Internet-web-browser.svg
Gewählt zum Ziel des Monats
Vollständiger Artikel

Prerow

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seebrücke Prerow
Ostseebad Prerow
Landkreis Vorpommern-Rügen
Einwohner 1.600
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Tourist-Info + 49 38 233 61 00
ostseebad-prerow.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Deutschland
Reddot.svg
Prerow

Das Ostseebad Prerow ist ein beliebter Badeort und ehemalige Künstlerkolonie auf dem Darß in Mecklenburg-Vorpommern.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Ostseebad Prerow gilt als eines der schönsten Ostseebäder auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Der Ort liegt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, der mit dem Prerow umgebenden Darßwald, den verschiedenen Küstenformen und der variantenreichen Boddenlandschaft Naturliebhabern die Möglichkeit bietet, ein breites Spektrum an Flora und Fauna zu entdecken. Auch das Natureum, eine Außenstelle des Deutschen Meeresmuseums am Leuchtturm Darßer Ort bereichert die Naturerlebnisse in und um Prerow.

Aktiven Urlaubern bieten die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in der Natur und am Strand und die Wassersportmöglichkeiten auf der Ostsee wie auf dem Prerower Strom und dem Bodden eine abwechslungsreiche Zeit, zumal Strandwanderungen und Fahrradtouren beinahe zum Standardprogramm eines Urlaubs in Prerow gehören. Aber auch Anhänger des ausgedehnten Strandlebens kommen am lebendigen Nordstrand und am urigen, naturbelassenen Weststrand auf ihre Kosten.

Das Fischerdorf Prerow kann von seinen Ursprüngen in der mittelalterlichen Hertesburg bis zum heutigen Badeort auf eine fast 1000jährige Geschichte zurückblicken. Seit dem 17. Jahrhundert war Prerow Schifffahrtszentrum, so existierten in den folgenden zwei Jahrhunderten drei Segelschiffwerften im Ort. Nach dem Niedergang der Segelschifffahrt wurde Prerow Bade- und Kurort, der auch zahlreiche Künstler unter anderem der expressionistischen Stilrichtung anzog.

Die Tradition des Badeortes blieb auch über die 40jährige DDR-Geschichte hinaus erhalten. Damals wie heute wird während der Hochsaison der feine Sandstrand Prerows von tausenden von Urlaubern bevölkert. Obwohl touristisch sehr gut erschlossen, hat sich Prerow im Ortskern teilweise seine Ursprünglichkeit erhalten können und bietet zumindest in der Nebensaison noch eine gewisse Beschaulichkeit.

Anreise[Bearbeiten]

Prerow aus der Luft

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Ostseeflughafen Stralsund-Barth ist ein bei Barth gelegener Regionalflughafen mit Verkehrszulassung, der aber derzeit nicht von Linienflügen angeflogen wird.

Der nächste regelmäßig im Linienverkehr bediente Flughafen ist Rostock Laage.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste regionale Bahnanschluss befindet sich in Barth. Die eingleisige Nebenbahnstrecke der Usedomer Bäderbahn führt von Barth weiter nach Velgast, wo Anschluss an den Fernverkehr Richtung Stralsund bzw. Rostock besteht. Auch im etwas weiter entfernten Ribnitz-Damgarten halten die ICs auf der Strecke Hamburg - Stralsund.

Die als Darßbahn bezeichnete Strecke führte bis zum 2. Weltkrieg von Velgast über Barth auf den Darß bis nach Prerow. Über eine seit langem diskutierte Wiederaufnahme der nach dem 2. Weltkrieg teilweise demontierten Verbindung Barth - Prerow ist noch nicht entschieden. Dafür müsste die Brücke über den Meinigenstrom wieder für den Bahnverkehr geöffnet und eine Lösung für den früheren Bahndamm gefunden werden, der inzwischen vom Ostseeküstenradweg genutzt wird. Die Gleise bis zur Meinigenbrücke sind indes noch vorhanden, so dass dieser Abschnitt ab Barth relativ einfach zu reaktivieren wäre.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die regionale Buslinie 210 verbindet Prerow sowohl mit Barth als auch mit Ribnitz-Damgarten, den nächstgelegenen Bahnhöfen.

Mit BerlinLinienBus besteht je nach Saison mehrfach wöchentlich eine Fernbusverbindung von Berlin (Haltestellen Ostbahnhof und ZOB am Funkturm) nach Prerow.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Rostock kommend fährt man für ca. 18 km auf der B 105 und biegt nach Gelbensande auf die L 21. Nach ca. 36 km gelangt man nun auf der sogenannten Bäderstraße u.a. über Wustrow, Ahrenshoop und Wieck nach Prerow.

Von Stralsund kommend fährt man für ca. 20 km über die B105 bis Kamin, dann ca. 10 km bis Barth und für weitere 20 km auf der L21 bis Prerow. Zwischen Barth und Prerow führt der Weg über den Meiningenstrom. Die Meiningenbrücke ist 2012 nur einspurig zu befahren, da der Verkehr über die alte Eisenbahnbrücke geleitet wird, während eine neue Straßenbrücke gebaut wird. Mit Wartezeiten ist daher zu rechnen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der 1 Prerower Hafen wird - anders als in früheren Zeiten - heute nur noch für Fahrgastsschiffe auf dem Bodden, genauer: auf dem Prerower Strom und dem Bodstedter Bodden genutzt.

  • MS River Star. Tel.: (0)3 82 34 239, E-Mail: . Geöffnet: Saison ab 15.03. Drei - vier Abfahrten täglich. Fahrtdauer ca. 2 h. Preis: Erw. 12 €, Ki. bis 12 J. 6 €. Die Rundfahrten mit dem originalgetreuen Mississippi-Dampfer gehen vom Prerower Hafen durch den Bodstedter Bodden und retour.
  • MS Ostseebad Prerow. Tel.: (0)38234 - 210, Fax: (0)38234 - 309903, E-Mail: . Geöffnet: Tägliche Abfahrten 10.30, 13.30 & 15.30 Uhr, Fahrtdauer ca. 2 h. Die Fahrt führt über den Prerower Strom und den Bodstedter Bodden bis zur Meiningenbrücke, dann retour.
Radweg neben der ehemaligen Darßbahn durch die Boddenwiesen.

Sportboote finden in dem Hafen (Zufahrtstiefe 2,5 m) auch 50 Gast-Liegeplätze. Kontakt: Hafenmeister, Krabbenort, 18375 Prerow. Tel.: +49 38 233 709 958.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Ostseeküsten-Radweg führt von Warnemünde (68 km) kommend durch Prerow. Nach einem kleinen Schlenker durch den Ort, der Radler auch bis kurz vor den Strand führt, geht es ortsauswärts auf dem Deich weiter Richtung Zingst (5 km).

Von Barth (Regionalbahnanschluss mit Fahrradmitnahme) kommend folgt man der Trasse der ehemaligen Darßbahn über die Brücke über den Meiningenstrom Richtung Zingst. Kurz vor Zingst in einem Wäldchen links auf kleinen gepflasterten Damm abbiegen. Bei dessen Ende am Campingplatz "Am Freesenbruch" nach links abbiegen und auf dem Radweg auf dem Deich noch etwa 5 km bis Prerow radeln (insgesamt 19 km ab Barth).

Mobilität[Bearbeiten]

Zu Fuß ist innerhalb von Prerow alles gut zu erreichen, auch wenn sich der Ort vom Boddenhafen bis zum Darßwald doch recht weitläufig zeigt.

Da viele umliegende Gebiete, so vor allem der Darßwald, für den PKW gesperrt sind, gibt es im Ort auch ein größeres und vor allem eher ungewöhnliches Netz an Transportmitteln:

  • Mehrere Anbieter von Kutschfahrten sorgen für eine gute Verbindung in den Darßwald und zum Leuchtturm Darßer Ort.
  • Darßbahn, Hafenstraße 21b, 18375 Prerow. Tel.: (0)3 82 33 60 081, Fax: (0)3 82 33 70 242.] - die beiden kleine Straßen-Lokomotiven Nele und Anna mit ihren bunten Waggons bedienen in den Sommermonaten eine feste Route zwischen dem Hafen am Prerow-Strom, der Tourist-Info am Gemeindeplatz und dem Hafen Darßer Ort. Einen Fahrplan findet man an der Tourist-Info und auf der Website, die Bahn hält an markierten Haltestellen.

Radfahren ist eine der wichtigsten Fortbewegungsarten in und um Prerow. Zahlreiche Fahrradverleiher haben sich mit einem guten Angebot darauf eingestellt, normalerweise kann man spontan vorbei gehen und Räder mieten. Bei besonderen Wünschen (Kinderanhänger, Tandems) ist eine Reservierung in der Hauptsaison möglicherweise angebracht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Seemannskirche Prerow
Seemannskirche
  • Die 1728 erbaute 1 Seemannskirche, die älteste Kirche auf dem Darß, besitzt eine Sammlung von Votivschiffen, die aus Dank von geretteten Seeleuten gespendet wurden.
  • Die 394 m lange 2 Seebrücke wurde erst 1993 gebaut. Tagsüber ein Ort zum Flanieren und Sonnenbaden, doch lohnt sich auch am Abend ein Spaziergang bis auf die Plattform am Ende der Seebrücke, von wo aus man die Sonne über der Nordspitze des Darß untergehen sehen kann.
  • Vor allem aber ist die Natur rund um Prerow eine der größten Sehenswürdigkeiten der Gemeinde:
    • der Darßwald mit den vielen Gewässern
    • der Weststrand mit den zahlreichen Windflüchtern
    • der Prerower Strom mit der vielfältigen Flora und Fauna der Boddenlandschaft

Aktivitäten[Bearbeiten]

Seebrücke von Osten gesehen
Nordstrand westlich der Seebrücke
  • Zwei Strände bieten in und um Prerow ausreichend Platz für alle Strandurlauber:
    • Der Nordstrand direkt am Ort wächst durch natürliche Sandablagerungen kontinuierlich weiter - und gilt mit seinem ungewöhnlich feinen, weißen Sand und seiner Breite von mehreren Kilometern schon jetzt als einer der schönsten Strände an der Ostseeküste. Die aus der DDR-Zeit stammende FKK-Tradition am Nordstrand hat sich bis heute erhalten.
    • Der Weststrand liegt am Darßwald und ist wesentlich ursprünglicher und rauer als der Nordstrand, und damit eher das Ziel von Ruhesuchenden denn von Fans quirligen Strandlebens. Von Prerow gelangt man per Rad, zu Fuß oder mit einer Kutsche an den Weststrand.
  • 2 Kulturkaten Kiek In, Waldstraße 24. Tel.: +49 38 233 61 00.. Kulturzentrum mit Kleinkunstbühne und Bibliothek.
  • Tai Chi und Qi Gong-Kurse werden im Hotel Gingko Mare angeboten.
  • Boddenrundfahrten kann man vom Hafen am Bodden aus unternehmen. Die Schiffe - moderne Flussschiffe, Barkassen und ein Raddampfer - fahren mehrfach täglich den Prerower Strom entlang.
  • Angeln ist sowohl an der Ostsee als auch im Bodden möglich.
  • Radfahren ist aufgrund der Sperrung vieler Gebieten rund um Prerow für den motorisierten Individualverkehr eine der naheliegendsten und vermutlich am häufigsten ausgeübten Aktivitäten. Leihräder gibt es zahlreich im Ort zu mieten.

Regelmäßige Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Am Abend des Ostersamstages wird am Strand neben der Seebrücke ein Osterfeuer entzündet.
  • Anfang August findet das Prerower Hafenfest statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Prerow bietet eine gute touristische Infrastruktur, so ist unter anderem durch einen täglich geöffneten Supermarkt und einige Bäckereien eine Versorgung mit Lebensmitteln auch am Wochenende problemlos möglich.

Küche[Bearbeiten]

Im Ortskern:

  • 1 Darsser Leuchtturm, Waldstraße 5a, 18375 Prerow. Tel.: +49 38 233 448.. Anders als der Name glauben machen mag, liegt dieses traditionelle Restaurant in der Ortsmitte gleich neben den Kino.

Direkt am Strand finden sich mehrere Restaurants und Imbisse:

Nachtleben[Bearbeiten]

Die kleine Kneipe, Strandstraße 12, 18375 Ostseebad Prerow. Tel.: (0)38233 60615. Geöffnet: Montag bis Samstag 17 Uhr bis 22 Uhr, Sonntags geschlossen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Unübersehbar ist in Prerow - wie eigentlich überall auf dem Darß - das große Angebot an Ferienwohnungen und -häusern, in kontinuierlich entstehenden Neubauten wie in alten, schön renovierten Gebäuden. In der Hauptsaison sollte man eine Wohnung besser vorbuchen. In der Nebensaison sind dank der hohen Dichte an Ferienwohnungen in vielen Straßen zahlreiche Schilder "Ferienwohnung frei" zu finden. Als klassischer Badeort bietet Prerow darüber hinaus jedoch auch zahlreiche Pensionen und Hotels unterschiedlicher Preisklassen.

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Regenbogen-Camp. Der Campingplatz liegt westlich von Prerow im Wald, nur 100 m vom Strand entfernt.

Mittel[Bearbeiten]

  • 3 Sternengucker, Schulstraße 15, 18375 Prerow. Tel.: +49 38 233 60 206. Apartmenthotel in der restaurierten Vornavigationsschule von 1848, in der die Schiffsjungen in die Grundlagen der Seefahrt und Navigation eingeführt wurden.
  • 4 Alter Bahnhof, Kirchenort 1, 18375 Prerow. Tel.: +49 38 233 70 70. Im alten Bahnhofsgebäude - dem Endhaltepunkt der früheren Darßbahn - findet man Zimmer, Wohnungen und Bungalows. Angeschlossenes Restaurant Zum Prellbock.

Gehoben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Das größte Sicherheitsrisiko für Urlauber stellen vermutlich die Kreuzottern dar, auf die man im Darßwald oder in den Dünengebieten treffen kann. Festes Schuhwerk und einige Verhaltensregeln minimieren dieses Risiko jedoch enorm. Auf den seltenen Notfall eines Schlangenbisses sind alle Ärzte der Region vorbereitet.

Für andere Notfälle kann die Polizeistation Prerow. Tel.: +49 (0) 38233 70930. kontaktiert werden.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Tourist-Informstion Prerow
  • In der 2 Kurverwaltung oder beim jeweiligen Gastgeber muss die Kurkarte der Region Fischland-Darß-Zingst erworben werden. Sie dient der Finanzierung der touristischen Infrastruktur und berechtigt zu kostenlosem Eintritt oder Nutzung oder zu Ermäßigungen in vielen Ausstellungen und Konzerten oder auch auf manchen Parkplätzen. Kosten pro Tag: Juni - Sept. 2 € pro Person (ermäßigt 1 €), in der restlichen Zeit 1 € pro Person (ermäßigt 0,50 €).
  • Mitnahme von Hunden: Hundebesitzer sollten beachten, dass im gesamten Gemeindegebiet - auch am Strand - Leinenzwang herrscht. Vom 01.10. bis 30.04. ist der gesamte Strand für Hunde freigegeben, vom 01.05. bis 30.09. sind spezielle Hundegebiete am Strand ausgewiesen: Zwischen den Strandzugängen 22 und 23 (Hohe Düne) am östlichen Ortsrand und westlich von Strandzugang 34 bis zum Regenbogencamp. Hundetüten gibt es kostenlos u.a. bei der Tourist-Information und bei den Parkplatzwärtern der Strandzugänge 19 bis 22.
  • Vorwahl von Prerow: +49 (0) 38233, Postleitzahl: 18375
  • 3 Postagentur in De fiene Laden, Bergstrasse 1, 18375 Prerow. Tel.: +49 38 233 70 476. Geöffnet: Hauptsaison Mo-Fr 9-19, Sa 9-18 Uhr, So 13-18 Uhr. Nebensaison Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr, So geschlossen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Leuchtturm Darßer Ort
  • Nach Ahrenshoop auf Spurensuche der früheren Künstlerkolonie.
  • In das Natureum. Tel.: +49 38 233 304. am Darßer Ort. Das Natureum ist eine Außenstelle des Deutschen Meeresmuseum in Stralsund. Hier werden den Besuchern mit dem Ostsee-Aquarium, zahlreichen Tierpräparaten und einem Blick vom 35 m hohen, in das Natureum integrierten Leuchtturm Darßer Ort die einzigartige Beschaffenheit und die Flora und Fauna der Darßer Landschaft anschaulich präsentiert. Ein Museumscafé ergänzt das Angebot.
  • Ein etwas weiter entferntes Ausflugsziel ist Stralsund mit seiner schönen Altstadt und dem Ozeaneum; und wer noch mehr Zeitreserven hat, fährt über die Brücke über den Strelasund hinüber nach Rügen.

Weblinks[Bearbeiten]


Vollständiger Artikel Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.