Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Hinterzarten

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hinterzarten
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hinterzarten ist eine Gemeinde im Hochschwarzwald.

Hintergrund[Bearbeiten]

Adler-Skistadion

Hinterzarten im Hochschwarzwald hat seine Bekanntheit vor allem aus dem Wintersport. Rund um die Gemeinde erstreckt sich ein ausgedehntes Langlauf-Loipen-Netz, außerdem befindet sich eine der größten Ski-Sprungschanzen Deutschlands in Hinterzarten. Der Ort zieht sich durch ein Hochtal, entlang zweier Straßen und bietet dem Reisenden zahlreiche Hotels, Pensionen und Ferienhäuser. Von Hinterzarten aus starten viele Wanderwege, z. B. durch die Ravennaschlucht, Richtung Titisee-Neustadt und Richtung Feldberg. Einige Seen und Hochmoore liegen in der Nähe des Ortes, insbesondere beginnt direkt hinter dem Bahnhof ein Hochmoor, das durch einen Holzsteg erschlossen ist. Von dort hat der Naturfreund einen Blick in das ständig feuchte Kerngebiet, ohne dass seine Füße nass werden.

Hinterzarten umfasst folgende Ortsteile: Alpersbach, Bisten, Bruderhalde, Erlenbruck, Löffeltal, Oberzarten, Rinken, Windeck, Winterhalde

Nachbargemeinden sind Breitnau, Titisee-Neustadt, Lenzkirch, Feldberg und Oberried.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Hinterzarten liegt an der Strecke der Höllentalbahn. Alle 30 Minuten fahren Züge in Richtung Freiburg im Breisgau und Titisee-Neustadt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Buslinie nach Kirchzarten über Sankt Märgen und Breitnau.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Hinterzarten ist über die B31 und die B500 erreichbar.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Die Grüne Straße und der Südschwarzwaldradweg führen durch Hinterzarten.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Wanderer auf dem Querweg Freiburg-Bodensee kommen durch Hinterzarten.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Hinterzarten

In den meisten Unterkünften bekommt der Gast die Konus-Gästekarte, mit dieser kann der öffentlich Personennahverkehr im ganzen Schwarzwald genutzt werden. Das Gültigkeitsgebiet reicht von Basel bis nach Karlsruhe und von Calw über Rottweil bis nach Waldshut-Tiengen. In der Winter- und Sommermonaten verkehrt ein Wanderbus vom Bahnhof über Alpersbach nach Rinken. Dort gilt die Konus-Karte aber nicht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 4 Adler-Skistadion. Das Stadion hat vier Schanzen. Von einer kleinen K15 bis hin zur bekannten Rothaus "Adlerschanze" mit einem offiziellen K-Punkt von 95 Metern. .
  • 5 Maria in der Zarten. Pfarrkirche der kath. Kirchengemeinde

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

In der Nähe der Földiklinik befindet sich ein Edeka. Außerdem gibt es in der Freiburger Straße einen Metzger und einen Bäcker. Gegenüber sind zwei Geschäfte für Kleidung. In derselben Straße ist zudem einer der beiden Elektrofachhändler. Im Bahnhofsgebäude befindet sich die zweite Bäckerei (Gehri). Die Konditorei Unmüssig befindet sich ebenso im Adlerweg, wie Annas Vitamin-Lädele für frisches Obst und Gemüse. Wichtig wäre noch die Info, dass wenn einmal kein Bargeld mehr vorhanden ist, auch eine Sparkasse und eine Volksbankfiliale vor Ort sind.

Küche[Bearbeiten]

In Alpersbach - völlig abgeschieden vom Dorfzentrum - liegt das Restaurant „Zur Esche“ , es ist Teil des Waldhotels Fehrenach und wurde seit 2010 jährlich von Feinschmecker, Gault & Millau, Gusto und Michelin ausgezeichnet. Im Schwarzwald ist es eines der wenigen Restaurants, welches für seine anspruchsvolle Küche ausgezeichnet wurde.

Ansonsten sind natürlich auch einige „normale“ Restaurants und Gasthäuser im Dorf, darunter zwei Pizzerien und eine Eisdiele.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Die regionale Tourismusseite bietet außerdem ein gutes Webverzeichnis mit Suchfunktion.

Lernen[Bearbeiten]

In Hinterzarten ist der „Birklehof“ beheimatet, ein privates Internat, welches sich auch international einen Namen gemacht hat. Außerdem ist zentral im Ort noch ein Schulzentrum mit Grund- und Werkrealschule vorhanden.

Arbeiten[Bearbeiten]

Der größte Arbeitgeber ist die „Földi Klinik“, eine Europäische Fachklinik für Lympherkrankungen. Dazu spielt natürlich, wie im Hochschwarzwald üblich, der Tourismus eine große Rolle. Gerade im Hotel- und Gastronomie-Bereich werden hier auch immer mehr Menschen gebraucht.

Sicherheit[Bearbeiten]

Neben dem Rathaus im Ortskern gibt es noch eine Polizeistation, sowie kostenpflichtige Parkplätze.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Titisee-Neustadt
  • Freiburg im Breisgau
  • Feldberg (Schwarzwald)
  • Europapark. Er ist zwar eine Stunde von Hinterzarten entfernt, lohnt sich aber allemal für Deutschlands größten Freizeitpark. Es wird allerdings ein Zusatzticket für die Bahn benötigt, da der Park außerhalb des Zuständigkeitsbereichs von Freiburg liegt. Die kosten hierfür betragen 2,70€ (Stand 2014)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg