, E-Mail: . Geöffnet: Küche Montag bis Freitag 12.00 bis 15.00 & 18.00 bis 22.00 Uhr, Samstag 12.00 bis 16.00 & 18.00 bis 22.00 Uhr, Sonntag 12.00 bis 16.00 & 18.00 bis 21.00 Uhr. Preis: Hauptgerichte ab £ 8.50.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.