Artikelentwurf

Molenlanden

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Molenlanden ist eine Gemeinde in Zuid-Holland in den Niederlanden. Sie ist erst 2019 durch die Fusion der Gemeinden Giessenburg und Molenwaard entstanden, wobei letztere selbst erst 2013 durch eine solche Fusion entstand.

Bekannteste Sehenswürdigkeit der Gemeinde sind die zum UNESCO-Welterbe gehörenden Windmühlen von Kinderdijk. Diese sind jedoch nicht die einzigen Windmühlen der Gemeinde, vielmehr stehen in fast jedem Ort welche, insgesamt sind es 46! Daher kommt auch der Name der Gemeinde.

Orte[Bearbeiten]

  • Giessenburg
  • Arkel
  • Hoogblokland
  • Hoornaar
  • Noordeloos
  • Schelluinen
  • Nieuw-Lekkerland
  • Bleskensgraaf
  • Brandwijk
  • Goudriaan
  • Molenaarsgraaf
  • Ottoland
  • Oud-Ablas
  • Wijnaarden
  • Groot-Ammers
  • Langerak
  • Nieuwpoort
  • Streefkerk

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der einzige Bahnhof der Gemeinde ist der 1 Bahnhof Arkel . Von dort aus fahren Züge nach Geldermalsen sowie über Gorinchem nach Dordrecht. Wer von weiter weg kommt, reist am besten über Dordrecht an, dort gibt es eine Menge Intercitys, zum Beispiel nach Arnheim nahe der Deutsch-Niederländischen Grenze. Je nachdem, in welchen Ort man möchte, lohnt es sich auch, in Gorinchem oder Sieldrecht in den Bus umzusteigen (Siehe unten).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

25 Buslinien vernetzen die Orte der Gemeinde untereinander und mit der Außenwelt.

  • 74: Gorinchem - Schelluinen - Nieuwebrug (bei Giessenburg) - Goudriaan - Nieuwpoort - Groot-Ammers
  • 78: Groot-Ammers - Nieuwpoort - Langerak - Noordeloos
  • 93: Dordrecht - Nieuw-Lekkerland - Streefkerk - Groot-Ammers
  • 190: Rotterdam - Kinderdijk - Nieuw-Lekkerland - Streefkerk
  • 316: Dordrecht - Papendrecht - Kinderdijk
  • 388: Rottterdam - Papendrecht - Provincialeweg N214 - Noordeloos - Utrecht
  • 498: Rotterdam - Kinderdijk - Nieuw-Lekkerland
  • 674: Gorinchem - Schelluinen - Nieuwebrug (bei Giessenburg) - Goudriaan - Langerak - Nieuwpoort - Groot-Ammers
  • 701: Sieldrecht - Bleskensgraaf - Molenaarsgraaf - Vuilendam - Goudriaan - Noordeloos - Hoornaar - Gorinchem
  • 702: Papendrecht - Oud-Ablass - Bleskensgraaf - Molenaarsgraaf - Brandwijk - Groot-Ammers - Goudriaan - Ottoland
  • 705: Arkel - Hoogblokland - Hoornaar - Gorinchem
  • 707: Hardinxveld - Giessenburg
  • 901: Bauernhof Gradatum - Oud-Ablas - Ablasserdan
  • 902: Oud-Ablas - Gradatum - Nieuw-Lekkerland
  • 903: Gradatum - Oud-Ablas - Papendrecht
  • 904: Siledrecht - Gradatum - Oud-Ablas
  • 915: Sieldrecht - Wijngaarden
  • 921: Provincialeweg N214 (bei Bleskensgraaf) - Bleskensgraaf
  • 922: Provincialeweg N214 (bei Ottoland) - Bleskensgraaf - Molenaarsgraaf
  • 923: Nieuw-Lekkerland - Streefkerk - Groot-Ammers
  • 926: Molenaarsgraaf - Brandwijk - Ottoland - Bleskensgraaf - Provincialeweg N214 (bei Bleskensgraaf)
  • 927: Molenaarsgraaf - Brandwijk - Ottoland - Provincialeweg N214 (bei Ottoland)
  • 951: Hardinxveld - Giessenburg
  • 952: Gorinchem - Giessenburg
  • 953: Hardinxveld-Giessendam - Giessenburg

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Südlich der Gemeinde führt die A15 von Nimwegen nach Rotterdam.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Vom 2 Bootsanlegestelle Kinderdijk fahren Boote nach Rotterdam und Dordrecht

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ganze 46 Windmühlen stehen in Molenlanden. Deshalb werden hier nur die Mühlen genannt, die sich von den anderen abheben, etwa, indem man sie besichtigen kann.

Kinderdijk[Bearbeiten]

Die Mühlen von Kinderdijk sind die bekannteste Sehenswürdigkeit der Region und ein Wahrzeichen der ganzen Niederlande. Es handelt sich um 19 Windmühlen, die zwischen Kanälen stehen und gebaut wurden, um das Wasser aus der unter dem Meeresspiegel liegenden Umgebung abzupumpen. Durch die Lage an den Kanälen bietet sich eine Bootsfahrt an. Vor Ort gibt es Anbieter, die solche Touren veranstalten. Unter den Mühlen sind 18 Holländermühlen und eine Kokermühle. Die meisten Windmühlen sind nicht öffentlich zugänglich, es gibt aber zwei Ausnahmen:

  • Die 1 Molen No. 2 kann man von März bis Oktober jeden Tag von 9:30 bis 17:30 Uhr besichtigen, außerhalb dieser Saison nur am Wochenende von 11:00 bis 16:00 Uhr.
  • Auch die Kokerwindmühle 2 De Blokker ist täglich für Besucher geöffnet.

Gemäß der Bekanntheit ist Kinderdijk gut besucht, viele Reisegruppen machen hierher einen Ausflug.

Streefkerk[Bearbeiten]

  • Die 3 Dorfkirche von Streefkerk ist ein großer, älterer Ziegelbau mit verziertem Turm.
  • Rund um Streefkerk stehen mehrere Windmühlen:
    • Die Mühle 4 De Liefde ist Galerieholländer und Kornmühle. Am ersten Samstag jedes Monats stellen hier Künstler aus der Region ihre Kunstwerke aus.
    • Die 5 Kleine Molen ist eine Kokerwindmühle und kann man nach vorheriger Absprache besichtigen.
    • Die 6 Oude Weteringmolen ist eine weitere Kokermühle, die auch auf Absprache besichtigt werden kann
    • Die 7 Broekmolen ist noch eine Kokerwindmühle, die samstags besichtigt werden kann

Groot-Ammers[Bearbeiten]

  • Rund um Groot-Ammers stehen fünf Windmühlen:
    • 8 De Jonge Sophia - Grundsegler zum Mahlen von Mehl, Besichtigungstermine werden auf der Website bekannt gegeben.
    • Die Kokerwindmühle 9 Graaflandse Molen kann man in der Regel besichtigen, wenn sie sich dreht.
    • Am selben Kanal wie die oben genannte steht auch die 10 Achterlandse Molen , eine weitere Kokermühle, die man auf Absprache besichtigen kann.

Nieuwpoort[Bearbeiten]

Nieuwpoort ist ein kleiner Festungsort am Lek, einem Arm des Rheines. Überall im Ort stehen historische, kleine Ziegelhäuschen. Umgeben ist er von einem Bollwerk in Form eines Deiches mit Wassergraben rundherum.

  • Das 11 Stadhuis steht am Ende des Buitenhavens, einer Gracht und an einem kleinen Platz. Es wurde um 1700 als Rathaus gebaut. Es besteht aus braunen Ziegeln und ist mit verschiedenen Wappen verziert. Auf dem Dach stehen eine Uhr und ein kleines Türmchen. Es überbrückt das Wasser, dass hier vom Buiten- in den Binnenhaven übergeht.
  • Südlich von Nieuwpoort steht zwischen mehreren Kanälen die schwarz gestrichene Kokerwindmühle 12 De Westermolen , die man besichtigen kann, wenn sie sich dreht.

Noordeloos[Bearbeiten]

Noordeloos ist ein nettes, kleines Dorf mit historischen Häusern, das an einem Kanal liegt, an den die Häuser und Terrassen direkt angrenzen. Spezielle Sehenswürdigkeiten gibt es jedoch nicht, sieht man einmal von den zwei Mühlen in der Nähe des Ortes ab, die man leider nicht besichtigen kann.

Arkel[Bearbeiten]

  • Die Holländerwindmühle 13 Jan van Arkel kann man am vierten Samstag des Monats von 13:00 bis 16:00 Uhr besichtigen.

Hoornaar[Bearbeiten]

  • Die Kokerwindmühle 14 Oudendijkse Molen kann man nach Absprache besichtigen.

Bleskensgraaf[Bearbeiten]

  • Drei Windmühlen finden sich in und um Bleskensgraaf:
    • Der Galerieholländer 15 De Vriendschap ist direkt an einem Kanal gelegen und kann sich bei drehenden Flügeln besichtigt werden.
    • 16 Hofwegensemolen heißt eine weitere Windmühle, die man nach telefonischer Absprache besichtigen kann.
    • Die Windmühle 17 De Middelmolen kann man am nationalen Windmühlentag und am Tag der offenen Monumente besichtigen.

Oud-Ablas[Bearbeiten]

  • Im Westen Oud-Ablas‘ stehen drei Windmühlen, von denen man aber nur zwei besichtigen kann:
    • In der Mühle 18 De Hoop - einem steinernen Galerieholländer - kann man montags, dienstags, freitags und samstags Mehl kaufen.
    • In der Nähe steht die 19 Wingerdse Molen , die man auf Absprache besichtigen kann.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Radtouren[Bearbeiten]

Die flache Gegend in Molenlanden ist gut für Radtouren geeignet. Man kann an Flüssen und Kanälen entlang fahren oder Ausflüge in die Orte der Gemeinde und des Umlandes machen.

Boot fahren[Bearbeiten]

Molenlanden liegt bereits im Rhein-Maas-Delta, so dass sich hier viele Gewässer zum Boot fahren finden. Nicht weit liegt der Nationalpark De Biesbosch, dessen Inseln und Feuchtgebiete man nur mit dem Boot erkunden kann.

Es gibt mehrere Yachthäfen in Molenlanden:

  • 1 Hafen Streefkerk
  • Der winzige 2 Hafen Nieuwpoort
  • Der 3 Hafen Rietveld liegt knapp nicht mehr auf dem Gemeindegebiet, aber in unmittelbarer Nähe zu Arkel.

Einkaufen[Bearbeiten]

Supermärkte gibt es in vielen Orten, ansonsten ist das Angebot größer in nahegelegenen Städten (siehe Ausflüge).

Souvinirs gibt es in Kinderdijk zuhauf.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die meisten Touristen sind Tagesgäste und haben ihre Unterkunft in einer der großen Städte der Randstad. Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten ist somit nicht grade vielfältig, es gibt aber mehrere Hotels und kleine Campingplätze.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.