Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Obertraun

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Obertraun
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Obertraun ist eine Gemeinde in Oberösterreich, sie liegt in der Region Dachstein Salzkammergut.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Obere Traun im oberösterreichischen Stiftsurbarium Traunkirchen datiert auf das Jahr 1325 zurück. Doch erst seit 1920 ist Obertraun eine eigenständige Gemeinde und kein Ortsteil von Hallstatt mehr. Ursprünglich entstand eine Streusiedlung von Holzarbeitern und Köhler, die im Zuge des mittelalterlichen Salzbergbaues hier angesiedelt wurden. Die Salzgewinnung war ein wesentlicher Grund dafür, dass ein Großteil dieser Region 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Obertraun liegt auf 511 m Höhe am Hallstätter See. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 11,6 km, von West nach Ost 13,4 km. Die Gesamtfläche beträgt 88,4 km², 15,5 % der Fläche sind bewaldet.

Ponys im Herbst in Obertraun
Blick auf den Hirzkarsee in Obertraun

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Obertraun

Die Salzkammergut Bundesstraße B145 führt direkt durch Bad Goisern, es bieten sich also für die Anreise folgende Strecken an:

  1. Autobahn A1 aus Wien über Linz, Voralpenkreuz, Abfahrt Regau auf die B145 und über Gmunden und Bad Ischl
  2. Autobahn A1 aus München über Salzburg, Abfahrt Thalgau und über die B158 Hof bei Salzburg, Fuschl am See, Wolfgangsee, über die B145 Bad Ischl
  3. A9 aus Graz nach Liezen über die B145 Bad Mitterndorf und Bad Aussee

Mit dem Flugzeug Flughafen Salzburg (Entfernung ca. 65km) Flughafen Linz (Entfernung ca. 120km)

Mit der Bahn Salzkammergut Bahn (Strecke Attnang-Puchheim – Steinach-Irdning) Haltestellen in Obertraun: 1 Dachsteinhöhlen Bahnhof und 2 Koppenbrüller Bahnhof

Mobilität[Bearbeiten]

Es steht eine Bahnverbindung nach Stainach-Irdning und Attnang-Puchheim zur Verfügung, sowie die Postbuslinie 542. Außerdem sorgt ein Taxiunternehmen für die verkehrstechnische Nahversorgung

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Hauptsehenswürdigkeiten sind die Schauhöhlen im Dachsteinmassiv. Sie gehören zu den bekanntesten Naturdenkmälern in Österreich. Man erreicht sie per Seilbahn, die 2007 modernisiert bzw. komplett neu errichtet wurde.

  • 1 Talstation mit großem Parkplatz.
  • 2 Schönbergalm , erster Abschnitt der Seilbahnen zur Mittelstation, Naturpark auf 1400 m Höhe, Höhlenmuseum, Kletterparcours für Kinder, Restaurant. Anmeldung zu den Höhlenführungen.
  • 1 Rieseneishöhle. Der Eingang zur Rieseneishöhle liegt etwas oberhalb der Mittelstation und ist in knapp 20 Minuten zu erreichen. Zugang nur mit Führung, Dauer: ca. 45 Minuten. Gute Schuhe und wasserfeste Kleidung empfehlenswert. Innerhalb der Höhle gibt es bizarre Eisformationen, die von den Führern mit Phantasienamen wie Parsival oder Gralsburg bezeichnet werden. Meine eigene Phantasie hat mir andere Begriffe vorgegaukelt.
  • 2 Mammuthöhle Man erreicht den Eingang der Höhle von der Schönbergalm in ca. 20 Minuten und wartet dann auf einen Führer, Dauer der Führung: ca. 45 Minuten. Der Name der Höhle leitet sich von der Größe des Höhlensystems ab, es ist mit 62 erforschten Höhlenkilometern eine der größten europäischen Kalksteinhöhlen. Die Gänge sind manchmal recht schmal, dann wieder größer als ein U-Bahn-Schacht, oft tropft es von der Decke.
  • 3 Bergstation Dachstein Krippenstein zweiter Abschnitt der Seilbahnen auf ca. 2100 m Höhe. Auf dem Hochplateau gibt es
  • 3 Welterbespirale mit Panoramasicht, umgeben von einigen Relax-Liegen
  • 4 5 Fingers : eine Aussichtsplattform am Krippenstein, die 500m über dem Grund aus einer Felswand ragt.
  • 5 Heilbronner Kapelle, sie erinnert an das Unglück im Jahr 1954. Auch der Heilbronner Rundwanderweg zum Heilbronner Kreuz nehmen darauf Bezug.
  • 4 Talstation Gjaid-Alm , dritter Abschnitt der Seilbahnen hinunter auf ca. 1700 m Höhe

Talebene:

  • 6 Koppenbrüllerhöhle: die Koppenbrüllerhöhle ist eine wasserführende Tropfsteinhöhle im Tal, sie kann besichtigt werden und wird bereits 1820 in einem Reiseführer erwähnt.
  • Glücksplatz Koppenwinkel
  • 7 Pfarrkirche Obertraun
  • 8 Evang. Schul- und Bethaus
  • 9 Schloss Grub, in Privatbesitz.

Aktivitäten[Bearbeiten]

In der Rieseneishöhle
A-krippenstein-eish-01.jpg
In der Mammuthöhle
A-krippenstein-mammut-01.jpg

Obertraun bietet eine Vielzahl verschiedener Freizeitaktivitäten an: Im Sommer:

  • Wandern (zum Beispiel Heilbronnerrundwanderweg am Krippenstein, zum Däumel- oder Hirzkarsee, Nature Trail)
  • Mountainbiken (fast alle Forststraßen in Oberösterreich sind dafür freigegeben)
  • Klettern (der Seewandklettersteig ist einer der schwierigsten in Österreich)
  • Fischen
  • Paragleiten (vor allem vom Krippenstein aus)

Im Winter:

  • Skifahren/Snowboarden (das Skigebiet Freesports Arena Dachstein Krippenstein gilt als eines der besten Freeridegebiete des Landes)
  • Tourengehen (es stehen eine Vielzahl von ausgewiesenen Varianten zur Verfügung, etwa für Dachsteinüberquerungen)
  • Schneeschuhwandern (Firmen vor Ort bieten Leihausrüstung und auch geführte Touren)
  • Langlaufen (es gibt etwa 14 Kilometer gespurte Loipe, die Benützung ist Kostenlos)
  • Rodeln

Einkaufen[Bearbeiten]

In Obertraun befinden sich eine Filiale der Kette Nah und Frisch sowie eine Bäckerei, ein Sportgeschäft und eine Trafik.

Essen und Trinken[Bearbeiten]

In den Restaurants und Gasthöfen des Ortes werden bodenständige Hausmannskost, aber auch regionale und überregionale Spezialitäten angeboten.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Hallstättersee Schwimm-Marathon
  • Salzkammergut Mountainbike Trophy (größter Mountainbike-Marathon Österreichs - findet Mitte Juli statt)
  • Acrojam (ein Akrobatik Gleitschirmflugwettbewerb)
  • Wanderherbst (unter anderem geführte Wanderungen)

Unterkunft[Bearbeiten]

Krippenstein-Plateau
Bergstation

Obertraun hat etwa 75 Beherbergungsbetriebe in den verschiedensten Kategorien (Hotel, Pension, Gasthof, Privatzimmer, Ferienwohnung, Jugendherberge, Gästehäuser und Hütten am Krippenstein)

Gesundheit[Bearbeiten]

In Obertraun gibt es eine praktische Ärztin mit Hausapotheke, das nächste Krankenhaus befindet sich in Bad Ischl (etwa 24km entfernt)

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Tourismusbüro Obertraun, Obertraun 180. Tel.: +43 59 509 540.
  • Im Sommer steht beim Seecafe für Kaffeehausbesucher Gratis-Wlan zur Verfügung. Vor dem Gemeindeamt beim Bahnhof Obertraun – Dachsteinhöhlen und beim Bundessport- und Freizeitzentrum befinden sich öffentliche Telefonzellen.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • UNESCO Welterbeort Hallstatt (Salzwelten/Salzbergwerk Hallstatt, Museum Hallstatt, Beinhaus, historischer Ortskern)
  • Gosau am Dachstein (Löckernmoos, Zwieselalm, Skiregion Dachstein West)
  • Bad Goisern am Hallstättersee (HAND.WERK.HAUS, Chorinskyklause, Heimat- und Landlermuseum, Kalmooskirche)
  • Kaiserstadt Bad Ischl (Kaiservilla, Leharvilla, KuK Konditorei Zauner)
  • Wolfgangsee(St. Wolfgang, St. Gilgen, Strobl)
  • Ausseerland (Altaussee, Bad Aussee, Grundlsee, Toplitzsee)

Weblinks[Bearbeiten]

Ferienregion Dachstein Salzkammergut - offizielle Seite

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.