Diskussion:Pfalz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Westpfalz[Bearbeiten]

  • Ich neige dazu, die Teile der Pfalz, die weder zur Rheinebene noch zum Pfälzerwald noch zur Übergangsregion zum Nahetal/Rheinhessen gehören, in einer Teilregion zusammenzufassen, mit der Bezeichnung "Nord- und Westpfalz" oder "Pfälzer Bergland und Westrich". Der Donnersberg sollte in dieser Region als Sonderlandschaft hervorgehoben werden.

Gibt es dazu Vorschläge zur Benennung der Region?.

  • Begründung: Ramstein-Miesenbach würde ich eher der Pfälzer Bergland zurechnen, nach dem Orts-Selbstverständnis zählen sie sich jedoch zum Westrich. Offenbar sind die Abgrenzungen sehr unpräzise und weder kulturell noch naturräumlich begründbar. (WV-de) Eifelyeti 23:09, 23. Nov. 2007 (CET)
Gute Frage . Also: Für den Donnersberg würde ich als Unterregion einen eigenen Artikel anlegen. Das macht auf jeden Fall Sinn. Touristisch wird er zumindest als eigene Region vermarktet. Politisch gibt es ja auch den Donnersbergkreis, der mit der touristischen Region weitgehend identisch ist. Mit dem Westrich kann ich leider nichts anfangen. Diese Bildungslücke werde ich aber gleich mit Hilfe der WP mal zu schließen versuchen. Kann leider noch nicht endgültig zum Vorschlag antworten. --(WV-de) celsius 00:10, 24. Nov. 2007 (CET).
  • Teile des Donnerbergkreises ragen in den Naturpark Pfälzerwald, z.B. Ramsen mit dem Eiswoog. Dieses Gebiet hat definitiv nichts mit dem Donnersberg zu tun.
  • Geografisch gehört der Donnersberg eher zum Pfälzer Bergland als zum Pfälzerwald. Die bedeutensten Städte der Region sind Kirchheimbolanden und Rockenhausen.
  • Im übrigen könnten Gebiete südlich der Nahe zum Pfälzer Bergland gerechnet werden. Es schließt also auch Teile des Landes Rheinland-Pfalz ein, die nicht zum historischen Gebiet der Pfalz gehören. Bedeutenste Städte könnten sein: Kirn, Lauterecken, Kusel
  • Der "Westrich" ist eine sehr uneindeutige Region. Er ist irgendwo zwischen dem Pfälzerwald und der Saar anzusiedeln. Ich neige dazu, Landstuhl noch dem Pfälzerwald zuschlagen; die Ostgrenze des Pfälzerwaldes wäre dann ungefähr die A 62 / B 270. Die wichtigste Stadt im Westrich wäre dann Zweibrücken.
  • Die gesamte Region Nord- und Westpfalz hat touristischen Aufholbedarf, denn sie befindet sich im Schatten von Pfälzerwald, Weinstraße und Nahe. Sie ist jedoch als Urlaubsregion geeignet Dank geringer Industrialisierung (zu Deutsch: man kann da eigentlich nichts anderes machen, als Urlaub). Gerade die Westpfalz und Nordpfalz außerhalb des Donnersberges sind für Radfahrer geeignet, weil die Steigungen weniger stark ausgeprägt sind, als im Pfälzerwald. Und es führen nur wenige stark befahrene Straßen durch das Gebiet; daher besteht Familieneignung. Mit Idar-Oberstein und Bad Kreuznach befinden sich auch attraktive Städte in der Nähe, die für Ausflüge geeignet sind. Auch Kaiserslautern und Pirmasens eignen sich als Ausflugsziele, wenn man seinen Urlaub in dieser Region verbringt.

Ich neige zu folgender Gliederung der Pfalz

  • Vorderpfalz
    • Deutsche Weinstraße als Sonderlandschaft
  • Pfälzerwald
  • Nord- und Westpfalz. In der Beschreibung wird dann deutlich gemacht, welche Region hier beschieben werden soll
    • Donnersberg als Sonderlandschaft
    • Weitere Teil-Regionen werden nur bei Bedarf angelgt. d.h. die Städte werden bei "Nord- und Westpfalz" eingeordnet, soweit sie nicht dem Donnersberg zugerechnet werden können.(WV-de) Eifelyeti 14:18, 25. Nov. 2007 (CET)
Am besten deinen Vorschlag umsetzen. Du bist der Pfalzexperte. Das der Eiswoog zum Donnersbergkreis gehört, wußte ich nicht. Es stimmt aber natürlich: Mit der Region "Donnersberg" hat das nichts zu tun. Der Eiswoog liegt im nördlichen Pfälzerwald. Gruss --(WV-de) celsius 15:26, 25. Nov. 2007 (CET)