Gorinchem

Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Gorinchem ist eine Festungsstadt im Osten der niederländischen Provinz Zuid-Holland, grenzt aber auch an die Provinzen Gelderland und Noord-Brabant Sie liegt am Waal, einem Arm des [[Rhein].

Gorinchem
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Am 1 Bahnhof von Gorinchem fahren Züge nach Dordrecht und nach Geldermalsen, beides wichtige Umsteigebahnhöfe.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Busbahnhof liegt direkt vor dem Bahnhof und ist ein wichtiger Knotenpunkt für Orte im Umland. Die meisten davon sind für die Anreise nicht sinnvoll, weil sie in kleine Dörfer fahren. Einzig zwei Linien sind auch für die Anreise von Nutzen:

  • 121: Gorinchem - ’s-Hertogenbosch
  • 387: Gorinchem - Utrecht

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Gorinchem liegt an einem Autobahnkreuz. Dort treffen sich die A27 und die A15.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Vom 2 Fähranleger gibt es Fährverbindungen nach Sleeuwijk und Woudrichem, beide auf der anderen Seite des Waal in der Provinz Noord-Brabant und der Gemeinde Altena (Noord-Brabant) gelegen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Gorinchem

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die 1 Grote Kerk ist die Hauptkirche von Gorinchem. Sie wurde im 19. Jahrhundert gebaut, viel älter aber ist der 67 m hohe Turm, der im 15. Jahrhundert entstanden ist und die Zerstörung der Vorgängerkirche überlebte. Von Mai bis September kann man ihn jeden Samstag besteigen, von oben hat man schöne Aussicht auf die Stadt.
  • Das 2 ehemalige Rathaus steht am Grote Markt (Großer Markt), einem Platz, der von historischen Häusern umrahmt wird. Inzwischen ist das Rathaus umgezogen und das Gebäude beherbergt das Gorcums Museum, ein Museum, dass Ausstellungen zur Stadtgeschichte zeigt.
  • Das 3 Dalempoort ist das einzige historische Stadttor der Stadt. Über dem Tor steht ein kleines Ziegelgebäude mit Uhrenturm.
  • Die Innenstadt von Gorinchem ist von Festungswällen umgeben. Teile wurden leider bebaut, doch vielerorts sind die Wälle Grünanlagen. An mehreren Stellen stehen Kanonen und es gibt hier zwei Windmühlen (siehe unten).
  • Die 4 Windmühle De Hoop ist ein steinerner Galerieholländer. Sie steht an den Festungswällen und kann besichtigt werden, wenn sie sich dreht.
  • Die 5 Windmühle Nooit Volmaarkt steht im Norden der Festungswälle und beherbergt ein Geschäft. Beide haben mittwochs von 13:00 bis 17:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
  • Im Westen von Gorinchem stehen zwei weitere Windmühlen, beide sind Kokerwindmühlen: die 6 Westmolen und die 7 Oostmolen . Erstere kann man auf Absprache besichtigen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wassersport[Bearbeiten]

Baden[Bearbeiten]

Am Waal, im Süden Gorinchems gibt es einen kleinen 1 Strand .

Boot fahren[Bearbeiten]

Der 2 Yachthafen Gorinchems liegt am Waal.

Radtouren[Bearbeiten]

Rund um Gorinchem finden Radfahrer flache Landschaft vor, die dazu einlädt, Ausflüge mit dem Rad zu machen (siehe Ausflüge).

Einkaufen[Bearbeiten]

In Gorinchem gibt es einige Läden. Eine wichtige Einkaufsstraße ist die 1 Gasthuisstraat mit ihrer Verlängerung Hoogstraat.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Das Schloss Loevestein bei Woudrichem
  • Das Fort Vuren westlich von Gorinchem
  • Die Windmühlen von Kinderdijk in der Gemeinde Molenlanden

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Das Fremdenverkehrsbüro heißt in Gorinchem 1 VVV (Website)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.