Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Pak Chong

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amphoe Pak Chong
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 192080 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Pak Chong (thailändisch: ปากช่อง, ausgesprochen bpàag chɔ̂ng) ist eine Bezirksstadt in der nordostthailändischen Provinz Nakhon Ratchasima. Pak Chong ist der südwestlichste, also Zentralthailand am nächsten gelegene Bezirk der Nordostregion, weshalb die Stadt den Beinamen „Tor zum Isan“ trägt. Die Stadt liegt am Rand des Nationalparks Khao Yai und ist von einer hügeligen Landschaft umgeben, die als die „Toskana Thailands“ beworben wird. Die Gegend ist ein beliebtes Ausflugsziel für Thailänder, besonders aus dem Großraum Bangkok und verfügt zum Beispiel über mehrere Golfresorts.

Hintergrund[Bearbeiten]

Pak Chong liegt genau am Übergang von Zentral- zu Nordostthailand. Das gleichnamige Amphoe (Bezirk oder Landkreis) ist das südwestlichste der Provinz Nakhon Ratchasima und damit der gesamten Nordostregion (thailändisch Isan). Somit ist Pak Chong die erste größere Stadt dieser Region, wenn man aus Bangkok kommt. „Tor zum Isan“ ist nicht nur ein sinnbildlicher Beiname, es wurde auch tatsächlich ein dekorativer Torbogen aufgestellt, der den Beginn dieses Landesteils markieren soll.

Die Nähe zum landschaftlich besonders schönen Nationalpark Khao Yai hat Pak Chong und Umgebung zu einem beliebten Ausflugs- und Tourismusgebiet, insbesondere für die Bangkoker Mittel- und Oberschicht gemacht. Passend zum Beinamen „Toskana Thailands“ wurden verschiedene europäisch bzw. westlich inspirierte Attraktionen geschaffen, die für Thailänder „exotisch“ anmuten, z. B. Weinberge, ein nachgebautes italienisches Dorf oder eine Erlebnis-Farm. Zudem gibt es in der Gegend mehrere Golf- und Country-Clubs.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Vom internationalen Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi (BKK) sind es rund 180 Kilometer nach Pak Chong, für die man mit dem Auto bei mäßiger Verkehrslage rund 2½ Stunden braucht.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Pak Chong

Der Bahnhof Pak Chong liegt an der Nordostlinie der thailändischen Eisenbahn (Bangkok–Nakhon Ratchasima). Je Richtung halten hier elf Züge am Tag.

Von Bangkok brauchen sie planmäßig zwischen gut drei (Special Express) und über vier Stunden (Rapid), zusätzlich sind Verspätungen einzukalkulieren, sodass auch Fahrzeiten von bis zu sechs Stunden nicht ungewöhnlich sind. In den Zügen der einfachsten Kategorie ist die Fahrt kostenlos, in der höchsten Zuggattung Special Express kostet sie 392 Baht (inkl. Mahlzeit), in der zweithöchsten (Express) 186–292 Baht. Unterwegs halten die Züge unter anderem auch in Ayutthaya und Saraburi.

In der Gegenrichtung dauert die Fahrt von Nakhon Ratchasima zwischen einer Stunde und 1:40 Std. und kostet maximal 351 Baht, im Express 168–251 Baht, im Ordinary ist sie wiederum kostenlos. Darüber hinaus gibt es auch Züge aus Ubon Ratchathani, Surin, Buri Ram, Nong Khai, Udon Thani und Khon Kaen (Stand Juli 2016; aktueller Fahrplan und Preise).

Der 1 Bahnhof befindet sich im Westen der Stadt, nur wenige hundert Meter von der Hauptstraße.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Entfernungen
Bangkok175 km
Ayutthaya115 km
Nakhon Ratchasima90 km
Saraburi65 km

Fast alle Busse von Bangkok in die Nordostregion kommen durch Pak Chong und viele davon halten hier auch. Somit fährt tagsüber ungefähr aller Viertelstunde ein Bus von Bangkoks nördlichem Busbahnhof Mo Chit nach Pak Chong, man kann einfach auf gut Glück zum Busbahnhof gehen und sich an den Schalter für den nächsten Bus verweisen lassen. Die Fahrt von Bangkok dauert rund drei Stunden, und kostet 146 Baht. Wenn ein Preis von über 200 Baht genannt wird, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Fahrkarte in die Provinzhauptstadt Nakhon Ratchasima, die man ablehnen sollte.

In Pak Chong gibt es verschiedene Bushalte, abhängig von der Transportgesellschaft und Wagenklasse (u. a. mitten im Stadtkern, 2 gegenüber dem Tae-Wa-Da Plaza an der Hirschstatue auf dem kleinen Kreisverkehr, manche sehen in den braun-gelb gefleckten Tieren auch Giraffen, die Ballons halten; oder am 3 Talat Khaek, einem größeren Markt mit 7-Eleven-Filiale). Das macht es etwas unübersichtlich, aber angesichts der hohen Dichte an Bussen ist es nicht so schlimm, wenn man an der falschen Station ist. Auf den nächsten Bus muss man nie lange warten. Frühzeitiges Kaufen der Rückfahrkarte lohnt sich daher nicht, besser bleibt man flexibel und kauft erst unmittelbar vor der Abfahrt ein Ticket für den nächsten Bus.

Alternativ kann man Minivans nehmen, die etwa jede Stunde (immer, wenn genug Fahrgäste beisammen sind) vom Siegesdenkmal (Victory Monument) in Bangkok abfahren. Sie sind schneller als die großen Busse, brauchen etwa 2½ Stunden. Der Fahrpreis beträgt 160 bis 180 Baht. Wo genau in Pak Chong man „herausgeworfen“ wird, ist nicht recht vorhersehbar.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Pak Chong liegt nur wenig abseits der großen Nationalstraße 2 (Thanon Mittraphap/„Straße der Freundschaft“) zwischen Bangkok und Nakhon Ratchasima. Die Straße Nr. 2422 (der alte Verlauf der Thanon Mittraphap, bevor eine Umgehungsstraße gebaut wurde) führt mitten durch Pak Chong, sie zweigt sowohl aus Richtung Bangkok als auch Nakhon Ratchasima von der heutigen Nationalstraße 2 ab. Pak Chong ist jeweils gut ausgeschildert. Von Bangkok nach Pak Chong sind es etwa 175 km, für die man bei mittlerem Verkehr 2½ Stunden braucht. Von Nakhon Ratchasima beträgt die Distanz 85 km (Fahrtzeit etwa 1:15 Std.)

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Pak Chong

Es gibt in Pak Chong nur wenige Taxis, die beiden einzigen Taxistände sind am Bahnhof und am Kreisverkehr mit der „Giraffenstatue“ vor dem Tae-Wa-Da Plaza. Insbesondere nach 19 Uhr ist es sehr schwer, noch einen Wagen zu bekommen. Innerhalb der Stadt kostet eine Fahrt etwa 100–150 Baht, zu Hotels und Resorts zwischen der Stadt und dem Khao-Yai-Nationalpark 200–300 Baht, zu Hotels unmittelbar am Nationalpark 400–500 Baht.

Daneben sind Songthaeos (umgebaute Transporter mit Sitzbänken auf der Ladefläche) das einzige öffentliche Verkehrsmittel. Sie fahren auch zum Nordeingang des Khao-Yai-Nationalparks, für 40 Baht. Abfahrtspunkt ist wiederum an der „Giraffenstatue“. Weiter in den Park hinein gibt es aber keine öffentlichen Verkehrsmittel und man ist auf Trampen angewiesen.

Eine günstige Alternative, um unabhängig zu sein, kann daher das Mieten eines Motorrollers sein.

  • 4 Thai Yen Co Ltd, 875 Thanon Mittraphap, Ecke Th. Thesaban 14 (an der Hauptstraße, 250 m vom Bahnhof bzw. 400 m vom Bushalt am „Giraffen“-Kreisverkehr). Geöffnet: Mo-Sa 8–17 Uhr. Preis: 300 Baht pro Tag.
Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Panorama der Hauptstraße von Pak Chong
Panorama der Hauptstraße von Pak Chong

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Großer weißer Budda am Wat Thep Phithak Punnaram

Die Stadt Pak Chong selbst bietet wenig sehenswertes. Sie ist in erster Linie Sprungbrett zum Khao-Yai-Nationalpark und zum umgebenden Ausflugsgebiet („thailändische Toskana“). Verschiedene Attraktionen befinden sich aber im Bezirk Pak Chong.

  • 1 Farm Chokchai. Tel.: (0)2-5322846 ext. 1411, (0)2-5322846 ext. 1412, (0)44-935628 ext. 116, (0)44-935628 ext. 142, Mobil: (0)89-9494631, (0)98-5138857, E-Mail: . 8 Hektar große „Erlebnis-Farm“, direkt an der Nationalstraße 2, etwa 11 km südwestlich von Pak Chong. Man kann Interessantes rund um die Rinderhaltung erfahren, Pferdeshows mit verkleideten „Cowboys“ ansehen; selbst Eiskrem herstellen, die hier produzierte Milch verkosten und – wenn man nach der Beschäftigung mit den lebenden Rindern keine Skrupel hat – im zugehörigen Steakhaus speisen. Außerdem (wie kann es bei einer Attraktion für thailändische Touristen anders sein) jede menge Möglichkeiten, Erinnerungsfotos zu schießen und Souvenirs zu kaufen. Geöffnet: Touren Di-Fr 10 und 14 Uhr, Sa-So und Feiertage 10–12 und 13—15 Uhr im 20-Minuten-Takt. Preis: Eintritt 300 Baht, Kinder 150 Baht.
  • 2 Bonanza Exotic Zoo, Bonanza Resort, 235 Mu 11, Th. Thanarat, T. Khanong Phra (20 km südlich von Pak Chong). Kleiner Zoo mit Alpakas, weißen Löwen, Kleinen Pandas, Orang-Utans, Zwergpferden und bunten Singvögeln u. a. Die meisten Tierarten können auch von Besuchern gefüttert werden.
  • 3 Palio Khaoyai, Th. Thanarat KM 17, Tambon Mu Si (am Nordrand des Khao-Yai-Nationalparks, 21 km südlich von Pak Chong). Für Thailänder exotischer, aber für Europäer etwas kitschig wirkender Nachbau eines toskanischen Dorfs. Das ganze ist in erster Linie eine Art Freilicht-Shoppingmall und beliebte Fotokulisse.
  • 4 Wat Thep Phithak Punnaram, Tambon Klang Dong (2,4 km abseits der Nationalstraße 2, Abzweig bei Klang Dong; 22 km südwestlich von Pak Chong). buddhistischer Tempel mit weithin sichtbarer, 45 Meter hoher weißer Buddhastatue, die auf einem Berghang thront und über eine Treppe mit 1250 Stufen erreicht werden kann.
  • 1 GranMonte Asoke Valley, Vineyard and Winery, 52 Moo 9, Phaya Yen (1 km abseits der Lokalstraße 1016 (Muak Lek–Mu Si), ausgeschildert; 28 km südöstlich von Pak Chong). Tel.: (0)44-009-543, (0)44-009-544, Mobil: (0)81-9008282, (0)80-6617555, E-Mail: . Weinberg und Weingut am Nordrand des Khao-Yai-Nationalparks. Der Cabernet Sauvignon/Syrah hat schon auf mehreren internationalen Weinmessen Goldmedaillen gewonnen. Auf dem Weingut gibt es auch ein Gästehaus.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Seilbahn im Thongsomboon Club

Golf[Bearbeiten]

  • Thongsomboon Club, 119 Mu 10, Th. Pak Chong–Hua Lam (4 km nordwestlich von Pak Chong). Freizeitpark mit Go-Kart, Sommerrodelbahn, Seilrutschen, Quad- und Buggyfahren, Luftpistole schießen, Zorbing (in einer Aufblaskugel einen Abhang hinunter rollen). Recht teuer, da jede Attraktion extra kostet.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Abendmarkt, entlang der Hauptstraße. Geöffnet: täglich ab 16 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Auf dem Abendmarkt gibt es zahlreiche Essensstände.

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein paar Bars und Kneipen rund um den Abendmarkt, teils mit Livemusik.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 At Home Hostel, 27 Soi 1 Th. Tesaban 16, Pak Chong. Tel.: (0)81-4906601, E-Mail: .At Home Hostel auf Facebook. Kleines, modern und funktional eingerichtetes Hostel (6 Zi.) mitten im Stadtkern von Pak Chong, nur 200 m vom Bushalt und 500 m vom Bahnhof entfernt. Nachtmarkt und Gaststätten in unmittelbarer Umgebung. Es gibt einen 4er- und 6er-Schlafsaal sowie private DZ. Alle mit AC, Schlafsäle mit sauberen Gemeinschaftsbädern, Schließfächern, Leselampen am Bett, DZ teils mit Gemeinschafts-, teils mit eigenem Bad, Balkon, Schreibtisch, Sat-TV. Kostenfreie Nutzung von Fahrrädern, Motorrad/-rollervermietung, WLAN inkl. Möglichkeit zum Wäsche waschen, Gepäckaufbewahrung. Sehr freundliche Gastgeber, die nützliche Auskünfte für Ausflüge und Besuch des Nationalparks geben können. Preis: Bett im Schlafsaal ab 300 THB, DZ ab 660 THB.
  • Bobbys Apartment and Jungle Tours, 291/6 Moo 18 Mittapab Rd., T. Pakchong A. Pakchong, Nakhonratchasima 30130. Tel.: +66 (0)44-328177, E-Mail: . Preis: Bett im 8er-Schlafsaal ab 100 THB, DZ ab 600 THB.
  • Greenleaf Guesthouse & Tour. Tel.: +66 (0)86-2523238, E-Mail: . 12 km südlich von Pak Chong, auf halbem Weg zum Eingang des Khao-Yai-Nationalparks Preis: THB 300.
  • 2 Phaiboon Resort (Frage nach der Richtung zu Charlize Bar. Die Payboon Apartments sind kurz davor auf der rechten Seite der Straße. Die Beschilderung ist leider nur in Thai. Biege hinter den beiden großen Open-Air-Restaurants, gegenüber einem Tempel auf einem Hügel ab.). Tel.: +66 (0)44-316692. Preis: Zimmer für 400–1500 THB.

Mittel[Bearbeiten]

  • Khaoyai Nature Life & Tours. ca. 15 km südlich von Pak Chong, auf halber Strecke zum Nordeingang des Khao-Yai-Nationalparks Preis: DZ ab 1668 THB.
  • Lilawalai Resort. 13 km südlich von Pak Chong Preis: DZ ab 1600 THB.
  • Sak Phu Duen Hotel. ca. 16 km südwestlich von Pak Chong, auf halbem Weg zum Eingang des Khao-Yai-Nationalparks Preis: DZ ab 1440 THB.
  • Watermill Resort. ca. 10 km südlich des Stadtkerns Preis: DZ ab 2200 THB.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Panorama Nationalpark Khao Yai
  • Die meisten Besucher dürften Pak Chong vor allem als Sprungbrett zum Nationalpark Khao Yai nutzen. Dessen Nordeingang ist 28 Kilometer in südlicher Richtung von Pak Chong entfernt. Dorthin kommt man am besten mit eigenem Wagen oder Motorrad (Fahrtzeit etwa eine halbe Stunde). Die Straße ist gut ausgebaut und hat einen breiten Seitenstreifen, sodass die Fahrt auch für ungeübte Motorradfahrer in Betracht kommt. Alternativ kann man ein Songthaeo (umgebaute Transporter mit Sitzbänken auf der Ladefläche) für 40 Baht pro Person nehmen, das einen aber nur bis zum Eingang des Parks bringt. Von dort muss man dann hoffen, von Autofahrern ins Innere des Nationalparks mitgenommen zu werden.
  • Ein Besuch von Pak Chong lässt sich auch gut mit einem Ausflug zum 50 km nordwestlich gelegenen Pa-Sak-Chonlasit-Stausee verbinden. Ein Übergang dorthin ist aber praktisch nur dann möglich, wenn man selbst motorisiert ist (Fahrtzeit knapp eine Stunde).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg