Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Braubach

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Braubach - Schlankes Fachwerkhaus in engen Gassen.jpg
Braubach
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohner
3.044 (2015)
Höhe
72 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Rheinland-Pfalz
Reddot.svg
Braubach

Braubach ist eine sehenswertes Städtchen im Tal des Oberen Mittelrheins in der Nähe von Lahnstein im Bundesland Rheinland-Pfalz. Die einzig nicht zerstörte und gern besuchte Höhenburg "Marksburg" thront über der Stadt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Marksburg in der Stadt Braubach

Eckdaten der Stadtgeschichte[Bearbeiten]

Braubach mit Marksburg in der Topographia Hassiae von Matthäus Merian 1655.
  • Durch Kelten besiedeltes Gebiet um ca. 100 v. Chr.
  • Im 7. Jahrhundert n. Chr. wird der damalige Dorf urkundlich erstmals im Jahre 691 erwähnt.
  • 1231 wird die Marksburg gebaut, in dieser Zeit entsteht auch eine Ansiedlung durch Menschen unterhalb der Burg an der Stelle der heutige Altstadt.
  • 1276 erhält Braubach die Stadtrechte.
  • Mehrere Landesherren sind in Erscheinung.
  • Das Schloss Philippsburg wird von 1568 bis 1571 erbaut.

Anreise[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Rheinland-Pfalz
Braubach
Braubach
Entfernungen
Berlin604 km
Frankfurt am Main127 km
Köln129 km
Trier139 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Braubach verfügt über eigenen Bahnhof an der rechten Rheinstrecke, hier verkehrt die Linie RB 10 (Neuwied - Koblenz - Braubach - St. Goarshausen - Wiesbaden - Frankfurt-Höchst - Frankfurt Hbf) nach dem Rheinland-Pfalz-Takt täglich im Stundentakt. Aufgrund der Lage Braubachs im Rhein-Lahn-Kreis gilt der Tarif des Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). Am Bahnhof Braubach befindet sich zudem eine Bushaltestelle.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • In Richtung Rüdesheim gibt es nur einen nicht durchgängigen Radweg direkt neben der B42. Empfehlung: Mit der Fähre auf den linksrheinischen Rheinradweg wechseln.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die Autobahnen A3, A61, A48 sind etliche Kilometer entfernt. Nächste Abfahrt ist: „Koblenz-Nord“ auf der A48. Von Dort über die B9 und dann über die Koblenzer Südbrücke der B49 auf die rechtsrheinische B42 wechseln.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fahrpläne der Fähre zwischen St. Goar und St. Goarshausen:
vom 01. Januar bis zum 30. April: werktags von 06:00 - 21:00 Uhr, sonntags/feiertags von 08:00 bis 21:00 Uhr.
vom 01. Mai bis zum 30. September: werktags von 06:00 - 23:00 Uhr, sonntags/feiertags von 08:00 bis 23:00 Uhr.
vom 01. Oktober bis zum 31. Dezember: werktags von 06:00 - 21:00 Uhr, sonntags/feiertags von 08:00 bis 21:00 Uhr. Die Tarife werden berechnet für eine Fahrt, Vielfahrer können aber auch Wochen- bis Jahreskarten erwerben.
Weitere Angebote sowie Informationen auf Anfrage bei der Rheinfähregesellschaft.

Mobilität[Bearbeiten]

In der Stadt fahren öffentliche Busse regelmäßig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Die St. Barbarakirche, stammt aus dem Jahre 1276. Heute ist die Kirche ein evangelisches Gemeindezentrum, manchmal werden noch im Gebäude Gottesdienste gefeiert.
  • Das älteste Gotteshaus in der Stadt ist die St. Martinskirche, urkundlich schon um 1000 erwähnt, 1242 dem heiligen Martin geweiht. Von der Kirche aus hat man einen tollen Ausblick über den Rhein.

Burgen und Schlösser[Bearbeiten]

  • Die Marksburg, − Ticket- und Souvenirkasse der Burg. Tel.: +49 26 27 206, Fax: +49 26 27 88 66, E-Mail: . Die Geschichte der Marksburg beginnt mit seiner Erbauung im Jahre 1231. Die Burganlage befindet sich in 160 m Höhe ü. NN, ursprünglich diente sie zum Schutz und als Verwaltungsbehörde der Stadt Braubach. Glücklicherweise ist sie die einzig nie ernsthaft beschädigte sogenannte Höhenburg am Mittelrhein. Traumhaft ist das Panorama auf die Landschaft. Erlebniswert ist das Burgmuseum, der Kräutergarten oder der Rittersaal

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Das historische Obertor, es gehörte zum östlichsten Teil der Stadtmauer und diente als Kontrollstation zu der Handelsstraße Richtung Wiesbaden. Heute kann der Dachboden, der zu einer Sitzungssaal eingerichtet ist, von der Stadt gemietet werden.
  • Der Eck-Fritz wurde als Bauernschänke 1597 erbaut, heute noch werden Einheimische und Touristen in der Schankwirtschaft herzlichst bewirtet.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Das Kriegerdenkmal zu ehren der gefallenen Braubacher Soldaten in dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870-1871 sowie Erster Weltkrieg von 1914 bis 1918.

Parks[Bearbeiten]

  • Rosenanlage, auf der Rheinpromenade.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Radwandern nach Oberlahnstein, von dort weiter nach Koblenz oder an der Lahn entlang. Nach Kaub wird es direkt neben der Bundesstraße 42 ungemütlich.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Tal Total − Autofreier Sonntag im Mittelrheintal am 30. Juni 2013 von 9 - 17 Uhr.
  • Rhein in Flammen − Fantastische Großfeuerwerke und sehenswerte Schiffskonvois entlang am Rhein von Spay bis Koblenz/Ehrenbreitstein. Das Feier wird jährlich am zweiten Samstag im August ausgerichtet und findet natürlich auch in Braubach statt. Der nächste Termin ist am 11. August 2018.
  • Der Braubacher Weihnachtsmarkt wird ab dem zweiten Adventswochenende jeweils ab 14:00 Uhr geöffnet.
  • Winzerfest, erstmals 1992 gefeiert.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Weitere Ziele in der Umgebung sind:

  • Burg Lahneck in Oberlahnstein
  • Burg Liebenstein (Rheintal)
  • Burg Sterrenberg
  • Loreley bei St. Goarshausen
  • Schloss Martinsburg in Lahnstein
  • Schloss Stolzenfels auf der anderen Rheinseite

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.